• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Dark Age of Camelot: Patch 1.115 kommt auf die Live-Server +++ Lesernews von Shileah

    Was lange währt, wird endlich gut! Nach einer ausführlichen Testphase kommt heute, am 29.04.2014 endlich der Patch 1.115 auf die Live-Server von DAoC und bringt zahlreiche Veränderungen an den PvP-Gebieten. Wir haben die deutsche Übersetzung der Patchnotizen für euch!

    Nach Monaten des Testens und ausführlichem Feedback von den Spielern wurden die Server des MMORPG-Urgesteins Dark Age of Camelot heute heruntergefahren, um den neuen Patch aufzuspielen. Version 1.115 bringt zahlreiche Veränderungen an den PvP-Gebieten, die Doppelgänger sind zurück und Spieler können nun voll gelevelte und aktivierte Artefakte erhalten!

    Da das Spiel seit geraumer Zeit nur noch auf Englisch verfügbar ist, wurden bei der Übersetzung der Patchnotizen die englischen Namen vieler Monster, Gebiete und Gegenstände beibehalten.

    Höhepunkte

    • NEW New Frontiers ist da! Macht euch schlau über die Änderungen an den Kampfgebieten eures Reiches!
    • Neue einnehmbare Stege, Änderungen an den Booten, verfallene Festungen und mehr!
    • Neue Ziele für das RvR! Ein frischer Anstrich für alte Monumente!
    • Die Doppelgänger sind zurück, und sie sind hässlicher als vorher. Lest alles über die aktualisierten Belohnungen!
    • Erfahrt, welche Änderungen am Labyrinth vorgenommen wurden!
    • Ihr wollt sofort ausgelevelte Artefakte? Findet heraus wie!

    Änderungen an New Frontiers (Nur Ywain)


    Gebietsveränderungen

    Die Änderungen an den Grenzgebieten Albions Die Änderungen an den Grenzgebieten Albions Quelle: darkageofcamelot.com

    Hadrians Wall

    • Alle Berkstead-Türme wurden entfernt.
    • Caer Berkstead wurde weiter nach Osten in Richtung des Zonenwalls versetzt.
    • Erasleigh-Außenposten (4) wurde nördlich auf die Oberkante des Plateaus versetzt.
    • Benowyc-Wachturm (1) und Außenposten (3) wurden entfernt.
    • Caer Benowyc, Benowyc-Wachturm (2) und Benowyc-Turm (4) wurden in einen dauerhaften "ruinierten" Zustand ohne Wachen versetzt. Diese Strukturen können nicht mehr angegriffen oder eingenommen werden.
    • Die Boots-Stege und zugehörigen NSC wurden entlang des Flusses in südlicher Richtung versetzt und sind nun einnehmbar.
    Pennine Mountains
    • Erasleigh-Turm (3), Boldiam-Außenposten (3), Sursbrooke-Turm (4) und Renaris-Außenposten (4) wurden entfernt.
    Snowdonia
    • Der Boots-Steg und die zugehörigen NSC wurden entfernt.
    • Hurbury-Außenposten (3) und Hurbury-Turm (4) wurden entfernt.
    Forest Sauvage
    • Der Boots-Steg und die zugehörigen NSC wurden an das Nordufer des Flusses versetzt und sind nun einnehmbar.
    • Renaris-Turm (3) und Renaris-Außenposten (4) wurden entfernt.


    Die Änderungen an den Grenzgebieten Midgards Die Änderungen an den Grenzgebieten Midgards Quelle: darkageofcamelot.com

    Odins Tor
    • Einige Pfade wurden durch das zuvor unpassierbare Gebiet im Süden und im Osten von Nottmoor Faste geschlagen.
    • Alle Nottmoor-Türme wurden entfernt.
    • Nottmoor Faste wurde weiter nach Nordwesten in Richtung der Zonenwall versetzt.
    • Bledmeer-Wachturm (2) und Außenposten (3) wurden entfernt.
    • Bledmeer-Faste, Bledmeer-Wachturm (1) und Bledmeer-Turm (4) wurden in einen dauerhaften "ruinierten" Zustand ohne Wachen versetzt. Diese Strukturen können nicht mehr angegriffen oder eingenommen werden.
    • Die Boots-Stege und zugehörigen NSC wurden entlang des Flusses in östlicher Richtung versetzt und sind nun einnehmbar.
    Jamtland Mountains
    • Glenlock-Außenposten (4) wurde östlich entlang des Flusses in die Zone Uppland versetzt.
    • Glenlock-Turm (3), Blendrake-Turm (3) und Hlidskialf-Außenposten (4) wurden entfernt.
    Yggdra Forest
    • Der Boots-Steg und die zugehörigen NSC wurden entfernt.
    • Arvak-Außenposten (3) und Arvak-Turm (4) wurden entfernt.
    Uppland
    • Glenlock-Außenposten (4) in Jamtland wurde östlich entlang des Flusses nach Uppland hinein versetzt.
    • Die Boots-Stege und zugehörigen NSC wurden an das Westufer des Flusses versetzt und sind nun einnehmbar.
    • Fensalir-Turm (3) und Fensalir-Außenposten (4) wurden entfernt.


