• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Destiny: Wie Destiny angeblich entwickelt wurde – und wann Destiny 2 kommen soll

    Der Saturn war für Destiny geplant und ist bislang nicht im Spiel aufgetaucht. Quelle: Activision

    Destiny 2 soll im September 2016 erscheinen, das lässt sich aus einem umfangreichen Artikel von Kotaku schließen, in dem es vor allem um die Bedingungen geht, unter denen Destiny 1 entwickelt wurde. Den interessanten Artikel von Jason Schreier, der anonyme Quellen von Entwicklerstudio Bungie zu Wort kommen lässt, sollten sich Fans nicht entgehen lassen.

    Destiny 2 soll, wenn man den anonymen Quellen von Kotaku-Autor Jason Schreier Glauben schenken möchte, im September 2016 erscheinen. Unwahrscheinlich ist das nicht, nachdem im September 2014 Destiny 1 und im September 2015 eine Erweiterung erschien. Laut Schreiers Quellen soll das nun die Schlagzahl sein; Hauptspiel und Erweiterung im Zwei-Jahres-Rhythmus. Wer sich auch sonst für Destiny begeistern kann und Interesse daran hat, wie die Story des Spiels überhaupt zustande gekommen ist, der sollte sich den Beitrag bei Kotaku genauer anschauen.

    Darin erfahrt ihr, wie Schreier schreibt, wie das mit der Geschichte von Destiny gelaufen sein soll: Das Schreiber-Team um Joe Staten soll gefeuert worden sein, nachdem ein Supercut der Story im Jahr 2013 mit den Zwischensequenzen die Entscheider nicht überzeugt haben soll. Anschließend hätte ein anderes Team die Aufgabe übernommen, aus den bereits existierenden Assets eine neue Story zusammenzustückeln, die weniger linear wäre. So sei aus der Exo-Helferin von Osiris auf dem Merkur die Fremde Exo geworden.

    Dieser Exo soll in der ursprünglichen Story-Idee von Destiny von Kriegsgeist Rasputin kontrolliert worden sein. Dieser Exo soll in der ursprünglichen Story-Idee von Destiny von Kriegsgeist Rasputin kontrolliert worden sein. Quelle: Bungie Osiris, der als Anlaufpunkt für die Missionen hätte sein sollen, wäre aus dem Spiel geschmissen worden. Der Charakter, der als Crow (mit einem ähnlichen Charakter, den nun Cayde hat) hätte auftreten und mit euch gemeinsam Abenteuer hätte bestehen sollen, wurde als Bruder der Königin Mara Sov wiederverwertet.

    Auch ursprünglich geplante Schauplätze, etwa ein alter Tempel der Vex auf dem Merkur, in dem Osiris hauste, ein Treffpunkt auf dem Mars, der Jupiter-Mond Europa, eine europäische Zone auf der Erde haben bislang keine Verwendung gefunden. Das Grabschiff der Schar aus König der Besessenen sei für das Hauptspiel vorgesehen gewesen.

    Interessante Videos zu Destiny Destiny: Prologue-Cinematic zu The Taken King 2:15 Destiny: Prologue-Cinematic zu The Taken King

    Und darum hätte sich auch die Geschichte gedreht: Die Schar hätte den Kriegsgeist Rasputin auf das Grabschiff entführt und es wäre nach Schreiers Angaben eure Hauptaufgabe gewesen, Rasputin zu retten. Auch wäret ihr dem Kriegsgeist des Mars - Charlemagne - begegnet, der heute nur in der Schläfer-Simulant-Questreihe in einem Tooltip Erwähnung findet.
    Das Artwork stammt aus 2013 - ein Beweis dafür, dass das Grabschiff aus Destiny: König der Besessenen auch damals schon geplant war. Das Artwork stammt aus 2013 - ein Beweis dafür, dass das Grabschiff aus Destiny: König der Besessenen auch damals schon geplant war. Quelle: Bungie Davon mal abgesehen, was Destiny hätte sein können, ist vielleicht auch die Aussage interessant, dass die Engine, auf der Destiny läuft, eher kompliziert für die Entwickler zu bedienen ist. "Lass uns sagen ein Designer will einen Ressourcenhaufen verschieben. Er geht in den Editor und lädt über Nacht die Karte. Wenn der Import nicht abgestürzt ist, öffnet er 20 Minuten lang die Karte. Dann verschiebt er die Ressourcen. Dann wird die Karte 15 bis 20 Minuten kompiliert", soll eine der Quellen von Schreier berichtet haben.

