• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Camelot Unchained Preview: Das "Realm vs Realm"-Spiel in der Vorschau - Charakterentwicklung, PvP, Komfortfunktionen

    Camelot Unchained Preview: Back to the roots! Das Realm vs Realm - Gemetzel besinnt sich auf die Tugenden vergangener Rollenspiel-Zeiten und nimmt Spieler nicht fürsorglich an die Hand. Was wir bereits zum neuen Online-Rollenspiel von Mark Jacobs wissen und was der Freie Autor Sascha "Berserkerkitten" Penzhorn von Camelot Unchained erwartet, erfahrt Ihr in unserer Vorschau.

    Camelot Unchained Preview: Erinnert sich eigentlich noch jemand an die Zeit, als die Wahl der Volkszugehörigkeit in einem MMORPG mehr als nur das Aussehen des Charakters bestimmt hat? Als PvP-Schlachten noch keine Zerg-Orgien mit Dauer-Respawn waren? Als man die Spielwelt noch selbst erforschen musste, weil leuchtende Pfeile nicht den Weg durch unerforschtes Gebiet gewiesen haben? Wer in modernen Onlinegames das Gefühl hat, zum Weichei erzogen zu werden, sollte nun aufmerksam weiterlesen.

    Camelot Unchained Preview: Spielerkloppe für ganz Harte


    Camelot Unchained ist ein reines RvR-Spiel. Soll heißen, Ihr schließt Euch wahlweise den Streitkräften König Arthurs, des Wikinger-Drachentöters Sigurd oder Nuada Airgetlám von den Tuatha Dé Danann an und kämpft dann um die Vorherrschaft Eurer Fraktion auf der Weltkarte. Monster müssen nicht dran glauben, denn auf PvE-Quests, den obligatorischen Grind, Schlachtzüge und überhaupt alles, was nichts mit Spielerkämpfen zu tun hat, wird verzichtet. Klingt nicht nur im ersten Moment verrückt, doch die Philisophie dahinter ist schlüssig: Sämtliche Fähigkeiten, Zauber, Ausrüstungsgegenstände und sogar das Crafting sind auf Spielerkämpfe ausgelegt und dafür balanciert. Und wo es kein PvE gibt, macht PvE-Balancing auch nicht das PvP kaputt und umgekehrt. Ein klares Nischenprodukt also – und das mit voller Absicht!

    Camelot Unchained Preview: Realitätsnähe vor Komfort


    Wer ein Gebiet kontrolliert, kann dort Lager, Festungen und ganze Städte errichten. Über das Housing-System bauen Spieler ihr trautes Eigenheim. Wer dies außerhalb der geschützen Newbie-Zonen wagt, riskiert natürlich, dass das Gebiet irgendwann von der feindlichen Die Rüstungen sollen realistisch aussehen. Die Rüstungen sollen realistisch aussehen. Quelle: City State Entertainment Fraktion überrannt und die Hütte direkt wieder abgerissen wird. Überhaupt soll Verlust weh tun: Beißt Ihr im Kampf mal ins virtuelle Gras, respawnt Ihr nicht einfach drei Meter neben dem Schlachtfeld und rennt unbeschadet zurück ins Gefecht.

    Wer tot ist, scheidet erst mal aus der Schlacht aus. Respawn-Punkte sind rar gesät, Teleporter und Flugmounts gibt es nicht. Jede Kampfhandlung will darum wohl überlegt sein. Und geschickte Krieger allein gewinnen noch keine Schlacht: Sämtliche Waffen, Rüstungen und sogar Pfeile für Bogenschützen werden durch Crafting hergestellt. Ein Heer steht und fällt mit seiner Ausrüstung und den Schmieden, die sie produzieren. Irgendwelches Monster-Loot gibt es nicht und Gegner lassen auch keine Marken für epische Ausrüstung fallen.

