• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Tobias Ritter
      19.02.2009 10:40 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      tekbear
      am 20. Februar 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      also ich bin ganz sicher kein fanboi - ehrlichgesagt weis ich auch gar nich ob ich mit open pvp so zurecht kommen werde. mich interessiert einfach die freiheit die man hat - was aber klar ist, daß sich die entwickler versuchen eine eigene nische zu schaffen und einiges an risiken auf sich nehmen um eine möglichst freie welt zu kreiren. mit AOC kann man's auch überhaupt nicht vergleichen, weil es eben den besagten hype nicht gibt und auch gar keine grossen erwartungen von den entwicklern geschürt werden...sonst wäre ich wohl schon wesentlich früher darüber gestolpert.
      @account 14: es gibt ein spiel bei dem es keine goldfarmer gibt: hdro. da hab ich seit über einem jahr keinen goldfarmer mehr gesehen.
      Tja
      am 20. Februar 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @ 61:
      Danke für die Richtigstellung. Ja das meinte ich. Die Spiele liefen alle samt enorm erfolgreich, lässt man WoW/Lineage 2 außen vor kommt an die genannten immer noch nichts ran. Trotz gekaufter Berichte, tonnenweise PR usw.

      Mit "kam" bezog ich mich auf auf eine andere, reifere und va bessere Masse. Für Nervensäger, brainafkler und andere Heuler war dort halt kein Platz.

      Sollte eigentlich den raffgierigen Publishern zeigen, dass man sehr wohl auch mit tiefergehenden komplexen Spielen sehr erfolgreich sein kann.

      @62:
      Die Wow Spieler haben Wow und werden nicht auf ein anderes Konzept umsteigen. Daher spricht Aventurine von Haus aus eine andere Zielgruppe an und versucht diese glücklich zu machen. Ob und wie weit das klappt, wird man natürlich sehen. Das Sandkastenkonzept passt, nun kommt es darauf an, wie Fehlerfrei und spielbar das Spiel ab dem 25ten sein wird.

      Ich warte ab, bis es das Spiel als Box mit schickem Handbuch gibt, dann sind sicher auch schon einige Fehler behoben und wird man ja sehen was hinter diesem vielversprechenden Konzept steckt.

      Fanboi oder Schönrednerei interessiert hier nicht. Aventurine macht das sehr geschickt es gibt keinen Hype und jeder kann selbst entscheiden.
      drjehyde
      am 20. Februar 2009
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      [ Wow ist kein Maßstab ] - dem stimm ich zu
      [ Ich finde es gut, dass Entwickler endlich mal sagen, wir wollen nicht mit Wow konkurrieren, wir sprechen eine andere Zielgruppe an ] da denk ich mal wird ihnen über lang sicht nichts anderes übrig bleiben, ob sie wollen oder nicht.( der vergleich zu tabula rasa kam ja schon)
      da geld und zeit im normalfall nur für ein spiel reicht, werden sie wohl zum überleben ihre kunden bei der konkurrenz suchen müssen ( ich hab jetzt auch keine ahnung was sie einspielen müssen um auf einen grünen zweig zu kommen )
      schade das guild wars in keinen vergleich der marktanteile auftaucht da sie ein anderes bezahlmodell verfolgen , aber ich denk mal das war die stärkste konkurrenz bis sie die weiterentwicklung zu gunsten guild wars 2 eingestellt haben , die haben gezeigt das es auch anders geht ( es wird nicht überall funktionieren - aber es beweist das 14 euro nicht sein müssen )
      Grotuk
      am 20. Februar 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @60 du meinst wohl UO EQ1 & DAOC kommen ohne Massenpublikum aus und laufen glänzend. Weil kam iss nicht richtig Uo kam zu hochzeiten auf über 750k spieler Eq1 gar auf 900k spieler und DAOC auch so um die 700k spieler. Das sind zahlen da träumt die zweite und dritte generation von nimmt man mal WoW außen vor.
      Tja
      am 20. Februar 2009
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      @#51:
      UO, Everquest 1, DaoC kamen ALLE ohne Massenpublikum aus und liefen glänzend. Es gab auch eine Zeit vor WoW (ohne dieser gäbe es WoW nämlich gar nicht). Die übertriebenen Erwartungshaltungen werden von raffgierigen Publishern geschürrt und nicht von den Studios selbst.

      Bezüglich Masse, War wollte mit noch einfacherem Gameplay die Masse von Wow wegholen und wo sind sie? Bei ~300k.