    Die Änderungen an den Grenzgebieten Hibernias Die Änderungen an den Grenzgebieten Hibernias Quelle: darkageofcamelot.com

    Emain Macha
    • Alle Crimthainn-Türme wurden entfernt.
    • Dun Crimthainn wurde nach Westen in Richtung des Zonenwalls versetzt.
    • Crauchon-Wachturm (2) und Außenposten (3) wurden entfernt.
    • Dun Crauchon, Crauchon-Wachturm (1) und Crauchon-Turm (4) wurden in einen dauerhaften "ruinierten" Zustand ohne Wachen versetzt. Diese Strukturen können nicht mehr angegriffen oder eingenommen werden.
    • Die Boots-Stege und zugehörigen NSC wurden entlang des Flusses in südlicher Richtung versetzt und sind nun einnehmbar.
    Brefine
    • nGed-Außenposten (4) wurde nach Nordwesten über den Fluss hinweg versetzt.
    • nGed-Turm (3), Bolg-Turm (4) und da Behn-Turm (3) wurden entfernt.
    Mount Collory
    • Der Boots-Steg und die zugehörigen NSC wurden entfernt.
    • Scathaig-Turm (3) und Scathaig-Außenposten (4) wurden entfernt.
    Cruachan Gorge
    • Die Boots-Stege und zugehörigen NSC wurden an die Nordküste des Flusses versetzt und sind nun einnehmbar.
    • Ailinne-Außenposten (3) und Ailinne-Turm (4) wurden entfernt.

    Teleport-Änderungen


    Dauerhafte Portalfestungen
    Die folgenden vorhandenen Festungen in jedem Reich wurden in Portalfestungen verändert:

    • Spieler aus Albion werden nach Caer Berkstead teleportiert
    • Spieler aus Midgard werden nach Nottmoor Faste teleportiert
    • Spieler aus Hibernia werden nach Dum Crimthainn teleportiert.


    Diese Festungen haben folgende Eigenschaften:

    • Können nicht angegriffen werden
    • Können nicht eingenommen werden
    • Sehr hochlevelige, unverletzliche Wachen
    • Offene Innenhöfe ohne innere Festung
    • Kurze und gleichabständige Wege nach Agramon
    • Es ist nicht möglich, in ihrer Nähe Belagerungswaffen zu errichten
    • Hastener, Buff-NSC, verschiedene Quest-NSC und Händler sind dauerhaft in die Portalfestungen eingezogen.
    • Gestohlene Relikte werden auf den Boden fallen, wenn Reliktträger sich den Portalfestungen nähern.
    • Ein Portalstein im Innenbereich, mittels dessen Spieler zur zentralen Festung ihres Reiches, ihren Grenzfestungen und allen eingenommenen Brückenköpfen in feindlichen Reichen reisen können.
    • Es ist möglich, von der zentralen Festung jedes Reiches und von allen eingenommenen Festungen in feindlichen Gebieten zurück in die Portalfestungen zu teleportieren.
    • Es ist nicht möglich, von den Portalfestungen zurück zu den Grenzfestungen zu reisen.
    Portalzeremonie
    • Eine Teleportations-Plattform und zeremonielle NSC wurden auf den NF-Seiten jeder Stärkerelikt-Stadt aufgestellt.
    • Die Zeremonien liegen auf dem gleichen dreiminütigen Timer.
    • Die Bindesteine auf den NF-Seiten wurden auf die Seite der Stärkerelikt-Städte versetzt, anstatt auf die Seite der Grenzfestungen.
    • Spieler werden nun in den Stärkerelikt-Städten zurück ins Leben kommen, anstatt in den Grenzfestungen.
    • Ein Channeler wurde in jeder Stärkerelikt-Stadt hinzugefügt, über den Spieler zu den üblichen Zielen der Channeler in der restlichen Welt teleportieren können.
    • Ein Channeler wurde in jeder Magierelikt-Stadt hinzugefügt, über den Spieler hin und zurück zu den Grenzfestungen und der Stärkerelikt-Stadt teleportieren können.
    • Die Stärkerelikt-Städte wird die gleiche Bewachung gewährt wie den neuen Portalfestungen, inklusive den unverletzlichen Wachen und einem großen Umkreis, in dem keine Belagerungswaffen aufgestellt werden können.
    • Die Zeremonie wird alle drei Minuten stattfinden, statt wie früher alle 15.
    • Die Zeremonie wird jeden, der sich auf der Plattform befindet, zu den vorgenannten Festungen teleportieren, ohne dass eine Halskette dabei getragen werden muss. Daher befinden sich außerhalb der Portalplattform Teleportations-Lehrlinge, die sich der anderen Teleportationswünsche annehmen.
    • Teleportsteine und Festungs-Teleport-Änderungen
    • Die Reichsteleportsteine an folgenden Stellen wurden entfernt und zu diesen Zielen kann auch nicht mehr mittels der verbleibenden Steine teleportiert werden:
    • Caer Renaris
    • Caer Hurbury
    • Caer Benowyc
    • Fensalir Faste
    • Arvakr Faste
    • Bledmeer Faste
    • Dun Ailinne
    • Dun Scathaig
    • Dun Crauchon
    • Die Reichsteleportsteine an folgenden Stellen wurden entfernt und zu diesen Zielen kann auch nicht mehr mittels der verbleibenden Steine teleportiert werden:
    • Castle Sauvage Grenzfestung
    • Snowdonia Grenzfestung
    • Svasud Faste Grenzfestung
    • Vindsaul Faste Grenzfestung
    • Druim Ligen Grenzfestung
    • Druim Cain Grenzfestung


