• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Timo Wagner
      17.07.2009 12:31 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Sharil Silverpaw
      am 20. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ #11 Namensänderungen, Servertransfers usw sind nicht das was man einen Item Shop nennt. Das sind Premiumservices und die sind eigentlich bei vielen MMOs Gang und Gebe.

      Ein Item Shop hat WoW nicht, denn sowas ist eine Art Ingame Auktionshaus in welchem man Ingame Gegenstände (Waffen, Rüstungsteile etc) für echtes Geld erwerben kann.
      Archonlord
      am 19. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      item-shop????
      Nooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
      Mineral
      am 18. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @11 Sag mal bist du wirklich so dumm oder tust du nur so? Blizzard erhebt Geld für diese Services weil Blizzard will, das man mit den Figuren spielt die man erstellt hat, oder Konsequenzen daraus zieht. Dadurch das diese Services Geld kosten wird die Benutzung 5 mal überdacht ob man nicht vielleiicht doch zufrieden ist. Ich bin absolut einer MEinung mit Blizzard Geld dafür zu verlangen. Weiterhin kauft sich keiner das Trading Card Game nur wegen diesen Pets, und wenn doch ist es sein Problem, aber der Großteil der Besitzer dieser Karten spielt auch aktiv oder spielte aktiv das Trading Card Game. Sei du mal lieber ruhig bevor du hier wahnsinnige Verschwörungstheorien die jeglicher logischer Basis entbehren in die Welt setzt. Menschenskinners Leute gibts
      alburak
      am 18. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also die vergleiche mit wow trading card game als itemshop zu nennen ist doch nicht richtig.
      die loot karten sind wirklich nur ein anreiz für das card game, ich kenne keinen wow spieler der sich boosters kauft nur in der hoffnung auf eine lootkarte.
      (sofern er das cardgame selber nicht spielt)

      itemshop gibt es eine garantie das du das bekommst was zu bezahlst.
      im cardgame bezahlst du für die normalen karten, loot karten sind ein bonus.
      und nenn mit eine lootkarte die das spiel beeinflust.
      Asmagan
      am 17. Juli 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Erstmal abwarten was dabei rumkommt. Wie das Bezahlmodell am Ende aussieht und so weiter. Ich bin generell ein großer Freund von Item-Shops, allerdings im Zusammenhang mit einem monatlichen P2P-System finde ich es mehr als fraglich. Vor allem ist es taktisch nicht klug das mit einem MMORPG-Genre zu machen, welches es hier zu Lande eh schon schwierig hat. Aber wer weiß, vielleicht sind diese Micro Transactions auch nur für den asiatischen Raum gedacht... Mal abwarten...
      Uktawa
      am 17. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      „Micro Transactions“ sollen niemals die Möglichkeiten der Spieler einschränken, das Spiel zu spielen oder den höchsten Level zu erreichen. „Micro Transaction“-Items, die spielbeeinflussend sind, können auch durch normales spielen errungen werden."

      Tschja, damit wurd Champions Online eben von meiner Spielliste gestrichen. Ich habe keine Lust auf ein Spiel in dem man sich weider Vorteile durch Euros erkaufen kann. P2P ja, IS Nein. So einfach ist das.
      Und auch wenn es jetzt noch heisst das man keinen wirklichen Vorteil bekommt, so ist dies immer nur eine Frage der Zeit bis in Item-Shops Dinge auftauchen die einen Vorteile bringen.

      Schade...Champions Online wäre sicher interessant gewesen...aber so...No way!
      Tharasala
      am 17. Juli 2009
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      @9
      WoW baut diesen seid geraumer Zeit imemr weiter aus, anscheinend aber langsam genug damit ihre Melkkühe nicht merken was das wirklich passiert. Für Sachen wie Servertransfer, bzw Namensänderungen habe ich ja noch Verständnis, aber jetzt lässt WoW sich bereits kosmetische Veränderungen bezahlen und damit ist noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht, wartet es ab. Ein weiterer Item-Shop-Aspekt findet sich in dem Trading Card Game. Um bestimmte Dinge InGame besitzen zu können muß ich hier Geld investieren welches über meine Abo-Gebühren hinaus geht.....

      Wenn ich eine Monatlische Gebühr bezahle erwarte ich dafür auch den gesammten Spielinhalt nutzen zu können, bzw erreichen zu können. In MMOs wie Lotro, VG und anderen ist das auch für Betrag X monatlich möglich. In F2P wie auch WoW eben nicht. Während die F2P ganz offen über einen Itemshop arbeiten versteckt WoW es einfach in fragwürdigen Service-Dingen und einem Trading Card Game. Nur zur Info, Dinge wie Charumgestaltung und sogar Namensänderungen gehen in anderen MMOs seltsamerweise auch kostenlos (Beispiel VG)
      Senseless6666
      am 17. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tjo Nemesis online, is klar, so wars bei Coh auch, nach nem jahr kamen die schurken als cov.. und nein Coh und wow haben keine "item" shops, und das einzige was ich kenne was das wirklich hat is Rose online 13 euro monatlich UND CASHSHOP, und das bei nem asia grinder in knuddelgrafik^^ (is vor flyff released worden wirkt aba wie der kleine billige bruder)
      Sharil Silverpaw
      am 17. Juli 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ #3 WoW hat einen Item-Shop? Seit wann das?
      Egooz
      am 17. Juli 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hätte mir auch zu Beginn 2 Fraktionen gewünscht, aber das bedeutet wesentlich mehr Aufwand, Geld usw. und ich denke sie wollen erstmal schauen wieviele Spieler sich mittlerweile auf ein Superhelden-MMO einlassen möchten. Wie schon geschrieben, bei CoX haben sie den gleichen Plan verfolgt und es war auch kein Beinbruch.

      Kanns also verstehen und das sie ein wenig Zukunftsmusik anklingen lassen ist nicht ungewöhnlich.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
782278
Champions Online
Champions Online: "Nemesis Online"-Ableger ist für Cryptic Studios eine Option
Details zu Schurken und Mikrotransaktionen
http://www.buffed.de/Champions-Online-Spiel-19915/News/Champions-Online-Nemesis-Online-Ableger-ist-fuer-Cryptic-Studios-eine-Option-782278/
17.07.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/07/co_screen_071409_01.jpg
news