• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      04.08.2015 11:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      schemido
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich kann den guten mann verstehen. ich habe mich der guten alten zeiten wegen neulich mal wieder auf nen 2.4.3er p server mit doppelten(!!) ep raten begeben. das spiel war früher einfach um einiges langsamer. viel war eher krampf als unterhaltung ( nach 2-3 mobs 30 sekunden reggen... wer will das schon? ) und viele komfortfunktionen sind nicht nur sinnvoll sondern erhalten den spielspaß. klar kann man melancholisch zurückdenken an am portstein warten bis leute für die ini aufgetaucht sind und ewige wartezeiten für nahezu alles, ich bin aber ziemlich froh darüber, dass man heute nicht mehr für alles warten muss.
      ich für meinen teil wünsche mir classic beileibe nicht zurück. wow ist inzwischen das was man daraus macht. jeder kann in seinem eigenen tempo die schwierigkeit haben, die er will und es macht selbst beim leveln spaß.
      Alpp
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Umfang? WoW is klein im Vergleich zu Everquest...
      BlackSun84
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Everquest war auch früher und genau wie dessen Konkurrenten, z.B. teilweise DAOC, noch nischiger. WoW wra halt schon damals Casual, EQ2 wollte es ja auch nochmal härter wissen und verschwand im Mittelfeld.
      Derulu
      am 05. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Das ist korrekt. Allerdings halt auch zugänglicher, als es Everquest, der Marktführer bis zu WoWs Release, es damals war. Der heutige Umfang ist allerdings einer der Gründe, weshalb es neue MMOs unter anderem gegen WoW so schwer haben (und WoW es schwer hätte, wenn es erst jetzt auf den markt kommen würde und ein anderes, 10 Jahre altes und damit 10 Jahre umfangreiches Spiel auf seinem Platz stünde)
      zampata
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ICh weiß nicht ob WoW heute noch eine Chance hat, so wie sie das Spiel verhunzt haben.
      WoD ist ja gan nett gestartet mit den 10 Millionen Abbonomenten. Nicht mal das unheimlich schlechte Pandaria hatte es geschafft in weniger als einem Jahr die Hälfte aller Spieler zu vergraulen. Sie sind runter auf 5.6 Millionen!.
      Der Sturzt von 10 auf 7.1 war ja schon heftig aber mit 5.6 geht es in dem selben Tempo forwärts.
      Die Grafik bei MMO Champions sieht ja sehr sehr deutlich aus.

      Ich will kein Schwarzmaler sein aber das das Resultat von WoD ist damit mehr als Eindeutig.
      Damit hat man eindeutig gesehen wie man ein Addon besser nicht macht.
      Das ergibt ein neues Licht auf den Abhang von Baschiok. Musste er etwa wegen dem wirklich miserablen Ergebnis gehen?
      BloodyEyeX
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Darauf muss man erst mal kommen.
      Mit seinem Talent würde ich mich bei der Bildzeitung bewerben.
      Derulu
      am 04. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "Das ergibt ein neues Licht auf den Abhang von Baschiok. Musste er etwa wegen dem wirklich miserablen Ergebnis gehen?
      "



      Klar, Community Manager, die absolut nichts mit der Entwicklung eines Spiels zu tun haben, sondern die Kommunikation betreiben, werden in der Regel immer entlassen, wenn die Spielerzahlen nicht stimmen und dafür schmeißt man ihnen als Unternehmen noch "Fairwell"-Partys.^^. Und in der Regel beginnen die dann auch gleich am nächsten Werktag einen höherangigen und besser bezahlten Job bei einem Mitbewerber...

      ZITAT:
      "Nicht mal das unheimlich schlechte Pandaria hatte es geschafft in weniger als einem Jahr
      "

      Ein Glück beszimmst nicht du, was andere gut finden...
      Norbertz3006
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Wer zu release ernsthaft ein MMO erwartet, welches den selben Umfang bietet, wie ihn WoW jetzt besitzt....der ist schon sehr...naja.

