• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      15.07.2012 15:40 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Condort-van-Lor
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Grüsse,

      da die Kommentare zu diesem Thema noch überschaubar sind, möchte ich mich als Laie zu diesem Thema, in einigen Fragen äußern?

      1. Wer garantiert das die Gelder wirklich Bestandteil dieses Projektes werden und nicht in irgendwelche Taschen der Führung wandern? Mich beschleicht immer das Gefühl das gerade die Transparenz bei solchen Projekten zu kurz kommt und der Nutzer nicht genau weiß, wie seine Gelder umgesetzt werden. Gerade hier, bei diesem Beispiel wird eine gewisse Arbeit gegen ein Entgeld angekündigt (Inhalte ab 250.000 / 500.000 / 750.000 / 1.000.00). Mir ist klar das somit die Arbeitskraft / -stunden bezahlt werden, doch es fällt schwer in ein unbekanntes Projekt zu investieren, dessen Vorgänger vielversprechend war und nun damit leben zu müssen auf eine Nachfolge nur dann hoffen zu dürfen, wenn ich zuvor Gelder spende. Sollte der Absatz eines gutes Spiels, indem Fall der Vorgänger, nicht ausreichen, um eine Fortsetzung zu refanzieren?

      2. Werden Spenden mit dem Kaufpreis des Games verrechnet, oder zahlen die Finanzieres, dennoch den Kaufpreis des Games?

      3. Ich spiele sehr aktiv eine Menge Games unterschiedlicher Genres. Kickstarter scheint sich als eine bewährtes System erwiesen zu haben, denn während ich vor einem halben Jahr noch von keinem Game gehört habe, finanzieren sich so zur Zeit sehr viele Games darüber. Ist es nicht eher nachteilig für eine Firma, so den Start zu wagen? Denn die Fertigstellung des Produkts stellt nur die erste Hürde zur Dauerhaftigkeit am Markt dar. Der Absatz und das Marketing müssen nach Fertigstellung gewährleisten, dass das Game (wohl gemerkt nur eines) die neue Firma trägt. Ich stelle es mir sehr schwer vor, ein Unternehmen mit nur einem Projekt dauerhaft zu halten.

      Was könnt ihr als Spender mitteilen? Lohnt es sich in Kickstarter-Projekte zu investieren?

      Ich bitte um Toleranz meiner Unwissenheit. Kickstarter ist für mich etwas gänzlich Neues.

      Condort
      Dargrimm
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Servus Condort,

      eine allgemeine Antwort auf deine Frage fällt sehr schwer, da die Struktur der Firmen oder Personen, die Kickstarter nutzen sehr unterschiedlich ist. Da es sich meist um kleine Studios handelt, sollte relativ wenig in die Taschen "der Führung" fließen. Bei kleineren Studios sind die Hierarchien auch deutlich flacher.

      Was Geld angeht: Ein schöner Blog von Chef der Larian Studios (Divine Divinity, Divinity 2: Ego Draconis) verdeutlicht das ganz gut.
      Svens Blog ist zwar auf Englisch, die Zahlen kann man dennoch gut sehen. Durch das Kickstarter umgehen die Studios einen Teil der aufgelisteten Kosten, es geht also mehr ins Spiel selbst und weniger (nix?) an Publisher, Einzelhandel, Steam etc.

      Was mir zumindest ein Trend zu sein scheint: Dank Kickstarter gibt es kreative Ideen und den Mut unpopuläre Spielkonzepte (Tower-Defense) umzusetzen. Der fehlt den meisten Publishern aber meist weil Spieleentwicklung nicht nur 1 Mio kosten sondern derer richtig richtig viele. Ergo ist ein Flop meist das Aus von Studio oder gar Publisher. Deshalb gibt´s eben Fifa 20, Sims XYZ und Call of Duty 10 und so weiter.

      Da kein einziges Projekt in das ich investiert habe fertiggestellt ist, kann ich dir leider keine verlässliche Auskunft zur Verlässlichkeit geben, es kann also auch sein, dass die trotz positiven "Funding" in 3 Monaten schreiben "Oh, unser Büro ist abgebrannt, wir sind pleite, sorry und tschö". Das Risiko besteht leider.

