• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Core Blaze: Eine wilde Monsterjagd mit toller Grafik, actionreichem Kampfsystem - und das für lau! - Anspielbericht

    Mit Core Blaze stellt Entwickler Gamania sein Free2play-Flaggschiff vor. buffed-Redakteur Florian Emmerich besuchte das taiwanesische Entwicklerstudio und durfte das Action-MMO anzocken. Mit eingängiger Steuerung, eindrucksvoller Grafik und ganz ohne Gebühren will Core Blaze die Spieler locken.

    Ab nach Taiwan hieß es für buffed-Redakteur Florian Emmerich, der das Action-MMO Core Blaze von Gamanias Entwicklerstudio Red Gate anspielen durfte. Seine ersten Eindrücke von der wilden Monsterhatz könnt Ihr nachfolgend lesen.

    Das Action-MMO Core Blaze wird derzeit in der Taiwan mit der Unreal-3-Engine entwickelt – das sorgt schon im Vorfeld für "Aha"s und "Oho"s, denn da können wir schon sichergehen, dass uns die Entwickler von Red Gate optisch beeindrucken wollen. Das gelingt ihnen freilich: die Charaktere, deren Waffen und die Umgebungen des Spiels sehen spitze aus. Auch bei den Kampfanimationen und Effekten geraten wir ins Staunen – eine solch hohe Qualität sucht man bislang im Free2Play-Sektor vergebens.

    Ein Ölfläschchen und eine Fackel, schon gibt's eine effektive Anti-Monsterfalle. Ein Ölfläschchen und eine Fackel, schon gibt's eine effektive Anti-Monsterfalle. Quelle: Gamania Beim Gameplay gibt es zudem einige neue Ansätze, die frischen Wind ins Genre pusten sollen. Ähnlich wie bei TERA gibt es keinen Mauszeiger, stattdessen steuert man den Charakter wie bei diversen Konsolen-Titeln im Stile eines Gods of War oder Space Marine direkt in der Third-Person-Perspektive. Und obwohl Core Blaze momentan nur für den PC geplant ist, kann man auch ein Gamepad nutzen.

    Zwar verfügen unsere Test-Charaktere über eine Handvoll Talente, viel spannender ist aber vor allem der Einsatz von Gegenständen im Kampf; entweder werfen wir den Feinden herumliegende Objekte an die Birne, wie etwa Kisten, oder benutzen Nützliches aus dem Inventar. Zum Beispiel verschiedene Granaten, die Gegner betäuben oder umwerfen. Oder ein Ölfläschchen. Benutzen wir dies, denn legen wir eine Ölspur welche sich wiederrum per Fackel anzünden lässt – eine prima Flammenfalle für die Gegner.

    Je größer das Schwert…
    Das Online-Action-Rollenspiel beeindruckt mit schönen Grafiken und flotten Kämpfen. Das Online-Action-Rollenspiel beeindruckt mit schönen Grafiken und flotten Kämpfen. Quelle: Gamania Unsere Demo-Mission führt uns als Teil eines Viererteams in eine düstere Höhle voller Zombies. Da fällt es nicht so sehr ins Gewicht, das unser Anspiel-Charakter recht behäbig unterwegs ist, denn die Untoten sind auch nicht gerade agil. Die Charakterklasse "Great Sword" führt ein unfassbar riesiges Schwert, und wo der Held hinhaut wandelt kein Untoter mehr – doch bis die Hiebe ausgeführt werden, dauert es eine Weile. Geschlagen wird per Hotkey, eine Autoattacke gibt es nicht.

    Wie bei Action-Spielen könnt Ihr auch Sprungattacken durchführen, oder rennen und entsprechend mit Schwung reinhauen. Besondere Fähigkeiten setzt Ihr immer dann ein, wenn Ihr ein paar Combo-Punkte aufgebaut habt. Die Attacken sehen dann recht spektakulär aus, schlagen die Gegner beispielsweise zu Boden oder verursachen Flächenschaden. Liegt ein Feind im Dreck, könnt Ihr ihn mit einer finalen Attacke buchstäblich auseinandernehmen. So rammt der Held "Great Sword" seine Waffe in den Zombie, hebt ihn meterhoch in die Luft und wirft ihn mit Schmackes davon.