    Stellt euch basierend darauf mal vor, wie anstrengend es erst sein muss, eine komplett neue Karte zu bauen. Nun denn, da Schreier auf Basis von anonymen Quellen berichtet und Bungie dazu freilich kein Statement gemacht hat, nehmen wir den Artikel mit einer guten Prise Salz. Schaut einfach mal in den Destiny-Artikel auf Kotaku rein und bildet euch eure eigene Meinung!

  • Destiny
    Destiny
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Bungie Studios (US)
    Release
    09.09.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von erban
    Bei den mmos gibt es mehrere Beispiele davon wie Teil 2 released - da laufen beide dann separat weiter und ich glaube…
    Von erban
    Kannst momentan auf pc auf Warframe ausweichen, ist praktisch das gleiche - beides sind fps geargrinder mit Klassen.…
    Von erban
    Erstmal muss nicht zwingend gerendert werden um an der map zu arbeiten. Wenn die Kiste lahm ist und/oder die Szene zu…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Sniper Elite 4 Release: Sniper Elite 4
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    • Elenenedh Google+
      21.10.2015 09:31 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Golddieb
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      D2 bitte dann auch für den PC!
      "Highwire Games" kannte ich noch gar nicht. Sollte man sich vielleicht mal auf die Merkliste setzen.
      erban
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kannst momentan auf pc auf Warframe ausweichen, ist praktisch das gleiche - beides sind fps geargrinder mit Klassen. Bekommst Warframe sogar kostenlos als f2p Titel. Für pvp würde ich nur woanders hingehen.
      DerPrinzz82
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sobald Halo 5 da ist wird Destiny für mich nur noch eine verblassende Erinnerung sein.

      Früher war Bungie für mich das Beste Studio überhaupt aber jetzt sind alle guten Leute weg... alle außer Jason Jones.

      Die besten Leute von Bungie haben ein neues Studio gegründet "Highwire Games" . Bin sehr gespannt was dabei rauskommt.
      Hasselhuuuf
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Destiny soll also nicht immer erweitert werden? Mit Destiny 2 sind dann alle Charakter und gesammelten Dinge weg nehm ich an? Näää dann war es das für mich mit Destiny.
      erban
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei den mmos gibt es mehrere Beispiele davon wie Teil 2 released - da laufen beide dann separat weiter und ich glaube nicht das Destiny eingestampft wird wenn 2 released. Es gab ja mal einen Leak von deren Vertrag wonach die nächsten Releases für Destiny 2017 und 2019 wären - 2016 Teil 2 , 2017 wieder DLC für Destiny, 2018 Destiny 2 DLC, 2019 Destiny DLC wäre sicher ein Vertriebsmodell was möglich wäre.
      ImaginaPix
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube nicht das es einen Wipe geben wird - ich denke das die Chars dann, sofern es den überhaupt nötig ist, transferiert werden.

      Alle zwei Jahre einen Wipe bei einer auf 10 Jahre (so zumindest die Aussage von Bungie) angelegten Geschichte klingt, zumindest für mich, sehr unwahrscheinlich.

      Einiges was geschrieben wurde klingt möglich wenn man einige der seltsamen Sprünge in der Geschichte so betrachtet, aber alles in allem sollte man schon eine gewisse Vorsicht bei solchen Artikeln beibehalten.
      Elenenedh
      am 22. Oktober 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich wage zu bezweifeln, dass sich die Entwickler einen kompletten Wipe leisten können. Ich würde mal hoffen, dass sie die Sachen aus Jahr 1 und 2 einfach rübertransferieren. Wenn sie das nicht täten, wäre ich allerdings auch verstimmt.
      Geige
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der auf Kotaku erschienene Artikel gehört mit zu dem Besten was ich jemals an "investigativem Spiele-Journalismus" lesen durfte.
      Hervorragend recherchiert und spannend geschrieben.
      Danke für den Hinweis und die gute deutschsprachige Zusammenfassung!

