• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      02.05.2013 17:17 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      der_era
      am 06. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei denen Hackts doch oder?
      Ich kann in 2 Monaten meine 50mbit Leitung kündigen, und genau das werde ich auch tun...
      Kann man doch keinem normalen Menschen erklären...
      Melvith
      am 04. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich kann in drei Monaten kündigen das werde ich auch tun. Mir wurde anfangs versprochen 16 Mbit Leitung würde gehen alles kein Problem nach über 1 1/2 Jahren habe ich die erst bekommen! Dann wollte ich Kündigen dann hat jemand von Berlin angerufen und gemeint:" haha Sie haben doch Still und Leise akzeptiert. Der Service und die Leistung von denen ist absolut überteuert. Ich habe jetzt 1 1/2 Jahre für weniger Leistung und fast das doppelte gezahlt, verarschen kann ich mich selber.
      Ich gehe nie wieder zur Telekom soviel Ärger hatte ich mit keinem Anbieter bis jetzt.
      Wynn
      am 04. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nicht vergessen kündigung schriftlich im telekom shop abstemplen und unterschreiben lassen mit datum oder per einschreiben eigenhändig ansonsten ist es zufällig deine kündigung verloren gegangen und jeder tarif hat andere kündigungsfrist ich würde lieber rechtzeitig kündigen als wenn die sagen haben ihre kündigung leider zu spät bekommen
      oOTeASyOo
      am 03. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bin seit fast 10 Jahren Kunde bei der Drosselcom, habe unzählige telefonische "Sicherheitspakete"-Angebote hinter mir und bekomm sie immer noch. Wir haben in Deutschland übermäßige Backbone-Überkapazitäten und trotzdem wollen sie als einziges westliches Industrieland wieder einen volumenbasierten Internetzugang einführen. Die Drosselung ist ein riesiger Rückschritt und tritt wegen den "Partnerverträgen"die Netzneutralität mit Füssen. Gestern bekam ich einen Anruf... meine Leitungen sind Upgegraded worden und bei mir waere jetzt 16Mbit verfügbar. Habe das Angebot abgelehnt. (Die Rufen eh in ein paar Tagen wieder an) Auf den Tcom Seiten konnte die "DSL-Überprüfung" übrigens dies nicht feststellen. So eine Verarsche!!!! Sobald ich ein passendes DSL-Angebot gefunden habe, bin ich schneller dort gekündigt, als Sie D-r-o-s-s-e-l-u-n-g schreiben koennen!!!
      oOTeASyOo
      am 04. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Nexilein In diesem Kontex ging es um den vorherrschenden Vertragsabschluss im Festnetz. Hätte ich beifügen sollen.

      Das Herr Obermann Ihnen 2018 keinen klassischen Flatrate Vertrag
      in egal welcher Geldhöhe anbieten wird, halte ich für vollkommen klar!
      Nexilein
      am 03. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wir haben in Deutschland übermäßige Backbone-Überkapazitäten und trotzdem wollen sie als einziges westliches Industrieland wieder einen volumenbasierten Internetzugang einführen."

      Es ist ja nicht so, dass Volumen-basierte Zugänge ausgestorben wären. Außerdem ist heute noch vollkommen unklar ob die klassisches Flatrate wirklich abgeschafft wird, oder ob sie einfach nur teurer wird.

      Thonald1
      am 03. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
      raktor321
      am 03. Mai 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      hoffentlich ist die telekom bald geschichte.
      teroa
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      die telekom schaufelt sich ihr eigenes grab..aber wenn se meinen..
      die bekommen aktuell eh von allen seite eine volle breitseite...
      Zucchabar
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Surfer der Welt, vereinigt euch!
      rebelknight
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und wenn man schon all-ip hat?
      Thonald1
      am 03. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann wehrt man sich trotzdem dagegen weil es sonst irgendwann JEDEN treffen wird!
      Dagonzo
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Schon wieder dieses Video das nichts aussagt und so absolut nicht stimmt. Irgendwie scheinen die richtig vernarrt zu sein, was die da verzappt haben. Unmöglich.....(milde ausgedrückt)
      Stancer
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Masse wirds eh nicht interessieren und wird brav weiter die Rechnung bei der Telekom bezahlen, viele sind auch einfach zu faul sich nach anderen Anbietern umzuschauen (ähnlich wie beim Strom).

