• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      02.11.2014 17:02 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Kiril
      am 05. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " indem sie von Microsoft ihr Geld für den DLC und teilweise sogar für die digitale Version des Spiels zurückverlangen."


      Schade, dass jetzt MS unter der widerlichen Releasepolitik von Activision/Bungie leiden muss. Die haben damit ja nur am Rande etwas zu tun, da sie das Produkt über ihre Platform anbieten. So kriegt es natürlich der Falsche ab.
      Euzone
      am 04. November 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich finde das heutzutage sowie so eine Frechheit mit den sogenannten DLC's. Früher gab es das "Spiel" im höchstfall 1-2 Addons. Die Addons haben aber wirklich etwas "extra" geliefert. Diese DLC's ist nur Geld abkassiererei. Zum Beispiel Sims, da wird immer die gleichen DLC's für teuer Geld nachgeliefert um das jeder das Spiel auch 10mal bezahlt und deren Inhalte man auch ins Hauptspiel einbauen könnte.
      Wynn
      am 05. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wobei das abkassieren glaub ich auf der xbox 360 begann und die Leute haben sich halt nicht gewehrt.
      hockomat
      am 05. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja genauso läuft es heute sieht man ja auch in destiny die gebiete etc sind ja schon alle da und mit ein paar tricks auch begehbar nur die mobs etc stehen halt nicht
      Arrclyde
      am 04. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      DLC - das Gaming-Unwort des Jahrzehnts. Und ja ich denke auch das die schlimm sind. Anfangs vollkommen Ok um irgendwelche Skinnpacks zu verkaufen, werde ich heute dank Day-one-DC und on-Disc-DLC den Verdacht nicht los das Dinge die im Hauptspiel geplant waren kurzerhand aus dem Spiel herausgerissen wurden nur damit der Publisher noch mal extra abkassieren kann.

      p.s.: cooler Avatar
      Mikell
      am 04. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Selbs heute noch, nach über 10 Jahren Internet und Datenentwicklung, ist Software stellenweise noch immer "Grauzohne" sei es rechtlich oder moralisch.

      Kaufe ich eine Kaffeemaschiene, und etwas geht nicht, habe ich Rückgaberecht. selbst wenn mir der Kaffee
      net schmeckt, habe ich Rückgaberecht.

      Ich würde derzeit gerne zwischen 2-4 Spiele "zurück" geben, da all die Berichte vorher ganz andere Erwartungen herrfor gerufen haben, als was man am ende wirklich bekommen hat.

      Und diese elende Sonderstellung von der Software, machen sich immer mehr Entwickler zu nutzen.. schade
      Stancer
      am 04. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Problem sind doch eher die Spieler, die nach wie vor sowas kaufen.

      Vor Jahren haben sich die Leute auch über Ingameshops in Abo-Spielen aufgeregt. In den Foren haben gefühlt 95% der Spieler mit Abokündigung gedroht....und was war ? Heisse Luft, am Ende siegt eben doch die Sucht !

      Heutzutage regt sich kaum noch einer über Reittiere oder ähnliches für 10€ in Abo Spielen auf.

      @Arrclyde : Was heisst hier Verfall ? Die Industrie bietet etwas das gefordert wird und bei Software von "unfertig" zu reden ist auf rechtlicher Ebene sehr schwierig, denn Software ist IMMER erweiterbar ! Es sind die Spieler die ständig behaupten "das ist unfertig" aber da fragt man sich ob die das überhaupt beurteilen können !
      Die Leute kaufen den Mist ja trotzdem und regen sich dann drüber auf. Wo leben wir eigentlich ? Ich kauf doch auch kein Auto, TV, miete ne Wohnung etc. und sage dann hinterher : "Och also nen rotes Auto mag ich gar nicht", "Der Fernseher hat nur 30", ich wollte aber 50"" oder "Die Wohnung liegt direkt neben einer Müllverbrennungsanlage"....

      Und der Vergleich mit der Kaffeemaschine hinkt trotzdem. Die Wasserleitung ist für die Nutzung absolut erforderlich. Die Levelerhöhung benötigt man nicht zum spielen, es geht auch ohne !
      Passender wäre eine gepimpte 10bar Wasserleitung aus Gold, damit der Kaffee extra cremig schmeckt, die es als Upgrade zu kaufen gibt !
      Arrclyde
      am 04. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Oha..... Derulu, immer wieder erstaunlich wie du dich an solchen Beispielen festbeißen kannst....

