• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      03.06.2016 09:10 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      DirkGooding
      am 05. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich wundere mich, dass Homosexualität anno 2016 IMMER noch ein Thema bei manchen Leuten ist. Habt ihr (= jene, die sich ständig negativ äußern müssen) nix besseres zu tun, als euch über die Sexualität anderer Menschen aufzuregen? Es kann doch jedem völlig schnurzpiepenegal sein, wer wen auf welche Art und Weise liebt.
      Kiril
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Welt wäre echt ein besserer Ort, wenn es weniger Leute gäbe die meinen sie hätten das Recht, Anderen zu sagen wie sie zu leben haben. Manche sollten echt mal einen Beruhigungstee trinken und chillen.
      Ogil
      am 04. Juni 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Ogil
      am 04. Juni 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Es gibt ein Meldesystem fuer Kommentare und wir schauen uns diese Meldungen an und reagieren entsprechend. Wir ueberwachen nicht rund um die Uhr alle Kommentare. Aber Deine Verschwoerungstheorie ist natuerlich viel cooler...
      Vitaminbomber
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du bist mal vieleicht n heuchler erst wenn man dich darauf hinweist das der typi leute beleidgt die nicht für schwule oder lesben sind kommst du angedakelt und löschst seinen Post zusammen mit den antworten an ihn oder sie damit keiner merkt das du seinen Beleidigenden Post hast stehen als die im gleichen zweitraum gepostet wurden gelöscht hast meine Güte .....
      Master_DeluXXXe
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jeder hat das recht schwule/lesben toll zu finden oder schlecht.
      Stancer
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Richtig, jeder kann Dinge toll oder schlecht finden.

      Aber andere zu beleidigen und sie wegen dieser Dinge abzuwerten.... dieses Recht steht Niemandem zu !
      Master_DeluXXXe
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich befürworte nicht,
      und was ne firma schreibt die ich nicht kenne interessiert mich nicht im geringsten.
      seid schwul, seid hetero, treibt bondage, solange ihr keinen damit schadet außer euch selbst mit wayne.

      Oder muss ich jetzt der über gay beführworter sein?
      wie gesagt, mir latte.
      Imhotep33
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wüsste nicht was eine sexuelle Neigung mit einem Pc spiel zu tun hat. Du darfst nicht ins Spiel weil du Schwul/Lebisch bist. Selten sowas dummes und unprofessionelles erlebt. Von solchen Spiele Entwicklern kann man dann wohl nicht viel erwarten und Leuten die es befürworten auch nicht.
      Argolo
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wann bekomme ich meine Superkräfte?
      Milissa
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Toleranz ist für mich nur noch ein Begriff wo ich ein bogen drum mache. Weil dieses Wort mehr Streit potenzial hat als alles andere.

      Die Gedanken sind frei und man darf seine Meinung haben aber es ist immer die eine Sache wie man es einen sagt. Und da hat die Spielefirma eindeutig daneben gegriffen in ihre Wortwahl.

      Zitiere "Wir unterstützen LGBT nicht. Also bitte, f... dich selbst!"

      Hätten die nur geschrieben das die LGBT nicht unterstützen wäre es gut gewesen. Wäre ihre Meinung und Standpunkt dazu. Aber das letztere ist dann wiederum beleidigend und herabwürdigend.

      Wie gesagt es kommt drauf an wie man was sagt , man kann andere Einstellungen haben. Aber dann ist es auch gut man muss andere nicht gleich beleidigen oder sogar eine ganze Gruppierung anprangern. Das die keine Menschen sind.

      Im kurzen hat die Firma einfach ein griff ins Klo gemacht
      Nexilein
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist eine gute Gelegenheit sich darüber zu freuen in einer freiheitlichen Gesellschaft zu leben. Denn auch wenn ich und die meisten anderen Menschen in Europa der Meinung sein dürften solche Aussagen gingen gar nicht, kommen die Entwickler aus einem Teil der Welt, in dem solche Aussagen den Mainstream widerspiegeln.
      lumigla
      am 03. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich verstehe nicht, warum diese speziellen sexuellen Interessengruppen ständig mit ihrer Sexualität provozieren müssen. Warum können die nicht einfach Spieler sein, wie ich und die allermeisten anderen auch? Was hat meine Sexualität mit dem Spiel zu tun? Was hat die Spieler-Community mit meiner Sexualität zu tun? Warum also muss jemand an einer Stelle, wo es überhaupt nicht hingehört, auf seine Sexualität hinweisen und andere damit überfallen, geradezu penetrieren?