    Die verbleibenden Teleportsteine werden wie zuvor funktionieren:

    • Zur zentralen Festung jedes Reiches, der dauerhaften Portalfestung und zwei einnehmbare Brückenkopf-Festungen in jedem Reich kann mit der Standard-Wartezeit von 5 Sekunden teleportiert werden.
    • Für die Zentralfestung und die einnehmbaren Brückenkopf-Festungen sind weiterhin die gleiche entsprechende Anzahl von kontrollierten Türmen nötig, um zu ihnen teleportieren zu können.

    GELÄNDE:

    • Neue Spielerwege wurden von den Küstenlinien im äußeren Süden, Osten und Westen Agramons hinzugefügt, über welche man in die Decayed Lands Agramons reisen kann.
    • Neue Einweg-Pfade wurden hinter jedem Milegate-Wall eines Reiches hinzugefügt, über welche Spieler zum Zentrum von Agramon gelangen können.
    • Einweg-Pfade bedeuten, dass diese Wege nur von der Heimatseite eines Reiches her betreten und nahe den Decayed Lands verlassen werden können.
    • Diese Pfade führen Spieler an der Außenseite ihres Milegates entlang und enden in einer Sackgasse für jedes Reich im Zentrum Agramons.
    • Die Wege sind nicht "zu steil zum betreten"-Gebiet und man kann sich dort frei bewegen, mit Ausnahme des "Ausgangs" eines jeden Pfades in das zentrale Gebiet von Agramon.
    • Der "Ausgang" ist durch steiniges Gelände markiert.

    Boote

    • Die Stege an den Zentralfestungen wurden entfernt.
    • Händler-Stege wurden weiter ins Inland versetzt, um gleichabständig von den neuen Portalfestungen und Zentralfestungen in jedem Reich zu sein, und heißen nun Festland-Steg ["Mainland Docks"].
    • Festland-Stege können noch immer eingenommen werden, haben nun aber keinen Einfluss mehr darauf, ob ein Reich Boote betreten kann. Sie sind lediglich einnehmbare Ziele, über die man ihrem Heimatreich Zugang zu seinen Steg verwehren kann.
    • Festland-Stege in eigener Hand ermöglichen es Spielern, zu den Landestellen der neuen verfallenen Festungen zu reisen.
    • Festland-Stege in Feindeshand werden Questen anbieten, die Spieler in Richtung der verfallenen Festungen und Irrgärten jedes Reiches führen.
    • Drei neue Agramon-Stege wurden an den folgenden Punkten hinzugefügt, zusammen mit begehbaren Pfaden, um sie von innerhalb Agramons zu erreichen:
    • Direkt zwischen den Milegates von Midgard und Albion entlang der äußeren Ostwall Agramons.
    • Direkt zwischen den Milegates von Midgard und Hibernia entlang der äußeren Westwall Agramons.
    • Direkt zwischen den Milegates von Albion und Hibernia entlang der äußeren Südwall Agramons.
    • Diese neuen Agramon-Stege sind einnehmbar und werden bei Serverstart standardmäßig in der Kontrolle dieser Reiche sein; sie können jedoch von jedem anderen Reich eingenommen und benutzt werden:
    • Ost-Agramon-Steg – standardmäßig kontrolliert von Hibernia
    • West-Agramon-Steg – standardmäßig kontrolliert von Albion
    • Süd-Agramon-Steg – standardmäßig kontrolliert von Midgard.
    • Wird ein Agramon-Steg eingenommen, erscheinen die bekannten Steg-Wachen und es steht dem Reich, welches es eingenommen hat, zur Verfügung.
    • Von den Agramon-Stegen können Spieler zu den Küsten der gegnerischen Reiche reisen.
    • Stege und zugehörige NSC in den Reliktfestungsgebieten wurden entfernt.
    • Einnehmbare Stege wurden bei jedem Reich jeweils am Fluss auf halber Strecke zwischen den Milegates der Stärkerelikt-Städte und den Zentralfestungen eingefügt, von denen Spieler den Fluss entlang in Richtung der Magierelikt-Festung und zurück zur Insel der Zentralfestung reisen können.
    • Für diese Stege gelten die gleichen Regeln bezüglich ihrer Eroberung wie für die Festlands-Stegs.
    • An den Stegen der Händlerfestungen wird es lediglich zwei mögliche Fahrkarten geben, jeweils eine für jedes gegnerische Reich.
    • Bei den Händlerfestungen gelten asymmetrische Regeln für ihre Kontrolle.
    • Verteidigende Stegmeister werden von zwei orange bis roten Wachen sowie einem rot bis lilanen Wachkommandanten verteidigt. Diese Wachen haben einen kleinen Aggressionsradius und sind stationär. Werden sie jedoch angegriffen, verfügen sie über hohe Reichweiten und es wird für weniger als eine halbe Gruppe schwierig, sie innerhalb einer annehmbaren Zeit zu besiegen.
    • Wird ein Steg eingenommen, erscheinen die entsprechenden Wachen zusammen mit der Sphäre der Vorahnung des Reichs.
    • Wird ein gegnerischer Wachtrupp besiegt, erscheinen umgehend die heimatlichen Wachen sowie der Stegmeister und die Sphäre der Vorahnung.
    • Die Wartezeiten auf Boote an den Stegen wurden von 45 Sekunden auf 25 Sekunden reduziert. Dies schließt die Zeit ein, in der ein Boot am Steg verbleibt und betreten werden kann.
    • Die Geschwindigkeit von Booten wurde erhöht.

