• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Destiny: buffed Kolume: Destiny mit "Dunkelheit lauert" - immer noch Destiny

    Destiny startete mit Problemen und begleitet von Kritik - unterhält seit dem Launch jedoch trotz aller Macken viele Spieler blendend. buffed-Redakteur David Bergmann zählt dazu. Er schrieb bereits zum Start über den Online-Shooter von Bungie. Nun gibt's das Update zum DLC "Dunkelheit lauert".

    Im Oktober berichtete ich darüber, wie gut mich Destiny unterhält, trotz vieler Ecken und Kanten. Mein Vorteil gegenüber vielen enttäuschten Käufern war die nicht vorhandene Erwartungshaltung, so meine Vermutung. Ich startete Destiny, ohne eine genaue Vorstellung davon zu haben, was das Bungie-Team da abgeliefert hat. Die Fallhöhe von Destiny war für mich entsprechend gering - das grandiose Shooter-Spielgefühl gewann gegen die schwache Kampagne, von der ich mir ja nie viel erhoffte.

    Beim ersten DLC "Dunkelheit lauert" war das anders. Ich wusste, was Destiny ist. Und noch viel wichtiger: Ich wusste, was Destiny sein könnte. Selbst die größten Fans muss der Gedanke an all das ungenutzte Potential immer wieder schmerzen. Das Team von Bungie tat im Vorfeld der DLC-Veröffentlichung entsprechend auch alles, um diese Schmerzen zu lindern. Der Wahnsinn, wie sehr man auf die Spielerwünsche eingehen wollte. Mehr Handlung, mehr Abwechslung, und ... ach was soll der Geiz, einfach mehr von allem! Es gab ja so viel und vor allem so verflixt wertvolles Feedback der Spieler.

    Dass die Entwicklung der DLC-Inhalte beim Destiny-Launch längst angelaufen war - das wusste man natürlich auch ohne unbeabsichtigte Einblicke durch Bugs. Echtes Einlenken auf Basis von Spieler-Feedback wäre nur in homöopathischer Dosierung möglich gewesen. Doch selbst wenn man mit geerdeten Erwartungen an "Dunkelheit lauert" herangeht, schafft der DLC es irgendwie, zu enttäuschen. Für die Missionen pfiffen die Entwickler offenkundig auf das ach so wertvolle Feedback und versuchten gar nicht erst, eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen. Dem dünnen Handlungsfaden der DLC-Kampagne könnten wohl bestenfalls die patenten Geist-Begleiter der Spielercharaktere folgen. Doch die bleiben unverständlicherweise stumm. Vermutlich hatte Peter Dinklage, US-Sprecher des Geistes, für ein längerfristiges Engagement dann doch zu hohe Honorarvorstellungen - oder noch Migräne vom Skript des Hauptspiels.

    Upgrades, die ältere Items auf den DLC-Stand bringen, gibt's nur zufallsabhängig vom Wochenend-Händler Upgrades, die ältere Items auf den DLC-Stand bringen, gibt's nur zufallsabhängig vom Wochenend-Händler Quelle: Bungie Bezeichnend ist auch, dass die spielerisch interessantesten Abschnitte der Kampagne erst auf die angekündigten drei "Story"-Missionen folgen. Eine Beutezug-ähnliche Auftragsreihe überrascht mit einigermaßen abwechslungsreichen Zielen. Da muss man beispielsweise explodierende Gegner umboxen, ohne dass der eigene Charakter aus den Hüter-Latschen kippt. Warum nicht mehr davon? Warum nicht besser inszeniert? Die Vermutung liegt nahe, dass dieser Teil in letzter Sekunde drangepappt wurde und tatsächlich in der Absicht entstand, auf Feedback zu reagieren. Sollte dem so sein, dann, naja, immerhin. Es geht ja doch. Es sind diese kleinen Momente, wenn das Potential des Spiels kurz aufblitzt, in denen man sich als Destiny-Spieler die Haare raufen möchte. Besonders zuversichtlich stimmt es obendrein nicht, dass größere Änderungen bei einem solchen Projekt offenbar nur mit Flickwerk möglich sind.

    Mit "Dunkelheit lauert" macht Destiny viele Babyschritte in die richtige Richtung.