      Im Prinzip hat Mikell aber Recht was den moralischen und rechtlichen Verfall in der Games Industrie angeht. Nirgendwo sonst wird ein unfertiges Produkt verkauft und essentielle Teile (bei Destiny wäre das die Levelerhöhung, bei der Kaffemaschine die Wasserleitung) kostenpflichtig nachgeliefert.
      Derulu
      am 04. November 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "Kaufe ich eine Kaffeemaschiene, und etwas geht nicht, habe ich Rückgaberecht. "


      Nein, hast du nicht - du hast erstmal nur das Recht auf "Besserung", diese kann in Reparatur, Preisminderung, Austausch oder im äussersten Fall, weil es sonst keine " Besserung" gibt, Rücknahme bestehen, ein Recht auf " Rückgabe" hast du nicht. Nimmt der Händler das Produkt sofort zurück, macht er das, weil er dir in Kulanz entgegenkommt, nicht weil er es muss. "Müssen" tut er bloß dafür sorgen, dass das gekaufte Produkt auch funktioniert.

      ZITAT:
      "selbst wenn mir der Kaffee
      net schmeckt, habe ich Rückgaberecht."

      Hast du nicht. Wenn dir der Kaffee " nicht schmeckt", kannst du ihn bloß Aufgrund der Kulanz des Verkäufers oder des Herstellers zurück geben. Ist der Kaffee verdorben, hast du wieder das Recht auf "Besserung"

      Ein "Rückgaberecht" hast du nur im Versandhandel, innerhalb von 14 Tagen ab Kauf und das auch nur, weil du die Ware quasi "blind" kaufst und auch nur bei körperlichen Gütern, ausser Hygieneartikeln, Sonderanfertigungen und angebrochenen Lebensmitteln, bei denen du nichts "gemacht" hast, was über das "Ausprobieren", das in einem Ladenlokal möglich wäre, hinausgeht. Bei " unkörperlichen" Gütern wie Software, hast du gar kein Rückgaberecht, selbst bei Fernabsatz nicht...sind die Dinger doch problemlos reproduzierbar und es unmöglich, sicher zu stellen, dass der Rückgebende das Produkt nicht einfach weiter benutzt
      Zerasata
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Selbst mit dem PS4 exklusiven Content sind 20€ schon überzogen.
      Wynn
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Jetzt wissen die Konsolenleute wie es uns auf dem PC geht
      Geige
      am 02. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Destiny erschien am 9.9.2014. Der DLC erscheint am 9.12.2014.
      Wäre Destiny ein normales Abo-MMO, hättet ihr in diesem Zeitraum ca. 39€ an Abogebühren bezahlt, und
      würdet für dieses Geld einen Contentpatch bekommen.
      So zahlt ihr nach 3 Monaten 20€ für einen DLC.

      Ich persönlich finde das jetzt nicht so übertrieben teuer, v.a wenn man sich die Updatemoral der Konkurrenz so ansieht.
      Arrclyde
      am 03. November 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Kurze Frage: Wer rechnet denn Standartäßig in "Abo-Kosten pro Monat"?

      Ich behaupte mal kühn das die allermeisten Spieler/Gamer eher keine Abo-MMO-Spieler sind. Und desweiteren behaupte ich mal das die meisten wenn sie rechnen eher gucken: "was bekomme ich für das Geld das ich bezahlen soll".

      Abgesehen davon finde ich das es schon ziemlich Fragwürdig wenn man eine Level-Erhöhung in einen kostenpflichtigen DLC packt. Zusätzliche Inhalte, ja klar. Aber die Basics...... wenn das mal nicht die Community spaltet.
      Mikell
      am 02. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      20 Euronen?
      Destiny hat schon knapp 60 gekostet. Und in zig Kommentaren schrieben die Fanboys, man solle auf DLC´s warten dann wirds schon "Abwechslungsreicher" und "MMO Würdiger"

      Naja, jeder normal Sterbliche wusste schon vorher, das ein "10 jahres Konzept" gleichbedeutend mit "DLC-Falle" sein "könnte"

      Und nun 20 Euronen DAFÜR? Naja, den Fanatischen wirds eh egal sein.

      ps. Aber dank Civilization Beyond Earth weiss ich inzwischen entgültig, das man mit wenig in der Datenwelt groß Gewinn einfahren kann -.-
      Shurchil
      am 02. November 2014
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Kann ich verstehen. Plattform-Exklusive Inhalte wobei die "benachteiligte" Plattform trotzdem den Vollpreis zahlt ist schon arg dreist. Zudem: 20 Euronen für 'nen viel zu kleines DLC? Sorry, aber Nein. Einfach nur nein.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1141290
Destiny
Destiny: Vom DLC enttäuschte Xbox-Spieler fordern ihr Geld zurück
Am 9. Dezember erscheint der DLC The Dark Below (Dunkelheit Lauert) für Destiny. Und über dessen Preis, Inhalt und teils vorerst Plattform-exklusiven Content für die PlayStation waren einige Xbox-User so wütend, dass sie von Microsoft eine Rückerstattung verlangten. Andere Spieler erfanden einfach Gründe für ihre Rückforderung.
http://www.buffed.de/Destiny-Spiel-21308/News/Destiny-Xbox-Spieler-fordern-Geld-zurueck-1141290/
02.11.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/09/Destiny_-_Tipps_und_Tricks_Goldene_Kisten_Kiste5-pc-games_b2teaser_169.png
destiny,dlc,bungie
news