      Ich sehe aber regionale Anbieter mit eigenen Netzen dadurch stark im kommen.

      Die Frage ist wie nun Provider reagieren, die die Telekom-Leitungen gepachtet haben. Die können mit ordentlich Zuwachs bei den jungen Leuten rechnen, wenn sie Flatrates ohne Limit anbieten.

      Kann mir auch nicht vorstellen, das die Telekom dies auf Dauer durchhalten kann. Älteren kann man solch einen Drosselvertrag sicher problemlos aufschwatzen, für die reichen normal auch 75GB dicke aber welcher junge Mensch, der sich auch nur Ansatzweise mit Internet und Computern auskennt lässt sich solch einen Vertrag aufschwatzen ?
      Dagonzo
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für jemanden der nur telefoniert, wird sich auch nichts ändern. Alles was du brauchst wäre ein IP-Telefon und das nutzt du genau so wie jedes andere. Und eventuell ist solch an Anschluss dann sogar günstiger.
      Arrclyde
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das hoffe ich einfach nicht. Ich kenne einen älteren Herren (an die 80) der seinen Telefonanschluss tatsächlich nur zum Telefonieren braucht weil er mit Internet nichts am Hut hat (lern ich auch nicht mehr, und brauch ich auch nicht solange ich alles wichtige über euch machen kann).

      Stell dir mal vor, der wechselt aus Prinzip demnächst den Anbieter, nur weil er keine Lust hat einen solchen "Verein" finanziell zu unterstützen.
      DAS nenn ich mal Solidarität.
      Nexilein
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Kann mir auch nicht vorstellen, das die Telekom dies auf Dauer durchhalten kann. Älteren kann man solch einen Drosselvertrag sicher problemlos aufschwatzen, für die reichen normal auch 75GB dicke aber welcher junge Mensch, der sich auch nur Ansatzweise mit Internet und Computern auskennt lässt sich solch einen Vertrag aufschwatzen ? "


      siehe Artikel:
      ZITAT:
      ""Wer weiß, wie die Datengrenzen 2018 aussehen werden? Wir leben in einer sehr dynamischen Branche", wird Telekom-Chef Niek Jan van Damme von Die Welt zitiert. "Ich gehe diesen Versuch, den Status quo auf 2018 anzuwenden, nicht mit. In fünf Jahren, wenn wir das alte Netz abschalten wollen, werden wir in einer Internetwelt mit höheren Zugangsgeschwindigkeiten, neuen Partnerschaften, neuen Geschäftsmodellen, neuen Tarifen leben", so van Damme"
      Dagonzo
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Frage ist wie nun Provider reagieren, die die Telekom-Leitungen gepachtet haben. Die können mit ordentlich Zuwachs bei den jungen Leuten rechnen, wenn sie Flatrates ohne Limit anbieten."

      Glaubst du wirklich, dass sie ihre teilweise Dumpingpreise dann noch halten können? Die werden auch mehr dafür zahlen müssen und das wahrscheinlich nicht zu knapp. Und wenn es dann zur Primetime wieder zu Engpässen kommt, wie es bei vielen Nutzern anderer Provider heute auch schon der Fall ist, weil sie zu wenig Bandbreite gekauft haben, dann sind sie die Kunden auch ganz schnell wieder los.
      Davon abgesehen geht der Trend sowieso, gerade bei der jungen/jüngeren Generation immer mehr zur mobilen Internetnutzung. Wenn der Trend sich so fortsetzt, dann sind das 2016 deutlich weniger Festnetznutzer als heute. Nicht umsonst bricht der PC-Markt seit mehr als einem Jahr deutlich ein und die Talfahrt geht immer noch deutlich weiter.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1068105
Deutsche Telekom
Telekom: Drosselung soll bis 2018 alle DSL-Kunden betreffen
Laut einem Bericht der Zeitung Die Welt wollen die Verantwortlichen der Telekom bis 2018 alle Kunden drosseln - das hängt mit der Umstellung der Technik auf All-IP zusammen. Dafür müssen die neuen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden und zwar auch von Bestandskunden. Ob es dann bei den bislang angekündigten Obergrenzen bleibt, steht noch nicht fest.
http://www.buffed.de/Deutsche-Telekom-Firma-17562/News/Telekom-Drosselung-soll-bis-2018-alle-DSL-Kunden-betreffen-1068105/
02.05.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/Deutsche_Telekom_Logo.jpg
telekom
news