• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Catguy
      26.04.2013 13:15 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Brother Marine
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man schaue sich nur mal den Mobilfunkbereich an, wo solche Praktiken Gang und Gäbe sind. Auch da mit der Begründung die UMTS Masten könnten das Datenaufkommen nicht stemmen und Vielnutzer würden Wenignutzern das Wasser abgraben. Man wolle eine Gleichberechtigung der Kunden. Also schon da hetzte man Verbraucher gegeneinander auf. Nun im Festnetz die selbe Masche. Und wenn User später anrufen, weil die 75GB geknackt wurden werden ihnen auch die ach so tollen Geschichten aufgetischt werden wie in der News beschrieben.
      ZAM
      am 26. April 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      IceWolf316
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kann zwar verstehen, das bei dem Thema manch einem der Kragen platz, aber höflichkeit und vorallem korrekter Umgang miteinander sollte man IMMER haben. Schlimm das hier sooft eingegriffen werden muss.

      Das wollte ich nur mal los werden.
      kongderking
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Wie gut das ich bei Unitymedia bin da bin ich weit weg von der Telekom!
      IceWolf316
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gut das ich gerad zu Unity gehe
      Ectheltawar
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Feiner Zug der Telekom, ein solcher Schritt hätte schon vor Jahren geschehen müssen um wieder etwas Fairness in den Markt zu bringen. Was viele bei der ganzen Diskussion vergessen ist, das aktuell viele Geld für etwas bezahlen, das sie überhaupt nicht erhalten. Die meisten aktuellen Internettarife für DSL sind doch aktuell so geregelt das man für eine Leitung bezahlt die dann bis zu XY an Geschwindigkeit verspricht. Dummerweise gibt es auch heute noch Leute die das gar nicht nutzen können. Manch einer bekommt noch nichtmal eine 2k-Leitung geboten, zahlt aber das gleiche wie jemand mit 20k-Leitung.

      Jeder Schritt das ganze wieder Fairer zu gestallten, wird von mir also begrüßt. Wer meint er müßte im Monat 600GB Daten ziehen, soll gefälligst auch dafür bezahlen. Es kann nicht angehen das manch einer aufgrund mickriger Leitung gar nicht in der Lage ist solche Datenvolumen zu erreichen, monatlich aber genau den gleichen Grundbetrag bezahlt.

      Mag für all jene die ihre tollen und superschnellen Leitungen haben nicht nachvollziehbar sein, aber jeder der mit einer langsamen Leitung leben muß, wird verstehen das es schon lange nicht mehr Fair zugeht auf dem Markt. Im Grunde erwarte ich nicht das durch diese Aktion der Netzausbau schneller voran geht auf dem Land, aber zumindest wird unterbunden das diese Leute das gleiche zahlen, wie Leute mit schnellen Leitungen.
      Little-Zero
      am 28. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin bei Unitymedia und hab eine 100MBit-Leitung, diese verspricht theoretisch 12.5mb/sek download und ich kriege zu jeder Zeit meine 12.5mb/sek. Wenn du einen Router angeschlossen hast, der nur bis zu 16mbit geht, aber du ne 100mbit leitung hast, brauchste dich net wundern das du keine 100mbit kriegst.

      Mit Fairness hat das wenig zu tun und es ist völlig egal wieviel die Leute laden! Die Bandbreite ist wie eine mehrspurige autobahn, jeder user hat einen Streifen. Wenn die autobahn nur 100.000 Streifen hat, aber 110.000 User gleichzeitig online sind und exakt die selbe strecke nutzen, dann kommt es zum Engpass. Aber wie oft passiert es, dass so viele User die selbe strecke nutzen ? ich bin an ort x und du bist an ort y und wir gehen beide auf amazon, die strecke BIS amazon hat jeder für sich und die bahnen werden net benutzt, aber sobald man "willkommen bei amazon" schild passiert ist man auf der autobahn von amazon. Wenn jetzt 1000 Leute gleichzeitig auf amazon zugreifen, aber alle von unterschiedlichen standorten, dann können nur die Amazon-server ausgelastet werden aber die internetleitungen der einzelnen nutze sind immer noch "solo auf einer 10spurigen autobahn" unterwegs.

      Man kann es nicht so simpel erklären, zumindest fällt mir kein gutes Beispiel dazu ein.

