• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      03.02.2015 10:40 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Phobinator
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ...wieder umziehen mit DCUO O_o

      damals von SOE zu Pro7Games, letztes Jahr wieder zurück zu SOE und nun geht's zum 3ten mal auf die Reise
      Phobinator
      am 04. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Schau mer mal" ...hat der Beckenbauer immer gesagt...
      Corneliusu
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du wirst nicht umziehen müssen. Es wird eine andere Firmenpolitik stattfinden und das Logo ändert sich.
      Es sei den Daybreak Game Company wird zerlegt und die Games werden einzeln an den meistbietenden Verkauft.
      Aber so weit ist es noch nicht.
      Geige
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Spricht das jetzt für, oder gegen Everquest Next?
      Corneliusu
      am 04. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "weshalb ich deine Aussage nicht verstehe wieso die Schulden einer Firma steigen, wenn sie aufgekauft wird."


      Weil die gekaufte Firma den Kaufpreis bezahlen muss, das Firmenvermögen der gekauften Firma wird damit belastet.
      Aber egal, ich persönlich glaube, das ehemals SOE, Filetiert wird, ist aber letztendlich unwichtig, die zeit wird es zeigen.
      Stancer
      am 04. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deine Aussage trifft aber eher auf Spekulanten zu ! Das erkennt man allein schon an allgemeinen Renditeerwartungen.

      Langzeitinvestoren erwarten eine durchschnittliche Jahresrendite von 10-20%.
      Spekulanten erwarten in kurzer Zeit 50%, 100%, 200%... Rendite.
      Je höher die Renditeerwartung ist, desto höher das Risiko, ein Grund übrigens warum die meisten Privatanleger an der Börse scheitern, weil sie völlig überzogene Renditeerwartungen an den Tag legen !

      Investoren sind auch nicht immer an einem Verkauf der Firma interessiert. Immerhin erwirtschaftet eine Firma auch Umsätze, solange sie sich in der Investorenhand befindet.

      Langzeitinvestoren setzen genau auf so etwas. Firma kaufen, Probleme angehen und Firma wieder auf die Gewinnschiene bringen, Renditen einsacken.

      Wenn die Firma dann irgendwann verkauft wird und es eine gewinnbringende Firma ist, ist sie viel mehr wert, weshalb ich deine Aussage nicht verstehe wieso die Schulden einer Firma steigen, wenn sie aufgekauft wird.
      Firmenkapital hat nichts mit Firmenanteilen zu tun !
      Corneliusu
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Investoren haben in der Regel nichts mit Spekulanten zu tun.
      Investoren investieren ihr Geld um eine maximale Rendite zu erzielen.

      Seriös = Braut hübsch machen um sie dann wieder zu verkaufen
      Nachteil die schulden der Firma steigen bei jeden verkauf, jeder will den Kaufpreis ja wieder mit satten Gewinn zurück haben

      Heuschrecke = Firma zerlegen, um dann die Einzelteile gewinnbringend zu verkaufen, in unserm Fall die Games.
      Nachteil die Firma hört auf zu existieren.

      Wir werden sehen was zutrifft.
      Das die Firma langfristig in Besitz der derzeitigen Investoren bleibt, ist unwahrscheinlich.
      Dreviak
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun gut, das war aber vor der Übernahme. Ich hoffe sehr das die daran nun nichts ändern müssen. Aber ich lasse mich gerne überraschen wenn es wirklich so kommt. Mir persönlich geht es nur um EQ:Next. Schauen wir mal was in Zukunft noch so gesagt wird.

      Aber danke für die Info Mikeko !
      Mikeko
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich würde sagen, bye bye Everquest Next oder Hallo Everquest Next jetzt auch für Konsolen, was mich persönlich eher abschreckt."


      Seit über zwei Jahren ist bekannt, dass SOE EverQuest Next (wie Plantside 2 und H1Z1) auf die PS4 bringen will.

      Sollte uns aber nicht jucken, denn die Jungs von www.eq-next.de haben vor Ewigkeiten über Twitter bei Dave Georgeson nachgefragt, der bestätigt hatte, dass erst einmal die PC Version fertig gemacht würde und man sich dann erst an die PS4 Versio setzen würden.

      Und als sie ihn dann gefragt haben ob das Spiel ein konsolenfreundliches UI bekäme, hieß es, dass das UI komplett auf PC ausgelegt werde und die PS4 ihr eigenes UI bekommen wird.
      Stancer
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du wirfst aber auch alles in einen Topf oder ?

