• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      20.01.2014 14:54 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ElReloaded
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das sind nur geschätzte Einnahmen. Kaffeesatzleserei.
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die US-amerikanische Firma SuperData arbeitet mit diversen Spielerherstellern wie Activision Blizzard, Sega, Ubisoft und Electronic Arts zusammen, um regelmäßig einen Überblick über den digitalen Spielemarkt zu geben. Und mit den zur Verfügung gestellten Daten von 2013 konnten die Mitarbeiter von SuperData feststellen, welches Online-Spiel in dem Jahr am meisten Umsatz mit Mikrotransaktionen gemacht hat."


      Ganz so weit her ist es mit den Zahlen nun auch nicht, da sie Betriebsinterne Zahlen aus den Unternehmen erhalten.
      Rifter
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      1 Milliarde Dollar... und das alles nur mit virtuellen, teilweiße nutzlosen Items... schon krank.
      AddyRedrum
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Denk mal über alles käufliche nach, da findest du nen haufen Zeugs welches genauso (mehr oder weniger, je nach eigener Ansicht) k... seltsam erscheint.

      Bsp.:
      Virtuelles Zeug kostet dich Geld, du bekommst aber eine gewisse Unterhaltung davon, aber teilweise ist es nur von kurzer dauer/nur einmal benutzbar (nicht immer).

      Kippen kosten auch Geld, aber verbrennen immer beim Benutzen, dafür haben sie einen gewissen Effekt auf die Person (beruhigt), können aber krank machen.
      echterman
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      immer wenn ich solche zahlen sehe denke ich mir jedes mal: was hab ich falsch gemacht...
      Derulu
      am 20. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Sie dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.

      P.S.: Und jeder weitere Stich gegen ein MMO, das nicht der persönliche Favorit ist, verschwindet. Und wer es übertreibt, darf mit temporärer Schreibsperre rechnen (Namen muss ich nicht erwähnen). Kindergarten hier
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eigentlich wollte ich ein wenig sticheln, ohne jemanden damit ernsthaft zu treffen...
      Bin dabei wohl leider ein wenig über das Ziel hinaus geschossen, da ich wohl auch nicht deutlich gemacht hatte, das ich einen Spaß mache.
      Und Witze die man erklären muss sind ohnehin nicht witzig.

      Ich möchte mich gerne bei allen, die sich betroffen fühlten für meine Entgleisung entschuldigen.
      ZAM
      am 21. Januar 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      "Frech" sollte nicht provokativ enden, sonst überschreitet es Punkt 1 der Kommentar-Regeln.

      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *grübel*

      War ich zu frech oder habe ich vergessen ab zu schicken?
      Derulu
      am 21. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Und jetzt musste ich echt löschen?...
      ElReloaded
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaub den Zahlen nicht. Ich hätte gerne nähere Infos, wie die Daten erhoben werden. Dem Bilduntertitel nach zufolge sind das "weltweit, geschätzte Einnahmen 2013". Falls dem so ist, ist die ganze Statistik absolut nichtssagend.
      Shoca
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mikrotransaktionen nach meinen Verständnis denke ich an kleine Beträge so etwa
      1 aller höchsten 3 Euro. Aber wenn beispielsweise bei WoW, Transfers und Mounts und der gleichen mit in diese Rechnung aufgenommen wurden dann werde ich stutzig.

      10-30€ empfinde ich nicht mehr als gering oder wenig im Sinn dieses Wortes "Mikrotransaktion".

      Das ist die hälfte der Vollversion eines Spiels.

      Da sieht man wie man durch gutes Marketing solche Preisvorstellung von sogenannten "Mikrotransaktion " in der Spielerschaft als plausibel darstellt.

      Im Grunde, für die Leistung die man bekommt sind die Preise so was von überteuert.
      Bee76
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      SWTOR nur auf Platz 8 mit lausigen 139 Mio ?
      Ok das entspricht immernoch ca. 900k Abos aber ich haette gedacht, da waere mehr herumgekommen. Ich hab mal meine CC gechecked, für das was nur ich im KM gelassen habe hätte ich auch 7 Jahre ein Abo finanzieren können, und aus meiner gilde bin ich da eher ein kleiner Fisch.

