• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      14.12.2012 16:15 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Leberkassemmel
      am 15. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich war gestern auch im Film und kann Olli´s gefühl nach dem Schluss gleich weiter schauen zu wollen, gut nachvollziehen.

      Ich habe den Film sehr genossen und werde ihn mir wohl noch ein oder zwei mal im Kino anschauen.

      Zum Film selber, ich finde es schön wie es Jackson und sein Team zum einen dem Buch recht treu geblieben sind und gleichzeitig dem Film noch mehr substanz durch andere Quellen und Ergänzungen gegeben haben.
      Sicherlich gibt es ein paar Punkte wo sie recht weit von den Vorlagen abgewichen sind
      (z.B. Azog als zwischen Antagonisten)
      , aber ich fand diese Änderungen in der Regel als Sinvoll, damit das Buch auch als "Abenteuerfilm" funktioniert.
      Der Film ist genau wie die erste Triologie Jacksons interpretation des Stoffes und wer schon damals mit den Änderungen nicht leben konnte, der wird den Hobbit auch nicht mögen. Das gleiche Gilt für den Humor des Films oder die länge und das Tempo welches sich zu meiner Freude aber eher an den extended Varianten der ersten Triologie orientiert. Man kann also eigentlich sagen, dass der Film die traditionen der ersten Filme hegt und plfegt.

      Die Schauspieler haben mir gut gefallen, vor allem Martin Freeman als Bilbo, der die anderen Schauspieler fast ein wenig an die Wand gespielt hat. Was aber nicht bedeutet das es keine Freude wäre den anderen Schauspielern dabei zu zusehen wie sie mit merklicher Freude ihren Figuren leben einhauchen.
      Ein wenig betrübt hat mich hier, dass ein paar Zwerge etwas zu kurz gekommen sind und von Sylvester McCoy als Radagast hätte ich auch gerne noch mehr gesehen, da er für mich den Begriff "Waldschrat" neu definiert hat.

      Zu guter letzt noch mein Senf zur Technik.
      Ich habe mich am Anfang doch etwas schwer dabei getan, mich an das 48p Bild zu gewöhnen, dass ganze hat mich irgendwie an das Bild von moderne Tierdokumentationen erinnert. Aber mit der Zeit wollte ich gar nicht mehr drauf verzichten, da es gerade bei großen Landschafts aufnahmen mir teilweise den Unterkiefer auf den Boden klatschen lies. Gleichzeitig muss man aber auch sagen, dass ich das Gefühl hatte bei manchen Szenen den CGI Einsatz mehr bemerkt zu haben als es beim
      normalen System der Fall gewesen wäre. Ein abschließendes Urteil bilde ich mir aber erst wenn ich den Film mir in der normalen Version angeschaut habe.
      Den Vorwurf, dass der Film nach billig TV aussieht, kann ich aber nicht bestätigen, es gibt nur wenig Filme die so wenig nach Fernsehen und Heimkino ausgesehen haben wie der Hobbit. Wenn es das Ziel von 48p und 3D ist, dass richtige Kino vom Heimkino abzusetzen dann ist das beim Hobbit wahrlich gelungen.

      ps. Irre ich mich oder sind viele Szenen aus dem ersten Trailer im Film nicht vorgekommen (z.B Bilbo und Narsil)?
      Loredanus
      am 15. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich war auch am Freitag in dem Film - kannte das Buch nicht, ähnlich wie bei HdR (ausser vom hören-sagen) - kurz, ich ging unvorbereitet und ohne grossartiges Hintergrundwissen in den Film - 3D.

      Zuerst das positive:

      Die Charaktere waren toll umgesetzt und fand es auch sehr interessant, die Zusammenhänge erzählt zu bekommen, sofern sie kurz und übersichtlich waren.
      Auch die Bilder empfand ich sehr stimmig und ansprechend.