      Hoffe damit ist ein bisschen geholfen
      ayanamiie
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      du siehst doch die rewards die du bekommst fürs zahlen frage 2 hinfällig.

      Kickstarter kannste als darlehenssystem ansehen ohne kosten für die macher die bieten dir eine gegenleistung an die du am ende der fertigstellung entsprechend deiner zahlung erhälst.

      Das ganze lohnt sich für die mehr wie bankkredite wo die dann viele % an geld zurückzahlen inder regel sind die rewards auch sehr fair verteilt was die kosten angeht wobeiman sagenmuss virtuelle belohnungen sind eher naja ^^ 5000dollar ingamewährungen kosten für dne macher 0,0000001 cent?^^
      Kryos
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gute Kickstarter zeigen in den Foren alle Ausgaben aufgelistet.
      Es gibt aber natürlich ein paar zwielichtigere Projekte oder recht dreiste Vorschläge (sponsort meine Weltreise, ich mach dafür auch Fotos und so Zeug). Man merkt aber meist schon an den Foren und allgemeinen Auftreten ob man es mit seriösen Indie Entwicklern, Abzockern oder Tagträumern (die sind viel häufiger als Abzocker) zu tun hat. Man muss halt Vertrauen haben. Wenn man das nicht hat bleibt nur auf das Endprodukt warten übrig.

      Die meisten Kickstarter geben Dir für 15$ das fertige Spiel dann als download. Also man kauft das Spiel quasi für 15$ im Vorraus.

      Geld wird erst abgebucht wenn das Ziel des Kickstarters (z.B. 1 Mio Dollar) erreicht wird. Wird das zum Stichtag nicht erreicht fließt kein einziger Cent.

      Wenn Du eine realistisch berechnete Idee für ein Projekt hast von dem Du überzeugt bist, dass es was taugt, aber die großen Geldgeberfirmen (Producer) sagen "nee das ist uns aktuell zu wenig gewinnversprechend", dann ist Kickstarter ideal. Du musst dann zwar möglichst alles so offen herstellen wie möglich (also Geld kassieren und dann nix mehr von sich hören lassen ist nicht die richtige Art) aber wenn Du überzeugst kannst Du so "aus dem Nichts" das nötige Geld bekommen.

      Der Vertrieb erfolgt ja fast immer digital oder in handgefertigten kleinen Stückzahlen. Da man die Gewinnspannen des Einzelhandels bei diesem "Werksverkauf" umgeht rechnet sich das.
      Kryos
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wieder 15$ in ein Kickstarter Projekt investiert. Wenn das so weiter geht werde ich in einem Jahr oder so, wenn die alle fertig sind, in Spielen untergehen.
      Dargrimm
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na, komische Hardware ist mir wurscht. Spiele-Investment: Ja. Damit kenn ich mich aus, da weiß ich ob ein Projekt sinnvoll erscheint oder gut aussieht. Bei einer VR-Brille... nein. Oder auch bei einer Indie-Game-Konsole - kein Bedarf für mich.

      Kryos
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dargrimm: Der größte Brocken kommt ja noch... John Carmack wird einen Kickstarter für seine obergeniale VR Brille Marke Eigenbau, die besser als alle auf dem Markt ist, machen.

      http://pc.gamespy.com/articles/122/1225382p1.html
      Dargrimm
      am 15. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann sind wir schon 2 Aktuell sinds 5 oder 6 Projekte, die sich über mein Geld freuen durften.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
993616
Defense Grid 2
Defense Grid 2: Fortsetzung des beliebten Tower-Defense-Spiels auf Kickstarter finanzieren
Via Kickstarter finanziert Entwickler Hidden Path die Fortsetzung des Tower-Defense-Titels Defens Grid. Unterstützt durch AMD und Razer gibt's für eine bestimmte Spendensumme nicht nur Defense Grid 2, sondern unter anderem auch noch Grafikkarten und Gamepads.
http://www.buffed.de/Defense-Grid-2-Spiel-21110/News/Defense-Grid-2-Fortsetzung-des-beliebten-Tower-Defense-Spiels-auf-Kickstarter-finanzieren-993616/
15.07.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/07/Defense_Grid_2.jpg
defense grid,tower defense
news