• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Dandeloo
      29.04.2013 10:41 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      timmyfive
      am 04. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Derula lebst du auf Mond oder wie ! Das sind mehr als 3 % da bin ich immer sicher .Wenn man schon WoW rauf mache
      fast 25 gb tera 27,3 gb noch paar andere da kommt doch jeder schnell auf 75 gb und bei den spielen auch bestimmt nicht nur 3 % der leute.
      timmyfive
      am 02. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich wollte ja auch mal was sagen: Der Telekom-Chef René Obermann hat doch macke weil nach meine Meinung
      wenn einer paar spiele bestellt die güstieg werde zb. kaufen sich mehr als 3 % der leute und haben auch schnell die 75gb weil
      heute viele spiele schon mehr als 10gb bis 25 gb sind .Wenn viele ihr rechner neu rauf machen steam alles neu laden mußen sind auch ganze menge aber da dran denken die dummen Telekom Leute nicht.Ich hoffe alle bei Telekom hauen ab das die pleiten gehen .Es ist Peinlich für Deutschland was die da machen wo usa japan oder auch andere viele Länder so scheiß nicht haben.
      Derulu
      am 02. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "wenn einer paar spiele bestellt die güstieg werde zb. kaufen sich mehr als 3 % der leute und haben auch schnell die 75gb weil
      heute viele spiele schon mehr als 10gb bis 25 gb sind .Wenn viele ihr rechner neu rauf machen steam alles neu laden mußen"


      Die Leute die das machen SIND aktuell die erwähnten 3% der Kunden (bzw. ein Teil davon)
      doggystyle
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hatte 384kbit jahrelang (DSL Light, wem das etwas sagt) und kann allen, die meinen das wäre "halb so wild" nur mal anraten, gleichzeitig im TS zu sprechen und einen Shooter wie BF3 zu zocken. Have fun...
      Blub Bekifft
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Frage an die Redaktion. Kann es sein das es hierfür 2 Blocks gibt? Klicke ich oben drauf kommen andere Kommentare als unten.

      In beiden bekomme ich aber den gleichen Block angezeigt "Telekom-Drosselung: Telekom-Chef René Obermann weist Kritik zurück"
      Blub Bekifft
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir arbeiten noch mit win 2003 system und Win Explorer 8 Manchmal spinnt das eben.
      ZAM
      am 30. April 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Was für ein Browser ist das genau (Version), und welches Betriebssystem?
      Blub Bekifft
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Komisch jetzt geht wieder, danke für die Info evtl. liegt es an dem Firmen Browser hier.
      Derulu
      am 30. April 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Nicht, dass ich wüsste - aber es sind 3 Seiten an Kommentaren - vll. liegts daran?
      Nieruhig
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich werde mir erstmal ein 3%er Abzeichen auf die Jacke sticken
      Stäbchen
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist sowas von gelogen und scheinheilig, als würde es irgenteinen Unterscheid machen ob man 15GB oder 150GB Downloadvolumen hat, die technischen Möglichkeiten das alle gleichzeitig im Internet sind und was Downloaden müssen trotzdem gegeben sein und die ganzen Maschhinen am laufen zu halten sind doch nur Cent beträge für die, die einmalige Anschafung ist das was Geld kostet und davon sind alle Kunden betroffen!

      Das ist reine Abzocke einer kleinen Gruppierung!
      Bragos
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Entertain ist kein typischer Internetdienst"


      Klar ist er es nicht, aber das die Videos die man ich dort bestellen kann auf das Volumen angerechnet werden sagt er nicht.
      Sony will ( wenn die Infos stimmen) einen stream mit 4k rausbringen. Das Bedeutet das ein Film ca 100 Gb hat, da wird mancher Film zum Ende hin sehr lange dauern.
      Je mehr man sich mit diese Sache befasst umso mehr kommen Details raus die verschwiegen werden und undurchsichtiger wie deren Webseite.
      Mikroice
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wird ja dann wohl die Frage sein wie sich die Preise entwickeln. Im Moment zahl ich für meine
      Telefon-(festnetz) und Internet Flat 50€ im Monat. Wenn ich dann !2016! nur noch 75GB Traffic zur Verfügung habe und trotzdem 50€ bezahlen muss fände ich das extrem unverschämt.
      Die Preise der TKOM sind sowieso mit den höchsten der ganzen Branche. Egal ob 6k oder 50k Leitung 50€ sind fällig.
      Die Frage ist das was kostet zusätzliches Volumen ? 1€ pro MB, 20€ für 50GB oder andere Preissysteme.