      Wie lange sollen die Entwickler denn an so einem Tiel arbeiten ohne aktives Einkommen durch z.B Abogebühren oder microtransaktionen? 20 Jahre?
      BlackSun84
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Viele jüngere Spieler wollen eh nicht mehr so schwere Kost wie ein MMOG Marke WoW oder LotRO. Heute mag man es leichter, ich vergleiche es mal mit dem leichten Wohnzimmer von mir mit dem schweren samt Eichenschrankwand meiner Großmutter.
      BlackSun84
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich muss Rob Pardo zustimmen. Ein WoW auf Stand Classic im Jahr 2015 mit dem Wissen und Können von zehn Jahren MMOGs würde heute unter ferner liefen absaufen. Classic war ein Spiel der mittleren 2000er mit Spielern, die vorher nie ein MMOG angerührt hatten. Von daher ist es mühsig, wenn immer wieder so getan wird, als könne man künstlich im Jahre 2015 die Atmosphäre von 2005 herbeiführen. Wer das Rezept findet, der wird reich, denn in wie vielen Bereich frisst die Gewohnheit die anfängliche Atmosphäre? Jeder, der schonmal eine mehrjährige Beziehung geführt hat, wird davon ein Lied singen können. Classic war verliebt sein, WoD ist tiefe, aber oftmals schwierige Liebe.
      NarYethz
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sehr schöne metapher, gefällt mir! WoD war einfach der Grund zur Trennung. Die ersten Zweifel kamen in Cataclysm, mit MoP kam der Moment in dem man der ganzen "Beziehung" nochmal ne Chance gegeben hat, weil man dachte 'Hach, so schlimm ist es gar nicht, die paar Schattenseiten bekommen wir in den griff' und mit WoD kam dann die ernüchternde Feststellung, dass das jetzt zwar ganz schön war, aber es im Endeffekt keine neue Liebe ist. Ich werd mir zwar die Bekanntgebung vom neuen Addon anschaun und wenns wirklich sehr gut aussieht, vllt doch noch mal reinschaun, aber so wie ich mich kenne, wird das 1-2 monate abo sein und dann wieder raus..
      VallovShatt
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Classic war verliebt sein, WoD ist tiefe, aber oftmals schwierige Liebe "


      Und Cata war die vorübergehende Trennung, oder wie?
      Storyteller
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Ich denke nach Ansicht vieler Spieler ist WoD eher die verrueckte Ex" ROTFL!!!
      Ogil
      am 04. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 9x gebufft
      ZITAT:
      "Classic war verliebt sein, WoD ist tiefe, aber oftmals schwierige Liebe."

      Ich denke nach Ansicht vieler Spieler ist WoD eher die verrueckte Ex
      ruffs
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      fakt ist auch das megaserver viele Spieler vertreiben weil da der umganston unter aller würde ist
      Snoggo
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fakt ist, Fakt kommt von Rektum (meistens).
      NarYethz
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @MMOGuy: Ich habe jetzt schon öfter erlebt, dass von server zu server die stimmung der spieler unterschiedlich ist. Klar - Trottel gibts überall, die einem den Spielspaß trüben (und man kann ja auch nicht jeden mögen), aber ich finde schon, dass man sagen kann, dass von server zu server die community anders eingestellt is. zwar ist das jetz durch xrealm-zeug getrübt, aber man kann immer von ner community flüchten, wenn einen der server aufregt da haste bei nem megaserver halt keine chance
      Pandha
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich liebe Sätze, die mit "Fakt ist" anfangen...
      MMOGuy
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was hat denn eine Megaserver mit dem Umgangston zu tun ?
      Elathar
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Komisch, dass all die neuen MMOGS alle nach 2-3 Monaten scheitern und die Server zusammen gelegt werden müssen und nach 1-2 Jahren abgeschaltet werden.

      Ich glaube einfach, dass kein Geld mehr da ist in der Branche und deswegen die Produktionsdauer verringert wird und daher nur noch Müll auf den Markt kommt. Die Aktionäre haben wie immer und überall das sagen und dies wirkt sich extrem auf die Qualität aus. Die einzigen, die sich da nicht reinreden lassen, sind die Japaner. Konami und Square Enix lassen sich noch wenig reinreden und entwickeln wirklich so wie sie wollen. Piranha Bytes aus Deutschland ist auch noch eigenständig. Sonst wüsste ich keine Spieleschmiede mehr.

