• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Telkir
      23.10.2012 12:33 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Eldarion-3019
      am 28. Oktober 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was man bei aller Kritik auch mal sagen muss: buffed berichtet wenigstens noch über HdRO. Die "ach-so-seriösen" Gamestar und PCGames unterschlagen in ihren Heften jedes Review. Lieber nochmal über die 10. Instanz der Pandaren oder Tyrianer oder was weiß ich berichten.
      Palin Schwarzhammer
      am 25. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Sry aber der Tester spielt nicht wirklich viel HdRO oder (wohl das kürzere Streichholz bei der Testvergabe gezogen was), sonst wäre diese zumeist oberflächliche Test man mags ja kaum so nennen und die lächerliche Bewertung kaum zu erklären.
      Da gabs doch andere Tester früher, die das ganze besser einschätzen konnten..........oder sind die alle mit anderen MMOs und somit besseren Geldgebern beschäftigt? So einen Test hättte ich vielleicht von ner Gamestar erwartet aber nicht von Buffed und für was brauch ich im Moment denn Instanzen? Hytbold wieder aufzubauen dauert min. 44 Tage und bis ich alles gelevelt habe trudelt dann in 1-2 Monaten der neue Cluster ein. Wo ist das Problem? Sollten die dann schlecht sein kannst 84% geben aber nicht vorher. Der geniale Soundtrack wird ja auch praktisch unterschlagen omg........sowas jetzt auch schon von ner MMO Zeitschrift. Ihr solltet das bis zum Druck überarbeiten und weniger Turbine lol
      kogrash
      am 29. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hm, Hytbold aufbauen dauert 44 Tage. Stimmt. Aber auch nur weil sie einen auf 5 Dailies am Tag beschränken. Und das ist auch schon der ganze Endcontent. Die Kampfgruppen macht man, wie Telkir richtig sagt, auf 85 bis auf 1 oder 2 Ausnahmen eben fix alleine (und die anderen werden einfach umgezergt). Instanzen gibts nicht. Nichtmal ein richtiges Gebiet wo man 85er oder 86er Mobs für zB 85er LIs farmen könnte. Ach ja, da sind noch Mützel, die gleichen, die man schon beim letzten Addon farmen musste.

      Ich finde auch die Atmosphäre super, der berittene Kampf macht Spaß (wenns nicht zu sehr laggt) und Hytbold eigentlich ne coole Sache (wenn es nicht so schmerzen würde was man noch alles daraus hätte machen können). Aber alle Liebe zum Detail (die NPCs in den Orten gehen sich aus dem Weg ) ersetzt dann doch keine Inhalte. Mich als Vieltwinker und Light-RPler störts dabei sogar weniger. Aber das Gemaule fängt schon an bei uns...

      Von daher muss ich hier Telkir zur Seite springen: Bitte mal die Fanbrille abnehmen und aus ein wenig Abstand betrachten. Haben halt nicht alle viele Twinks und den Elan die alle durch den immer gleichen Content zu schleifen bis dann eben neuer kommt.

      Ach ja, eine Kleinigkeit noch: Auch nicht so nett, dass sie zwar nur teilweise liefern (für mich gehören die Instanzen halt einfach dazu zu nem Addon) und den Shop immer wichtiger machen (7. Attribut auf nem LI anyone?) und trotzdem parallel die Preise nach oben schrauben. War ne Menge Geld für nen Addon bei dem man nach dem recht flotten Leveln kaum noch was zu tun hat. Klar, die Instanzen sollen ja noch kommen, aber Katze im Sack undso...
      Telkir
      am 28. Oktober 2012
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Danke für deine unterschwelligen Kommentare. Ich bin übrigens seit jeher bei buffed (online und print) nicht für WoW zuständig. Dafür gibt es kompetentere Menschen.
      Seit dem Düsterwald stammen die Tests und Artikel zu HdRO aus meiner Klimpertastatur. Das liegt einerseits daran, dass ich den Werdegang des Spiels seit jeher miterlebt habe und andererseits, dass Flo (der tolle Tester, der die das Originalspiel und Moria getestet hat) selbst nur noch sehr wenig Zeit in Mittelerde verbringt. Es gibt einfach zu viel Konkurrenz, die abgedeckt werden will.
      Und wenn wir dann zu den Fakten übergehen, dann wirst du sicherlich gelesen haben, dass im Online-Test alle angesprochenen Aspekte der Erweiterung (inkl. Vorabtest) sehr positiv bewertet wurden. Und zwar so pseudo-objektiv wie es eben geht. Ein persönlicher Verriss des Spiels existiert also gar nicht. Und ich kann mir auch nicht erklären, wo du ihn im Text liest. Selbst das Fazit beginnt mit einem klaren positiven Urteil.

