• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      03.07.2013 14:54 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Lamatard
      am 04. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Statt 400.000 kamen 3 Millionen rum, und jetzt reicht das Geld nicht? Um über 2,6 Mio verrechnet.
      Aber wenn er keine Grundrechenaufgaben kann, dann soll er mathematisch komplexe Routinen schreiben ? Pffff
      bye bye.
      Launethil
      am 04. Juli 2013
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Die Argumentation "viel mehr Geld, ist doch also nur leichter" greift imo nur bedingt. Man darf dabei nicht vergessen, dass es nicht ums gleiche Spiel geht. Bei einer solchen Überfinanzierung besteht der Einsatz des Extragelds dann nicht aus "wir stellen zwei Grafiker mehr ein und sind schneller fertig", sondern das Projekt wird komplett neu geplant. Statt eines 400.000-Dollar-Spiels wird eben ein 3-Millionen-Dollar-Spiel geplant (abzüglich der Kosten für Kickstarter-Goodies). Und dabei ist wie schon beim 400.000-Dollar-Spiel eben auch die Möglichkeit gegeben, sich zu verrennen. Gerade wenn so viel Raum für mehr Features oder Inhalte existiert, ist es vermutlich auch umso leichter, eben zu viel draufpacken zu wollen. Das dürfte in der Spielebranche wie auch in anderen Branchen üblich sein - nur bekommt man als Kunde davon meist nichts mit, weil sich eben die Publisher damit auseinandersetzen.
      Ectheltawar
      am 03. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Irgendwie nachvollziehbar, wenn es sich um die ursprünglich angepeilte Summe von 400.000 gehandelt hätte, aber am Ende sind es ja doch 3 Millionen geworden. Der Grundgedanke vom Kickstarter ist sicherlich gar nicht schlecht, leider gibt es dann aber Leute wie Tim Schafer, die es schlichtweg ausnutzen und aus einem guten Konzept, eine Abzocke macht. Ich hab keine Ahnung wie groß das Team hinter Tim Schafer ist, aber 3 Millionen sollten eigentlich eine ganze Zeit lang reichen. Wenn man sich aber hingegen jeden Monat davon ein Gehalt von 15.000 zuschustert, ist wohl jedem klar das es nicht ausreicht, liegt dann aber nicht daran das man zuwenig Geld hatte.

      Solche Nachrichten sind natürlich für die Publisher gefundenes Fressen und in diesem Fall werden sie sogar zurecht das ganze Projekt "Kickstarter" als falschen Weg beschreiben. In einer anderen Welt, mit besseren Menschen wird so etwas sicherlich gehen, aber nicht in dieser, mit eben unseren Menschen.
      Tikume
      am 03. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist im Prinzip das was auch bei einem Publisher passiert. Projekt wird nicht fertig, mehr Geld benötigt.

      Ich habe das Spiel auch unterstützt - das Risiko war mir dabei durchaus klar.
      ElReloaded
      am 03. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      So langsam, denke ich, wird jedem klar, dass Kickstarter eine hochriskante Sache ist. Mag sein, dass da ein paar gute Seelen dabei sind, die das Spiel machen wollen, dass die Spieler schon immer wollten...der Großteil wird aber Abzocke sein. Wie überall.

      Hinzu kommt noch was anderes: die meisten Entwickler kotzt die ständige Kontrolle durch die Publisher bestimmt an - so wie uns damals in der Schule auch die Hausaufgaben-Kontrolle angekotzt hat. Aber mal ehrlich: nicht jeder macht seine Hausaufgaben, wenn er nicht kontrolliert wird...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1077149
Broken Age
Broken Age: Finanzierungsprobleme für Tim Schafers Kickstarter-Adventure
Tim Schafer und das Team von Double Fine lösten im März 2012 den großen Crowdfunding-Boom in der Spielebranche aus. Jetzt aber reicht das Geld offenbar nicht für die ehrgeizigen Pläne. Das klassische Adventure Broken Age soll in zwei Episoden aufgeteilt werden.
http://www.buffed.de/Broken-Age-Spiel-19377/News/Broken-Age-Finanzierungsprobleme-fuer-Tim-Schafers-Kickstarter-Adventure-1077149/
03.07.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/03/brokenage.jpg
news