    Camelot Unchained Preview: Charakterentwicklung wie im P&P


    Die geplanten Gestaltungsmöglichkeiten für das virtuelle Alter Ego sind enorm. Und dabei ist nicht von 38 Trillionen Frisuren, Nasenflügeln und einem Regler für die Oberweite die Rede. Vielmehr sollen Charaktere in ihren Fertigkeiten, Stärken und Schwächen (!) einzigartig sein. Die Wahl Eurer Volkszugehörigkeit und sogar Eures Geschlechts beeinflusst Eure Attribute oder wie gut Ihr mit Magie und Schwert umgehen könnt. Über selbst auferlegte Vor- und Nachteile ist es möglich, Euren Helden weiter anzupassen. So könnt Ihr festlegen, dass Euer Recke kaum ein Schwert in der schwächlichen Hand halten oder keine eiserne Rüstung anlegen darf, im Gegenzug aber besonders talentiert im Umgang mit Magie ist. Für die PvP-Klopperei stehen verschiedene Klassen zur Wahl. Für die PvP-Klopperei stehen verschiedene Klassen zur Wahl. Quelle: City State Entertainment

    Eine noch extremere Möglichkeit wäre, dass der Avatar regelrecht explodiert, wenn er im Kampf fällt, sodass er von Mitspielern zwar nicht geheilt werden, aber umstehende Gegner mit ins Verderben reißen kann. Basisattribute wie Stärke steigert Ihr von Hand. Ausrüstung wie ein besonders mächtiges Großschwert erfordert ausreichend Stärke, damit Ihr es im Kampf vernünftig führen könnt. Auch Eure Spielweise soll sich auf die Charakterentwicklung auswirken. Wer tausendmal eine Axt schwingt, wird ganz einfach kräftiger. Wer tausendmal mit der Axt auf die Fresse kriegt, trägt ebenfalls gewisse Spuren davon …

    Abhängig davon, wie gut die Kickstarter-Finanzierung läuft, soll Camelot Unchained Ende 2014 oder Anfang 2015 erscheinen. Geplant ist ein Abo-System, bei dem die Gebühren aber deutlich geringer ausfallen sollen als bei anderen MMORPGs. Ein Item Shop wird nicht ausgeschlossen, allerdings soll dieser keinesfalls Erfahrungstränke oder irgendwelche Booster, sondern lediglich kosmetische Artikel oder zusätzliche Charakter-Slots feilbieten. Weitere Infos gibt es auf unserer Themenseite zu Camelot Unchained. Am 21. April findet Ihr auf buffed außerdem ein Interview mit Lead Designer Mark Jacobs, der über seinen Werdegang in der Branche und die geplanten Inhalte von Camelot Unchained plaudert.

    02:38
    Camelot Unchained: 1.000 Charaktere im Kampf - neues Video zur Engine
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Tim0292
    @Arrclyde Zum Thema *bling bling Teaser* beschwer ich mich eigentlich nur, da im Normalfall falsche Vorstellungen…
    Von Arrclyde
    Ich kann Mayestic schon verstehen. Ich bin auch skeptisch. Erstens ob das Projekt überhaupt erfolgreich finanziert…
    Von Tim0292
    Btw. es gab ein ziehlich interessantes Update zum Thema Housing: http://www.kickstarter.com/projects/13861848/camelot…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Berserkerkitten
      20.04.2013 18:07 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tim0292
      am 21. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Btw. es gab ein ziehlich interessantes Update zum Thema Housing:

      http://www.kickstarter.com/projects/13861848/camelot-unchained

      Update #22
      Mayestic
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich war zwar zu Release von DAOC auch dabei. Wir wechselten als Gilde von Ultima Online nach DAOC, Lyonesse, Hibernia und dann später auch auf andere Server für andere Fraktionen aber nichts was ich bisher sehen konnte war in etwa wie DAOC. Da kann sich jemand gut verkaufen, das ist alles. Es gab so viele Flops in den letzten Jahren mit so viel das in Aussicht gestellt wurde und es dann leider nicht mehr bis ins Release geschafft hat und danach unter den Teppich gekehrt wurde oder plötzlich nicht mehr machbar war bla bla.

      Es tut mir leid liebe Freunde der Kickstarter-Szene aber es wird sicher für mich niemals ein Spiel geben das ich einfach so mitfinanzieren werde ohne feste Garantien zu bekommen. Da kaufe ich lieber die Releaseversion wenn das Spiel "fertig" ist oder nachdem es andere Spieler getestet haben.