      Einer hatte sich beschwert das er nicht sagen kann 30x 5500 Münzen sondern das er jedes kontingent einzeln bestätigen muss....

      Generell is aber die Möglichkeit sich "fluff" kaufen zu dürfen ganz gut, und scheint ja in den Games Geld zu bringen. Wird wohl der Weg der Zukunft

      kann mir jemand sagen wie TESO sich das vorstellt ?pure Abo oder Pay2win oder F2p oder son mischding wie wow ?
      Hosenschisser
      am 22. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Unbestritten sind McDoof und Konsorten die einzigen Restaurants, wo man zu jeder Tageszeit den Paketdienst neben der Vorstandslimousine und daneben die Pritsche vom Maler parken sehen kann.

      Diese Restaurants müssen eine bestimmte Qualität bieten, die vom Hartzler bis zum Millionär, jeden irgendwie anspricht. Weil es so schlecht, kann das wohl nicht so sein.
      Creskigo
      am 22. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      --
      Shiv0r
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nach vielen Maßstäben deswegen gibt es ja das Raiting Sterne um die Qualität der Restaurants zu bewerten,wobei dort eben nicht nur das Essen sondern eben das Unternehmen selbst bewertet wird.Die Qualität des Gerichtes wird von den Zutaten bestimmt, die verwendet wurden, den schon je nach Lagerung und Zubereitung, kann sich der Geschmack komplett ändern.

      Weil du das Unternehmen betrachtest, was allerdings nie die Ausgangslage war, denn du schriebst von einem MMO, einem Spiel und deswegen scheiden viele Dinge, die den Erfolg des Unternehmen ausmachen bei einer Betrachtung des Spiels aus. Du kannst technisch schlechte Spiele auch erfolgreich vermarkten(was dem Beispiel Merda d’artista gleichkommt) hingegen du gute Spiele schlecht vermarkten kannst und diese eben floppen.

      Deswegen wird die Qualität vom Gamedesign bestimmt und diesem kann man sich unabhängig des Erfolges auch begutachten, sofern man eben in der Materie halbwegs drin ist.
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Dass Essen in einem 5 Sterne Restaurant ist Qualitativ besser als das vom Fastfood um die Ecke."


      Wer hat das festgelegt? Nach welchen Maßstäben wurde dort die Qualität bewertet und weshalb bleibt dann der Erfolg in Grenzen?

      McDonalds war am Anfang auch nur eine Pommesbude. Gosch nur ein Verkaufswagen mit Fischsuppe. Aber ihre Qualität hat sie hervorgehoben und zu Weltunternehmen gemacht.
      Shiv0r
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich halte das aber nicht eine Form der Qualität sondern der Massentauglichkeit und geht eher in die Richtung Quantität. Dass Essen in einem 5 Sterne Restaurant ist Qualitativ besser als das vom Fastfood um die Ecke. Dafür ist der Fastfoodladen einfach nur flexibler billiger und auch teilweise präsenter, aber das sind alles Dinge, die nicht wirklich Bestandteil des eigentlichen Produktes sind, das Produkt selber nämlich wird quantitativ und billig hergestellt.

      Merda d’artista ist ein anderes Beispiel, für ein Produkt, was keinerlei Qualitäten besitzt und doch heute noch im 6-stelligen Bereich gehandelt wird. Würde ein Otto-Normal-Bürger das tun würde er so eine Summe niemals verlangen könnnen geschweige den das Produkt auch so verkaufen können. Das Produkt von Piero Manzoni ist nur durch die Kombination von PR und seinem eignen Namen(und seinem Ableben) zu diesem Wert gelangt.
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau das sag ich ja, der Konsument ist im Endeffekt derjeniger der die Qualität bewertet.
      Folglich hat derjenige mit dem meisten Erfolg auch gleichzeitig die bestmögliche Qualität für den Konsumenten.