    • Abwechslung ist beim Missions-Design offenbar durchaus möglich - bleibt aber nach wie vor zu selten.
    • Das Level-System für Ausrüstung wurde sinnvoll auf unterschiedliche Ressourcen aufgeteilt - frustriert dann jedoch durch ein aberwitziges Upgrade-Verfahren für ältere exotische Items, das unter anderem vom zufallsbestimmten Sortiment eines NPCs abhängt, der nur an Wochenenden verfügbar ist. Eine Design-Entscheidung, die der Launch-Fassung von Diablo 3 würdig wäre.
    • Der neue Strike ist besser inszeniert als die bisherigen - bietet jedoch erneut kein einziges ausgefallenes Spielelement ... obwohl das bei den Raids eine Selbstverständlichkeit ist.
    • Der im Grundspiel reichlich nutzlosen Ingame-Währung Glimmer kommt mehr Bedeutung zu - allerdings gleich so viel, dass Spieler ihr gerade in den ersten Tagen so verzweifelt hinterherjagten wie Gollum seinem ollen Ring.

    Alles wird besser, aber nichts wird rund. Destiny eben.

    "Dunkelheit lauert" wäre als kostenfreies erstes Inhalts-Update der nötige Beweis, dass sich etwas tut, und eine nette Geste. Für 20 Euro allerdings ist "Dunkelheit lauert" eine nicht gerade kleine Frechheit. Wer bisher Spaß an Bungies Online-Shooter hatte, der wird sich damit letztlich arrangieren. Destiny wird schließlich nicht schlechter und bleibt eine famose Ballerbude, die gemeinsam mit Freunden einfach Spaß macht. Wer sich mit Destiny bisher arrangieren konnte, der kann sich auch mit dem DLC arrangieren. Wer irgendwann gelangweilt aufgab, der braucht den DLC gar nicht erst ausprobieren. Ich für meinen Teil freue mich auf das Leveln weiterer exotischer Gegenstände und die wöchentliche Tour de Force durch den Dämmerungs-Strike mit Freunden. Ich freue mich darauf, bald auch endlich eine feste Gruppe für regelmäßige Raid-Besuche zu haben. Aber ich bin enttäuscht. Nicht so sehr vom Inhalt des DLCs - das war irgendwie zu erwarten. Vor allem enttäuscht mich, dass sich das Bungie-Team trotz des bereits angekratzten Image zu einem PR-Bullshit-Bingo sondergleichen hinreißen ließ und für "Dunkelheit lauert" Versprechungen machte, die schlicht nicht gehalten werden. Auf dieser Basis wird aus Destiny keine langlebige Marke. Für mich schließt sich somit aber immerhin der Kreis. An den zweiten DLC "Haus der Wölfe" habe ich nämlich keinerlei Erwartungen mehr.

    Mehr zu Destiny: König der Besessenen findet ihr auf unserer Themenseite.

    07:15
    Destiny: DLC "Dunkelheit lauert" angespielt - Video
  • Destiny
    Destiny
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Bungie Studios (US)
    Release
    09.09.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Naviesh
    Und dann? Ändert das was an den Fakten? Es ist schlicht eine Frechheit für so wenig Inhalt 20€ zu bezahlen. DAS ist…
    Von Starblaster
    Das Spiel bleibt trotz oder gerade wegen des Addons leider der Offenbarungs-Eid von Bungie. Man erkennt sofort, dass…
    Von Danny V
    Du solltest das Spiel spielen, bevor du urteilst.

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Killing Floor 2 Release: Killing Floor 2
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Dishonored 2 Release: Dishonored 2 Bethesda Softworks , Arkane Studios
    • Launethil
      21.12.2014 17:36 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Starblaster
      am 25. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel bleibt trotz oder gerade wegen des Addons leider der Offenbarungs-Eid von Bungie. Man erkennt sofort, dass das DLC eigentlich mal zum Spiel gehörte und künstlich rausgeschnitten wurde, um weiter Geld rauszupressen, wahrscheinlich um die vermutete irre teure Werbekampagne nachträglich zu finanzieren. Und nun... statt der Geister begleitet uns jetzt eine weibliche Stimme, vermutlich setzte da jemand auf den „Cortana-Effekt”.