      Ich persönlich habe u.A aufgrund der Masse an negativen Reviews lange Zeit die Finger von Destiny gelassen.
      So wie es sich im Moment spielt ist es einer der besten Shooter und eines der 5 besten MMO´s die ich je angefasst habe.
      Ich bin sehr gespannt in welche Richtung sich Destiny entwickelt.
      erban
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Erstmal muss nicht zwingend gerendert werden um an der map zu arbeiten. Wenn die Kiste lahm ist und/oder die Szene zu groß kann im Wireframe Modus bequem gearbeitet werden - gerade wenn du nur Teile rumschiebst brauchst dich ums Aussehen nicht kümmern - wurde ja schon vorher erledigt. Und wenn ich mir Unreal oder Crytek anschaue ist das alles auch so kein Problem - da darfst ja auch ganze Landschaften auf einmal laden und es vergehen keine 2 Minuten. Zudem gabs sogar ein Video wo die Devs gezeigt haben wie sie an einer Map arbeiten und da war auch nichts mit lange warten. Zuletzt sei auch noch erwähnt, dass die Maps nicht größer als sonst sind womit eigentlich nichts langsamer sein sollte.
      ImaginaPix
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @erban
      Täusche Dich nicht was die Öffnungszeiten von großen Szene in 3D Umgebungen angeht. Meine letzten Erfahrungen liegen zwar ein paar Jahre zurück, aber damals hatte ich schon mit Dateien zu tun die 5-10 min. brauchten zum öffnen.
      Das Problem ist ja nicht das Einlesen der Datei an sich, die aber auch schon recht groß sein können, sondern dazu kommt das Einlesen der Texturen, die Vorberechnungen der Beleuchtung, Vorberechnung von Partikelsystemen, Objekt Prerendering usw.. Bei einer Spiele Engine kommen dazu dann noch die ganzen Mechaniken die in der Szene stecken, Scripte usw.
      Elenenedh
      am 22. Oktober 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Schauen wir mal, was die nächsten Wochen inhaltstechnisch passiert - und was im September kommt. Und den Rest von Schreiers Ding nehmen wir mit einem grain of salt
      erban
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Editor Aussage ist genau der Punkt, der mich zweifeln lässt. 20min zum öffnen und ganze Nacht zum importieren? Sollen die Bungie Programmierer dümmer sein als Hobby-Entwickler? Glaub ich einfach nicht. Gerade mit dem Zusammenhang von vorher bereits gebrachten falschen Geschichten scheint mir es wahrscheinlicher, dass es reine Fabrikation ist.

      Und die Probleme mit dem Schriftsteller, der abgehauen ist und damit die Story Änderung hervorbrachte war ja schon aus anderen Quellen weit früher klar wie du bereits selbst schreibst - daher ist das auch kein Beweis für die Legitimität vom Rest.
      Elenenedh
      am 22. Oktober 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Naja @erban, aber es gibt viele Dinge die im Umkreis der Entwicklung von Destiny schon lange gerüchtet werden, eben etwa der Teil mit der Geschichte, die eben komplett umgestellt wurde. Als ich den Artikel las dachte ich bei vielen Sachen auch "ja, das weiß man ja irgendwie schon". Interessant fand ich im Speziellen, dass die Engine im Backend halt so schlecht sein soll, nachdem ich sie vom Frontend her eigentlich okay finde.
      erban
      am 22. Oktober 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du nimmst dabei an, dass es alles wahr ist... dabei hat Kotaku schon in der Vergangenheit fake Stories als Artikel geliefert und ist berüchtigt für clickbait Unsinn.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1175133
Destiny
Destiny: Wie Destiny angeblich entwickelt wurde – und wann Destiny 2 kommen soll
Destiny 2 soll im September 2016 erscheinen, das lässt sich aus einem umfangreichen Artikel von Kotaku schließen, in dem es vor allem um die Bedingungen geht, unter denen Destiny 1 entwickelt wurde. Den interessanten Artikel von Jason Schreier, der anonyme Quellen von Entwicklerstudio Bungie zu Wort kommen lässt, sollten sich Fans nicht entgehen lassen.
http://www.buffed.de/Destiny-Spiel-21308/News/Destiny-2-Release-September-2016-1175133/
21.10.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/06/Destiny_E3_2013_Screenshots__9_-pc-games_b2teaser_169.jpg
destiny,bungie
news