      Zum Thema LTA muss ich sagen. Würde ich niemals machen. Nicht weil das Risiko zu groß ist sondern weil mich kaum ein Spiel länger als 6 Monate begeistert. Dann ist der Content ausgelutscht und man wartet, wartet, wartet oder aber man spielt in der Zeit einfach ein anderes Spiel oder gar keins. Ich bin zwar schon viele Jahre dabei aber rentiert hätte sich ein LTA bisher noch nie bei mir. Es gab seit UO kein Spiel mehr das ich mehr als 24 - 36 Monate gespielt habe. Selbst in WoW komme ich dank meiner vielen Pausen auch nur auf etwa 29 Monate. Dazwischen immer mal wieder 1-6 Monate ein anderes Spiel gespielt weil in WoW mal wieder Flaute war und ich einfach kein Twinkspieler mehr bin. Ein Char reicht vollkommen aus.

      Das ganze ist aber auch eher ein Trend von mir der sich in den letzten Jahren so entwickelt hat. Ich hab einfach keine Lust mehr enttäuscht zu werden von Features die evtl iwann mal eingebaut werden. Ich lass mich nicht mehr mit PreOrders und Gründerpaketen die diverse Vorteile sugerieren ködern. Ich will endlich wieder ein vernünftiges Spiel haben, dafür meine 13€ im Monat zahlen und gut ist. Von dem ganzen F2P und B2P halte ich halt auch nix auch wenns nach der Zukunft ausschaut. Da geht immer was verloren und wenns nur der Support ist der chronisch unterbesetzt und überlastet ist. Ein Entwicklerteam das nicht genug Personal hat um in adäquatem Abstand neuen Content zu liefern usw. Ein Abo bietet einfach, wenn auch nicht immer, eine Garantie für relativ absehbare und gleichbleibende monatliche Einkünfte.
      Tim0292
      am 22. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Arrclyde
      Zum Thema *bling bling Teaser* beschwer ich mich eigentlich nur, da im Normalfall falsche Vorstellungen verkauft werden. Nicht selten haben diese Teaser mit den eigetnlichen Spiel nicht viel zutun. Das wirklich schlimme ist dann noch zusätzlich, dass bei den meisten Spielen nicht mal ansatzweise soviel Grundidee-Info zu finden ist wie es bei CU der Fall ist.

      Generell gebe ich euch allerdings recht. Bei CU muss man schon eine Mege Vertrauensvorschuß mit bringen. Allerdings bin ich noch immer der Meinung, dass die Ideen es Wert sind, gefördert zu werden.

      Sollte wirklich alles schief laufen und CU zu einem Flop werden, hat die Community zumindest gezeigt, dass sie eben an genau so einem Spiel interesse haben. Ich für meinen Teil investiere also gezielt in die Ideen und nicht in einem Mark Jacobs.
      Arrclyde
      am 22. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kann Mayestic schon verstehen. Ich bin auch skeptisch. Erstens ob das Projekt überhaupt erfolgreich finanziert wird und dann ob auch wirklich alle Versprechen gehalten werden können.

      Und wieso beschwerst du dich über die Firmen mit ihrem "bling bling Teasern" Tim0292? Von Camelot unchained gibt es noch nicht einmal das. Camelot Unchained ist bisher nur eine Idee (für Hardcore MMORPGler eine verdammt gute) und ein paar Conzeptarts. Eine für mich nicht wirklich beeindruckende Techdemo und einen Haufen Theoretischer Konstrukte. Und das würde auch das sein woran die Kickstarterkampagne scheitern würde: Es wird eine grobe Idee verkauft. Andere Projekte auf Kickstarter konnten wenigstens schon einmal Spielszenen und Demos vorweisen. Da muss man sich eben auf eigene Rechnung und/oder neben dem eigentlichen Job mal hinsetzen und schon einmal anfangen, damit man etwas hat was man den Leuten präsentieren kann.

      Mark hat ja in einem FAQ gesagt das wenn diese Kampagne scheitert es vorerst auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt wird, weil dann nach Jakobs Aussage die Interessengruppe wohl nicht ausreichend groß ist um ein Projekt wie CU zu Supporten. Trotzdem gibt es einige Projekte auf Kickstarter die vorgemacht haben wie es geht. Und das meist Trotz Job, Familie und mangeldem Kapital. Auch bei Kickstarter muss man erst einmal selber etwas investieren bevor man etwas bekommt.

