• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      10.05.2015 14:11 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Phobinator
      am 11. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ...huhu, ihr habt den Namen seiner Firma falsch geschrieben^^

      Es muss heissen: Gamebreak Company
      Rockgar
      am 10. Mai 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Und morgen kommt ein Artikel bitte mit der Überschrift:" Was John am Wochenende träumte".

      Der Herr hatt doch jeglichen Bezug verloren.

      Ein Teil der Einnahmen?
      Ja darum ging es ja HAUPTSÄCHLICH bei dem Steamvorfall, und nicht darum das die was Kosten würden.

      Der geilste Witz ist aber seiner Meinung nach das :

      "Modder zu bezahlen ist eine großartige Idee und ich wünschte, sie hätten keinen Rückzieher gemacht, aber manchmal denkst du, dass du einen guten Plan hast und führst das den Spielern vor und sie sagen dann 'nö, gefällt uns nicht' und dann wird es wieder geändert."
      Grundsätzlich sei es natürlich trotzdem wichtig, immer auf die Kunden und deren Wünsche zu achten. "Natürlich arbeite ich gerne mit Firmen, die ihren Spielern zuhören. Ich bin stolz zu sagen, dass wir ebenfalls eine dieser Firmen sind."

      Öhm klar, geht ja um Kohle,und Ich dachte immer die Produzieren Games um die an Spieler zu Verkaufen um Profit zu machen??????
      Also wenn Ich Games mache die keine S** interessieren, braucht sich wohl keiner Wundern über schlechte Absatzzahlen XD

      Ob ihm die ehemaligen Besucher der mittlerweile eingestellten Everquest Fan-Convention und die Fans der eingestampften jährlichen Everquest-Erweiterungen da zustimmen würden?
      Dazu ist wohl danach kaum etwas hinzuzufügen

      Und ja, ein guter Artikel.
      Berserkerkitten
      am 11. Mai 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Endlich jemand mit einem Auge für Qualität!
      Progamer13332
      am 10. Mai 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      muss man den kennen?
      Berserkerkitten
      am 10. Mai 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Als angeblicher Progamer auf jeden Fall.
      Variolus
      am 10. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klar findet so ein CEO eines "großen" Publishers das ganz toll, wenn sie mit der Arbeit Anderer ohne Aufwand und Risiko Geld verdienen können -.-

      ZITAT:
      "Natürlich arbeite ich gerne mit Firmen, die ihren Spielern zuhören. Ich bin stolz zu sagen, dass wir ebenfalls eine dieser Firmen sind."


      So wie ihre Kunden P2W-Inhalte in H1Z1 wollten, Everquest Next scheinbar nicht wollen und es ganz toll ist, dass diejenigen, die für die Entwicklung gewisser Franchises maßgeblich verantwortlich waren (und somit auch die Richtung, in die diese sich entwickeln) rausgeworfen wurden?
      Japp, ihr hört das was sich die Kunden wünschen, nur setzt ihr es garantiert nicht um, wenn es anders einfach mehr Geld zu verdienen gibt...
      Schrottinator
      am 10. Mai 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Modder zu bezahlen ist eine großartige Idee"


      Tja, nur schade, dass das eigentlich eher eine Nebensächlichkeit war.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1158602
Daybreak Game Company
Daybreak Game Company: John Smedley findet bezahlte Mods toll
Valve und Bethesda wollten sich für User-generierten Skyrim-Content bezahlen lassen und den Moddern ein paar Krümel von den Einnahmen abwerfen. Die Community fand das blöd, das Konzept wurde eingestampft und jeder hat was dazu zu sagen. Jetzt ist John Smedley dran.
http://www.buffed.de/Daybreak-Game-Company-Firma-235165/News/John-Smedley-findet-bezahlte-Mods-toll-1158602/
10.05.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2006/07/m_handel_smedley_01eps_b2teaser_169.jpg
mods
news