      Diese Leute fordern angeblich Toleranz. Meine Toleranz haben sie, mir ist das völlig Wurst, was ihnen sexuell Spaß macht. Hauptsache, sie üben die Toleranz auch mir gegenüber und lassen mich in Frieden leben, ohne mich mit ihrer Sexualität zu belästigen. Ich lasse sie im Gegenzug auch unbehelligt von meiner Sexualität.

      Zur Toleranz gehört auch, die Wohlfühlzone und die persönliche Schutzzone eines anderen anzuerkennen. Und da hapert es bei solchen Homoverbänden. Sie instrumentalisieren alles, um auf ihr "Anliegen" hinzuweisen. Ob das passt oder nicht. Das ist in höchstem Maße intolerant und aggressiv.

      Ich lasse jeden schwul, lesbisch und was auch immer sein. Bitte, lasst mich dafür einfach in Ruhe. Ich habe euch nichts getan.
      Churchak
      am 05. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sie kennen sich nicht sehr gut in Geschichte aus. Gang nach Canossa zB zeigt sehr schön das da eine Minderheit ihre Macht bewusst ausübte bzw 2 Minderheiten über die Machtausübung einer Mehrheit rangen.

      Des weiteren ist die ganze Queer-Zeug doch schon lange ein Politikum, welches bis ins Arbeitsleben rein reicht.
      Am Beispiel Barbara Eggert hat man ja deutlich sehen können, was passiert, wenn man sich öffentlich eine andere Meinung erlaubt. Noch schlimmer wird es bei der Minderheit der Gender-Studis, welche mit ihren Irrsinn ganze Bevölkerungsschichten drangsalieren und Sprachen verschandeln.

      Zum Thema Minderheiten hat im übrigen Bettina Röhl auf Tichys Einblick 2 lesenswerte Artikel geschrieben(davon ab gesehen das Frau Röhls Artikel fast immer lesenswert sind).
      Stancer
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du redest da über ein politisches System, die Monarchie wurde aber auch lange Zeit von den meisten Menschen akzeptiert und dazu kam noch die Macht der Kirche, die die Adelshäuser unterstützten. Auch die Adligen im Mittelalter waren Gläubig und wahrten nach Aussen den Anschein sie seien Menschen wie alle anderen, sprich keine Fetische, die als unnormal oder Sünde angesehen wurden !

      Minderheiten stechen heraus, weil sie offen zeigen, das sie anders sind. Genau das macht sie ja zu Minderheiten und für genau dieses anders sein werden sie unterdrückt.

      Diktaturregierungen wie in der DDR, Deutsches Reich oder Sowjetunion, wo ein kleiner Elitärer Kreis viele Millionen Menschen unterdrückt ist etwas völlig anders als die Unterdrückung von Menschen aufgrund ihrer Herkunft, sexueller Ausrichtung oder Sonstiges !
      Churchak
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Sie lassen dich ja in Ruhe. Es sind immer die Mehrheiten, die auf den Minderheiten rumhacken, denn die können sich nicht wehren"


      Diese Aussage ist Quark.
      In quasi allen Teilen der Welt hat zB seit der Staatenbildung eine Minderheit von Adel und/oder Klerus/Militär immer über die Mehrheit der Bevölkerung geherrscht und sie meist arg gepiesackt. Oder in der UDSSR/DDR hat die Minderheit des Politbüros über die Mehrheit der Bevölkerung geherrscht und auf denen herumgehackt, wenn die nicht wollten wie Sie (siehe 1953,Stasiknäste).

      In den USA gab es letztens ein Urteil, in dem ein Transsexueller durchgesetzt hat, das er sich in der Mädchen-Umkleide der Schule umziehen darf.
      Wie sich die andern 12-14-jährigen Mädchen dabei fühlen( zumal selbergerade in der Pupertät und im Kampf mit ihrem Körpergefühl), wenn sich da nun jeden Tag ein junger Mann, welcher sich als Frau fühlt, umzieht interessierte da nicht.
      Das der Transsexuelle vorher das Angebot der Schule, ihm einen extra Umkleideraum zur Verfügung zu stellen ablehnte und lieber klagte, ist bezeichnend und zeigt in meinen Augen eher wer hier wem seine Macht aufs Auge drückt. Und dann wundert man sich das Trump gewinnt.
      Dietrad
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Es wäre cool, wenn alle so wären wie du Iumigla, aber leider ist die Welt (noch) nicht so. Was du als aggressiv empfindest ist das Werben um Aufmerksamkeit auf Diskriminierung, die sich nicht selten in Gewalt äußert, und dem Wunsch diesese Diskriminierung zu beenden. Offenbar bist du und warst auch nie Opfer von Ablehnung, Ausgrenzung und Erniedrigung für das was du bist. Sei froh.
      Stancer
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Sie lassen dich ja in Ruhe. Es sind immer die Mehrheiten, die auf den Minderheiten rumhacken, denn die können sich nicht wehren und sind daher die idealen Sündenböcke und man kann prima von den eigenen Defiziten ablenken !

