• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Benerys
      25.11.2013 11:15 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Mayestic
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich weiß nicht was ich davon halten soll aber es gibt für mich zwei Gründe die dafür und dagegen sprechen.

      Wenn man einen Würfel im Spiel hat hat man oft das Gefühl das die KI immer das würfelt was sie grade braucht und wenn ich würfel geht es meistens schief.

      Das wäre also ein Grund FÜR den LED-Würfel.

      Das was für mich dagegen spricht ist wenn der Würfel mal kaputt ist ist auch das Spiel kaputt weil man es ohne den Würfel nicht spielen kann (es sei denn es gäb für diesen Notfall dann doch einen Würfel im Spiel)

      Ein Grund fällt mir grade noch so ein womit ich leben könnte. Nehmen wir an man kann das Spiel mit mehreren Spielern spielen. Dann setzt man sich ins Wohnzimmer, schließt den PC an die Glotze an. Dann wird so ein Würfel generell sicher ein lustiges Gimmick sein.

      Wir würfeln und dementsprechend passiert dann etwas im Spiel welches man in der Glotze sehen kann.
      doggystyle
      am 26. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel benötigt den Würfel doch nicht zwingend, es unterstützt ihn nur.
      doggystyle
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Lustiges Gimmick, welches man nutzen kann aber nicht muss. Wo liegt euer Problem?
      Motty
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als nächste Braking news kommt, dass die Map abgeschaltet werden kann, damit man sich seine Map selber malen kann, am besten auf einem Bluetooth Malbrett, oder seinem Tablet, damit es sich eher wie ein "richtiges" Rollenspiel anfühlt und weniger wie ein Computerspiel. Optional kann man das gesammte Spiel auch ausschalten und sich einen Bluetooth Gamemaster kaufen, der aus einem Buch vorließt. Schön wie Pen and Paper nur ohne die lästigen Mitspieler die immer die Atmosphäre stören. Klasse.
      ohh
      am 25. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmm, das ist ja mehr ein rückschritt als sonst etwas, dachte man hat sich früher würfeln bedient weil das die einzige möglichkeit war, kann mir nichht vorstellen, dass jemand den würfel nicht nach 2-3 mal beiseite legt,
      auch weil so ein relativ großer würfel zum "würfeln" viel platz braucht und da dann am pc tisch das keyboard usw. im weg ist.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1098916
Deathfire
Deathfire: Entwickler-Blog zu Unterstützer-Belohnungen und Bluetooth-Würfel
Zum Rollenspiel Deathfire veröffentlicht Entwickler Guido Henkel einen Entwickler-Blog, in dem es um mehrere Unterstützer-Belohnungen und die Implementierung eines Bluetooth-Würfels geht. Diesen Würfel stellt er zudem in einem Video vor.
http://www.buffed.de/Deathfire-Spiel-21049/News/Deathfire-Entwickler-Blog-zu-Unterstuetzer-Belohnungen-und-Bluetooth-Wuerfel-1098916/
25.11.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/09/deathfire_logo-pc-games.jpg
deathfire,rpg
news