• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      08.03.2013 16:05 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Môrticielle
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Das Problem, das ich mit Camelot Unchained habe ist Mark Jacobs: Der Mann ist einfach nur ein ganz großer Schwätzer! Wenn ich an den Schrott zurückdenke, den er bezüglich WAR geäußert hatte und wie katastrophal es letztlich lief, dann mache ich mir jetzt schon keinerlei Hoffnungen für CU mehr!
      Raykus
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich glaube nicht, dass sie Sim City Server, wegen dem Ansturm langsam sind. Die berechnen, wegen ihren dummen Kopierschutz, Teile des Spiels auf ihren Servern. Das ist der Grund warum nichts geht! Jetzt haben sie das Spiel kastriert und es läuft etwas besser, da nicht mehr so viel Daten zu den Spielservern gesendet werden müssen.

      Zu Camelot: Wir werden sehen!
      OldboyX
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Wer irgend ein Wort von dem glaubt, was Marc Münchhausen hier wieder alles erfindet, der hat aus Warhammer Online schlicht und ergreifend gar nichts gelernt.

      Und selbst wenn man davon absieht, wenn man sich den Entwicklerblog durchliest, dann merkt man schon nach dem ersten Absatz, dass Marc hier wieder ein Spiel plant, das von einer Zielgruppe ausgeht die es de facto nicht gibt.

      Der moderne MMO-Spieler ist überhaupt nicht zu vergleichen mit dem was es zur DAoC Zeit gab und wenn er glaubt sein Konzept rund um "Pride" bezüglich Volk, Klasse, Server usw. aufzubauen, dann wird das Spiel ein Desaster genau wie WAR.

      Spieler werden in MMOs durch eine simple Gleichung angetrieben: Zeitinvestment versus Risikoinvestment versus Belohnung. Diese Balance muss stimmen und der Spieler versucht alles, was ihm möglich ist um diese Gleichung nach seinen Gunsten zu drehen.

      Insofern wird kein nennenswerter Spieleranteil davor zurückschrecken Klasse/Rasse/Seite zu rerollen, wenn das entsprechende Vorteile in obiger Gleichung mit sich bringt, was mit ein Grund für Warhammers Niedergang war, da es einfacher war Chaos zu rerollen und mit dem RVR-Zerg zu gewinnen.

      Der "Stolz" zur Ordnung zu gehören und der "Underdog" zu sein ist zwar eine nette Durchhalteparole, aber die Spielbalance rettet(e) das nicht und das wird es auch bei Camelot Unchained nicht tun.

      MMO-Spieler verhalten sich da in der Masse eben völlig anders als es die Vorstellung einiger weniger (aber meist lautstark forenaktiven) Spieler und die von Marc suggerieren würde.

      Genauso wie ständig übe EA-Spiele und Origin gewettert wird, kein Mensch angeblich noch irgendwas von dem "Drecksverein" kauft und trotzdem offensichtlich der Ansturm auf das neue Sim City so riesig ist, dass die Serverkapazitäten hinten und vorne nicht ausreichen.
      Arrclyde
      am 11. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Gibt aber auch noch genug Spieler, denen derartige Inhalte Zweitrangig sind und es vor allem auf Soziales, Zusammenhalt und Gemeinschaft geht ! Gemeinsam etwas erreichen was alleine unmoeglich ist !"


      Erstens schließt "unterhalten werden" soziales, Zusammenhalt und Gemeinschaft nicht aus, und zweitens: ist dieses "Genug andere Spieler" so unbestimmt und zu wage um als Argument gesehen zu werden. Zumal im Fall von CU sich das erst noch beweisen muss.
      SOLLTE die Finanzierung scheitern heisst das auch nicht zwangsläufig das es zu wenig Spieler gibt die ein MMO "leben", sondern schlicht das Jacobs seine Idde nicht gut genug verkaufen konnte.