      In Afrika hat letzte Woche erst ein Priester die Homosexuellen für ein Erdbeben verantwortlich gemacht.

      Homosexuelle wollen eigentlich nur eins. Gleich behandelt werden und das werden sie auch in Deutschland bis heute nicht !
      Numara
      am 03. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jeder Mensch soll sich verlieben können. Geht ja nicht nur um Sex im Leben.
      Ich würde sagen dass die Leute bei DreamGames eh nur scheiß Spiele machen weil
      denen ihre Einstellung doof ist. Und primitiv.

      OldboyX
      am 03. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Irgendwann wird die westliche Welt, die im blinden Konsumwahn ihre Werte völlig vergessen hat, feststellen müssen, dass Toleranz kein Wert ist, sondern ein Widerspruch in sich, wenn man es zu einem universell gültigen Wert erhebt.

      Es ist nämlich intolerant von anderen zu fordern, gefälligst tolerant zu sein. Der einzig konsequente Toleranzbegriff wäre, dass jeder das tun und glauben kann, was ihm beliebt, ohne dass ein anderer für ihn den Moralapostel spielt. Doch dann wird man schnell merken, dass so ein Konzept völlig unbrauchbar für ein gesellschaftliches Zusammenleben ist und man wird sich endlich darauf besinnen um was es eigentlich geht, nämlich um welche Freiheiten man in der Gesellschaft haben sollte und welche nicht.

      Wenn man jemandem also die Freiheit absprechen möchte, sich so über andersgeschlechtliche Menschen zu äußern oder denen das eigene Produkt zu verwehren, dann soll man das tun, das Kind jedoch beim Namen nennen. Das ist aber dann keine Toleranz, sondern ein Verbot einer bestimmten Denkweise/Ideologie (welches durchaus seine Berechtigung haben mag, das will ich in diesem Kontext nicht beurteilen).
      Stancer
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dieses Ziel gabs schonmal : so ab 1933 !

      Jeder weiss wie es endete !
      Dietrad
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eins von beiden stimmt nicht: Entweder ist die westliche Welt im blinden Konsumwahn oder sie Toleranzimperialistisch, also entweder ignorant oder penetrant, beides zugleich schließt sich aus.

      Die Forderung nach Toleranz ist die Forderung nach einer freien, offenen Gesellschaft ohne Ausgrenzung und Erniedrigung von Einzelnen oder Gruppen, für das was sie sind. Freizügigkeit und bedingungslose Freiheit zur Teilnahme an der Gesellschaft für jeden gleich welche äußerlichen Merkmale ihn ausmachen, ich finde, das ist ein brauchbares Konzept für eine Gesellschaft, oder etwa nicht?

      Es ist nicht intolerant zu fordern tolerant zu sein, für das was die Leute sind, aber nicht für alles was sie tun. Für eine Denkweise entscheidet man sich, man entscheidet sich aber nicht schwul zu sein. Da liegt der Unterschied. Ich unterstütze Stancer: Gibt die offene Gesellschaft diese Forderung auf, kapituliert sie vor Ideologien der Erniedrigung, Ausgrenzung und Vernichtung oder kurz: Hass. Und wie soll das ein Ziel sein für ein brauchbares Konzept von Zusammenleben?
      Stancer
      am 04. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Richtig, deswegen sollte man immer höflich und respektvoll miteinander umgehen auch wenn man nicht gut heist was die andere Person macht.

      Um mal auf das Thema Homosexualität zurück zu kommen. Das ist keine Erfindung der Menschheit sondern kommt fast überall bei den höheren Spezies vor. Pinguine leben sehr oft in Homosexuellen Beziehungen, andere Tierarten gehen solche Beziehungen ein um soziale Zuneigung zu bekommen !