    Bewegung


    Mit den Änderungen, die an den Booten vorgenommen wurden und der stärkeren Konzentration auf das Laufen als Hauptfortbewegung, von den Portalzeremonien abgesehen, haben wir einige aufregende Änderungen bei den Reisegeschwindigkeiten vorgenommen.

    • Der Hastener-NSC-Buff "Geschwindigkeit des Reichs" wurde von 150% auf 170% erhöht.
    • Die Bounty-Gem-Geschwindigkeits-Buffs wurden von 150% auf 176% erhöht.
    • Die letzte Stufe der Zauberer-, Theurgen-, Runenmeister-, Beschwörer- und Hüter-Geschwindigkeitszauber wurden von 156% auf 176% erhöht.
    • Pferde-Sättel und –Rüstung verfügt nun über einen -54%-Bonus für die Reisegeschwindigkeit.
    • Zusammen mit der Geschwindigkeit eines Pferdes (welches einen Geschwindigkeitsbonus von 150% hat), können Spieler nun also mit 204%-iger Geschwindigkeit reisen – der gleichen Geschwindigkeit also wie Skalden, Minnen oder Barden.
    • Für Pferde gelten weiterhin die gleichen Einschränkungen und Nachteile:
    • Spieler müssen 3 Sekunden still stehen, um nach ihren Pferden rufen zu können.
    • Gestaltveränderungen verhindern es, auf ein Pferd aufzusteigen.
    • Pferde tauchen nicht.
    • Spieler, die auf Pferden sitzen, bieten größere Ziele.
    • Es ist nicht möglich, innerhalb von Gebäuden oder unter der Erde auf ein Pferd zu steigen.
    • Sättel und Pferderüstung sind herstellbare Gegenstände in der Metalworking-Linie.
    • Sättel und Pferderüstungen bieten alle den gleichen Geschwindigkeitsbonus von 54%, aber unterscheiden sich in ihrem Aussehen und Voraussetzungen zur Benutzung.
    • Hergestellt:

    o Heroic Saddle (Champion Level 0) (Stufe 50 ist Voraussetzung)
    o Heroic Light Armor (CL1)
    o Heroic Medium Armor (CL3)
    o Heroic Heavy Armor (CL5)
    o Sinister Saddle (CL1)
    o Sinister Light Armor (CL2)
    o Sinister Medium Armor (CL4)
    o Sinister Heavy Armor (CL6)
    o Mystic Saddle (CL2)
    o Mystic Light Armor (CL3)
    o Mystic Medium Armor (CL5)
    o Mystic Heavy Armor (CL7)

    • Monsterbeute:

    o Albion/Midgard/Hibernia Saddle (CL5)
    o Albion/Midgard/Hibernia Light Horse Armor (CL8)
    o Albion/Midgard/Hibernia Medium Horse Armor (CL9)
    o Albion/Midgard/Hibernia Heavy Horse Armor (CL10)