    Nach all den Zombie-Horden begegnen wir zäheren Zwischenbossen. Die sind darauf ausgelegt, dass das Abenteurer-Team auch zusammenarbeitet. Zwar gibt es in Core Blaze keinen klassischen Tank, allerdings fungiert der Krieger mit Schwert und Schild ideal als Blocker. Ein direktes "Spotten", um die Aufmerksamkeit der Feinde auf uns zu ziehen, konnten wir nicht entdecken. Ergo müssen wir ordentlich auf den Miniboss draufhauen, um seine Aufmerksamkeit auf uns zu lenken. Bogenschützen oder Leichtgepanzerte sollten sich zum Beginn des Kampfes zurückhalten, bis der Schild-Soldat zur Stelle ist und dank gegnerischer Kollisionsabfrage den Weg blockiert.

    Interessant ist an dieser Stelle übrigens, dass es keine Heilerklasse gibt. Um Lebenspunkte zu regenerieren schlucken wir ganz wie in Diablo einfach Heiltränke. Bislang sind erst vier Klassen von Core Blaze bekannt gegeben worden, drei Nachkämpfer und ein Bogenschütze. Hinzu kommen noch ein Armbrust-Schütze sowie ein Fernkämpfer mit archaischen Feuerwaffen – Zauberer haben in der Welt von Core Blaze keinen Platz.

    Unser nächster Kontrahent ist ein furioses Wildschwein. Der Keiler attackiert mit einem Sturmangriff, und wer nicht ausweicht, wird zu Boden geschleudert. Doch gespickt mit ein paar Pfeilen vom Bogenschützen ist das Biest keine Bedrohung mehr. Nun geht's buchstäblich über Stock und Stein, denn in Core Blaze müssen wir oft klettern –klapprige Holzgestelle hinauf, anschließend ein paar Felsen hinab, bis letztlich der große Sprung in eine weitläufige Höhle ansteht.

    Gut gebrüllt, Löwe!
    Der frostige Löwe stürmt die Helden gerne an. Der frostige Löwe stürmt die Helden gerne an. Quelle: Gamania Extrem heroisch klatscht unsere Heldgruppe unten auf und eine Zwischensequenz leitet den Auftritt vom Endboss der Demo ein: Ein blauer Mega-Löwe mit zwei Schwänzen (Rift-Spieler dürfen sich ein Riesen-Valmera vorstellen) und Flügelchen donnert mit einem mächtigen Sprung ins Kampfareal. Das Biest hat eine fiese Ansturm-Attacke, bufft sich kurzzeitig mit einen Kriegsgebrüll oder lässt dutzende Eiskristalle aus dem Boden brechen, die Helden einfrieren. Um das Vieh zur Strecke zu bringen, eigenen sich gezielte Attacken auf die Beine, denn die können wir praktischerweise einzeln ins Visier nehmen. Nach rund drei hektischen Minuten liegt das Biest. Die brennenden Wände, die wir mit Hilfe der Ölfläschchen entfacht haben, wirken Wunder gegen die frostige Raubkatze.

    Nochmal in schnell
    In der zweiten Anspielrunde der Demo wählen wir diesmal den Dual-Blade, und damit geht jetzt die Post ab. Denn dieser Geselle hüpft und springt Schwerterkreisend durch die Feindgruppen, schleudert die Gegner auf den Höhlenboden, schießt durch die Luft … das macht richtig Laune. Zwar ist längst nicht jeder getroffene Zombie sofort erledigt, doch die Geschwindigkeit der Klasse sorgt für Adrenalin pur. Gerade in Kombination mit einem "Great Sword"-Krieger entfaltet unser Speed-Schlitzer sein volles Potential. Denn wenn wir einen Feind auf den Erdboden schicken, hat der keine Zeit mehr, den Hieben des Mega-Schwertes des "Great Sword" auszuweichen. Ein großer Spaß!

