• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • DSA-Schicksalsklinge: Kopflose Kinder - das etwas misslungene Remake im Video

    Die von vielen DSA-Nostalgikern heiß ersehnte Neuauflage des Rollenspiels Schicksalsklinge entpuppt sich als unfertig und beinahe unspielbar. Lest hier, welche Schnitzer sich die Entwickler von Crafty Studios beim Remake von Schicksalsklinge erlaubt haben und überzeugt Euch in unserem anschließenden Videobeitrag selbst von der "Qualität" des "Spiels".

    Als bekannt wurde, dass das klassische DSA-Computerspiel Schicksalsklinge als Remake erscheinen soll, war die Freude unter den DSA-Spielern groß. Die Neuauflage sollte das liebevoll-detailversessene Gameplay des Originals von 1992 mit einem zugänglicherem Interface und zeitgemäßer Grafik aufpolieren. Also wie ein altes, aber gutes Schwert, das ein kundiger Schmied neu schärft, poliert und mit einer schicken neuen Scheide versieht.

    Doch die neue Schicksalsklinge entpuppt sich nach nur wenigen Spielminuten nicht als neues Exkalibur sondern vielmehr als rostiges, schartiges Käsemesser. Die Grafik ist noch das Beste, erinnert sie doch an das damals durchaus hübsche Morrowind. Doch schon bald trüben grässliche Grafikfehler das Bild. Beispielsweise wenn von einem Priester nur der Hut und der Bart zu sehen sind, welche dafür ominös vor dem Tempel schweben. Ebenfalls auffällig sind ungelenk herumrennende Kinder, denen der halbe Hinterkopf fehlt und die damit eher Angst und Schrecken als eine lebendige Stadtatmosphäre erzeugen.

    Nicht nur für DSA-Puristen sollten auch die voll automatisierten Marktstände ein Ärgernis sein, denn von Verkäufern ist auf dem Marktplatz weit und breit keine Spur. Ebenso ergeht es Euch, wenn Ihr an Türen klopft um von NSCs Informationen über Eure Queste einzuholen. Wo im Original noch schrullige Hausfrauen in Comic-Grafik unwirsche Antworten gaben, sieht man im Remake nur eine kahle Tür und lauscht einer Sprachausgabe, die nicht so recht zum geschriebenen Text passt.

    In der Neuauflage von Schicksalsklinge passt ohnehin wenig zusammen, denn sogar die Monster scheinen allesamt Opfer von bösen Verwandlungsmagiern geworden zu sein. So behauptet das Spiel hartnäckig, das ein Orkkrieger eigentlich ein Säbelzahntiger und ein Skelett in Wahrheit ein Steppenhund sei. Weitere Ärgernisse betreffen das Kampfsystem, das schon im Original von 1992 äußerst sperrig und frustrierend daherkam. Doch während 1992 das System wenigstens funktionierte, arten die Gefechte im Remake zu einer wahren Bug-Plage aus. Beispielsweise haben Eure Helden oft keine Sicht zum Feind, obwohl sie quasi daneben stehen und ein Kampfmagier scheint gerade im Gefecht vor Schreck all seine Kampfzauber vergessen zu haben.

    Wer all dies nicht glauben mag und eine finstere Täuschung des Namenlosen wittert, dem sei das nachfolgende Video ans Herz gelegt. Die Entwickler von Crafty Studios haben übrigens Besserung gelobt und bereits am Erscheinungstag einen Patch herausgegeben, der die gröbsten Probleme beheben soll. Ob dieser Patch aber die vielen aufgebrachten DSA-Fans beruhigen kann, ist fraglich. Auf der Webseite der Entwickler könnt Ihr alle Neuigkeiten zu DSA-Schicksalsklinge erfahren.