      Telokoms argument ist einfach frei erfunden und soll ihren schritt rechtfertigen. Und wenn experten sagen, das in deutschland gigantische überkapazitäten herrschen, sagt es schon alles.
      teroa
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also 1 heißt es immer BIS ZU XXXXX kb..

      ick wohn inna haupstadt und trotzdem ist auf basis von telefonleitung bei mir auch nur 16k möglich aber hab ja gott sei dank noch die möglichkeit über fehsehbuchse daher hab ich hab 64k und zahl das gleiche wie als wenn ich ne 16er telkomm leitung hätte..

      und 75 gb sind in heutigen zeiten nix und vor allen nicht in zeitalter den digitalen downloads über orgins,steam und uplay..
      telokom wird schon sehn was ihnen das einbringen wird..

      und vor allen was können die leute mit schnellen leitungen dafür das du ne langsamme leitung @echeltawar..beschwer dich bei deinem anbieter das die nix ausbauen...
      punkten1304
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      haha ich glaube ich lach gleich los. Sry, aber man könnte sich ja auch bevor man blind nen Angebot kauft n bissl schlaumachen, WAS denn überhaupt bei einem ankommt an leistung. Da gibs ettliche Mittel und Wege. Wer also viel mehr für etwas bezahlt als es wert ist, is iwo auch selber, aufgrund schlechter recherchen, schuld. Und wie im Artikel(und das glaube ich ihm, denn das hab ich des öfteren, von versch. quellen gelesen) gesagt wurde,..wir haben massig Reserven. Die wollen den "ahnungslosen" Usern nur irgendeine fadenscheinige Erklärung auftischen und ende. Bei dem was mitlerweile alles an datenmengen durch inet saust, ist ein Volumentarif einfach rückständig. Vorallem das was die da machen wollen. Man holt sich doch keine 100Mbit Leitung um WoW zu zocken oder Youtube zu schaun. Die holt man sich in erster Linie, weil man ordnetlich Daten saugt. Mit 100mbit is das Volumen sehr fix erreicht und wusch, nach ner Woche unter umständen, schaut der 100Mbit user mit 1Mbit in die Röhre. man is das FAIR! Wenn man nach Fairness sucht, dann ist man bei der Telekom eh fast immer an der falschen Adresse.
      Churchak
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      @Ecthelawar
      Was du schreibst ist für mich durchaus nachvollziehbar,ist aber leider auch seltsam schizophren.
      Einerseids beschwerst du dich(zurecht)das wenn du die 6000 kbit Leitung buchst und nur 2000 kbit ankommen,anderseids scheinst du es aber iO zu finden wenn du für 75 Gig Datenvolumen zahlst,du aber (dank scheiss Leitungen) nur 3 Gig vollbekommst.
      Irgedenwie läuft das unterm Strich,in meinen Augen,auf blankes "was ich nicht haben kann soll auch kein anderer bekommen" hinaus.

      Du solltest dich lieber darüber beschweren das du für die Netzbetreiber ein Kunde 2. Klasse bist.Also du und die Bewohner in deiner Umgebung es für die Netzbetreiber einfach nicht wert sind eine bessere Netzanbingung zu bekommen.
      IceWolf316
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Ecthelawar:

      Weil du nicht für etwas zahlen willst, das du technisch nicht erreichen Kannst (was natürlich völlig verständlich ist), sollen jetzt Leute die das technisch schaffen in die röhre schauen?

      Meinst du nicht das das etwas... eigensinnig ist?

      Fair sieht nämlich anders aus. Fair wäre es wenn die Telekom entweder endlich das Netz flächendeckend ausbauen würde, statt ihren Oberen zig 10k Boni rauszuhauen, oder Kunden, wie dir, endlich vernünftige Tarife anbieten.

      Du hast natürlich recht, es geht nicht an, das du das selbe zahlst wie einer der die vollen 6k kriegt. Das ist abzocke ohne frage. Aber die einzig sinnvolle Lösung zu diesem Problem ist doch defacto, das die Telekom auch kleinere Tarife anbieten muss. Dadurch würden die aber weniger einnehmen, als dadurch jetzt für alle die Geschwindigkeit zu drosseln. Dann kriegen die DEINE Kohle für eine Leistung, die du immer noch nicht kriegst, plus das Geld für die Leute die das Volumen überschreiten. Im endeffekt wirst DU und alle anderen einfach nur über den Tisch gezogen, nicht mehr und nicht weniger.
      Ectheltawar
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Gilion
      Man kann sich alles so legen wie mal will, in meinem Fall ist es aber so das dem einen Kunden das besser Angebot gar nicht zugänglich ist. Da kann man vergleichen wie man will, man zahlt immer mehr für weniger.