      Dfo spricht eben eine andere Zielgruppe an, das weiß auch Aventurine. Sie sind unabhängig sie könnten auch 50k kalkuliert haben und wen nes nicht rechnet, schön.

      Klasse > dumme Masse

      Wow ist kein Maßstab. Ich finde es gut, dass Entwickler endlich mal sagen, wir wollen nicht mit Wow konkurrieren, wir sprechen eine andere Zielgruppe an. Bei Vanguard ging daas wegen Soe schief, bei Dfo gibt es aber keinen Publisher im Rücken und genau das ist die Stärke des Spiels.
      account14
      am 20. Februar 2009
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Na jetzt geht das ganz große Kino hier aber wieder los.
      Jetzt kommen die Experten mit ihren: "Ab so und soviel....Abo´s rechnet sich ein mmo...."

      Da werden immer pauschal irgendwelche Zahlen in den Raum geworfen... ja weil Spiel XYZ überlebt ja auch mit diesen Zahlen...
      Ist diesen Leuten schonmal in den Sinn gekommen das bei JEDEM Spiel ganz andere Kosten entstehen?!

      Angefangen von den Entwicklungskosten ( wie lange ), wie groß war/ist das beschäftigte Team, gibt es einen Publisher mit viel Kohle....
      Da gibt es X Faktoren. Einfach pauschal eine Zahl zu nennen, bei der ein mmo zu überleben hat, ist einfach nur hirnrissig!

      Das ist ungefähr so als würde ich sagen mit 200 Euro im Monat kann ich super leben. Tja WO ist die Frage?! In Thailand ist man mit 200 Euro wohl vorne dabei, in der Schweiz dagegen ist man mit dem Taschengeld obdachlos!
      Darkfall kommt aus Griechenland. Es gibt als schonmal ganz andere Produktionskosten als z.b. bei AOC, wo FC in Norwegen residiert!

      Bestest Beispiel jetzt mal Tabula Rasa! Das hatte bestimmt auch einige Accounts. ( jedenfall sicher gleich viel wie einige unten aufgeführte mmo´s. Necron z.b. ) und wurde TROTZDEM dicht gemacht! Vanguard kratzt am Existenzminimum rum, aber das schon seit 2 Jahren! ( länger als Tabula Rasa! )

      Also hört mal bitte auf mit euren lächerlichen Zahlen die ein mmo angeblich braucht um zu überleben.
      Ob und wie lange ein mmo überlebt, entscheidet einzig und alleine die Gewinnerwartung der jeweiligen Firm
      Voodjin
      am 19. Februar 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Auf dauer gesehen sind 1000 bis 2000 spieler der Hardcore Pvpler vllt nich genug um das Game nen Jahr am Leben zuhalten und dann wird geheult weils abgeschaltet wird!"

      Jup. Deinen Hirn hast Du offenbar auch schon vor langer Zeit abgeschaltet. So viel Blödsinn in so wenig Text zu verpacken muss einfach ein Skill sein...
      NosferatuOL
      am 19. Februar 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich weiss ja nicht welche MMOs du für deine windige Berechnung zugrunde legst. Aber Aventurine hat mit Sicherheit nicht mit 300-500k Nutzern kalkuliert. Von daher sind deine Zahlen überhaupt nicht von Bedeutung.
      LoveAndPeace
      am 19. Februar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ao hatte sogar 450k Abozahler, das ging nur er schnell zurück
      Die meisten Spiele in deiner Statistik haben garkein Abo Service die finanzieren sich ganz anders....

      Vergleich nich Äpfel mit Birnen!!

      Du darfst nicht vergessen was alles bezahlt werden muss das sind nich nur die Gehälter der Mitarbeiter, Server, Fixkosten etc.
      Service Hotlines usw. und so fort das alles kostet geld und das alles nich nur einmalig sondern jeden Monat!
      NosferatuOL
      am 19. Februar 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sagt wer? Bist du in die Kosten-/Nutzen Rechnung von Aventurine irgendwie näher involviert?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
783835
Darkfall Online
Darkfall: Aufhebung der NDA und monatliche Kosten
Rund 14,- Euro monatlich für ein Darkfall-Abonnement
http://www.buffed.de/Darkfall-Online-Spiel-20825/News/Darkfall-Aufhebung-der-NDA-und-monatliche-Kosten-783835/
19.02.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/02/news_darkfall10_04.jpg
news