      Aber, und ich kann es nur noch einmal wiederholen, wir testen nun einmal den Ist-Zustand. Und da fehlen mit Instanzen/Raids/Scharmützeln einfach elementare Dinge. So toll Hytbold für Solospieler auch sein mag. (Für Gruppenspieler gibt's in der Erweiterung momentan ja recht wenig zu tun, da man selbst "harte" Kriegstrupps im Alleingang schafft. Ich hätte auch noch die Probleme mit dem Open Tapping im Gruppenspiel in den Text einfließen lassen können. Da würde das Gruppenspiel gleich noch viel schlechter wegkommen. Man möge hierzu einen Blick ins offizielle Forum werfen.)

      Die Wertung ohne Instanzen etc. ist mit immerhin wieder 84 Punkten so gut wie schon lange nicht mehr. Selbst ein wesentlich runder laufendes Spiel wie GW2 hat "nur" fünf Zähler mehr. Der Genrekönig WoW nur sechs. Kommen die Instanzen dazu, wird die Abwertung (-2 Punkte) in diesem Bereich mindestens zurückgenommen. Das ist ist eben schon immer so Standard bei buffed. Ist die PvP-Überarbeitung nicht nur heiße Luft, geht es auch da rauf. Das jetzt schon zu beurteilen, wäre allerdings nicht redlich.

