• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Destiny: Nerfs für Gjallarhorn, Das letzte Wort, Eisbrecher und mehr

    Destiny: Nerfs für Gjallarhorn, Das letzte Wort, Eisbrecher und mehr Quelle: Bungie

    Waffen-Tuning 2.0 nennen die Entwickler von Destiny eine ganze Reihe an Anpassungen, die an legendären und exotischen Waffen im Spiel vorgenommen werden. Die Draufhalten-und-Tot-Waffe Gjallarhorn wird im Schaden genauso generft wie PvP-Liebling Das letzte Wort.

    In unserem Test zu Destiny haben wir geschrieben, dass eine Waffe die Spielbalance im Kampf gegen KI-Gegner komplett aushebelt, unser liebevoll Yolohorn-getaufter Raketenwerfer Gjallarhorn. Die Entwickler von Bungie sehen aber nicht nur bei Gjallarhorn extreme Stärken und läuten deswegen allerspätestens mit Patch 2.0 und der Veröffentlichung der Erweiterung König der Besessenen eine neue Runde an Waffenänderungen ein, um die Spielbalance wieder herzustellen. Und diesmal erwischt es so gut wie jede Waffe.

    Das bedeutet aber nicht, dass jedes Schießeisen generft wird. Wenn, dann nur die beliebtesten. Gjallarhorns Wolfsrudel-Feature – eine Ansammlung an kleinen Miniatursprengköpfen, die zielsicher den Gegner findet – macht weniger Schaden. Eisbrecher, des Hüters beliebtestes Scharfschützengewehr, generiert nur noch alle 8 Sekunden eine Kugel und nicht mehr alle 5. Die Handfeuerwaffe Dorn, das Kleinod aller PvP-Fans, macht mit dem Schaden-über-Zeit-Effekt weniger Schaden, dafür stapelt das Ding bis zu fünfmal. Die Anpassung könnte man als ausgeglichen oder gar als Minibuff bezeichnen. Und Das letzte Wort hat eh zu weit geschossen.

    Aber wie erwähnt gibt es auch Buffs. Necrochasm und Hartes Licht etwa sollten sich künftig beim Feuern nicht mehr so anfühlen, als würde man alles treffen nur nicht das anvisierte Ziel: die Stabilität wird nämlich erhöht. Kein Land außerhalb – die angeblich schlechteste Waffe im Spiel, die sogar schlimmer als die weiße Startwaffe Khvostov 7G-02 sein soll – wird gebufft. Die Handhabung der Waffe ist schneller, die Dauer des Meister-Buffs wird verlängert und außerdem gibt's noch einmal einen Präzisionsbonus, wenn der Meister aktiv ist. Alle Details zu den exotischen Waffen und den generellen Anpassungen gibt's nachfolgend noch einmal. Oder ihr schaut euch das englische Original auf der Webseite von Destiny an, in dem ihr auch Details zu Grundwaffenattributen und mehr findet. Mehr über Destiny erfahrt ihr auf unserer Themenseite.