      In deinem beispiel erhebt die Masse der Konsumenten das Essen bei Mc Donalds auf eine höhere Stufe, als in anderen Restaurants.
      Welcher Faktor der Qualität dies ist, möchte und kann ich nicht werten.

      Ob das nun aus persönlicher Sicht anders empfunden wird, ist dabei vollkommen zweitrangig.
      Shiv0r
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dem Unternehmen nicht, der Konsument schon, den dem ist nur das Essen wichtig in den jeweiligen Situationen. Die Qualität eines Spiels definiert sich stets durch das Gamedesign dahinter nicht weil die PR-Abteilung es verpennt hat, das Spiel anständig zu bewerben, das ändert nämlich an der Qualität des Spiels nichts, diese bleibt trotzdem gut oder gegebenfalls schlecht.
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, können sie. Aber solange sie dabei nicht denselben Erfolg erreichen, kann man auch nicht die Qualitäten als gleichwertig bezeichnen.
      Shiv0r
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nicht die besten aber sie weisen eine Qualität aus, die andere Restaurants nicht bieten können."


      Ist die Frage ob sie das überhaupt bieten wollen, schließlich kann sich auch ein klassisches Restaurant ein ganz anderes Klientel widmen und mit anderen Konzepten auch andere Qualitäten bieten.
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Qualität hat sich noch nie über die Masse definiert. Nach eurer Logik müsste McDonals/Burgerking das Qualitiv beste Restaurant sein."


      Nicht die besten aber sie weisen eine Qualität aus, die andere Restaurants nicht bieten können.
      Daher ja auch ihr weltweiter Erfolg.
      Shiv0r
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Qualität hat sich noch nie über die Masse definiert. Nach eurer Logik müsste McDonals/Burgerking das Qualitiv beste Restaurant sein.

      Wieso so viele bei WoW hängen bleiben, liegt schon alleine daran, dass viele mit WoW in das MMORPG Genre eingestiegen sind, es lange gespielt und sich soziale Kontakte gebildet und aufgebaut haben mit dennen man weiterhin in Kontakt bleiben und gemeinsam etwas unternehmen möchte. Das macht logischerweise andere MMORPG's automatisch unatrraktiver.
      Dann kommen noch son Dinge ins Spiel, wie die Marke selbst.

      WoW ist eines Massentauglich.

      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *jubel*

      ZITAT:
      ""es muss eine Form von Qualität haben, die die Leute mehr anspricht und die bisher scheinbar noch kein anderer erreicht hat und immer noch nicht erreicht""


      Derulu hat verstanden was ich mit dem Qualitäts-Argument meine. Ich kann es nur nicht besser ausdrücken und alle meinen immer das ich damit etwas schlecht machen möchte.

      Die anderen MMORPGs sind nicht schlecht. Es fehlt ihnen Qualitativ nur etwas, auf das auch ich nicht den Finger legen kann. Und daher bin ich der Ansicht, das sie Qualitativ niedriger anzusetzen sind, da ihnen dieses "etwas" fehlt.
      Und weil es ihnen fehlt konnten sie nicht die Abo-Zahlen hoch halten und sind in das F2P-System abgerutscht.

      Nur wie beschreibt man das besser?
      Derulu
      am 21. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      ".wenn dein game ja ne so hohe Qualität besitzt , dann frage ich mich warum "nurnoch" die hälfte an spieler da ist"


      Das Problem an deiner Aussage dürfte allerdings sein, dass selbst die Hälfte (was so auch nicht stimmt, die Hälfte von 12 ist 6 nicht 7,6), noch ca. 3x so viel ist, wie der "beste" Marktbegleiter zur Verfügung hat. Und wenn die Dominanz SO extrem ist, kann man es auch nicht mehr anders erklären, als mit: "es hat was, was andere so wohl nicht haben" und "es muss eine Form von Qualität haben, die die Leute mehr anspricht und die bisher scheinbar noch kein anderer erreicht hat und immer noch nicht erreicht"
      Arrclyde
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Klärt mich mal auf:

      Bezüglich EVE ist die letzte Zahl die mir bekannt ist eine Abozahl von ca. 600.000 Abos. Das klingt erst mal nach viel. Auf der anderen Seite liest man ständig das es normal ist ein bis 3 Alt-Accounts zu haben aus verschiedenen Gründen (Ich glaube nur die wenigsten haben wirklich 10 oder mehr Accounts). Gibt es aktuelle Zahlen über Eve?