      Was den "Fangorn-Fehler" angeht: Es geht bei uns Schreibern immer darum, so viel wie möglich Informationen auf wenig Platz zu bannen. Die wenigen Zeilen, die ich dafür benutzt habe, geben komprimiert die Länge der neuen Geschichte (3 Bücher), die Information, dass Fangorn (als geografisch westliches Ende) als Alternative zu Steppe, Grasland etc. dabei ist und dass Westemnet nicht dabei ist, wieder. Kennt man nur die Filme, wird man bei Rohan an Edoras + Helms Klamm denken. Abseits der Miniepisode "fehlen" die noch. Und mit der Entwasser können Nicht-HdR-Fans einfach nichts anfangen. Damit würde ich einen Teil der Leser ausschließen. Die Infos zur ungefähren Länge, der kleine Abstecher nach Fangorn und das "das nicht" sind also wichtiger als breit auszulegen, wie, was, wann und warum. Du wirst diese Verknappungen, die auch zu Unschärfe führen können, immer in allen Texten finden. Irgendwo muss man eben einen Punkt machen.
      Palin Schwarzhammer
      am 27. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Telkir erstmal danke für deine Antwort, das allein verdient schon etwas Anerkennung meinerseits. Ich weis es kam nicht so rüber aber wollte vielmehr deinen Test kritisieren als deine Person. Dachte auch darüber nach mich zu entschuldigen für meine Wortwahl aber, der letzte Satz deiner Antwort holt dich ja selbst auf das von dir mir zugeschriebene Niveau herunter und da kann ich nur noch sagen "Herzlich Willkommen". Ich bin zwar Tolkien-Fan aber deshalb noch lange kein "Elbenkuschler" der sich in Aman grade ausheult, frag mich auch grade ob das Fanwissen war mit Aman, aber was sag ich, es gibt ja auch zum Glück noch die Ardapedia. Ein weiterer Punkt, dass mit der Subjektivität der amerk. Magazine, da magst sogar recht haben aber ich hatte halt gehofft das Buffed seinen Standart beibeihält und zwar die eigene Meinung einfließen lässt, aber wie sonst auch halt die Objektivität wahrt. Was meiner Ansicht nach hier halt nur teilweise bis gar nicht der Fall ist.
      Eine kleine Korrektur will ich den Lesern des Tests auch nicht voenthalten:
      Im Test steht so zu lesen: "Bis hinein in den verwunschenen Wald Fangorn führt Euch das Abenteuer. Hier endet die Geschichte der drei neuen Ingame-Bücher vorerst, denn die westlichen Regionen Rohans samt Königssitz Edoras und der Festung Helms Klamm bleiben vorerst verschlossen."
      - Das stimmt so einfach nicht. (Achtung Spoiler)Zwar wird man am Ende aus Westrohan verbannt, darf vorher aber in einer Instanz Edoras erkunden. Danach erst wird man aus Westrohan verbannt. Das Epos endet somit auch nicht im Fangorn, sondern am Ufer der Entwasser und bildet insgesamt eine runde Geschichte für den Spieler.
      Da wurd wohl etwas übersprungen oder etwa nicht ganz durchgespielt?
      Evtl. nur vielleicht schnell wieder ab in die WoW Instanz gemusst?
      Ich weis ist etwas Flame und Vermutung aber die Spitze konnt ich mir nicht verkneifen. Bin mal gespannt aufs nächste Heft, finde ja Buffed ansonsten bisher immer super. Und Telkir auch wenns schwer fällt nicht ärgern lassen, auch nicht von mir ist am Ende wirklich nichts persönliches nur halt das Prinzip meiner eigenen Überzeugung und Meinung nach der ja hier gefragt wurde oder?
      Telkir
      am 26. Oktober 2012
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Hach, die ewige Leier über inkompetente, schlechte Tester. Dass die Atmosphäre sehr gut ist, erfährt der kompetente Leser aus dem Einstieg. Welch größeres Kompliment kann es für ein MMORPG geben, als dass es "lebt und atmet"? Und dass es eine "Verbundenheit mit den drei NSCS, wie Ihr sie selten in einem MMORPG erlebt" gibt. Mehr Holzhammer wäre nur: geil, geil, geil. Aber vielleicht würde das wirklich dem ein oder anderen Leser helfen.

      Hytbold ist eine interessante Unterhaltungsmöglichkeit für Solospieler. Aber es basiert nun einmal auf täglichem Grind. Das mag nicht jeder Spieler. Dennoch hat es in der Detailwertung u.a. mit zu einer Aufwertung der Solo-Inhalte beigetragen. Mir gefällt Hytbold übrigens sehr gut.

      Dennoch täuscht es nicht darüber hinweg, dass die Instanzen nun einmal fehlen. Für viele MMORPG-Spieler sind Instanzen/Raids/Scharmützel keine Kür, sondern Pflicht. Übrigens auch für HdRO-Spieler. Und diese fehlen nun einmal. Deswegen werden sie in diesem Nachtest (der den Ist-Zustand widerspiegelt) nicht berücksichtigt und entsprechend schwach fällt die Punktevergabe für Instanzen/Schlachtzüge aus. Das haben wir übrigens schon immer so gehandhabt. U.a. auch bei der Isengart-Erweiterung, die erst mit dem Inhalts-Update, das wir natürlich auch separat getestet haben, aufgewertet wurde. Wir bewerten nicht das, was die Entwickler versprechen, sondern das, was wir gezeigt bekommen und was jeder Spieler selbst erleben kann. Die Umkehrung dieses Prinzips (Vorschusslorbeeren für nicht gelieferte Inhalte zu geben), wie du es forderst, wird es niemals geben.

