• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Judith Kessler
      29.10.2016 12:41 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ciamar
      am 30. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich frag mich ja schon grundsätzlich, wieso man als mann sich unbedingt als frau verkleiden muss.
      aber hey, jedem das seine..

      daher find ich das verbot - gerade in japan - schon kurios.
      jetzt kauf ich mir dort unterhöschen von schulmädchen in automaten - und dann darf man sie nicht öffentlich tragen? ..frechhheit..
      Skabeast
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Tja, das kommt davon, wenn man sich von Religionen wie dem Christentum so stark beeinflussen und biegen lässt.
      Vor der Missionierung war man in Japan nicht verklemmt, sondern ähnlich wie im alten Griechenland und Rom sehr "freigebig". "

      Noch so einen Polemiker wie dich hat die Welt gebraucht.
      Teires
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wird Polemik statt nicht vor allem auch über die Absicht, satt über die Formulierung bestimmt?
      Welche Absicht verfolgt es denn jemanden als "nutzlos" zu bezeichnen?

      Das ironische an der Sache.
      ZITAT:
      "Wie stellt man sich in Japan denn sowas vor?
      Kamabakka in real? ^^
      Dann könnt ich deren "Schrecken" verstehen."

      Einzig damit wollte ich auf schelmische Art provozieren. Bin davon ausgegangen, jemand der das kennt, wird maximal drüber schmunzeln und den "Schrecken" verstehen.

      Der für mich überraschend aneckende 2te Teil war lediglich als Informationsanhang gedacht.
      Wenn also die Formulierung als Polemik verstanden wird, wird auch der Inhalt in Frage gestellt?
      Das aber ist ein Teil der historisch aufgearbeitete Erkenntnis zum Wandel der japanischen Gesellschaft in den letzten Jahrhunderten.
      Die moralischen Wertvorstellungen, die im heutigen Japan zu so einer Entscheidung führten, beruhen auf den Einfluss der christlich geprägten westlichen Welt.
      Ich hoffe dass das an sich nicht in Frage steht, sondern nur meine vorherige verallgemeinernde Formulierung.

      Und das war auch als keine Schleife gedacht. Mit dem Wissen der Beeinflussung, das Resultat der Auswirkung, wie man sich in Japan solche Kostüme vorstellen könnte (Kamabakka).

      Meine Absicht war nicht polemischer Natur. Das ist hier eine "Kurios"-News auf einer Gamer Seite. Muss ich mir hier derart Gedanken über meine Formulierung machen und in welchen Licht sie fälscherliche Weise betrachtet werden könnten?
      Sarkmus ist spöttisch, deswegen aber nicht gleich polemisch oder hetzend.
      Master_DeluXXXe
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade, jetzt muss man weiter unrasierte pedos im sailor dress sehen. Welcher typ cosplayt schulmädchen?
      Belgier wahrscheinlich
      Variolus
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hat wohl einer der Veranstalter eine der "Damen" etwas besser kennen gelernt und dabei baumelte am Ende etwas Überraschendes herum...

      Selbst im extrem prüden Austin, Texas würde man auf der Comic-Con nicht zu solch idiotischen Ideen kommen -.-
      Wynn
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hangover 2 und co muss ich gleich dran denken ^^

      Teires
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie stellt man sich in Japan denn sowas vor?
      Kamabakka in real? ^^
      Dann könnt ich deren "Schrecken" verstehen.

      Tja, das kommt davon, wenn man sich von Religionen wie dem Christentum so stark beeinflussen und biegen lässt.
      Vor der Missionierung war man in Japan nicht verklemmt, sondern ähnlich wie im alten Griechenland und Rom sehr "freigebig".
      Teires
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Öffnung zum Westen hin hat die christlichen Moralverstellung in die japanische Gesellschaft verankert.
      ZITAT:
      " beeinflussen und biegen lässt."
      Daraus zu schließen ich würde sagen, dass Japan mehrheitlich christlich konvertiert ist, entspringt deiner gewollten Auffassung. Allerdings hab ich das in keiner Weise angedeutet bzw andeuten wollen.


      Und 1% hat keine Aussagekraft ohne weitere Informationen....wo zb das 1% sitzt, welchen Machtpositionen es innerhält. Wobei ich dabei nicht auf Japan eingehen will, sondern auf "1% sind ohne Einfluss".
      AerionD
      am 29. Oktober 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich bin mir sicher dass der gewaltige Anteil von Christen von sage und schreibe 1% in der japanischen Bevölkerung, von denen sa sowieso alle transphob, homophob und antisemitisch sind, einen großen Einfluss auf die öffentliche Meinung hat.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1211983
Cosplay
Kurios: Tokyo Comic Con verbietet Crossplay für männliche Fans - und dann doch nicht
Männliche Cosplayer durften auf der Tokyo Comic Con erst gar nicht in Frauenkleidern auftauchen. Das Verbot wurde mittlerweile wieder zurückgezogen, aber die Kontroverse bleibt.
http://www.buffed.de/Cosplay-Thema-232935/News/tokyo-comic-con-1211983/
29.10.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/08/Gamescom_Cosplay_2016.08.03-pc-games_b2teaser_169.jpg
news