      Nicht falsch verstehen, EVE ist erfolgreich. Das bestreite ich gar nicht. Aber dieser Erfolg rührt daher das EVE durch seine Einnahmen die Kosten wohl mehr als deckt. Spielermassen-mäßig ist EVE aber eher eine Randerscheinung deren reale Spielerzahl sich wohl zwischen 150.000 und 300.000 Spielern einpendeln würde.

      Ich frage nur deshalb, weil überall wo EVE erwähnt wird, es als Mega erfolgreiches und beliebtes Spiel dargestellt wird. Wie gesagt: erfolgreich ja, beliebt.... das liegt wohl im Auge des Betrachters aber der "Mega-Spielermagnet" wie es öfter mal beschrieben wird ist es meiner Meinung nach definitiv nicht.
      Egooz
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "LotR wollte ich immer schon länger spielen. Hab aber nie den Zugang gefunden, obwohl mich das spiel schon begeistert wenn ich mich einlogge. Kommt vielleicht daher das ich dort einfach niemanden kenne, der es auch spielt."

      In Lotro ist einfach Leute kennen zu lernen. Zumindest auf Belegaer. Einfach dem RP in Bree "joinen" und ab gehts. Daraus entwickeln sich recht schnell Kontakte zu Sippen und Dungeon-Gruppen. Auf anderen Servern habe ich nie gespielt, da kann ich nix zu sagen.
      Jedenfalls trifft man genug Leute, die nicht nur auf den nächsten Groupfinder-Invite warten und am Zusammenspiel in sämtlichen Formen interessiert sind.
      kassun
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Asuuuuuu
      Na eyora..ich muss ganz ehrlich gestehn dass ich bei dir oft die grenze nicht ausmache! Manchml merkt mans dass du etwas stichelst und es nicht gaanz so ernst meinst und manchmal fahr ich mir hier an den kopf und denke nur häääääh...was schreibt er denn wieder fürn Quark
      Aber entschuldigen musste dich nicht...du hast niemand beleidigt und wer sowas persönlich nimmt sollte besser foren ganz fern bleiben

      Lg
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @kassun:

      ZITAT:
      "na was denn nun eyora..is es jetzt deine Meinung dass qualitativ alles ausser w.w schrott ist oder ist es fakt?"


      Es war eine Meinung mit der ich ein wenig übertrieben habe. Das eigentliche Ziel war es ein wenig zu sticheln, sodass ihr euch aber gleichzeitig über die überzogen totalitäre Meinung amüsieren könnt.
      Das ging nach hinten los.
      Ich hab mich aber etwas weiter oben schon entschuldigt, nachdem meine Geistige Fehlleistung berechtigter weise gelöscht wurde.

      @Micro:

      Um ganz ehrlich zu sien habe ich alle MMORPGs und andere Spiele von der Platte geschmissen da ich bei einigen Probleme hatte. WoW und SWToR sind bereits neu installiert. Ich hoffe das meine Probleme damit bei SWToR behoben sind.
      GW2 kommt auch wieder drauf, genauso wie TSW, da ich mit meiner Gilde ja losziehen möchte, wenn sie was unternehmen, deshalb muss ich auch noch einen Char dort auf 80 bringen. Deshalb habe ich den Text unten bereits wieder formatiert, da er doch ein wenig irreleitend war.
      kassun
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      na was denn nun eyora..is es jetzt deine Meinung dass qualitativ alles ausser w.w schrott ist oder ist es fakt? du widersprichst deine eigenen aussagen sehr oft! Ich kanns nochmal erwähnen...qualitativ is da nix schlechter als dein mmo...(das rpg lass ich bewusst weg bei deinem game).
      Es kommen soviele Faktoren zusammen! Aber um mal beim Thema zu sein...wenn dein game ja ne so hohe Qualität besitzt , dann frage ich mich warum "nurnoch" die hälfte an spieler da ist und es weiter sinkt! Laut deiner These dürfte dass ja garnicht sein! Auf deine wie immer sehr widersprüchliche und abgekupferte Antwort bin ich sehr gespannt.