      Es wird halt nur noch nach dem Gedanken produziert " Scheiss auf die Qualität, wir bringen das Spiel 1 Jahr früher raus und holen das Geld einfach mit DLC´s rein"

      Ich spiele nun seit 12 Jahren MMOGS und habe alles mitgemacht und angetestet. Bis auf Age of Conan, WoW Classic-WotLK und Ultima Online hat mich nichts gefesselt. Ultima Online bietet noch immer mehr wie alle heutigen MMOGS. Und die Grafik ist mir sowieso egal in einem Spiel. ( Trotz meines High End Systems)
      MMOGuy
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      war es nicht hocko aber derulu hat recht, es wäre toll wenn sie direkt Megaserver bringen würden. Wäre einfach, einfacher
      hockomat
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt keine Mega Server bei final Fantasy und auch nicht nur 6 Stück fals das auf meinen comment bezogen war derulu
      Derulu
      am 04. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wenn man Megaserver zusammenlegen müsste...Es wäre einfach immer ziemlich gut, gleich mit Megaservern statt vielen Servern zu beginnen.
      hockomat
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na ja squer Enix zeigt mit Final Fantasy klar das nicht alles Mmo s den Bach runter gehen und erfolgreich sein können auch wenn sie nicht wow heißen keine Server zusammenlegungen oder gleichen alles gut besucht
      BlackSun84
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich denke eher, dass der MMOG-Markt einfach alt geworden ist. Viele Genres haben diese Entwicklung durch, egal ob Adventures, Flugsims, Echtzeistrategie oder Rollenspiele - für die Jüngeren: Starke Flaute bis zur Wiederbelebung durch Baldurs Gate. Ich kenne auch keinen Spieler unter 20, der noch ein MMOG spielen würde, die zocken lieber MOBAs. MMOGs, sowas zocken wir älteren 20/25+x, die es noch gewohnt sind und Zeit zwischen Arbeit und Familie dafür finden.
      ItsNobbie
      am 04. August 2015
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Apropos Investoren: Ich bin gespannt auf die Blizzard Activison Zahlen vom Q2/2015 - heute ab 22:30 Uhr MESZ.
      Elathar
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja Funcom stimmt. Age of Conan xD


      Leider wird dies nicht mehr wirklich gespielt Würde zu gerne wieder einsteigen. Aber alle Dungeons und Elite Quests solo machen ist nicht so das wahre.

      Trion fällt mir noch ein
      Derulu
      am 04. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Sonst wüsste ich keine Spieleschmiede mehr."


      Funcom
      Aldaria
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich weis nicht. Das Problem sind nicht die Features die WoW hat, sondern die Community. Neue Spiele sind Technisch gesehen WoW weit voraus, aber welche Spieler lässt schon gerne seine Freunde zurück.
      Qualgar
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wie kann ein gestandener Entwickler und Kenner der Branche nur die Wahrheit sagen? Wievielen Fanboys er damit wohl das Herz brechen musste?
      Arrclyde
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Naja, dieser Satz:
      ZITAT:
      ""Man könnte WoW nicht mit exakt demselben Feature-Umfang heute veröffentlichen.""

      Ist die Wahrheit..... erzähl das mal den "Classic Classic BC BC *gröhl*" Schreiern. Die werden dich steinigen. Aber das ist das Problem: viele verschließen gerne die Augen vor der Realität und/oder wollen diese einfach nicht wahr haben. Deswegen sind Fanboys genauso schlimm und Schädlich für ein Spiel wie Hater..... in einigen Fällen sogar schlimmer weil sie jedem der nur die kleinste Kritik äußert gleich ein "wenns dir nicht passt, dann geh" vor dem Kopf knallen, und so einen potenziellen Fan die Chance nehmen überhaupt erst ein Fan zu werden.