      Nicht jeder, der mit Aktien handelt ist ein Spekulant. Dieser ruf hat sich seit der Finanzkrise 2009 zwar angeheftet "Aktien sind Böse" aber das Thema ist dann doch etwas komplexer.

      Spekulanten sind nicht das gleiche wie Investoren. Spekulanten sind eher mit Casino-Spielern zu vergleichen, die auf etwas "wetten". Das wichtigste ist hier die Rendite. Spekulanten scheren sich einen Dreck um Firmenpolitik oder was hinter der Firma steht, es geht nur darum möglichst viel Rendite zu erzielen ! Aus dem Grund sind Spekulanten auch eher kurzfristig investiert !

      Investoren haben dagegen einen Plan oder eine Vision. Das kann gut sein, kann aber auch schlecht sein !

      Und Börse besteht nicht nur aus fiktiven Werten. Klar gibt es diese spekulationsobjekte wie CFD´s, Futures und binäre Optionen !
      Aber nimm doch mal ne normale Aktie von z.b. Activision Blizzard. Hat diese Firma etwa keinen Wert ? Eine Aktie ist ja nix anderes als ein Anteil an der Firma.

      Bei der verbreiteten Meinung über Börse und Investment ist es für mich allerdings kein Wunder, wieso sich die Menschen mit 0,3% Zinsen auf Sparkonten zufrieden geben. Die sind weitestgehend sicher und einfach zu verstehen. Börse ist zwar komplexer aber bei weitem kein Hexenwerk, wo sich nur Bankster und Spekulanten rumtreiben.
      Arrclyde
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Gibt auch genug Investoren, die mit viel Weitsicht unterwegs sind !"


      Ich glaube nicht an Märchen, Mythen und Sagen... aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Bisher ist mir keiner dieser ominösen Börsenspekulanten (auch Spekulatius genannt) bekannt. Sobald ein Unternehmen mit in den Schlund der Börsenhölle gezogen wird, gehts für den Kunden mit den Preisen steil Berg auf und mit dem was der Kunde bekommt steil Berg ab.

      Ich finde es besonders witzig wenn dir ein Kenner der Szene dann zu erklären versucht warum das alles gut und richtig ist und was die Börse alles gutes bringt an Hand der Beispiele, und du ihm dann an Hand seiner Beispiele runterbrichst das es nur für ein Hand voll Leute gut ist (nämlich die die daran satt verdienen) und für alle anderen schlecht.
      Nimmt man die Börsen aus der Gleichung raus sind Werte deutlich stabiler als mit all diesen riskanten, aufgeblähten, Hochspekulativen und vor allem fiktiven Geschäften.

      Aber wie gesagt.... ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
      Stancer
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Son blödsinn. Nicht jeder Investor ist ein Geldgieriger Börsen-Bankster-Spekulant !

      Gibt auch genug Investoren, die mit viel Weitsicht unterwegs sind !

      Was nun auf SOE zutrifft wird sich dann zeigen !
      Corneliusu
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich würde sagen das alle Projekte die noch in der Mache sind neu bewertet werden.
      Das heißt das Daybreak Game Company vormals SOE, erbarmungslos auf Profit optimiert wird. Investoren erwarten eine schnelle und hohe Rendite und nur denen ist die neue Firma verpflichtetet, auf keinen Fall den langjährigen Spielern. Was gut läuft oder eine gute Perspektive (Rendite) für die Zukunft hat bleibt, alles andere wird über Bord gekippt.
      Dreviak
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde sagen, bye bye Everquest Next oder Hallo Everquest Next jetzt auch für Konsolen, was mich persönlich eher abschreckt. Eigentlich beide Varianten. Nunja, schauen wir mal was die Zukunft sagen wird. Aber ich sehe eher Schwarz. Ich hoffe, ich täusche mich!
      Corneliusu
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir kommen jetzt zur Endverwertung.
      Dann hat sich Sony vom Spiele Sektor zurück gezogen, zumindest was die Software Verwertung betrifft?
      Stancer
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und die Begründung dafür lautet .... ?
      DragonPonyXXX
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Daybreak Game Company" Haben sie auf die Schnelle nichts schwerfälligeres und langweiligeres pitchen können? 'Sunrise Online Entertainment' wäre genauso lahm, hätte aber kein neues Logo gebraucht ... oder vielleicht irgendetwas, dass zur Unternehmensgeschichte passt? "EverRealm Studios" oder "Qeynos" (wobei Rückwärts gelesen vielleicht nicht ganz so passend) oder vielleicht "Rattonga" ...