      Laut deiner These ist der vw golf weil ihn mehr leute fahren als zb. ein Audi a3, qualitativ besser als alle anderen Autos! Du bist ja echt lieb und so...aber du schreibst einfach soviel humpitz dass einem echt schlecht wird manchmal!
      Micro_Cuts
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "GW2 spiele ich leider viel häufiger als mir lieb ist. Aber ich hab es nun von der Platte geschmissen damit ich nicht mehr überredet werden kann."


      gut dann kannst du ja bei zukünftigen gw2 news nicht mehr mitreden

      das swtor so viel über den kartemmarkt macht find ich schon amüsant. bedenkt man das fast 90% der items in den kartellpaketen im AH für paar credits rausgehaun werden weil sie keiner will. alle hoffen halt das sie eines der 2-3 interessanten items drin haben. is wie bei den ü-eiern und sammelfiguren ^^
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      LotR wollte ich immer schon länger spielen. Hab aber nie den Zugang gefunden, obwohl mich das spiel schon begeistert wenn ich mich einlogge. Kommt vielleicht daher das ich dort einfach niemanden kenne, der es auch spielt.

      EvE... geb ich zu, das es gar nicht mein Ding ist mit einem Raumschiff im Weltall. Als Nebenbeschäftigung vielleicht, aber ich kann mich nicht mit einem Schiff identifizieren.

      Rift. Hab ich gespielt, gefiel mir aber überhaupt nicht, aus vielen Punkten heraus, aber das ist immer Geschmackssache. Nur scheinbar bin ich nicht der einzige, dessen Geschmack es nicht trifft, wie ich unten schrieb. Denn es ist in vielen Punkten nicht Zeitgemäß, das ist kein besser oder schlechter Argument, sondern einfach die Feststellung das es die aktuelle Masse nicht anspricht, und wenn viele Personen ein Produkt ablehnen, sind sie von der Qualität des gelieferten nicht überzeugt.

      GW2 spiele ich leider viel häufiger als mir lieb ist. Es macht ja auch Spaß, aber irgendwie werde ich mit den Events nicht warm.

      Und was Meinungen betrifft, so weißt du doch wie das ist, jeder hat eine.
      Egooz
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das stimmt, EVE ist erfolgreich. Die alten Spieler bezahlen ihre Accounts aber meist per Plex. Also offiziell Abo, an sich aber ingame erhandelt. Das schmälert den Erfolg aber nicht. EVE spricht eben gerade nicht die "typischen" heutigen MMOG-Spieler an, daher hält sich das Spiel auch.

      Zu Lotro:
      Es war relativ lange ein Abo-Spiel. Wie man aber schon öfter gesehen hat, sind LifetimeAbos für den Entwickler i.d.R. ein Minusgeschäft. Ich habe seit kurz vor Moria ein LTA und musste nie wieder einen Cent in das Spiel investieren. Ich konnte mir alle Addons ingame kaufen und dazu noch sämtliches Zierwerk was ich wollte.
      Turbine hat sich damit ebenfalls verkalkuliert. Abgesehen von Helms Klamm ist es nach wie vor ein tolles Spiel, das Rollenspiel und Itemhatz gleichermaßen bedient. Technisch ist es nicht der Knaller, aber was solls.