      Jetzt das negative:

      Ein Witz, eine zynische Bemerkung - alles kein Thema, so lang es nicht aufgesetzt wirkt und das kam im Film leider viel zu oft vor, ähnlich verhält es sich mit dem Pathos, der mich teilweise schon die Augen verdrehen liess - Heldenepos hin oder her, man kann es übertreiben, denn ähnlich verhält es sich mit amerikanischen Patrioten-Filmen, wo man vom Pathos schier erschlagen wird.

      Die Länge - für mich wirkte der Film in manchen Phasen viel zu aufgebläht, dass wichtigste wurde meist kurz gehalten, während Nebensächlichkeiten künstlich in die Länge gezogen wurden, was im Grunde genommen nicht relevant war. Die spannenden Szenen, die mich eigentlich animieren den zweiten Teil vom Hobbit anzuschauen, kamen relativ am Ende und da hatte ich das schale Gefühl von vorübergehender Nichtigkeit, die den Film so fad und endlos wirken lässt.
      Oder anders ausgedrückt, man bekommt etwas interessantes vermittelt, aber es wird nicht erklärt was die Ursache ist - z.B. in den Ruinen oder Spinnen, dass kam mir persönlich zu kurz.

      Ähnlich verhielt es sich für mich bei der Triologie, teils künstlich aufgebläht mit unzähligen Landschaftsbildern und häufig auftretenden uninteressanten Dialogen (und ich hatte mich damals auf den Film gefreut und schaffe es nicht mal nach 10 Jahren mir nochmal einen der Filme anzuschauen)
      Almasor
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Denn Männergesang gabs ja auch im Trailer.....seit ich den zum ersten Mal sah habe ich mir diese Stelle immer wieder angehört.
      Das aus dem Hobbit eine Trilogie wurde fand auch ich nicht so gut, weil ich mir dachte: Wie kann man ein kleines Buch in der gleichen Länge wie eine Romantrilogie verfilmen?
      Dabei kritisiere ich das aber nicht an der Hobbit Trilogie und sage diese wurde aufgeblasen, sondern meine Kritik geht an die Herr der Ringe Trilogie. Man merkt daran nämlich, dass die HdR Verfilmung deutlich zu kurz gekommen ist.
      Schon die Special Extended Editions von HdR haben soviele zusätzliche Szenen, die niemals hätten ausgelassen werden dürfen.

      Im Übrigen muss ich sagen, dass ich die Kritik anderer bezüglich Langatmigkeit oder unnötiger Längen von vorne herein abgetan. Warum?
      Für mich ist Mittelerde eine Lebenseinstellung, etwas woran ich eine große Zeit meines Lebens Freude hatte, habe und haben werden und etwas was mich geprägt hat. Es geht doch nicht um einen Film den man mal fix in Eile in der Mittagspause guckt, sondern um ein episches Erlebnis.
      Von mir aus könnte auch eine Stunde lang gezeigt werden, wie die Zwerge ihre Bärte frisieren.
      Hätte ich die Wahl zwischen einem kürzeren und einem längeren Film, ich würde den längeren nehmen, auch wenn er doppelt so viel kostet und egal wie "sinnlos" die Szenen sind.


      PS: Ich habe mal mit Freunden die drei Special Extended Editions von HdR hintereinander geguckt und es war eine absolute Tortur, auch wenn ich die Filme liebe.
      DerPrinzz82
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      "Alle sechs Filme hintereinander?" Der Tag wird kommen!
      Nevistus
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich mag die Kritik und den Film. Dabei konnte ich auch einen Großteil der Kritik am Film nicht nachvollziehen.
      elenial
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja, der Männergesang in der Höhle von Bilbo Beutlin war einfach der Hammer. Am Anfang dachte ich mir " Oh Gott, die singen jetzt nicht wirklich", aber es hat mich von den Socken gehaut.

      Es gibt einige Elemente dich mich stören, zb als Bilbo aus den Höhlen von Moria flieht, verliert (laut buch) seine Knöpfe erst nachdem er Golum abgehängt hat, und dan den Orc Wachen, welche den Ausgang bewachen, vorbei prescht und kurz bevor sie das Tor schließen, seine Knöpfe verliert,- was die Wachen verdutzt dreinschaun lässt.