      Von daher kann Homosexualität gar nicht wider der Natur sein !
      erban
      am 03. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Manche glauben auch, Kritik ist, wenn man Jemanden auf übelste Art und Weise beschimpft ! "


      Ist es doch auch, der Unterschied zwischen "fick dich du arschloch" und "ich bin mit Ihnen nicht einverstanden" ist lediglich Höfflichkeit, der Kernpunkt ist beiderseits Kritik ohne Inhalt.

      Soziale Kompetenz ist eigentlich die richtige Tonlage entsprechend der Zuhörer zu treffen, ersteres wäre in der Kirche genauso unangebracht wie letzeres im Ghetto. Das Problem ist, dass im Internet wo jeder Anonym ist, Priester und gangster Raper aufeinander treffen und beide sich wundern wie der andere Poster schreibt.
      Stancer
      am 03. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Falsch, niemand muss es tolerieren, wenn andere Menschen/Ethnien/Gruppen beleidigt werden.

      Mit deiner Argumentation wäre auch der Aufruf zum Mord an bestimmten Personen/Ethnien zu tolerieren. Toleranz setzt aber voraus, das jeder Mensch gleich ist und gleich zu behandeln ist.
      Wenn man nun also einen Menschen als Mutant bezeichnet wertet man diesen Menschen ab und das hat nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun und tolerieren muss man das auch nicht.

      Man kann lediglich sagen, das man homosexualität nicht gut findet, das ist zu tolerieren.

      Ansonsten sind wir nämlich ganz schnell wieder in einer "Rassenlehre", wo vorgeschrieben wird was gut und was schlecht ist. Wir können dann ja gerne mal sexuelle Vorlieben von Heterosexuellen aufzählen und beraten was davon ein krankhaftes Verhalten sei !!!

      Mir fällt auf, das vor allem im Internet gerne Beleidigungen oder Hass als "freie Meinungsäußerungen" verkauft werden, was aber völlig falsch ist. Gleiches gilt übrigens auch für Kritik. Manche glauben auch, Kritik ist, wenn man Jemanden auf übelste Art und Weise beschimpft !
      Vandania
      am 03. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Dann ist das halt so ich als Vollblut HOMO sag dazu nur ...like i care .....

      is doch wurst es ist gutes Recht eines jeden Menschen so zu sein wie er ist und es ist ebenso gutes recht eines jeden menschen dieses anderes sein zu Akzeptieren oder aber eben NICHT wen kümmerts darum macht man doch kein Fass auf .... is ja nich so das die anfangen die Adressen ihrer Schwulen Kunden mit Bomben zu zerschroten die unterstützen diesen Lebensweg halt nicht ......

      Wie kann man über Meinungsfreiheit Predigen und selbst die Meinung anderer als Skandal abfassen.....
      Velias
      am 03. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Da bleibt aber immer noch die Frage offen wieso man da so reagieren muss. Sie hat ja nur wie viele andere auch nach einem Key gefragt. Die Entwickler können ihre Meinung natürlich haben und sie können sie auch sagen, wie jeder andere auch (egal ob das nun sinnvoll ist oder nicht), aber wie genau "unterstützen" sie denn die LGBT wenn SIE nen Key bekommt? Ergibt keinen Sinn und wenn sie ihr den Zugang verwehren wollen weil sie sich offen zu ihrer Orientierung oder einer Gruppe bekennt, dann ist das eben Diskriminierung. Es geht ja nicht um einen persönlichen Kaffeekranz sondern um ein Produkt. Ich kann ja nachvollziehen das es Leute gibt denen der Gedanke nicht gefällt, aber wenn das ok wäre, dann könnte ja jeder mit dieser Meinung einem anderen alles verwehren nur weil er anders Orientiert ist oder einer bestimmten Gruppe angehört. Privat kann man für sich in seinem Kämmerlein machen was man will aber sowas geht nicht. Da gibt's doch echt noch genug Probleme mit, da muss man nicht auch noch Schritte zurück machen. Mal ganz davon abgesehen das es rein PR mässig dümmlich ist.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197276
Branchen-News
Dream Games: Entwickler bezeichnet Schwule und Lesben als mutierte Menschen
WOW - das ist krass! Mitarbeiter des Entwicklers Dream Games verweigern einer LGBT-Unterstützerin nicht nur einen Key für den Shooter Operation Caucasus, sie beleidigen auch noch alle Lesben und Schwule als "mutierte Versionen von Menschen".
http://www.buffed.de/Branchen-News-Thema-230074/News/Dream-Games-Operation-Caucasus-1197276/
03.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/06/LGBT-Flagge-buffed_b2teaser_169.jpg
news