    RvR-Ziele

    Verfallene Festungen
    • Die verfallenen Festungen Caer Benowyc, Bledmeer Faste und Dun Crauchon gewähren einen Reichspunktebonus von 5% für das Kämpfen in ihnen und um sie herum.
    • Verfallene Festungen und Türme können nicht angegriffen oder eingenommen werden.
    • Alle Türen der verfallenen Festungen und Türme sind offen, Belagerungstürme vorhanden und Löcher wurden in die Festungsmauern geschlagen.
    • Alle Reichswachen in den verfallenen Festungen und Türmen wurden entfernt.
    • Nebeneingänge der verfallenen Festungen und Türme werden für alle Reiche funktionieren.
    • Kletterpunkte an diesen Festungen und Türmen wurden deaktiviert.
    • Eroberte Relikte können weiterhin in den verfallenen Festungen abgelegt werden. Wird ein Relikt in einer verfallenen Festung abgelegt, so erscheinen Reliktwachen, vergleichbar mit einem Festungslord, welche besiegt werden müssen, um das eroberte Relikt zu erlangen.
    • Reparatur-Zubehör wurde um jede verfallene Festung herum verteilt sowie Geröll in jedem Irrgartengebiet eines Reiches. An eingenommenen gegnerischen Steg können Questen für das Einsammeln dieser Gegenstände angenommen werden.
    Einnehmbare Stege
    • Stege, die von ihrem Heimatreich kontrolliert haben, verfügen über einen roten bis lilanen Dock Guard Captain sowie zwei orangene Stegwachen. Die Kontrolle wird übernommen, wenn der Captain besiegt wird.
    • Stege, die von einem gegnerischen Reich eingenommen wurden, verfügen über einen lilanen Dock Guard Captain und vier rote Stegwachen. Die Kontrolle wird übernommen, wenn der Captain besiegt wurde.
    • Nehmt Stege im gegnerischen Festland ein, um Zugang zu neuen Questen zu erhalten, die die Spieler zum Kampf nahe der Irrgärten und verfallenen Festungen schicken!
    • Nehmt Stege in Agramon ein, um die Quest zu erhalten, 20 gegnerische Spieler auf Agramon zu besiegen!
    Milegates
    • Die Tore der Agramon-Milegates sind nun dauerhaft geöffnet.
    • Die Türen des Agramon-Milegate-Wachhauses verhalten sich nun wie die Wachhaus-Tore in Cathal Valley; sie funktionieren nur für Spieler der gleichen Fraktion, aber können angegriffen werden.
    • Diese Wachhaus-Tore teleportieren Spieler nun ins Wachhaus, anstatt sich wie normale Türen zu öffnen.
    • Die Haltbarkeit der Wachhaus-Tore wurde deutlich gesenkt, sodass sie schnell im Nahkampf zerstört werden können.
    Minotauren-Relikte
    • Die Beschränkungen für das Erscheinen der Minotauren-Relikte in den Grenzgebieten sowie die Voraussetzung einiger von ihnen, dass sich der Träger in einer Gruppe befinden muss, wurden entfernt.
    • Sie werden nun jederzeit erscheinen und auf der Karte sichtbar sein.
    • Die Positionen der Minotauren-Relikte in den Grenzgebieten sowie ihre Boni wurden verändert, und es wurde ein neues hinzugefügt:
    Uruz (Agramon):
    • Bietet einen Bonus von 10% auf RP/XP/BP/Gold
    • Keine Monsterbegegnung
    • Zu finden im Zentrum der Decayed Lands
    Farsia (Pennine):
    • Momentan 10% Heilungsbonus
    • Wird geändert zu 50% Belagerungs-Haste-Buff für den jeweiligen Träger, Siege-Lore-Buff für die Gruppe sowie +75% Belagerungsschutz für bis zu 20 Ziele im Umkreis des Trägers.
    • Nun zu finden zwischen Caer Sursbrooke und Caer Erasleigh nahe den Great Drakes.
    Thatanu (Hadrian's):
    • Momentan 10% Heilungsbonus
    • Wird geändert zu 10% Heilungsbonus + 3% RP/BP/Gold/XP Buff (beide nur für die Gruppe)
    • Nun zu finden auf dem Plateau zwischen Benowyc und Erasleigh
    Benun (Jamtland):
    • Momentan 50% Belagerungsschutz
    • Wird geändert zu 50% Siege-Haste-Buff für den Träger, Siege-Lore-Buff für die Gruppe, sowie +75% Belagerungsschutz für bis zu 20 Ziele im Umkreis des Trägers.
    • Nun zu finden an der Küste zwischen Blendrake und Hlidskialf
    Unver (Odins Tor):
    • Momentan 75% Belagerungsschutz + 70.0 Essenzsschaden (womit tatsächlich Schaden an Dingen wie Toren/Belagerungswaffen/Fonts etc. gemeint ist)
    • Wird geändert zu 10% Aura der Gesundheit + 3% RP/BP/Gold/XP Buff (beide nur für die Gruppe)
    • Wurde westlich auf das Plateau nahe Bledmeer versetzt.
    Temel (Breifine):
    • Momentan 10% Bonus auf XP, BP, RP, Gold und CLXP
    • Wird geändert zu 50% Belagerungsgeschwindigkeits-Buff für den jeweiligen Träger, Siege Lore-Buff für die Gruppe, sowie +75% Belagerungsschutz für bis zu 20 Ziele im Umkreis des Trägers.
    • Nun zu finden an der Küste zwischen Bolg und da Behnn
    Mahir (Emain):
    • Momentan 10% Bonus auf XP, BP, RP, Gold und CLXP
    • Wird geändert zu 5% Nahkampf/Magie-Crit + 3% RP/BP/Gold/XP Buff (beide nur für die Gruppe)
    • Nun zu finden auf dem Hügel, auf dem sich früher der Crauchon-Außenposten (3) befunden hat, hinter dem Gorbachend-Camp.