      Allerdings ist noch ein wenig Zeit über, und ich könnte mir vorstellen dass die letzten 3-4 Tage noch einmal richtig was eintreffen wird an Finanzen. Ob das reicht und ob was Jakobs hier zeigt reicht die benötigte Menge zu bekommen wird sich erst noch zeigen müssen.


      @Mayestic:
      Ich kann dich verstehen. Selbst wenn das vorgestellte genau dem entspräche was ich mir wünschen würde wäre ich auch zurückhaltend. Ich würde auch erst mehr sehen wollen bevor ich investiere. Schließlich haben wirklich viele Leute gute Ideen..... meist leider nur theoretisch.
      Tim0292
      am 21. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und genau deine Einstellung verstehe ich nicht

      Auf der einen Seite sagst du, dass es zuviele Flops gab und kein Spiel deine Vorstellungen erfüllt hab. Auf der anderen Seite bist du allerdings auch nicht bereit lausige 20€ in die Idee zu investieren?

      Klar gab es gerade im MMOPRG-Bereich in den letzten Jahren extrem viele Enttäuschung aber warum? Die meisten Studions haben mit Ihrem *bling*bling* Teasern für sich Werbung gemacht und gesagt jaja wir unterstützen alles... ja wir haben PvP.. Letzlich sind große Studios jedoch fast ausschließlich auf der Jagt nach dem WoW-Kuchen und wollen die Masse an Spielern.

      Hier hast du nun ein Kickstarter der ein wirklicher Kickstarter ist. Es steht die Idee und der Kickstart soll zeigen, ob genug Leute die Ideen gut finden. Du hast nun einfach die Chance zu sagen.. Jap! Genau so ein Spiel möchte ich gern spielen und kannst sogar via internen Backers-Foren versuchen, aktiv bei einigen Design-Entscheidugnen mitzuwirken. Was möchtest du denn mehr?

      Meiner Meinung nach geht es hier sogar noch um mehr als nur CU. Hier wird nämlich endlich mal wieder versucht, den MMOPRG-Einheitsbrei zu durchbrechen und etwas anderes zu machen. Sollten der Kickstart scheitern, fürchte ich, dass wir auch in den nächsten Jahren immer nur den selben Mist zu sehen bekommen, da sich die großen Publisher in Ihrem handeln noch bestädigt sehen.

      aldaric871
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hach, wie ich mich darauf freue !
      aldaric871
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Dart:

      Dabei geht es bei Kickstarter aber eben meistens. Man finanziert eine Idee mit, die sonst bei großen Publishern eben nicht finanziert wird, oder eben auch oft versaut wird.

      MJ war in meinen Augen aber nicht schuld am Absturz von WAR, sondern das geht auf die Kappe von EA. Nicht umsonst gab es danach viele Entwickler die sagten, dass eigentlich ein Jahr mehr geplant war bei der Entwicklung.

      Mir ist es deshalb auf diesem Wege auch deutlich lieber, ganz einfach aus dem Grund, da hier kein Publisher die Finger im Spiel hat und auf einen Release-Termin drängt, egal ob das Spiel fertig ist oder nicht.

      Und das sie das bringen, was sie sagen, davon gehe ich aus, wenn die Entwicklung vorran schreitet, denn es kann ihnen diesmal keiner rein reden, und das meiste ist bekanntes aus DAoC, wo sie auch schon super Arbeit geleistet haben.

      Wenns endlich mal Paypal gibt, bin ich dabei !
      Stancer
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja LTA ist immer ein grosses Risiko.

      Wenn man sich da nicht sicher ist oder eine bessere Möglichkeit für das Geld sieht sollte man das auch nicht machen !

      Aber ich glaube wenn sie die Physical LTA für umgerechnet 200€ raushauen würden wäre die Finanzierung wohl noch schwerer als sie es ohnehin schon ist !
      Dart
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Solltest nochmal meinen Post lesen

      Handfeste Version = Physikal und nicht Digital

      Ich erwarte auch kein fertiges Spiel in der Finanzierungsphase, sondern ich will einfach sehen, ob sie sachen, die sie versprechen auch schon vorweisen können oder ob man einfach nur eine Idee finanziert, wo man nicht weiss ob es überhaupt zustande kommt, denn diese Gefahr besteht nunmal.