      Dann macht es auch keinen Unterschied ob ich 3€ für Bezin ausgeben um zur nächsten Videothek zu kommen oder mir zusätzliches Volumen kaufe um mir Online einen Film auszuleihen.

      Was passiert nach der Drosslung mit den ganzen Streamern ? DotA/LoL oder andere Spiele in 1080p zu streamen dürfte
      ohne exorbitante extra Kosten wird unmöglich werden.
      Was passiert mit zB. Übertragungen von esports Events/Blizzcon liveshows etc etc die etliche GB in kurzer Zeit fressen.

      Leute die von zu Hause arbeiten und Daten empfangen und verschicken ?

      Jemand der nur etwas im Netz rumsurft oder Onlinespiele spielt dürfte davon wohl kaum betroffen sein, aber alle die
      streaming Dienste nutzen (twitch.tv) oder wegen der arbeit drauf angewiesen sind werden stark beeinträchtig und extra zur Kasse gebeten.
      Thonald1
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr Gut erkannt.
      Aber wir sind halt in Deutschland und lassen uns gerne vom rest der Welt und den Wirtschaftskonzernen Melken bis der Arzt kommt und uns dann in Rente schickt damit wir ja erst gar nicht in die Versuchung kommen den Mund auf zu machen.

      So manch einer wird am Tage X dann noch mit offenen Mund da stehen und verwundert Fragen wie das nur passieren konnte.

      PS: Alles frei nach dem Motte, Die Welt servt im Internet, Deutschland bald nicht mehr!
      QuQ
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Worum gehts dabei wohl ?

      So in etwa stelle ich mir die letzte Drosselkom Vorstandssitzung vor:

      Überbezahlter Drosselkom Manager 1:
      Ich bin mal die neusten Statistiken durchgegangen, wow, durch die ganzen Streamingportale und Onlinespiele werden sich die übertragenen Datenmengen in den nächsten Jahren vervielfältigen. Sogar bei ganz normalen Internet Nutzern werden deutlich mehr als 75Gb Datenübertragung im Monat auflaufen.

      Überbezahlter Drosselkom Manager 2:
      Kümmert uns ja eigentlich nicht, die Kosten pro Gigabyte liegen eh im Centbereich... aber jammerschade das wir wegen der dummen Konkurrenz die Flatrates einführen mussten. Was man daraus für ein Kapital schlagen könnte...

      Rene Oberdrossel:
      Exzelente Idee! Sehr gut Leute. Ab nächsten Monat stellen wir auf Volumentarife um, unsere eigenen Streamingdienste werden natürlich davon ausgeschlossen. So fegen wir die Streaming-Konkurrenz vom Markt und fahren die nächsten Jahre wieder einen Rekordumsatz nach dem anderen ein! Ich freu mich schon auf die üppigen Erfolgsbonuszahlungen an die Chefetage.

      Hoffentlich bekommt der Mann von den Kunden die passende Antwort serviert, wer nach so einer Aktion noch bei der Telekom bleibt ist echt selber schuld und bettelt drum gemolken zu werden.