      BtT:
      Ja viele wussten bestimmt schon was Herr Prdo da von sich gab. Aber es gibt genauso so viele die das immer bestritten haben bevor sie es nicht "aus offizieller Quelle" erfahren haben.
      ItsNobbie
      am 04. August 2015
      Autor
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Öhm, er gibt da eine Binsenweisheit von sich.
      Nobbie
      am 04. August 2015
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Egal was der Pardo da sagt, WoW ist und bleibt ein einmaliger Erfolg, und es muss jetzt erstmal was kommen, das auch nur annähernd das leistet was WoW geleistet hat. Über WoW wird man noch in 100 Jahren in den Unis für Spieledesign reden. ^^
      ZAM
      am 06. August 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Was genau sich in den ausgewiesenen Zahlen bzgl. Abonnenten befindet und nicht befindet kannst du in der Form nicht pauschalisieren.
      Die Angabe von Blizzard dazu ist folgende:
      ZITAT:
      "
      Definition der zahlenden Kundenbasis von World of Warcraft
      Kunden von World of Warcraft sind alle Individuen, die eine Abonnementgebühr bezahlen oder eine Prepaid-Karte verwenden, um World of Warcraft zu spielen, einschließlich all derjenigen, die eine Installationsversion mit einem Freimonat erworben haben. Spieler, die innerhalb der letzten dreißig Tage über Internet Game Rooms auf den Spielservice zugegriffen haben, gelten ebenfalls als Kunde. Die vorangegangene Definition schließt alle Spieler aus, die über kostenfreie Promotion-Abonnements spielen, alle abgelaufenen oder gekündigten Abonnements und abgelaufene Prepaid-Karten. Kunden, die in Gebieten leben, welche von Lizenznehmern betreut werden, entsprechen ebenfalls diesen Definitionsregeln. "

      Quellen:
      http://eu.blizzard.com/de-de/company/press/pressreleases.html?id=10017759
      http://eu.blizzard.com/de-de/company/press/pressreleases.html?id=10006287
      Ja, die ist etwas älter, aber seitdem gab es keine Angaben zu Änderungen dieser Ermittlungs-Definition.
      Thekaa
      am 06. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm, Derulu, dir ist aber wohl hoffentlich auch klar, dass unter den verschwundenen 1,5 Mio. "Abonnementen" auch nicht gerade wenige reine Farm-Accounts von diversen Goldsellern und ähnlichem gewesen sind ?!

      Das auch von denen mit den drei bzw. sechsmonatigen Sperren darunter sind und das gerade auch solche Leute schon früher zu denen gezählt werden mussten, die "gegangen" sind ?

      Es ist immer eine Frage der Seriosität, wie man mit Zahlen umgeht und wie Blizzard etwas definiert, dann aber letztlich handhabt, ist auch wieder nicht das Gleiche.

      Hinzu kommen auch all die Spieler, die per Kreditkarte zahlen, aber nicht direkt zum Auslaufen des Abos verlängern, weil sie im Urlaub sind, beruflich in Anspruch genommen werden, oder was auch immer - auch von denen fallen bei jeder Quartalsabrechnung einige raus und viele fangen im Laufe des nächsten Quartals wieder an usw. .

      Ich hab z. B. noch einen dritten WoW-Account in meinem Battlenet-Acc drin ........... laut Statistik sind alle darauf enthaltenen Chars noch "aktiv", obwohl ich mich da schon seit Monaten nicht mehr eingeloggt habe - nur mal so als Bleistift.
      ZAM
      am 05. August 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Everquest läuft schon viel länger als WoW ;P"

      Aber mit was für Spielerzahlen? ^^
      Alpp
      am 05. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Everquest läuft schon viel länger als WoW ;P
      Derulu
      am 04. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Als Beispiel, wenn jemand 50 Cent auf der Karte hat und seit 5 Jahren nicht mehr eingeloggt ist, wird er von Blizzard als aktives Abo gezählt auch wenn er seit Jahren nicht eingeloggt war. "


      Nein, das ist hier nicht ganz korrek. Als Abonennt wird gezählt, wer 30 Tage vor Stichtag Spielzeit erworben hat (oder ein echtes aktives Abo hat) bzw. wer sich in diesen 30 Tagen in Gaming Rooms (= zB. China) eingeloggt hat - nicht wer noch Spielzeit von vor 10 Jahren auf irgendeiner Prepaidkarte liegen hat. Es ist ja nicht so, dass Blizzard seit Jahr und Tag mitpostet wer gezählt wird und wer nicht.