      Übrigens ist das nicht der Nachtest für das Heft. Das steht auch mehr als deutlich im Text. Bis zur Druckabgabe ist noch einiges an Zeit und vor allem die Langzeitmotivation will unter die Lupe genommen werden. Aber es hat ja noch Zeit.

      Die 84 Punkte sind für HdRO übrigens trotz fehlender Instanzen eine klare Aufwertung gegenüber dem eher mäßigen Inhalt der Isengart-Erweiterung. Für diese Meinung kann man mich steinigen. Dass Rohan trotz fehlenden Inhalts und erheblicher Performance-Schwächen (die mMn die Wertung erheblich runterziehen müssten, das sie den Spielspaß derzeit wirklich zerstören, was allerdings in der Bewertung nicht vorgesehen ist) eine sehr gute HdRO-Erweiterung ist, erfährt jeder, der den Test gelesen hat. Das steht da nämlich mehr als einmal.

      Verbitterte Elbenkuschler dürfen sich gern in Aman ausheulen gehen. Hoffentlich ertrinken sie nicht in ihrem Objektivitätstränenmeer. Da lob' ich mir doch eine ausformulierte und nachvollziehbare Begründung, die entgegen deiner Behauptung wichtige Punkte eben nicht unter den Tisch fallen lässt. Man sollte sie nur nicht vor lauter Grummeln überlesen.

      PS: Englischsprachige Magazine haben die rein subjektive Kritik (NGJ) quasi erfunden. So auch TTH.
      Palin Schwarzhammer
      am 25. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @derulu das magst du jetzt so empfinden aber die Formulierung passt trotzdem manchmal tut die Wahrheit weh und wenn in meiner Lieblingszeitschrift so ein Test vorkommt, dann leidet man eben und es kommt aus einem heraus. Und wenn ich subjektiv schon lese, wenn das alle Tester wären anstatt objektiv, dann gut Nacht. Finde es einfach schlimm wenn sich Spieler aufgrund eklatanter Fehlinformationen eine Meinung bilden müssen.
      Wer des englischen mächtig ist und eine 2te Meinung einholen will, sollte das hier mal lesen: http://www.tentonhammer.com/lotro/reviews/riders-of-rohan?page=2
      Derulu
      am 25. Oktober 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Liest sich für mich jetzt leider (aufgrund der Formulierung) wie: "andere Meinungen als die meine kann und darf es nicht geben, wer anderes behauptet hat keine Ahnung von nichts". - Tests sind doch in erster Linie auch subjektive Empfindungen (die anhand von vorgebenen Kriterien soweit es geht objektiviert werden) und die scheinen sich deutlich zu unterscheiden, sonst würde vermutlich die ganze Welt nur ein einziges Spiel spielen, denn mehr würde es ja nicht benötigen

      Nur weil Telkir das Spiel früher eventuell besser fand und das Addon für ihn möglicherweise nicht die absolute Offenbarung ist, heißt das doch nicht, dass das Spiel an sich schlecht wäre (und von nun an jeder das Spiel schlecht zu finden hat und keiner mehr daran Spaß haben darf)- dem einen gefällt es besser, dem anderen weniger, der eine muss es bewerten, ein anderer wieder nicht