      Eyora, ich gehe davon aus, dass du die genannten Spiele in etwa einen bis zwei Nachmittage gespielt hast und einfach ne Runde trollen möchtest. Wie bei GW2 auch. Kaum was gesehen, aber überall ne Meinung zu haben nicht wahr?
      kaepteniglo
      am 21. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Creskigo: Eve Online hat ein Abomodell und ist für diese Niesche, sehr erfolgreich.
      Rifter
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das Rift und HdRO, das Abo wieder haben ist mir neu. Die waren doch wegen ihrer unglaublich schlechten Qualität in den F2P-Bereich gewechselt."


      Und WoW muss wegen sinkenden Spielerzahlen seinen Verlust mit einem Ingameshop ausgleichen . Leider sind 213 Mio $ genau 213 Mio. $ zu viel - die Blizzard von den Spielern kassiert.
      Creskigo
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Eyora. HDRO wurde keineswegs von der Community abgestraft. Die Fanbase zahlt weiterhin brav ihre Abo Gebühren, weshalb HDRO auch kein reines F2P sondern ein recht erfolgreiches Hybrid Modell ist. Die Lizenz wurde erst jetzt wieder verlängert. Zeig mir doch mal bitte auser WoW ein erfolgreiches Abo MMO das nicht Hybrid bzw F2P wurde oder dicht gemacht hat. Laut deiner Meinung sind dann sämtliche MMOs der letzten Jahre von schlechter Qualität, sei es Aion, SWTOR, The Secret World usw.
      Eyora
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Micro:

      *kicher* Ich wusste das ich dich damit kriege.

      @Creskigo:
      Doch habe ich. Und wären sie qualitativ besser, hätten sie sich auch im Abo halten können. Aber mit dem was sie bisher gebracht haben, kann man den Abstieg ins F2P-System, in den sie durch die Community Abgestraft wurden, nur nach vollziehen. Aber das ist meine Meinung.
      Creskigo
      am 21. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Eyora ZITAT:
      "Das Rift und HdRO, das Abo wieder haben ist mir neu. Die waren doch wegen ihrer unglaublich schlechten Qualität in den F2P-Bereich gewechselt."
      Unglaublich schlechte Qualität? Du hast sicher noch keins von beiden gespielt, sonst kämst du nicht zu solch einer Meinung. HDRO hat das Abo nie aufgegeben. HDRO wurde zum Hybrid, ebenso Rift. Und keines von beiden war bzw ist von schlechter Qualität. Du kannst dich kostenlos davon überzeugen. Als reines Abo MMO waren sie nur nicht profitabel genug.Siehe auch Aion, SWTOR und viele andere MMOs
      Micro_Cuts
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "GW2 ist kein MMORPG.
      "


      lesen und verstehen

      http://de.wikipedia.org/wiki/Massively_Multiplayer_Online_Role-Playing_Game

      ZITAT:
      "Über GW2 muss man ja nichts sagen, die wussten von vornherein das ihr Spiel nicht mithalten kann und haben direkt ohne Abo das Spiel angeboten. "


      troll dich
      Eyora
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      GW2 ist kein MMORPG.

      Das Rift und HdRO, das Abo wieder haben ist mir neu. Die waren doch wegen ihrer unglaublich schlechten Qualität in den F2P-Bereich gewechselt.

      Über GW2 muss man ja nichts sagen, die wussten von vornherein das ihr Spiel nicht mithalten kann und haben direkt ohne Abo das Spiel angeboten.
      kassun
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Welches meinst du? Rift oder Gw2? oder evtl. doch hdro?
      sonst fällt mir direkt kein wahres mmo ein inmoment !
      Eyora
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So wie das einzig wahre MMORPG am Markt. *teuflisch lachend*
      kaepteniglo
      am 20. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Die 139 Mio sind "nur" das, was über den Kartellmarkt kommt. Abogebühren sind, wie bei WoW, nicht mit dabei
      Derulu
      am 20. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "kann mir jemand sagen wie TESO sich das vorstellt "