    10:22
    DSA Schicksalsklinge: Die katastrophale Neuauflage im Video
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Gloindil80
    Ich kommentiere nicht oft etwas auf buffed.de, gleichwohl hat mich dieses Testvideo doch etwas aufgeregt. Mir ist klar…
    Von Valas666
    Schön wie die Fans der Indie-Entwickler mit ihrer rosaroten Brille zu glauben scheinen, dass die Szene einen Anspruch…
    Von Ogil
    Auch nach den taeglichen Patches ist das Spiel noch immer in einem unzumutbaren Zustand und fuer viele schlichtweg…
    • Catguy
      01.08.2013 12:46 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Gloindil80
      am 04. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kommentiere nicht oft etwas auf buffed.de, gleichwohl hat mich dieses Testvideo doch etwas aufgeregt. Mir ist klar, dass die Buffed Redaktion versuchen muss möglichst objektiv/und für den Massenmarkt zu bewerten. Auch die offensichtlichen spielerischen Mängel sind sicherlich in einem solchen Video zu benennen. Dennoch hätte ich etwas mehr Verständnis und weniger "pseudolustige" und gehässige Kommentare zum Remake des Schwarzen Auges erwartet. Die angeblichen Fans der Serie die hier kommentieren durften zeigen m.E. relativ wenig Fachkenntnis bezüglich des Spiels. Das ist sehr deutlich zu hören! Auch der im Vergleich zu anderen Entwickler-Studios kleine Produktionsrahmen findet keine Beachtung. Es wird in einer Tour gemäkelt und an so "fundamentalen" Dingen wie dem immer gleichen Schrittgeräuschen gekrittelt. Das hätte ich mir von der sonst recht fitten und fairen Redaktion anders vorgestellt. Vielleicht solltet ihr für solche Test einfach keine Praktikanten verwenden. So das musste ich mal loswerden!

      MfG Gloindil
      Valas666
      am 03. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön wie die Fans der Indie-Entwickler mit ihrer rosaroten Brille zu glauben scheinen, dass die Szene einen Anspruch auf Sonderbehandlung hat.

      Von den Redakteuren erwarte ich, dass sie JEDES Produkt bewerten und auch, in diesem Fall völlig gerechtfertigt, eine Kaufwarnung aussprechen.

      Richtige Indie-Entwickler sind für mich ohnehin eher Leute, die ihre EIGENEN Visionen verwirklichen wollen und nicht einfach nur etwas Altes neu aufbereiten.
      Aber das ist Ansichtssache.

      Also buffed-Team, ihr seht selbst. Bloss keine Titel dieser Art testen oder in irgendeiner Form bewerten und die Anhänger dieser Szene unter sich in ihrer eigenen Welt lassen.

      mfg
      Prophi
      am 02. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön wie sich der Computec Verlag hier auf mehreren Portalen einfahc die Nachrichten hin und herschiebt.
      Gut dann kopiere ich meinen Beitrag halt auch von A nach B rüber.
      Dieses Video ist denke ich auch geschätzte 3 Tage alt. Jeden Abend ca um 20 Uhr hat Schicksalsklinge HD seit Relase einen neuen Patch bekommen. Viele der angesprochenen Fehler sind nichtmehr vorhanden und wurden bereits am selbigen Abend bei entstehen des Videos.

      Hier hat ein Studio mit grade mal 2 Leuten solch ein Spiel auf die Beine gebracht, wo kein Budget oder sonstwas hinterstand.

      Ein SimCity5 was nicht Spielbar ist, bekommt nur Ansatzweise Beachtung in den ganzen Fehlern und es wird nur mal darüber Berichtet was es für schöne neue Updates gibt. Hinzu kommt das für solch ein Spiel wie SimCity auch Lösungsbücher vom Verlag rausgegeben wurden. Aber so ein Spiel wie SimCity ist von einem milliardenschweren Konzern entwickelt worden. Das solltet ihr mal beachten.
      Dann steht der Entwickler in direkter Kommunikation zu den Fans. Und ein gemeldeter Bug oder Verbesserungsvorschlag landet dann gleich bei denen auf den Tisch.

      Davon köntet ihr euch mal ne Scheibe abschneiden, anstatt hier das Sommerloch mit der immer gleichen Nachricht zu stopfen.


      Aber Boromire hat hier sowieso den besten Kommentar geschrieben und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
      Ogil
      am 02. August 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Auch nach den taeglichen Patches ist das Spiel noch immer in einem unzumutbaren Zustand und fuer viele schlichtweg nicht spielbar. Fakt ist einfach, dass das Spiel nicht Release-fertig war/ist. Haette der Entwickler das Spiel auf Steam als "Early Access" angeboten, gaebe es auch garkein Problem. Das war aber nicht der Fall. Stattdessen werden einem Maerchen von angeblichen erfolgreichen Beta-Tests und Last-Minute-Problemen aufgetischt und man soll dann auch noch dankbar sein, dass sich der Entwickler der Probleme annimmt...
      Shariko
      am 01. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun ja, aus dem Video (welches ich persönlich amüsant fand) wurden doch einem die Fehler sehr gewahr. Dabei sieht es grafisch recht ansprechend aus und weiß auch zu gefallen. Allein der Sonnenauf- bzw. untergang sieht recht stylisch aus mit dem Lichtfall.
      Das Kampfsystem war damals nicht wirklich schrecklich, halt nur recht anspruchsvoll. Man musste halt planen können, wodurch die Pausetaste eine sinnvolle Funktion hatte, damit man sich die Lage mal in Ruhe betrachten konnte. Ich bin ehrlich, damals hab ich meist dann auf Autokampf geklickt, weil es mir zu langwierig war^^ (ungeduldiges Menschenkind bin^^). Nicht das ich das jetzt mit dem zweiten Teil verwechsle, welches ich vor dem ersten Teil gespielt habe (klingt komisch, ist aber so).