      Hydarnes
      am 25. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In meinen Augen übertrifft dieses Add-On in der Qualität alles, was seit Mines-of-Moria veröffentlicht wurde. Anfangs war ich noch skeptisch, als ich das erste Mal auf dem Streitross herumtölpelte und einen Wendekreis hatte, der dem eines Flugzeugträgers auf hoher See entsprach. Aber wenn man sich erst einmal mit dem Skillbaum und all den Möglichkeiten des Streitrosses beschäftigt, wird dieses nach der kurzen Eingewöhnungsphase präzise wie ein normales Transport-Pferd bewegen können.
      Große Pluspunkte für mich:
      - Eine sehr stimmige und abwechslungsreich gestaltete Welt. Jeder Ort sieht anders aus, die Methallen sind stilistisch unterschiedlich, ebenso der Wohlstand des jeweiligen ortes. Durch die Kinder-NPCs wirken die Orte lebendiger und realistischer.
      - Komplette neue Hintergrundmusik, die zahlreiche meiner Sippe dazu gebracht haben, den Soundtrack zu bestellen.
      - Berittener Kampf - kombiniert mit Kampfgruppen-Quests. Es ist schon cool, wenn 12 Reiter um einen Monstermob herumwuseln und diesen bekämfen. Wenn man als Gruppe auf eine solche Mobgruppe zureitet und das Streitroß immer mehr Fahrt aufwind, bis es im vollen Galopp in den Gegner hereinbricht, fühlt man sich an die Reiterattacke aus dem dritten Kinofilm erinnert.
      - Geniale Epic-Story. Diesmal gleich mit mehreren Sitzungsspielen garniert, in denen man in diverse Gefährten von Frodo hineinschlüpft und Schlüsselereignisse nach erlebt. Das Ganze endet im Showdown, den ich aus spoiler-Gründne nicht weiter ausführen möchte. Nur soviel: Es war eines von vielen Gänsehautmomenten.
      - Anzapfen: Das neue Konzept, dass man auch Loot und Punkte erhält, wenn man auch mit Nicht-Gruppenmitgliedern gegen einen Mob kämpft, führt zu einem sehr entspannten Spiel und man ärgert sich nicht, weil irgendjemand einem einen Mob weggeschnappt hat.
      - Stabilität: Abgesehen von den ersten beiden Tagen läuft das Spiel bei mir lagg-frei und ich hatte keinerlei Connection Losses. Was die ersten Tage angeht: Never play on patch day
      - Hytbold: Die Idee, eine Ruinenstadt durch Quests Stück für Stück wieder aufzubauen, ist für mich sehr interessant.
      - Ettenöden: Komplett überarbeitet. Dazu gibt es 85er Rüstungen und vor allem für alle Spieler über Rang 10 speziell designte 2te Zeitalter 85er Waffen, die sich optisch drastisch von normalen 2ten ZA´s unterscheiden.

      Insgesamt bin ich von dem Add-On sehr begeistert und auch in meiner Sippe wuseln wieder Spieler herum, die einst zu SWTOR, Rift oder GW2 abgewandert waren und nun wieder bei LOTRO sind. Wobei ich selber zu diesen gehören, da ich 8 Monate lang zu SWTOR abgewandert war.
      Exeone
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich mir als ex Vip Spieler die Erweiterung kaufe, muss ich dann dennoch quest gebiete kaufen bzw die Pferde Eigenschaften ?
      Ectheltawar
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zumindest mußt Du nichts kaufen das im Umfang der Erweiterung enthalten ist. Die Pferdeeigenschaften sowie auch Rohan als Questgebiet sind da im Preis enthalten.
      Isiris
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich mir das hier so durch lese, muss ich doch schon recht schmunzeln. Ich habe Gott sei Dank mit F2P aufgehört auch wenn ich ein LTA habe/hatte würde ich mir dieses Game nicht mehr an tun.

      Was hier als "ADDON" verkauft wird ist in RIFT ein Monatliches Update XD

      Die Spiele-Schmieden sollten wirklich mal ein Praktikum bei Trion machen.

      Das mit den "Gummiwänden" hach jaa... Man merkt einfach, dass HDRO nur noch den letzten Spielern das Geld aus den Taschen ziehen soll. Mehr ist das nicht.
      kogrash
      am 24. Oktober 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      jau, von Rift hört man ne Menge gutes über die Technik und Contentnachschub.
      Es hat allerdings nur ein kleines Problem: Es ist nicht Mittelerde. Bei allen Macken schlägt (für mich!) dieses MMO in Tolkiens Welt immer noch jede Konkurrenz. Von dem Wettrüsten bin ich eh weg, da interessiert mich mittlerweile das Spielen im eigentlichen Sinne mehr: Den Geschichten folgen, Musik machen, Zierwerk basteln und so weiter.
      Und mit Spielspaß und Geschichten ist das Addon wieder ganz groß dabei. Dazu macht es einen Höllenspaß mit dem Pferd über Wiesen zu preschen und Orks zu jagen...
      Was ich mich aber frage: Warum hat man es als Rift-Fan anscheinend nötig "Mein MMO is aber toller als deins!" in Beiträgen zur Konkurrenz zu posten?
      Isiris
      am 24. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @fyrann