      "Hey, was sind so deine Lieblingsentwickler?"
      "Puh ... Riot, Mojang, Blizzard ... oh und ... die Daybreak Game Company!"

      Ansonsten mal abwarten, wie unabhängig sie tatsächlich unter einer Investementfirma arbeiten können. Wenn auch ohne größere Zuwendung, hatte man unter Sony eine gewisse Narrenfreiheit.

      Was teilweise bei SOE abgelaufen ist, grenzt bisweilen an Absurdität, macht die Firma aber auch auf seltsame Weise sympathisch. Ich bin gespannt, ob die Flegeljahre nun vorbei sind und wie die Konsequenzen dessen aussehen werden.

      Vor allem im Hinblick auf dieses unsegliche Free2Play-Gedöhns, dessen sich die Firma schon lange verschrieben hat, bin ich auf Folgen durch diese Übernahme gespannt.
      Stichbimbuli
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Columbus Nova ist eine knallharte Investmentfirma. Die werden nur ausschlachten, Geld rausziehen was geht und dann entweder wieder verkaufen oder einfach in die Insolvenz fallen lassen. So wie immer... Happy GZ!

      Columbus Nova, spielt derzeit mit einem Kundenvermögen von 15 Billionen Dollar herum.
      Ziel: Assets under Management > Maximierung
      Stancer
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du kannst noch nicht mal Billion richtig übersetzen aber weisst ja scheinbar sehr viel über die Firma...

      Bitte nenne auch ein paar Beispiele für deine Behauptungen !
      Berserkerkitten
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "billions" = Milliarden
      Tori
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hoffentlich von einer Investmentfirma welche geschnallt hat das MMOs Langzeitinvestitionen sind und
      Langzeitrenditen generieren sollen...

      Naja warscheinlich ja nicht...
      Snoggo
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Investmentfirma hat zwar nicht sonderlich viel Erfahrung mit Spielen, dafür aber mit Onlinediensten (Rhapsody gehört zu ihrem Portfolio; ja genau die Firma welche einer relativ bekannten Band erfolgreich die Markenrechte abgestritten hat, obwohl diese wesentlich länger auf dem Markt war).
      Shurchil
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Aufkauf durch Investment-Firmen ist selten etwas gutes...
      Stancer
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum sollte es etwas schlechtes sein ? Ein Investor ist nichts anderes als ein Geldgeber mit Renditeerwartung.

      So als wenn Hans Müller zur Bank geht und einen Autokredit möchte. Hans Müller kriegt sein Auto und die Bank kriegt mehr Geld zurück als sie Hans gegeben hat !

      Jedes Aktienunternehmen (und dazu gehört übrigens auch Blizzard) funktioniert auf die gleiche Weise ! Investoren geben dem Unternehmen Geld und hoffen, das sie mehr zurück bekommen.

      Bei Grossinvestoren ist nur der Unterschied, das sie so viele Anteile erwerben, das sie auch in der Firmenpolitik mitmischen können ! Das kann gut oder schlecht sein !

      Offtopic : Es wundert nicht, das die Leute sich mit 0,3% Zinsen auf ihren Sparkonten zufrieden geben, wenn man sieht wie der Wissensstand und die Meinung über andere Geldanlagen aussieht !
      Berserkerkitten
      am 03. Februar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das diesjährige Fan-Fest (ehem. SOE Fanfaire) wurde bereits abgesagt. Aber hey, unsere Community ist uns total wichtig und es ändert sich üüüüberhaupt nichts!
      Elenenedh
      am 03. Februar 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Noch wird sich nach Außen hin von den Entwicklern gefreut ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1149727
Daybreak Game Company
Daybreak Game Company: Sony Online Entertainment heißt jetzt Daybreak Game Company
Sony Online Entertainment wurde von einer Investment-Firma gekauft und ist ab sofort ein unabhängiges Entwicklerstudio, das unter dem Namen Daybreak Game Company arbeitet. Alle SOE-Spiele bleiben bei Daybreak und es wird wie geplant an ihnen weitergetüftelt. Nun soll es künftig mehr Spiele auch für Konsolen und mobile Geräte geben.
http://www.buffed.de/Daybreak-Game-Company-Firma-235165/News/Sony-Online-Entertainment-heisst-jetzt-Daybreak-Game-Company-1149727/
03.02.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/SOE_Sony_online_Entertainment_Hacker_b2teaser_169.jpg
soe
news