      Die Funken von Gandalf, sind übrigends so magisch dass sie nicht zu löschen sind, und springen von Wolf zu Wolf wenn diese in deren Nähe sind.

      Und das größte Manko: Gandalf hat nicht mehr den selben Synchronsprecher *wein*

      Trotzdem ist der Film sehr sehenswert und ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil, der dann sehr viel spannender wird.
      Salmar
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der alte Synchronsprecher ist leider verstorben
      Mayestic
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich frag mich halt ob ich ihn mir wirklich anschaun soll. Die Bücher habe ich gelesen, die bisherigen Filme natürlich alle gesehn wenn auch keine extended versions aber ich hab ne abneigung gegen mehrteilige Filme. Lieber noch ein paar Jahre warten und dann alle drei hintereinander schaun. Die Kinos bei uns bieten sowas immer an bei mehrteiligen Filmen.

      Na mal sehn was ich mache. In ein paar Jahren ist der Film für mich immer noch genau so interessant wie heute für euch.
      ZAM
      am 14. Dezember 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Wenn nix dazwischen kommt, dann Sonntag rein. ^^
      Tirima
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann wünsche ich dir viel Spaß. Ich hatte das Vergnügen schon am Mittwoch und ich mochte ihn sehr. Ich glaube, dass er dir gefallen wird
      0_Rory_0
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Toll geschrieben, tch habe Tickets für Monatg und Dienstag (Original Ton Monatg - Deutsche Syncro Dienstag).

      Ich freu ich schon riesig darauf und vorbereitet wird sich nochmal mit allen Extended Version vom Herr der Ringe.
      max85
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab mir mal von Star Wars alle 6 Fime hintereinander angesehen, genauso wie ich von HdR alle Teile in der Extended Version mal ohne Pause gesehen habe. Da werden also alle 6 Filme aus Mittelerde später auch kein Problem sein!
      Wobei ... "damals" ging es, aber wenn ich heute so darüber nachdenke das nochmal zu machen...ich weiß nicht :/ ^^

      Was den Film angeht: Für mich das Highlight 2012
      max85
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dies ist warscheinlich die bessere Lösung, jeden Tag nen anderen Film aus Mittelerde. Dürfte nicht so anstrengend werden, und man kann jeden einzelnen Film besser auf sich wirken lassen.
      Storyteller
      am 14. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bernd Holtmann, ich und ein paar andere haben damals zum Release von Episode III auch alle Star-Wars-Filme der Reihe nach gesehen, aber innerhalb einer Woche.

      Montag: Episode I (DVD)
      Dienstag: Episode II (DVD)
      Mittwoch: Clone Wars 1 & 2 (die Mini Series auf DVD)
      Donnerstag: Episode III (Kino)
      Freitag: Episode IV (DVD)
      Samstag: Episode V (DVD)
      Sonntag: Episode VI (DVD)

      Am Sonntagnachmittag hatten meine Frau dann noch die beiden Ewok-Filme geschaut, die ich auf DVD habe. Danach hatte ich aber erst mal für Wochen, Monate die Nase von Star Wars voll!

      Grüße,
      Storyteller

      P.S.: Naja, stimmt nicht ganz, ich zwar dann noch zwei Mal in Episode III im Kino.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1040290
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
Der Hobbit: Filmkritik von buffed-Redakteur Oliver Haake
Gestern erst angelaufen, jetzt schon in der Kritik - buffed-Redakteur Oliver Haake sah sich Peter Jacksons neuesten Mittelerde-Film gestern Abend an und spitzte heute Morgen gleich die Feder, um seine Filmkritik aufzusetzen. Ist der Hobbit so gut wie die Herr-der-Ringe-Trilogie oder haben die Kritiker recht, die dem Film zu viele Längen bescheinigen?
http://www.buffed.de/Der-Hobbit-Eine-unerwartete-Reise-Film-236082/Specials/Der-Hobbit-Filmkritik-1040290/
14.12.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/11/Der_Hobbit_Eine_unerwartete_Reise__31_.jpg
der hobbit,herr der ringe
specials