      @Churchak
      Vodafon kenne ich, mag zwar theoretisch nett sein das ihr kleinstes Paket bei 6k endet, da ich den Verein jedoch hier eine Zeit lang hatte, weiß ich das davon maximal 1,5 hier ankommen. Was ist also mit den restlichen 4,5, die ich bezahle, aber nicht bekomme.

      Nochmal, auch wenn einige das nicht verstehen wollen. Das über die Geschwindigkeit zu Regeln ist einfach sehr schwierig. Städte haben nunmal schnellere Leitungen und das ist auch OK. Das sich hier was ändert glaube ich nicht. Trotz allem mag ich auch nicht für etwas zahlen das ich gar nicht benutze (in dem Fall benutzen kann, ich würde für 6k sogar 20€ mehr im Monat zahlen). Der einfachste Weg ist also das ganze über das Volumen zu regeln. Wer schnelleres Internet hat, wird vermutlich auch mehr runterladen, einfach weil er es kann. Bei meiner Leitung bedeuten schon die 75GB Volumen im kleinsten Paket das ich fast NonStop laden müsste.

      Auch wird überschatzt was 75GB sind, hab hier noch eine Rechnung bezüglich WoW und Volumen, bei 2 Stunden täglichem spielen kommt man wenn überhaupt auf maximal 1GB. Selbst wenn man noch einen Monat Patches, usw dazurechnet kratz das höchstens an den 75GB. Das ist also schon gar nicht so wenig. Die schnelleren Tarife haben aber auch direkt 200-400GB freies Volumen. Womit reizt man die den nun genau aus? Jemand der das Geld hat sich jeden Tag 2 Filme in HD legal zu streamen, den wird es auch nicht jucken das es dann etwas teurer wird....
      Churchak
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Warum zahlt jemand mit gerade mal 1-2k DSL, das gleiche wie jemand mit 20k DSL? Ist das wirklich fair?"


      Ka wie das bei der Telekom läuft(bin nun aber auch zu faul da extra Angebote zu wälzen).Bei Vodafone bezahl ich für ne 6000 kbit Leitung ~10 € weniger als für ne 16000 kbit.Sprich für mehr Leistung zahlt man auch mehr.
      Dein Argument greift also nicht so richtig so will mir scheinen.

      Gilion
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde deinen Vergleich mit der Bäckerei irgendwie putzig. Dabei machst du allerdings einen gravierenden Denkfehler, denn derjenige der für 50 Cent 20 Brötchen bekommt, hat einfach nur das bessere Angebot genommen wärend der andere sich in seiner offensichtlich naiven Dummheit über den Tisch hat ziehen lassen... Fakt ist hierbei das der "Dumme" sich selbst bestaft, da er offenbar das erstbeste Angebot geschluckt hat.
      Ectheltawar
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hab nicht damit gerechnet das durch diese Aktion der Netzausbau vorangetrieben wird, aber ich sehe nicht ein schnelleres Internet zu finanzieren, ohne es selbst nutzen zu können. Die aktuelle Situation ist leider so das nicht jeder das gleiche für sein Geld erhält. Bis zu einem gewissen Grad ist das zu vertreten, aber leider ist diese Kluft in den letzten Jahren immer größer geworden. Warum zahlt jemand mit gerade mal 1-2k DSL, das gleiche wie jemand mit 20k DSL? Ist das wirklich fair?

      Das die Drosselung die wenigsten MMO-Spieler betrifft mit normalen Spielzeiten, bzw auch die meisten anderen normalen Internetnutzer wird hier schlichtweg gerne runtergespielt. Den einzigen den die Änderungen wirklich treffen, sind jene die unheimlich viel aus dem Netz ziehen. Was ist also so falsch daran das jemand der mehr zieht, auch mehr zahlt? Eigentlich ein recht natürlicher Vorgang, der aber einige hier zu überfordern scheint.

      Wie würdet ihr reagieren wenn ihr beim Bäcker steht, zahlt eure 50 Cent und bekommt dafür 2 Brötchen, während direkt neben euch jemand reinkommt, 50 Cent hinlegt und dafür 20 Brötchen bekommt. Sicherlich eine erfreuliche Situation für jeden, stellt aber auch leider den aktuellen Zustand im Inet-Bereich dar.
      Churchak
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Was du nicht zu verstehn scheinst ist das deine kleine Leitung durch die Aktion nicht besser oder gar billiger wird oder bei dir hinter den sieben Bergen etwa gar ausgebaut wird.Sprich du wirst dann immer noch voller Neid richtung Stadt schauen und den Daten beim reintröpfeln zuschauen.
      Der einzige der durch die Aktion Vorteile haben wird,ist die Telekom und deren Anleger,welche dank Minimalaufwand grössere Gewinne generieren.
      Xarran
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Andererseits würde die Telekom nicht einmal über eine solche Idee nachdenken, wenn die Firmenbosse nicht zu
      100% sicher wären, dass der durchschnittliche Endkunde in seiner Dummheit trotzdem Kunde bleibt, sich möglicherweise kurz beschwert, um dann im Anschluß trotzdem brav jeden Aufschlag zu tragen.