    Individuelle Ziele

    Doppelgänger
    • In jeder neuen Portalfestung wurden Royal Accountants platziert, von denen Spieler zwei neue Doppelgänger-Quests erhalten!
    • Die neue Version der Quest "Anatomy of an Ancient Foe" belohnt Spieler mit einem Doppelgänger-Umhang ihrer Wahl.
    • Die neue Version der Quest "A New Threat in an Old Form" belohnt Spieler mit einer großen Menge Reichspunkte.
    • Doppelgänger gewähren keine Reichs- oder Bountypunkte mehr, wenn sie besiegt werden.
    • Stattdessen lassen Doppelgänger einen Realm Shard fallen:
    • Doppelgänger in Albion verfügen nun über eine zusätzliche Chance, einen Albion Shard fallen zu lassen, der von jedem Reich aufgehoben werden kann.
    • Doppelgänger in Midgard verfügen nun über eine zusätzliche Chance, einen Midgard Shard fallen zu lassen, der von jedem Reich aufgehoben werden kann.
    • Doppelgänger in Hibernia verfügen nun über eine zusätzliche Chance, einen Hibernia Shard fallen zu lassen, der von jedem Reich aufgehoben werden kann.
    • Doppelgänger in Agramon werden ebenfalls über die Chance verfügen, einen der drei Reichsshards fallen zu lassen.
    • Doppelgängern wurde die Chance hinzugefügt, einen Stapel seltener Alchemie-Komponenten oder seltene Belagerungsmunition zusätzlich zu den Reichsshards fallen zu lassen.
    • Doppelgänger erscheinen nur in Agramon, in den Zonen am nächsten zu Agramon in jedem Reich sowie in den zentralen Gebieten jedes Reiches.
    • In jedem Reich können bis zu 15 Doppelgänger an einer der 24 möglichen Positionen erscheinen.
    • 6 Doppelgänger können auf Agramon an einer von zehn möglichen Positionen erscheinen.
    • Doppelgänger auf Agramon haben die Chance, einen der drei Reichsshards als Beute zurück zu lassen.
    • Doppelgänger-Lords können an einer von drei Positionen auf Agramon erscheinen.
    • Die Doppelgänger-Lords sehen aus wie Apocolypse, Queen Kula oder Olcasgean.
    • Doppelgänger-Lords können einen der drei Reichsshards fallen lassen.
    • Doppelgänger-Lords lassen einen One Time Drop-Armreif fallen.
    • Die Quest für diese einmalige Beute wurde verändert, sodass ihn alle Spieler nun noch einmal erhalten können.
    • Bei Benutzung [/use] der reichsspezifischen Shards erhalten Spieler ein zufälliges Bruchstück, welches mit zwei weiteren Bruchstücken des gleichen Shardtyps zu einem sehr seltenen Gegenstand verbunden werden kann.
    • Albion-Shards können benutzt [/use] werden, um Shard 1 von 3 zu erhalten.
    • Midgard-Shards können benutzt [/use] werden, um Shard 2 von 3 zu erhalten.
    • Hibernia-Shards können benutzt [/use] werden, um Shard 3 von 3 zu erhalten.
    • Um einen vollständigen Gegenstand zu erhalten, müssen Spieler jeweils einen 1, 2 und 3 Shard verbinden.
    • Sobald ein Spieler über alle drei Teilstücke verfügt, muss er lediglich eines davon benutzen [/use], um den Gegenstand herzustellen!
    • Shard-Teilstücke können nur auf diese Art verbunden werden, wenn sich alle drei Teilstücke dabei im Gepäck des Spielers befinden. Es ist nicht möglich, nur zwei von drei Teilstücken zu verbinden.
    • ML10-Waffen, einige Teile der ML10-Rüstung, andere seltene Gegenstände, neue Mytherien und seltene Pferderüstung sind Beispiele für manche der zu erbeutenden Gegenstände, die man mittels der Shards erhalten kann.
    Steg-Questen
    • Jeder Agramon-Stegmeister bietet nun neue Questen an. Diese Questen bieten Belohnungen für das Besiegen feindlicher Spieler auf Agramon. Die Questen können ausschließlich bei den Stegmeistern auf Agramon abgegeben werden.
    • Diese Questen können von Stegmeistern auf Agramon erhalten oder dort abgegeben werden, die sich im Besitz des eigenen Reichs befinden.
    • Mit Abschluss dieser Questen erhalten Spieler einen der Doppelgänger-Reichsshards.
    • Neue Questen von den NSC, die eroberte Festland-Stege bewachen, sind nun verfügbar. Diese Questen belohnen die Spieler für das Reisen zu den verfallenen Festungen und Irrgärten jedes Reichs.
    • Diese Questen können nur angenommen und abgegeben werden bei den Stegwachen eines jeden feindlichen Festland-Stegs, welches vom eigenen Reich erobert wurde. Es ist nicht möglich, diese Questen am Festland-Steg des eigenen Reichs zu erhalten oder sie dort abzugeben.
    • Der Abschluss dieser Questen gewährt Spielern einen der Doppelgänger-Realm Shards und 500 Bounty Points.

    Änderungen am Labyrinth

    • Die Wachen in den Agramon Labyrinth-Türmen wurden entfernt.
    • Das Betreten des Labyrinths von Agramon aus bringt Spieler nun zu einem Obelisken in Nurizan's Crossroads. Dies ist auch für den Server Gaheris der Fall.
    • Das Verlassen des Labyrinths durch die Agramon-Türme ist nicht mehr möglich. Diese Zonengrenze wurde deaktiviert. Dies ist auch für den Server Gaheris der Fall.