      Abo (echtes Abo) mit Itemshop
      Imba-Noob
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei sinnvollen Sachen z. B. das erste Mount + Reitfähigkeit in RoM und HRDO oder Leveltränken mache ich das gerne. Allerdings nicht neben einem Vollabo wie bei WoW. Das empfinde ich dort als Frechheit und Geldmacherei - die teilweise sogar das Gleichgewicht und die Community stören wie der Level 90-Boost - sofern er als käufl. Zusatzoption kommt. Dann doch lieber Leveltränke. Das fänd ich noch in Ordnung.
      Mayestic
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wo stört der Level 90 Boost denn das Gleichgewicht ? Okay er wird scheinbar vor WoD erwerbbar sein aber nur wenn man WoD vorbestellt aber welches Gleichgewicht störe ich denn ob ich nun 2 oder 11 Level 90er auf meinem Server habe ? Ich für meinen Teil level sowieso nur solo. Ich gehe in keine Instanzen, ich kaufe kein Equip ausm AH denn ich hab ja meine Erbstücke. So betrachtet hat es sogar Nachteile denn ich verdiene nicht das Gold was ich sonst durch leveln verdienen würde und was den Ruf angeht steht ja auch noch offen ob da was gedreht wird. Wenn man Titel wie der "der/ die Heißgeliebte" oder " der/die Wahnsinnige" haben will muss man dann trotzdem nachträglich noch Ruf farmen gehn.

      Und was die ganzen Mounts oder Haustiere ausm Shop angeht die machen dich kein bisschen besser als jemanden der nichts gekauft hat.

      Letztendlich ist der Levelboost ja nur aktuell Stufe 90. Wenn nach WoD noch ein Addon erscheinen sollte welches das Levelcap erneut anhebt um z.b. weitere 10 Level dann wird der Boost sicher auch erhöht auf Level 100. Halt immer auf die Maximalgrenze des letzten Addons mit Levelerhöhung. Die restlichen Level bist zum Maximallevel muss man sich auch immer noch erarbeiten.
      Schrottinator
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich hätte das jetzt voll toll gefunden, wenn in der Gallerie zu jedem Spiel mindestens 1 Bild gewesen wäre.
      goede1337
      am 20. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann doch vorne und hinten nicht stimmen -

      Dungeon Fighter Online scheint ja sowas von erfolgreich gewesen zu sein ... deswegen wurde das mittlerweile auch eingestellt ^^

      Nene und LoL nur aufem zweiten Platz?
      Und davor dieses uminöse Crossfire?
      Beim besten Willen, glaub ich nicht.

      Das scheint mit eine ADAC-Statistik zu sein
      Derulu
      am 20. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Crossfire hat "angeblich" 400 Mio. "Spieler" - LoL bei weitem nicht

      Und es geht um Umsatz, nicht Gewinn - wenn Dungeon Fighter Online also so hohe Kosten gehabt hat, dass die dem Umsatz ähnlich waren...oder so hohe, dass es die Gewinnerwartungen nicht halten konnte - kann es durchaus auch mit hohen Umsätzen eingestllt werden - ausserdem wurde nur der Nordamerika-Ableger eingestellt, die Originalversion in Korea läuft anch wie vor weiter (und die Umsätze da oben sind weltweit gesehen)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1105807
Branchen-News
Mikrotransaktionen in MMOs: CrossFire und LoL 2013 mit dem meisten Umsatz
Mikrotransaktionen sind vor allem im Bereich der Online-Spiele beliebt, egal ob sie nun mit Free2Play-, Buy2Play- oder Pay2Play-Geschäftsmodellen versehen sind. Die Firma SuperData sammelt in Zusammenarbeit mit diversen Spieleherstellern Daten zum digitalen Spielmarkt. In 2013, so stellen die Mitarbeiter von SuperData fest, haben daher die Betreiber von CrossFire, League of Legends und Dungeon Fighter Online am meisten Umsatz mit Mikrotransaktionen gemacht.
http://www.buffed.de/Branchen-News-Thema-230074/News/Mikrotransaktionen-in-MMOs-CrossFire-und-LoL-2013-mit-dem-meisten-Umsatz-1105807/
20.01.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/01/SuperData_mikrotransaktionen-buffed.jpg
news