      Man kann der Telekom kaum verübeln, das Maximum aus seinem Kundenstamm herauszuschütteln. Dumm ist nicht die Idee, sondern der Kunde
      punkten1304
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      so true so true...köntne glatt heulen. Bin zwar bei Vodafone und erstmal betriffts eh wenn dann neukunden(auch bei voda, wenns denn dann mal da kommt[denk ich]), aber trotzdem. Die Entwicklung ist einfach lächerlich/Beängstigend
      Pallas
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      wie immer in deutschland geht alles nur ums geld
      der telekom reicht das wohl nicht und so versuchen die das mit den drosselungen rein zu holen.
      wer mehr will der muss mehr zahlen so einfach ist das.

      das selbe damals mit den führerschein der klasse 3 der bis 7,5t ermöglichte. nun muss wer das benötigt jeder was drauf legen. schlechter oder besser fahren tut dennoch keiner.

      sollte das mit der drosselung durchkommen hoffe ich das andere anbieter nicht nachziehen damit die telekom das schnell zurückzieht wegen kundenschwund.

      deutsches land = freies land wo alles was wir machen dürfen vorgeschrieben wird.
      ich warte noch auf den sauerstoff-steuersatz damit wir atmen können.
      Churchak
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Problem ist leider das das viele halt nicht können.
      Deutschland ist,was den Netzausbau angeht, ein Internnet-Entwickungsland.Nen Kumpel ist vor nem Jahr an den Rand unserer Heimatstadt (~300k Einwohner) gezogen und hatte dann die Wahl zwichen Telekom oder ähm Telekom als Anbieter zu wählen.Und genau das ist der Grund warum sich die Telekom das rausnehmen kann und wahrscheinlich auch damit durchkommt.
      Churchak
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das die Argumente von grossen Konzernen,warum sie etwas teurer machen,meist an den Haaren herbei gezogen sind ist doch nix neues. Letztes Jahr haben die Energie Riesen ja auch erzählt das es mit der Abschaltung der Atomkraftwerke in Deutschland quasi duster wird,da nicht mehr genügend Energie produziert werden kann.Und siehe da trotz Abschaltung werden riesige Mengen an Energieüberschüssen ins Ausland verkauft.
      Es geht bei dem ganzen Kaspertheater nur um eins und zwar um Gewinnmaximierung um jeden Preis.
      Auf Spätfolgen für den Konzern wird dabei getrost geschissen. In 5 Jahren sitzt auf dem Chefsessel eh ne andere Nase und der jetzige Heinz hat da seinen fetten Boni schon auf dem Konto.
      IceWolf316
      am 26. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das ganze ist doch eine Farce. Die Telekom war noch nie Kundenorientiert, weder was die Angebote angeht, noch der Service.
      Der Laden gehört im Endeffekt zerschlagen und aufgelöst. Verbraucherfreundlichkeit ist der Telekom egal, denen gehts nur ums Geld, was zwar nachvolziehbar ist, aber auf diesem Wege definitiv mist ist.

      Gestern habe ich noch gelesen das die Telekom sogar erwägt alte Verträge zu kündigen, um den Kunden neue Verträge samt Drosselung anbieten zu können. Wenn das der Wahrheit entspräche, könnte die Telekom auch sofort ihren Rückzug aus der Internetbranche bekannt geben. Niemand den ich kenne und der bei denen ist, würde so einen Vertrag annehmen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1067181
Deutsche Telekom
Telekom-Drosselung: Routeranbieter Viprinet nennt Telekom-Argumentation hanebüchen
Die Diskussion um die Telekom und die geplante Bandbreiten-Drosselung bei Flatrates nimmt kein Ende. Jetzt schaltet sich der Geschäftsführer des deutschen Hardware-Herstellers Viprinet ein und behauptet, dass die Telekom bei der technischen Begründung der Flatrate-Abschaffung mit hanebüchenen Argumenten daherkomme.
http://www.buffed.de/Deutsche-Telekom-Firma-17562/News/Telekom-Drosselung-Viprinet-bezichtigt-Telekom-der-Luege-1067181/
26.04.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/12/Internet-Telefon.JPG
telekom,internet
news