      World of Warcraft's Subscriber Definition

      World of Warcraft subscribers include individuals who have paid a subscription fee or have an active prepaid card to play World of Warcraft, as well as those who have purchased the game and are within their free month of access. Internet Game Room players who have accessed the game over the last thirty days are also counted as subscribers. The above definition excludes all players under free promotional subscriptions, expired or cancelled subscriptions, and expired prepaid cards. Subscribers in licensees' territories are defined along the same rules.
      Keltus
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      China hat ein anderes Accountmodell als Europa oder USA. Dort werden eine Art Prepaid Karten gekauft die Blizzard über einem bestimmten Wert als aktives Abo zählt.
      Als Beispiel, wenn jemand 50 Cent auf der Karte hat und seit 5 Jahren nicht mehr eingeloggt ist, wird er von Blizzard als aktives Abo gezählt auch wenn er seit Jahren nicht eingeloggt war.
      Woher ich diese Information habe? Von jemanden der mal Community Manager bei einer großen Spielschmiede war.

      Das soll nun nicht heißen das alles Mist ist aber das die Zahlen doch durchaus mit Vorsicht und einer gesunden Skepsis zu sehen sind.
      erban
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      China’s most popular online game, Netease’s “Fantasy Westward Journey”
      achieved 1.8 million peak concurrent users, followed by Giant’s “Zhengtu
      Online” with 1.5 million users, Tencent’s “Dungeon and Fighter” at 1.2 million
      users, and Blizzard’s “World of Warcraft” at 1 million.
      - das war von 2009 von einer market research firma.

      Bei der maximalen Anzahl gleichzeitiger Nutzer hatte wow also in China die Hälfte vom ersten Platz. Das ist bei Zeitmodellen sicher die beste Metrik. Letztlich verdienen sie da nur Geld wenn die Leute spielen.

      Dazu sollte man aber auch sagen, dass westliche Spiele generell es schwer haben im asiatischen Raum.
      ItsNobbie
      am 04. August 2015
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Merke: Klasse NOT = Masse!
      Derulu
      am 04. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Da wuerde ein Spiel mit solch verhaeltnismaessig laecherlichen Zahlen"


      Die Frage ist, welche "Zahlen", denn die von dir erwähnten "asiatischen Titel" reden alle durch die Bank immer nur von "Spielern" und meinen damit "erstellte Accounts". Davon hat das westliche WoW allerdings auch über 100 Millionen, "reden" tun sie halt immer (mit Ausnahme der 100 Millionen Zahl, anlässlich des Geburtstags veröffentlicht) nur von "Abozahlen", die natürlich deutlich darunter liegen
      arcangel
      am 04. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der asiatische Markt frisst dein WoW zum Fruehstueck. Da wuerde ein Spiel mit solch verhaeltnismaessig laecherlichen Zahlen wie WoW (im Vergleich zu asiatischen Titeln) als Misserfolg eingestampft. Nur mal so dahingestellt...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1166690
Branchen-News
Branchen-News: "WoW würde heute vernichtet werden" - sagt Ex-Blizzard-CCO Rob Pardo
Ist der Begriff "MMO" inzwischen ein Stigma? Blizzards Ex-Chefentwickler Rob Pardo meint ja und weist darauf hin, dass WoW in seiner Ursprungsform heute keine Chance mehr im Markt hätte.
http://www.buffed.de/Branchen-News-Thema-230074/News/WoW-wuerde-heute-vernichtet-werden-sagt-Ex-Blizzard-CCO-Rob-Pardo-1166690/
04.08.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2008/06/Das_dunkle_Portal_02_b2teaser_169.jpg
wow
news