    Änderungen an Monstercamps

    Diverse Monstercamps wurden von Agramon entfernt:

    • Picten-Camps
    • Giant Lusus am Starlight Lake
    • Fiendish Minions in den Decayed Lands
    • Icestriders hinter den Midgard Milegates
    • Cave Fairies hinter den Albion Milegates
    • Grogans nahe dem Albion Milegate
    • Feral Prowlers nahe dem Hibernia Milegate
    • Huge Shadow Wolves nahe dem Midgard Milegate
    • Plated Fiends in den Decayed Lands
    • Frogs hinter dem Albion Milegate
    • Tainted Stags in den Decayed Lands
    • Alle Monster auf den Landbrücken Agramons.
    • Manche Monster bleiben weiterhin auf Agramon:
    • Vorhandene Questgegner
    • Neue Doppelgänger
    • Cave Fairies sind nun am Turm nahe der Albion and Hibernia Milegates zu finden.
    • Undergoblin Grunts
    • Torcans
    • Creeping Cave Spiders

    In der Umgebung jeder Portalfestung gibt es nun bezirzbare Monster als Ausgleich für die Monster, die Agramon verlassen haben.

    Folgende Veränderungen wurden bei diesen Monstercamps in Albion vorgenommen:

    • Die Gruppe Legionnaires nahe dem Steg von Benowyc ist fortgezogen.
    • Die Legionnaires in der Nähe des Benowyc-Turms sind weiter südlich zu den Aquädukt-Ruinen gezogen.
    • Die Flatland Bounders südlich von Caer Berkstead wurden entfernt.
    • Verschiedene Legionäre südlich von Berkstead wurden in einer der Ruinen zusammengelegt.
    • Das Piktencamp südlich von Berkstead wurde entfernt.
    • Die Western Basilisk Youths sind vom Norden Caer Sursbrookes in den Süden gezogen.
    • Verschiedene Monster wurden aus den Wäldern südlich des Albion-Irrgartens und nördlich von Caer Sursbrooke entfernt.
    • Eine Gruppe von hochstufigen Monstern hat nahe des Boldiam-Turms ihr Lager aufgeschlagen.

    Folgende Veränderungen wurden bei diesen Monstercamps in Hibernia vorgenommen:

    • Die Monster, die am Friedhof südlich von Dun Crauchon gefunden werden konnten, wurden entfernt.
    • Die Moss Monster in der Umgebung von Dun Bolg wurden entfernt.
    • Die Megafelids nördlich von Dun Bolg wurden entfernt.
    • Die Giant Lusus im Sumpf um Dun Bolg wurden entfernt.
    • Die Grannies südlich von Dun Bolg sind weniger geworden.
    • Die Bananach außerhalb von Dun da Behnn wurden entfernt.
    • Die Cruiach Demons wurden auf das nordwestliche Plateau in der Südhälfte Brefines versetzt.
    • Verschiedene Monster entlang der Küste nördlich von Dun Bolg wurden entfernt.

    Folgende Veränderungen wurden bei diesen Monstercamps in Midgard vorgenommen:

    • Die Wyvern westlich von Nottmoor sind weiter östlich zwischen Notmoor und Glenlock versetzt worden.
    • Die Bone-Eaters außerhalb von Nottmoor wurden nahe des Ortes versetzt, an dem sich zuvor der Glenlock-Außenposten befunden hat, westlich von Glenlock.
    • Verschiedene Frost Giants wurden zwischen Bledmeer und Blendrake entfernt.
    • Die Dire Wolverines westlich von Blendrake wurden entfernt.
    • Verschiedene Frore Liches und Mature Wyverns wurden aus der südlichen Hälfte der Wälder nördlich von Blendrake entfernt.
    • Die Iicestriders nahe des Eingangs zur sind nun weniger, und sie werden sich in einem kleineren Gebiet befinden.
    • Eine Gruppe von hochstufigen Monstern hat nahe des Glenlock-Außenpostens ihr Lager aufgeschlagen.

    Allgemeine Änderungen

    • Die Geschwindigkeit von Booten wurde erhöht.
    • Der Radius, in dem Todesnachrichten gelesen werden können, wurde auf etwa 1,5 Zonenlängen gesenkt.
    • Wenn ein Spieler nun eine Belagerungswaffe bedient, muss er jetzt einen Timer von 3 Sekunden abwarten, bevor er erneut eine Belagerungswaffe abfeuern kann.
    • Alle Mitglieder einer Battlegroup, die sich innerhalb von 4000 Einheiten um den Eroberungspunkt befinden, erhalten nun die Relikteroberung gutgeschrieben.
    • Ablauftimer für Zauber, Fähigkeiten und die Benutzung von Gegenständen laufen nun auch ab, wenn ein Spieler sich nicht im Spiel befindet.
    • Die Spieleranzeige auf der Reichskampfkarte zeigt nun die korrekte Blickrichtung an.
    • PBT-Zauber wirken nun nicht mehr auf Fire and Forget-Pets.
    • Die Timer aller hergestellten Gegenstände wurden auf 90 Sekunden reduziert (von 180 Sekunden). Dies behebt einen Fehler, der verhindert hatte, dass Geschwindigkeits-Ladungen nicht die korrekte Timer-Dauer hatten.
    • Festland-Stegmeister schließen nun bestimmte Champion- und Labyrinth-Questen ab.
    • Die Grenzland-Karten wurden angepasst, um die neuen Pfade auf Agramon besser darzustellen.
    • Die Grenzland-Karten wurden angepasst, um die neuen Festland- und Agramon-Stege darzustellen.
    • Der Timer für die Interaktion mit Händlern zum Kauf wurde gesenkt.