    Ein interessantes Detail haben und die Entwickler noch verraten, es soll nämlich dynamische Quests geben. Was bedeutet das? Abhängig von Wetterbedingungen und Tageszeit stehen Euch unterschiedliche Missionen zur Verfügung, so erlebt Ihr also völlig unterschiedliche Abenteuer. Leider ließ sich dieses Feature noch nicht anspielen, so dass wir an dieser Stelle nicht viel mehr tun können, als gespannt auf weitere Neuigkeiten aus der Entwicklungszeit zu Core Blaze zu warten.

    buffed-Redakteur Florian Emmerich buffed-Redakteur Florian Emmerich Quelle: Buffed Fazit
    Es ist nicht leicht, mich zu beeindrucken, aber Core Blaze hat es auf Anhieb geschafft. Das Kampfsystem ist grandios, auch grafisch ist das Spiel ein Leckerbissen. Doch natürlich schleicht sich die übliche Skepsis ein: Wird es viele – und vor allem spannende – Quests geben? Was ist mit Raids? Handwerk? PvP? Die Entwicklung des Charakters könnte ja schon langweilig sein, wenn man an eine Waffenart gebunden ist. Und hey, keine Zauberer? Dennoch, ich bin aufmerksam geworden und den Namen Core Blaze merk ich mir, denn es könnte ein brillantes Free2play-Spiel werden. Ende 2012 oder Anfang 2013 soll das Action-MMO fertig sein.

  • Core Blaze
    Core Blaze
    Publisher
    Gamania Digital Entertainment Co., Ltd.
    Release
    31.12.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Dragon02031987
    Das klingt von der Beschreibung her derb nach Tera aber könnte glaube ich richtig Spass machen^^
    Von Hathol1-2-3
    klingt für mich eigentlich wie Vindictus in Unreal 3 Engine. Wird auf jedenfall getestet =)
    Von Jian
    Gibt eigentlich nichts bequemeres als sichs mit einem Gamepad gemütlich zu machen, außer bei shootern, bei denen es…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Dargrimm
      17.09.2011 14:51 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Dragon02031987
      am 18. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das klingt von der Beschreibung her derb nach Tera aber könnte glaube ich richtig Spass machen^^
      Hathol1-2-3
      am 18. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      klingt für mich eigentlich wie Vindictus in Unreal 3 Engine. Wird auf jedenfall getestet =)
      Bipun
      am 16. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      klingt für mich schwer nach monster hunter. wenn es auch nur halb so gut ist wird das spiel klasse^^
      Dakirah
      am 16. September 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Konsolensteuerung mag ich nicht. Hört sich trotzdem intersant an. Mal schauen.
      Jian
      am 17. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gibt eigentlich nichts bequemeres als sichs mit einem Gamepad gemütlich zu machen, außer bei shootern, bei denen es doch meistens besser ist mit Tasta+Maus zu spielen zwecks Genauigkeit.

      Wenn das Spiel per Belegung damit auskommt, warum nicht, je mehr Hardwareunterstützung, desto besser.
      punkten1304
      am 16. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich denke das Gamepad für bestimmte art von Gameplay's/Kämpfe halt besser geeignet ist als tasta+maus. Z.b. für spiele die wenig Zeugs im Interface haben was angewählt werden muss, wie z.b. skills etc. Ka wies dort ist, aber wenn man BEIDES nutzen kann is doch perfect
      Dargrimm
      am 16. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hat beides, sorry, hab ich wohl im Artikel nicht präzise angegeben. Ich habe erst mit Maus+Tastatur gezockt, anschließend mit dem Gamepad - letzteres ging etwas besser, wobei das Spiel auch noch in einer frühen Phase ist.
      punkten1304
      am 16. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      klingt schonmal wie ein Fantasy-Action Konsolen Spiel das für ordentlich Spaß für zwischendurch sorgt. Da es ein MMO wird vlt auch länger. Bin mal sehr gespannt drauf, denn solche Spiele fehlen mir ein Bissl aufm PC. Hört sich alles zumindest ganz nice an
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
845123
Core Blaze
Core Blaze: Eine wilde Monsterjagd mit toller Grafik, actionreichem Kampfsystem - und das für lau! - Anspielbericht
Mit Core Blaze stellt Entwickler Gamania sein Free2play-Flaggschiff vor. buffed-Redakteur Florian Emmerich besuchte das taiwanesische Entwicklerstudio und durfte das Action-MMO anzocken. Mit eingängiger Steuerung, eindrucksvoller Grafik und ganz ohne Gebühren will Core Blaze die Spieler locken.
http://www.buffed.de/Core-Blaze-Spiel-20404/Specials/Core-Blaze-Eine-wilde-Monsterjagd-mit-toller-Grafik-actionreichem-Kampfsystem-und-das-fuer-lau-Anspielbericht-845123/
17.09.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/09/Core_Blaze_GGS_Screen_Shot_21.JPG
specials