      Ich hatte ein LTA Version mit schönem Pappkarton und Steelbook für ca 250 - 300 $ erwartet und nicht für 450$. Das ist halt etwas was mich ein wenig eingebremst hat von der freude auf das Spiel.

      Hinzu kommt halt noch die Enttäuschung über die Spiele die in den letzten Jahren erschienen sind. Man hatte große / zu große Erwartungen und ist dann hart auf den Boden der Tatsachen geknallt.
      Stancer
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Dart : Das Spiel erscheint erst frühstens ende 2015, da braucht man noch keine grossen Ingameszenen erwarten. Ausserdem befinden wir uns gerade mal in der Finanzierungsphase. Erwartest du, das die bereits eine fertige Version rausrücken ? Wozu brauchen die dann das Geld wenn schon alles fertig ist. Es geht momentan darum zu zeigen was die Entwickler vorhaben und nicht was sie bereits fertig programmiert haben.

      Und 450$ für Lifetime Abo ?

      1. Das Lifetimeabo gibt es auch bei der 250$ Spende (etwa 200€)
      2. Selbst 450$ (etwa 360€) sind für ein LTA günstig. Spielt man 3 Jahre kostet jeder monat 10€ und als LTA Kunde hat man sicher vor länger zu spielen. Bei der 250$ Version sinds sogar nur 5,50€ pro Monat bei 3 Jahren !

      Erwartest du ein LTA für 100€ oder wie ?

      Dart
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und ich hoffe wirklich, das MJ hier nicht wieder nur sein Verkaufstalent ausspielt, und am Ende ist des Endergebnis leider bei weitem nicht das, was vorher "verkauft" wurde. "


      Das ist aktuell auch immernoch mein Grund warum ich bis dato nichts gespendet habe.

      Ich hatte eigentlich vor mir eine Handfeste Version zu kaufen die ein Lifetime Abo mit bei hat, das diese aber sowas von überteuert ist (450 $ !!!) hab ich mich davon schon verabschiedet.

      Leider vermisse ich auch noch ein paar InGame Kampfszenen, damit man sieht wohin die Reise gehen soll.

      Tut mir leid, auch wenn ich immernoch in Erinnerungen zu DAoC schwelge, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das nochmal ein solches Spielgefühl aufkommt wie damals und das ist halt das was mich grübeln lässt ob ich wirklich im vorhinnein schon zahlen soll oder warte bis es da ist...
      Stancer
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die sollen endlich Paypal aktivieren. Wäre lächerlich wenns daran scheitern würde !
      Tim0292
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich mich auch! Aber es fehlt leider immer noch eine gaze Menge an Kohle Mir gehen auch langsam die Ideen aus, wie mehr Leute dafür begeistert werden können.
      Derulu
      am 20. April 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Immer noch 750k zu wenig gespendet worden - aktuell seit ca. 10Tagen relative Stagnation (grade mal 150k) - mit etwas Pech freut man sich umsonst - ich bin mir nämlich leider nicht sicher, ob wirklich alle bis zum Ende der Aktion mit ihren Spenden warten

      Und ich hoffe wirklich, das MJ hier nicht wieder nur sein Verkaufstalent ausspielt, und am Ende ist des Endergebnis leider bei weitem nicht das, was vorher "verkauft" wurde.
      bentrion
      am 20. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Endlich kein Grind in Form von Beschäftigungstherapie!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1066106
Camelot Unchained
Camelot Unchained Preview: Das "Realm vs Realm"-Spiel in der Vorschau - Charakterentwicklung, PvP, Komfortfunktionen
Camelot Unchained Preview: Back to the roots! Das Realm vs Realm - Gemetzel besinnt sich auf die Tugenden vergangener Rollenspiel-Zeiten und nimmt Spieler nicht fürsorglich an die Hand. Was wir bereits zum neuen Online-Rollenspiel von Mark Jacobs wissen und was der Freie Autor Sascha "Berserkerkitten" Penzhorn von Camelot Unchained erwartet, erfahrt Ihr in unserer Vorschau.
http://www.buffed.de/Camelot-Unchained-Spiel-19666/News/Camelot-Unchained-Preview-Das-Realm-vs-Realm-Spiel-in-der-Vorschau-1066106/
20.04.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/03/Camelot_Unchained_06.jpg
camelot unchained,mmo
news