    Änderungen an Artefakt-Begegnungen

    • Alle Artefakt-Begegnungen wurden insofern geändert, als dass Spieler, die die PvE-Begegnung eines Artefaktes bestehen, eine voll aktivierte und ausgelevelte Version des Artefakts erhalten. Spieler müssen mit einem neuen NSC in der Halle der Helden sprechen, um die neuen Artefakt-Questen abzuschließen und das voll ausgelevelte Artefakt zu erhalten.
    • Die Artefakte werden dann voll ausgelevelt, sobald sie ins Gepäck eures Charakters übergehen. Erschreckt euch bitte nicht, wenn ihr den Gegenstand im Questfenster betrachtet und er dort mit Stufe 0 angezeigt wird.
    • Ein neuer NSC zum Ersetzen verlorener Artefakte hat die Halle der Helden jedes Reiches bezogen. Von diesem können Spieler neue, voll gelevelte Artefakte zurückerhalten, sollten sie sie verloren haben.
    • Spieler, die über existierende Gutschriften für Artefakt-Begegnungen verfügen, werden die Begegnung erneut bestehen müssen, um ein voll geleveltes Artefakt zu erhalten. Dies ist nur möglich, wenn sich das existierende Artefakt nicht in eurem Besitz befindet (dies betrifft ausgerüstete Gegenstände, das persönliche Gepäck sowie das persönliche Bankfach).

    Klassenänderungen


    Mauler

    • Die Stufe 41 Magnetism-Fähigkeit "Gift of Precision" kann nun im Nahkampf gezaubert werden, so wie die anderen Stufe 41 Mauler-Fähigkeiten in den Linien Power-Strikes und Aura Manipulation.


    Paladin

    • Die Ausdauer-Buff-Zauberlinie kann nun während dem Nahkampf gezaubert werden.


    Skalden

    • Die Ausdauer-Buff-Zauberlinie kann nun während dem Nahkampf gezaubert werden.

    Quest-Änderungen

    • Der Pictslayer-Event hat nun seinen endgültigen Punkt erreicht.
    • Die südlichen Piktencamps wurden aus den Festlandgebieten entfernt.
    • Pikten-Scout-Camps wurden aus den Grenzgebieten entfernt, mit Ausnahme der Lager in Pennine Mountains, Jamtland Mountains und Breifine.
    • Alle vorhandenen Pictslayer-Questen werden deaktiviert.
    • Eine neue Queste ist verfügbar: "The Ongoing Pictish Nuisance". Sie wird vergeben von Sir Yvain in Albion, Sinfjotli Sigmundarson in Midgard und Fionn mac Cumhaill in Hibernia

    Behobene Fehler

    • Draughts of Heroism und Supremacy sollten nun gleichmäßiger nutzbar sein, wenn man sich mit schnellerer Geschwindigkeit bewegt.
    • Draughts of Supremacy werden Spieler nun voll buffen, wenn ihnen vorher Stärkezauber geraubt wurden.
    • Die Buffs, die von Draught of Supremacy gewährt werden, können nun mit gelben und roten Diebstahlzaubern entfernt werden.
    • Der Stufe 12-Zauber des Paladins, Chant of Stamina, ist wieder in der Chant-Spezialisierung verfügbar.

    Technische Änderungen

    • Die Tastenbelegungen für "Screenshot" und "Camera Toggle" sind nun veränderbar (dadurch werden die Tasten F11 und – auf dem NumPad nun für andere Tastenbelegungen verfügbar).
    • Das Zielen mittels des Tabulators (oder der entsprechenden persönlich belegten Tastenkombination) auf Feinde, Freunde, Gegenstände und Beute verfügt nun über eine Reichweite von 1500 Einheiten (erhöht von 1024).
    • Der Verlangsamungseffekt von steilem Gelände wurde von 50% auf 25% in New Frontiers gesenkt (nur auf Ywain).


    Das englische Original der Patchnotes findet ihr unter ​http://www.darkageofcamelot.com/article/patch-1115-comes-live-servers

  • Dark Age of Camelot
    Dark Age of Camelot
    Publisher
    Wanadoo
    Developer
    Mythic Entertainment
    Release
    23.02.2004
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Tigerfinn
    Der Dino lebt!
    Von Fanras
    Auf deutsch neue Grafik und ich bin wieder dabei bestes MMO ever

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Shileah
      29.04.2014 17:06 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tigerfinn
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Dino lebt!
      Fanras
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auf deutsch neue Grafik und ich bin wieder dabei bestes MMO ever
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1119181
Dark Age of Camelot
Dark Age of Camelot: Patch 1.115 kommt auf die Live-Server +++ Lesernews von Shileah
Was lange währt, wird endlich gut! Nach einer ausführlichen Testphase kommt heute, am 29.04.2014 endlich der Patch 1.115 auf die Live-Server von DAoC und bringt zahlreiche Veränderungen an den PvP-Gebieten. Wir haben die deutsche Übersetzung der Patchnotizen für euch!
http://www.buffed.de/Dark-Age-of-Camelot-Spiel-20800/News/Dark-Age-of-Camelot-Patch-1115-kommt-auf-die-Live-Server-Lesernews-von-Shileah-1119181/
29.04.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/04/title_20140429143549_b2teaser_169.jpg
dark age of camelot,deutsch,patch
news