      Allerdings sehe ich nicht das es "Viele" oder "genug" Core-gamer mehr gibt nach all den Jahren. Man darf auch nicht vergessen dass wahrscehinlich auch viele MMO-Veteranen damals nur so viel Zeit investiert haben, weil es früher schlicht nichts anderes gab. Und diese sind heute vielleicht auch froh das es Alternativen gibt.
      Stancer
      am 09. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja das sind vielleicht die Ansichten heutiger MMO Spieler, sprich Massen-Themepark-MMOs.
      Denen geht es vor allem um Selbstprofilierung, alles schnell erreichbar sein also alles in Richtung schnelle Unterhaltung. Man will konsumieren und nicht mehr das Spiel "Leben"

      Gibt aber auch noch genug Spieler, denen derartige Inhalte Zweitrangig sind und es vor allem auf Soziales, Zusammenhalt und Gemeinschaft geht ! Gemeinsam etwas erreichen was alleine unmoeglich ist !
      Aglareba
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Keine Spiegelklassen = kein Ballancing.

      Es mag sich zwar nach doac anhören, sieht für mich aber eher nach einer großen Enttäuschung aus. Warum? Sie fangen mit ihrem Hype noch früher an als es Arena.Net (Guild Wars 2) gemacht hat und zusätzlich bauen sich die Spieler doac in Gedanken total verklärt auf ... so verklärt, dass sie bei einem Release eines Spiels, das exakt dem damaligen Release-doac entspricht, enttäuscht sein werden.
      Stancer
      am 09. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So ein schwachsinn. In Daoc hat es auch super ohne Spiegelklassen funktioniert.

      DAs Problem liegt eher an den Spielern, die zu faul sind sich ueber Staerken und Schwaechen der Gegner zu informieren aber sofort einen Heulthread aufmachen, weil sie einen Gegner nicht im 1v1 wegbashen koennen !

      In Daoc hatte jedes Reich sogar unterschiedliche Resistenzen, d.h. man musste sogar das beruecksichtigen.
      myxir21
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      WAR wurde primär durch EA kaputt gemacht aufgrund des Kosten/Zeitdrucks
      Variolus
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      WAR wäre auch dann grandios gescheitert, wenn Mythic jede einzelne Versprechung eingehalten hätte. Denn das Spiel krankte vor allem an einem unübersehbaren Ungleichgewicht der Fraktionen. Am Ende sh es auf allen Servern gleich aus: auf einen Ordnungsspieler kamen leicht bis zu 10 "Chaoten". Ich habs vorrausgesehen, mir das Spiel dann aber trotzdem gekauft und gehofft... Leider sinnlos
      Type your name here
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also alles was der feine Herr Jacobs da äußert erinnert mich an die Versprechen von Warhammer Online...und dann wars die totale Grütze... .

      Der Spieler soll ...blaa.. und der Spieler wird blub...und items sollen....narf.
      Es wird von entscheidener Rolle sein das der Spieler...*gähn*

      Irgendwie schon zu oft gehört, überzeucgt mich leider so garnicht mehr
      Stancer
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kann ich nur zustimmen. Was Daoc auch ausgemacht hat war ja der grosse Zusammenhalt der Spieler eines Reiches. Wenn da zur Verteidigung aufgerufen wurde kamen sogar die Lowies. Hilfe bei Quests bekam man auch immer sofort und wenn man mal irgendwo herum lag schrieb man nen Heiler an und schon eilte er herbei um einen zu rezzen.

      Anders hab ich das in anderen Spielen erlebt, wo Spieler für die Questhilfe sogar Gold verlangten und Hilfesuchende ausgelacht wurden, weil sie so "doof" waren sich haben killen lassen !

      Denke Camelot Unchained ist auf einem guten Weg aber noch sind das alles nur Ideen, die auch umgesetzt werden müssen !
      Geige
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur ich befürchte, auch der liebe Herr Jacobs wird nicht arbeiten um 200 Spieler glücklich zu machen!

      Er hat zwar schon betont, dass er kein Spiel für die "Masse" machen will, im Endeffekt wird es aber genau das wieder werden.