      Dann schlage dich mal durch alle News von RIFT
      maos
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Andererseits ist Rifts Addon kein Addon, sondern ein sich selbst Neuerfinden (Lore, Design, PvP,...), quasi ein Relaunch!

      Wenn Trion Ihnen ihre Einnahmen von Rift geben würden, bräuchten sie keinen Praktikum!
      fyrann
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was hier als "ADDON" verkauft wird ist in RIFT ein Monatliches Update"

      Also ich hab Rift nie gespielt, aber was ich weiss ist das Rohan nicht gerade klein ist, und das es verdammt viel Spass macht der Geschichte zu folgen und mit dem STreitross in die Schlacht zu ziehen, auch wenn es noch den ein oder anderen Bug hat.

      Und wenn Rift hier das monatlich bietet, dann Respekt, aber man nehme es mir nicht übel wenn ich das so nicht ganz glaub.
      Isiris
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das mit dem Spielspaß glaube ich dir Das Feeling und die Liebe zum Detail war immer sehr schön. Aber ich finde, dass Turbine (WB)einfach nur noch auf das Geld aus ist mehr nicht.

      Wenn ich das schon lese "Fehlerhafte Lokalisierung nach einem Jahr immer noch" nunja..
      Eldarion-3019
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deine Schilderung hat nichts mit dem "Feeling" auf den Servern zu tun, wo seit dem "Großen Fluss" Update wieder viel Spaß und Freude auf die nächsten Updates herrscht.

      Da brauchst du nicht schmunzeln, aber vielleicht über den Spaß anderer freuen. Schade nur, dass du nimmer mitmachen magst
      ZAM
      am 23. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Zur eben gelöschten Antwort: Ist nur gelöscht, wegen dem Abschlussatz.
      Buddi-Sky
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @planethobbit: Also bei mir ist das ganze sehr gut Spielbar, seit dem letzten Patch kein einziger Absturz mehr (am Releasetag insgesamt 11x!). Als Unspielbar ist es daher nicht zu bezeichnen, wenn man von den Problemen mit dem berittenen Kampf absieht. Wobei man dieses Teilweise umschiffen kann, indem man nicht mit vollem Speed durch die Städte reitet oä. sondern nur mit halber Kraft.

      Im großen und ganzen finde ich die Erweiterung sehr gelungen, bin auf dem weg meinen 2ten Twink auf 85 zu ziehen. Allerdings könnte der Schwierigkeitsgrad der Kampfgruppen noch deutlich! gesteigert werden, mit stufe 80 sollte man einen Schlachtzug boss der 6 Level über einem ist nicht solo erledigen können .

      Ich freue mich schon auf das Instanzcluster was irgendwann im forum mal mit Dezember als Erscheinungsdatum genannt wurde. Hoffentlich setzen sie was auf dem Pferd um, damit das ganze gelevel nicht umsonst ist. Dort wird es dann interessant, ob man als Tank der sehr wenig Schaden macht die Aggro gegen die DD´s bekommen wird und das ganze nicht nur mit den 2 erzwungenen skills..
      Eldarion-3019
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ planethobbit: Das mit den zusammengeschusterten Alt-Servern ist wohl nur ein Gerücht. Ja, es gibt die Lag-Probleme, aber viele Spieler haben auch kaum Probleme mit dem Update gehabt. Und in den Foren wird das doch nicht niedergeflamt, es gibt eine Menge Threads mit konstruktiver Kritik und für das ein oder andere Problem auch Lösungen.