      Überall in der Welt verbreiten sich die Flatrates, nur in dem kleinen galischen Dorf... äh Schland... haben die Telekomunikationsriesen den Zaubertrank zum Geld drucken entdeckt und schaffen es sogar mit ihren Riesenkräften das Rad der Zeit in die 90er zurückzudrehn.
      Was noch viel erstaunlicher ist, es gibt sogar einige Dorfbewohner die brav wie die Schaafe Zustimmung blöken während sie zur Schlachtbank getrieben werden.
      Thonald1
      am 30. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Cooler Beitrag.
      ThumbUp
      Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
      Proskynese
      am 29. April 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich habe mich hierzu schon mehrmals zu Wort gemeldet...es geht hier nicht darum, ob der "normale" (wer immer das auch sein soll) Spieler davon betroffen sein könnte oder ist. In meinen Augen jedenfalls nicht. es geht darum, dass die Telekom hier versucht das Rad in die 90 zurückzudrehen und das mit SEHR fragwürdigen Argumenten.
      Zudem geht es um die Ungleichbehandlung der Daten, was eindeutig gegen eine Netzneutralität spricht (da entertain schon NICHT mehr auf das Datenpaket angerechnet werden soll).
      Es geht auch nicht darum, ob ein Spiel wie WoW dann noch spielbar ist (sicherlich nicht auf Ultra, da läge schon mal ein Unterschied).
      Es geht darum, dass ich nicht ständig schauen will (wie bei meinen Handy) ob ich noch Freiminuten/datenpakete frei habe und "noch" zocken kann oder in der Internet Kreidezeit rumsurfe. Interessant wird es ja, wenn die Telekom - wie übrigens geplant - die Anschlüsse auf VOIP umstellt (interessanterweise so 2016), dann sollen nämlich die Altverträge seitens Telekom gekündigt werden und das wars dann mit den "Altverträgen ohne Drosselung"
      es geht darum, dass auch in haushalten mit mehreren PCs und einer Internetleitung diese Drosselung bei gleichzeitigem online gehen ganz tolle Auswirkungen haben wird, oder meint hier jemand, dass dann jeder WLAN Anschluss( nur so als ein weiteres Problem) seine 384 kb kriegt? 3 PCs an einer Leitung und DANN wird WOW zocken spaßig.
      Im Großen und Ganzen läuft es hier m.E. lediglich darauf hinaus, mehr Geld vom Kunden zu kriegen bei schlechterer Leistung. Und hier sollte man sich (wenn man kann...ich kann es im ländlichen Raum nicht) wehren indem man JETZT schon versucht zu wechseln und der Telekom hier schon mal die rote Karte zeigt...aber ich denke mal die Masse wird warten und hoffen, dasses nicht so kommt. Und WENN es dann kommt werden viele dann doch überrascht sein . Ich für meine Teil liege so etwa bei 60-80 GB im Monat, wäre also nicht soooo betroffen.
      Aber ich habe es SATT mich mit solchen Firmen auseinanderzusetzen, die für mehr Geld eingeschränktere und damit in meinen Augen schlechtere Leistung anbieten wollen. Und das in zeiten, in denen die öffentliche Hand GERADE der Telekom viele Ausbauten subventioniert und mit viel Steuergeld in den Allerwertesten schiebt.
      Dagonzo
      am 29. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das mit VOIP würde ich sogar begrüßen, wenn die Qualität stimmt. Das es nicht viel Daten verbrauchen muss, kann man an Programmen wie TS3 sehen.
      Und eventuell ist das sogar billiger als ein normaler ISDN-Anschluss (nur eine Vermutung)
      Aber mal sehen was die TKOM letzten Endes daraus macht. Wenn die Daten sich wirklich in zwei Jahren wieder verdoppeln, dann hat der kleinste Anschluss ja vielleicht schon 150GB statt der jetzt angepeilten 75GB.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1067474
Deutsche Telekom
Telekom-Drosselung: Telekom-Chef René Obermann weist Kritik zurück
Zur geplanten Drosselung der Telekom-Flatrates ab 2016 hat jetzt auch René Obermann Stellung bezogen. Der Telekom-Chef hat ein Antwortschreiben an Wirtschaftsminister Rösler verfasst, in dem er die Kritik an der Drosselung zurückweist. Vor allem der Bezug auf Netzneutralität und Wettbewerbssicherstellung stößt Obermann auf.
http://www.buffed.de/Deutsche-Telekom-Firma-17562/News/Telekom-Drosselung-Telekom-Chef-Rene-Obermann-weist-Kritik-zurueck-1067474/
29.04.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/04/Telekom_Drosselung.jpg
telekom,flatrate
news