      Nein, es ist bei weitem kein schlechter Shooter und für kurzweilige Einsätze mit zwei meiner X-Box-Live -Kumpels sind auch die neuen Einsätze blendend geeignet... Aber einfach gemessen daran was Bungie (und das noch unter Microsofts ägide). Mit der Halo-Reihe und zuletzt noch mit Halo Reach an Teamplay innerhalb einer struktierten Kampagne und in den Multiplayern an Abwechslung abgeliefert hat und auch was 343 in Sachen Multiplayer bei Halo 4 und allein schon die Storysequenzen waren dort ihr Geld schon wert. Bei Destiny ist es ein Rückschritt.

      Ganz zu schweigen von der grotten Grafik auf der 360, die Knapp an Halo 3 Qualität vorbeischrabbt ... ( nur gut das ich auch eine ONE besitze ...). Irgendwie fühlt sich alles immer wieder gleich an und wenn dann doch mal ein Event startet dankt man Gott für ein bisschen Abwechslung. Das Spiel wäre okay gewesen, wenn es ein Drittel preiswerter und als Diablo-Shooter-Mixture beworben worden wäre.. dann hätte es ein 1a-Rating verdient und nicht das was Activision als Vermarkter uns Spielern glauben machen wollte und was man von Bungie und den kolportierten Kosten hätte erwarten können.. „The next best Thing from Bungie after Halo”. Nein ich glaube nicht, dass das das Beste war was Bungie jemals abgeliefert hat (rein qualitativ...) verkaufstechnisch und marketingtechnisch .. schon. Bin trotzt allem gespannt, wie es weiter geht mit dem Spiel, ob es die Sammler unter den Spielern weiter bei Laune hält? Meine beiden Kumpels kaufen sich das nächste DLC schonmal nicht und so schließt sich dann wohl auch bei mir zumindest nach diesem DLC das Kapitel Destiny ... aber man weiß ja nie. ob mich die lauernde Dunkelheit nicht doch irgendwann einmal zur Rückkehr bewegt ...wenn Bungie doch noch „The next best Thing” hinbekommt. .
      echterman
      am 24. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr schöne Kolumne. Echt schade wenn so viel Potenzial, nicht ausreichend genutzt wird. Vor allem wenn man bedankt, das dort an die 500 Entwickler daran werkeln. Ich denke das es dort einige Entwickler gibt die Herzblut in das Spiel gesteckt haben und nun sehen müssen wie ihr "Baby" verkloppt wird.

      Zum DLC Wahnsinn kann ich nur sagen: An allen Ecken und Enden wird sich darüber aufgeregt. Aber dennoch gibt es anscheinend genug Leute die Geld dafür ausgeben und klar signalisieren, das die Entwickler/Publisher so weiter machen können. Gamer Unite Against DLC Wahnsinn.
      Shurchil
      am 22. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kein PC-Release, für die Konsole wird Verarschungs-Netzwerke wie XboxLive oder PSN benötigt und ein 20€ DLC mit fast keinen Inhalten. Keine Ahnung wie Activision und Bungie sich über Wasser halt aber wahrscheinlich, weil da ein großer Name hinter steht oder so. Traurig, was die Studios heutzutage alles abliefern können.
      Naviesh
      am 27. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und dann? Ändert das was an den Fakten? Es ist schlicht eine Frechheit für so wenig Inhalt 20€ zu bezahlen. DAS ist Fakt!
      Danny V
      am 25. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du solltest das Spiel spielen, bevor du urteilst.
      ruffs
      am 21. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich fand den dlc reine verarsche und hab Destiny berreits von der ps4 gelöscht,Bungie tut sich damit kein gefallen für so viel geld kaum inhalte zu liefern
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1146511
Destiny
Destiny mit "Dunkelheit lauert" - immer noch Destiny
Destiny startete mit Problemen und begleitet von Kritik - unterhält seit dem Launch jedoch trotz aller Macken viele Spieler blendend. buffed-Redakteur David Bergmann zählt dazu. Er schrieb bereits zum Start über den Online-Shooter von Bungie. Nun gibt's das Update zum DLC "Dunkelheit lauert".
http://www.buffed.de/Destiny-Spiel-21308/Specials/buffed-Kolume-Destiny-mit-Dunkelheit-lauert-immer-noch-Destiny-1146511/
21.12.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/10/Destiny_Dunkelheit_Lauert_008-buffed_b2teaser_169.jpg
destiny
specials