      Wie auch immer, enttäuschend ist es doch ein wenig, da man irgendwie mehr erwartet hat. Nichts desto Trotz warte ich erstmal ab, wie es sich weiter entwickelt. Es ist ja erst der erste Teil der Nordlandtrilogie also besteht vielleicht noch Hoffnung, das die anderen beiden Teile vielleicht besser werden. Jedenfalls hat das Entwicklerstudio schon mal gesehen, wie sie es nicht machen sollen.
      Ogil
      am 01. August 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Pausetaste? Die Kaempfe waren rundenbasiert - da brauchte es keine Pausetaste. Pausetaste waren Spiele wie Baldurs Gate, Planescape usw. Und so unglaublich anspruchsvoll waren die nicht - dafuer aber langwierig wie Du schon selbst sagst. Schrecklich fand ich es aber nicht - allerdings bin ich ohnehin ein Fan von "rundenbasiert"...
      Variolus
      am 01. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Schade, dass es nicht das wurde, was ich mir erhoffte.

      Und ja, vielleicht geben sich die Probleme irgendwann, derzeit ist es aber absolut unspielbar und somit kann man es sich auch einfach nicht kaufen, egal was für ein Riesenfan man ist und wie viel Gutwillen man in sich vereinen mag. Derart verbuggte Spiele wurden schon immer zerrissen und das zu Recht. Vielleicht wirkt es zu hart aber in dem Zustand ein Spiel zu veröffentlichen und zu hoffen, dass die dummen Fans zugreifen, ist einfach zu viel. Selbst wenn nachgepatcht wird, ist das kein Grund ein positives Urteil über dieses Machwerk zu äußern, derzeit ist es eine Unverschämtheit, sonst nichts.

      Für mich steht fest, ich werd es mir zumindest in absehbarer Zeit nicht zulegen. Ich gebe den Produzenten erst einmal das nötige Jahr Entwicklungszeit und hols mir dann für angemessene 10 Euro... oder auch nicht, wenn die unendliche Mängelliste bis dahin nicht beseitigt ist. Ich hab schon auf viele derartige Spiele verzichtet, egal wie sehr ich mich ursprünglich darauf gefreut hatte. Denn solcher Müll ist keinen einzigen Cent wert.
      Skabeast
      am 01. August 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      manche lernen es nie wie kann man nur so einen schrott rleasen? bzw. wie dumm ist mann denn, dies zu tun?
      Thurraz
      am 01. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wartet einfach etwas ab, das game wird noch

      heute wirds wohl den nächsten patch geben , gestern gabs einen wo wieder einiges gefixt wurd

      also einfach weiter verfolgen (wie lange müsst ihr wissen) und dann entscheiden
      Master_DeluXXXe
      am 01. August 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      xD
      Schön finde ich Leute die müllreleasen gutheisen weil man ja noch patchen könnte^^

      Vorallem bei nem grafisch und technisch so veraltetem game hätten die sich ja bissl mehr mühe geben können.
      Master_DeluXXXe
      am 01. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Entwickler sollte man mit ihrem "tollen" game in nen raum einsperren und zwingen den bullshit zu spielen, mal sehen ob sie sich trauen je wieder son müll zu veröffentlichen.
      Karagosh
      am 01. August 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ....ohne worte.....schade,wirklich schade.....selbst als hardcore fan würde ich mir das nicht kaufen.....
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1081246
Das Schwarze Auge: Die Nordland Trilogie
DSA-Schicksalsklinge: Kopflose Kinder - das etwas misslungene Remake im Video
Die von vielen DSA-Nostalgikern heiß ersehnte Neuauflage des Rollenspiels Schicksalsklinge entpuppt sich als unfertig und beinahe unspielbar. Lest hier, welche Schnitzer sich die Entwickler von Crafty Studios beim Remake von Schicksalsklinge erlaubt haben und überzeugt Euch in unserem anschließenden Videobeitrag selbst von der "Qualität" des "Spiels".
http://www.buffed.de/Das-Schwarze-Auge-Die-Nordland-Trilogie-Spiel-50269/News/DSA-Schicksalsklinge-Das-Remake-des-Grauens-im-Video-1081246/
01.08.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/08/DSA-Schicksalsklinge-Gruppenbild-buffed.jpg
news