    Automatikgewehre
    • Der Grundschaden wird erhöht.
    • Der Schaden fällt näher zum Charakter ab um herauszustellen, dass Automatikgewehre für nahe und mittlere Reichweiten gedacht sind.
    • Die Grundstabilität wird etwas reduziert. Treffer bei einer optimalen Reichweite werden davon nicht beeinflusst, aber wiederholte Präzisionstreffer benötigen mehr Waffenkontrolle.
    • Der Schaden gegen KI-Gegner wird um 10 Prozent erhöht.
    Impulsgewehre
    • Der Grundschaden mittlerer Schussraten wird um etwa 2,5 Prozent verringert. Im PvP sind Kill-Bursts (alles Präzisionstreffer) auf 2 bis 3 Schuss gesetzt, basierend auf dem Rüstungswert des Gegners.
    • Die Grundstabilität wird etwas reduziert. Ein Burst sollte bei optimaler Schussreichweite mit allen Kugeln treffen, aber drei Präzisionstreffer verlangen mehr Kontrolle der Waffe um das Ziel zu erreichen.
    • Die Größe des Magazins wird erhöht.
    Scoutgewehre
    • Der Schaden von Scoutgewehren mit mittlerer und hoher Feuerrate wird erhöht.
    • Die Größe des Magazins wird erhöht.
    • Der Schaden gegen KI-Gegner wird um 5 Prozent erhöht.
    • Die abschließende Genauigkeit mit einem Schuss aus der Hüfte wird verringert.
    Handfeuerwaffen
    • Der Schaden fällt näher zum Charakter ab um die Tödlichkeit auf große Entfernungen zu verringern.
    • Die abschließende Genauigkeit mit einem Schuss aus der Hüfte wird verringert.
    • Die Größe des Magazins wird verringert.
    • Der Zoom für alle Handfeuerwaffen wird verringert.
    Schrotflinten
    • Perks, die Schrotflinten auf hoher Reichweite tödlich machen, sollten weniger effektiv sein, wenn sie mit einer hohen Reichweite ausgerüstet sind. Deswegen werden Genauigkeitsbuffs in ihrer Effektivität um 30 Prozent verringert.
    • Der Präzisions-Schadensmultiplikator der Schrotflinten wird um 10 Prozent verringert.
    • Der Schaden gegen KI-Gegner wird um 10 Prozent verringert.
    Fusionsgewehre
    • Langsam ladende Fusionsgewehre mit einem hohen Einschlag erhalten verringerte Reichweitenwerte.
    • Die Geschwindigkeit der Projektile wird leicht reduziert.
    • Fusionsgewehre mit geringen Reichweiten erhalten eine höhere Genauigkeit.
    • Fusionsgewehre mit hohen Reichweisen erhalten eine verringerte Genauigkeit.
    Scharfschützengewehre
    • Der Letzte-Runde-Perk erhöht nur den Präzisionsschaden und nicht den Grundschaden. Die Änderung an dem Perk ist nur an Scharfschützengewehren aktiv.
    Raketenwerfer
    • Der Explosionsradius wird leicht erhöht.
    • Die Reichweiten-Explosion des Granaten-und-Hufeisen-Perks wird reduziert.
    Exotische Waffen
    Hartes Licht
    • Die Stabilität wird von 65 auf 80 erhöht.
    • Die Abprallrate der Projektile wird erhöht.
    • Die Projektile von Hartes Licht sind nicht vom abfallenden Schaden betroffen.
    Necrochasm
    • Die Stabilität wird von 40 auf 60 erhöht.
    • Die Größe des Magazins wird erhöht.
    • Der Fluchbringer-Perk löst immer bei einem Präzisionsschuss mit Todesfolge aus.
    • Der Fluchbringer-Perk hat einen erhöhten Radius und verursacht mehr Schaden.
    Das letzte Wort
    • Die Reichweite wird von 20 auf 10 verringert, die Stabilität wird von 30 auf 20 verringert.
    • Die Reichweite im Zoom-Modus (ADS = Aim down sights) wird reduziert.
    • Genauigkeit und Präzisionsschaden-Assistent skalieren, wenn ihr aus der Hüfte schießt.
    • Es wurden Fehler behoben die dafür sorgen, dass der Hüftfeuer-Bonus falsch angewandt wurde.
    Dorn
    • Der Grundschaden des DoTs wird im PvP und PvE etwa auf ein Drittel des aktuellen Wertes gesenkt.
    • Der DoT bis zu fünf Mal stapeln, was in einem Buff für den DoT resultieren sollte, aber ihre Tödlichkeit im PvP reduziert.
    Hawkmoon
    • Es gibt ein Stapel-Limit für die Perks, so dass nur zwei davon auf einem Projektil aktiv sein können. Das sollte verhindern, dass Hawkmoon vollständig geheilte Hüter im PvP mit einem Schuss tötet.
    • Wenn Asse halten freigeschaltet ist, erhält Hawkmoon zwei Projektile mehr ins Magazin.
    • Der Schadensbonus von Glück in der Kammer wird um 3 Prozent verringert.
    Eisbrecher
    • Die Aufladezeit für Eisbrecher-Projektile wird von 1 Kugel pro 5 Sekunden auf 1 Kugel pro 8 Sekunden erhöht.
    Kein Land Außerhalb
    • Die Geschwindigkeit, mit er ihr schneller bereits fürs Zielen seid, wird verringert.
    • Überlappungsprobleme beim Zielen werden behoben.
    • Die Ablaufzeit von Der Meister wird auf 8 Sekunden erhöht.
    • Ihr erhaltet einen Präzisionsbonus von 20 Prozent wenn Der Meister aktiv ist.
    Schwarzer Hammer (auch wenn das keine exotische Waffe ist)
    • Das Waffeninventar fasst 18 Kugeln.
    • Der Weißer-Nagel-Perk zieht Munition aus dem Inventar.
    Lord of Wolves
    • Der "Recovery Boost Bonus" wird verdreifacht.
    Gjallarhorn
    • Der Schaden der Wolfsrudel-Projektile wird verringert.
    07:55
    Destiny: König der Besessenen im Entwickler-Video
  • Destiny
    Destiny
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Bungie Studios (US)
    Release
    09.09.2014

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Sniper Elite 4 Release: Sniper Elite 4
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Rebel Galaxy Release: Rebel Galaxy
    • Elenenedh Google+
      17.07.2015 12:11 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1165041
Destiny
Destiny: Nerfs für Gjallarhorn, Das letzte Wort, Eisbrecher und mehr
Waffen-Tuning 2.0 nennen die Entwickler von Destiny eine ganze Reihe an Anpassungen, die an legendären und exotischen Waffen im Spiel vorgenommen werden. Die Draufhalten-und-Tot-Waffe Gjallarhorn wird im Schaden genauso generft wie PvP-Liebling Das letzte Wort.
http://www.buffed.de/Destiny-Spiel-21308/News/Nerfs-fuer-Gjallarhorn-Das-letzte-Wort-Eisbrecher-und-mehr-1165041/
17.07.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/06/Destiny_Gjallarhorn-buffed_b2teaser_169.jpg
destiny,bungie
news