      In den Kickstart investiere ich keinen Cent.
      Wenn das Spiel raus ist, schau ich es mir vl mal kostenlos an; mehr aber auch nicht!
      Teires
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man verhält sich nicht nur anders, weil man die Strafen der Gruppe fürchtet.
      Jeden zu kennen stärkt auch die emotionale Bindung oder überhaupt ein Gefühl für Empathie für seine Umgebung.
      Derulu
      am 08. März 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Die mit Abstand größte Menge an faulen Äpfeln hast du aber in Spielen wie Wow. Und damit meine ich durchaus im Verhältnis zur Spielerzahl."


      Durchaus verständlich, werden sie doch nicht für eine kleine "elitäre" Gruppe an Spielern programmiert, sondern als Unterhaltungsprodukt für (zumindest geplant) Viele.

      Wo die Gruppe klein ist, ist es immer schwierig, den "faulen Apfel" raushängen zu lassen. In Dörfern, wo jeder jeden kennt, gibt es auch tendentiel weniger "Verhaltensauffällige" als in der großen anonymen Millionenstadt. Aber nicht, weil es dort immer die netteren Menschen gibt (oder die % Anzahl der potentiell Auffälligen kleiner wäre), sondern, weil jeder jeden kennt und man so schnell aus der Gruppe "ausgestossen" wird, so man denn auffällig wird (da wird sich mehr verstellt^^)
      Klos
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Variolus:

      Kannst du so nicht unbedingt sagen. Es hängt vom Spiel ab. Wenn du heute ein Darkfall spielst, dann hast du es auch mit anderen Leuten zu tun, als in Wow. Faule Äpfel hast du überall, ja. Hattest du auch früher in Daoc. Die mit Abstand größte Menge an faulen Äpfeln hast du aber in Spielen wie Wow. Und damit meine ich durchaus im Verhältnis zur Spielerzahl.

      Und ein Warhammer-Reloaded höre und lese ich bisher nirgendwo heraus. Mag sein, dass es Schrott wird. Deine Einstellung zu dem ganzen halte ich dennoch für völlig daneben und überzogen.
      Variolus
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Diese Zeiten sind allerdings schon lange vorbei. Damals waren die wenigen MMOler eine eingeschworene Gemeinschaft, mittlerweile ist das Genre einfach viel zu groß geworden und hat zu viele "faule Äpfel" angezogen.

      Das, was du bei Daoc also so toll fandest, wirst du auch in einem modernen 1 zu 1 Nachfolger nicht mehr finden können.

      Insgeheim hoffe ich, dass Camalot Unchained schon vor der Veröffenltichung scheitern wird, um die unendliche Enttäuschung der alten Fans zu vermeiden.
      Schließlich hat Jacobs nach Daoc eigenltich nur noch Schrott produziert und viele Ankündigungen hören sich in meinen Ohren gar nicht gut an, sondern nach WAR Reloaded... Und daher wäre es besser, wenn es nie das Licht der Welt erblickt als genauso zu enden wie Warhammer Online
      Klos
      am 08. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bisher hört sich alles, was er sagte, nach Doac an, auch wenn er betonte, dass es kein Daoc 2 werden soll. Ich bin mal gespannt. Je näher es an Daoc ist, um so besser für mich.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1059687
Camelot Unchained
Camelot Unchained: Spieler sollten stolz sein können auf Charaktere, Gilden und Server - neuer Entwickler-Blog von Mark Jacobs
Camelot Unchained heißt das kommende und auf RvR-Kämpfe fokussierte MMO von Mark Jacobs. In einem neuen Eintrag im offiziellen Entwickler-Blog erklärt der frühere Mythic-Boss, worauf Spieler in Camelot Unchained stolz sein sollen.
http://www.buffed.de/Camelot-Unchained-Spiel-19666/News/Camelot-Unchained-Spieler-sollten-stolz-sein-koennen-auf-Charaktere-Gilden-und-Server-neuer-Entwickler-Blog-von-Mark-Jacobs-1059687/
08.03.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/02/Camelot-Unchained_01.jpg
camelot unchained,online
news