      Zum Test: Ich denke, mit dem Istanzen-Cluster sollte die Wertung noch etwas nach oben gehen, denn zurecht werden die vielen positiven Aspekte der Erweiterung ja auch herausgehoben. Man muss sich auch immer daran erinnern, dass das Budget von LotRO nicht mit vielen Konkurrenten mithalten kann.

      Dass es sich dafür so lange so gut im Rennen gehalten hat und vor allem HdR und Tolkien Liebhabern das nach wie vor treuste und beste Spiel in Mittelerde bietet, ist durchaus kein kleiner Erfolg.

      Wenn die Qualität jetzt auf dem Level bleibt und die Performance-Probleme bald gelöst sind, dann dürfte dies auch so bleiben und wir bekommen in den nächsten Jahren West-Rohan, Gondor und die Gebiete jenseits des Anduin
      planethobbit
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Absolut unspielbar! Typisch Turbine. Offenbar scheint es tatsächlich so zu sein, wie bereits verschiedentlich in US-Foren zu lesen war, dass Turbine LotRO nur noch auf ein paar zusammengeschusterten Alt-Servern am Leben erhält.

      Schade. WB und Turbine kümmern sich eine Schei.dreck um die Anliegen und Wünsche der Europäer, insbesondere der deutschen Spieler. Berechtigte Kritik über schlechte Ping-Zeiten, Uber-Lags und Verbindungsabbrüche werden im englischen Forum gleich niedergeflamt. Für mich wars das mit LotRO. Ich habe das letzte Mal WB und Turbine mein hart erarbeitetes Geld hinterhergeworfen. Künftig bleibe ich F2P und widme mich anderen Spielen
      kogrash
      am 24. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also, ich hab so gut wie keine Probleme. Ab und an ruckelts mal ein wenig, das wars auch schon. Und wenn der große Ansturm erstmal ein wenig abebbt ist wird das auch deutlich weniger, wie die Erfahrung zeigt.
      Dafür finde ich den berittenen Kampf großartig, lange nicht mehr soviel Spaß in HdRo gehabt.
      maos
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man sollte trotzdem die Farce mit Codemasters (damals für das f2p für Europa zuständig gewesen) vergessen!
      Darkian
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Der berittene Kampf gehört zu den Hauptfeatures in Die Minen von Moria." adäquate bildunterschriften habt ihr da.
      Telkir
      am 23. Oktober 2012
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Da hat sich wohl ein Mitarbeiter vertan. Danke für den freundlichen Hinweis; ist korrigiert.
      maos
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist es realistisch zu hoffen, dass die fehlenden Instanzcluster in den nächsten, sagen wir mal, ca. 3 Monate noch nachpatchen werden? Oder wäre das reine Spekulation?
      maos
      am 23. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielen Dank für den Hinweis!
      Telkir
      am 23. Oktober 2012
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Zur Orientierung: Das Instanz-Cluster der Isengart-Erweiterung wurde rund 2,5 Monate nach der Veröffentlichung nachgeliefert. Mehr Informationen dazu hab ich bisher nicht aus den Entwicklern herausbekommen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1031676
Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar
Der Herr der Ringe Online: Die Reiter von Rohan - Test
Die Reiter von Rohan im Nachtest: Für Tolkien-Anhänger und Fans frischer Spielideen führt kein Weg an Rohan vorbei. Entwickler Turbine patzt aber auch mit der vierten kostenpflichtigen Erweiterung für Der Herr der Ringe Online sowohl bei der Pflicht als auch der Kür. Nach unserem Vorab-Test von Die Reiter von Rohan, der neuen Erweiterung zu Der Herr der Ringe Online, können wir nun mehr zur Qualität des MMOs sagen.
http://www.buffed.de/Der-Herr-der-Ringe-Online-Die-Schatten-von-Angmar-Spiel-21221/Tests/Der-Herr-der-Ringe-Online-Die-Reiter-von-Rohan-Test-1031676/
23.10.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/07/LotRo__5_.jpg
der herr der ringe online,turbine,mmorpg
tests