• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: 25 Jahre Blizzard! Wir blicken zurück auf die Geschichte des Entwicklers

    Der kalifornische Entwickler Blizzard feiert sein 25-jähriges Firmenjubiläum und bedankt sich mit einem Video bei den Fans. Wir blicken zurück auf die Geschichte von Blizzard und stellen euch die Spiele aus 25 Jahren vor.

    Gegründet wurde Blizzard, damals noch unter dem Namen Silicon & Synapse, am 8. Februar 1991 in Irvine. Zu den Blizzard-Urgesteinen zählen Frank Pearce, Michael Morhaime und Allan Adham. In der Anfangszeit war das Geld knapp und die Firma konzentrierte sich vorwiegend auf die Portierung bereits erhältlicher Titel für andere Systeme sowie Brettspielumsetzungen. Große Erfolge waren aber nicht dabei. Interplay Entertainment wurde nach den ersten größeren Portierungen wie RPM Racing auf die Kalifornier aufmerksam und unterstütze die Entwicklung des ersten eigenes Titels The Lost Vikings sowie Rock'n'Roll Racing - die verbesserte Fortsetzung von RPM Racing.

    Obwohl The Lost Vikings die Kritiker durch einen intelligenten Mix aus Puzzle-, Plattform- und Strategie-Elementen überzeugen konnte, blieb große Hit weiterhin aus. Die Partnerschaft zwischen Interplay Entertainment und Silicon & Synapse fand dann ein jähes Ende: Nachdem aufgrund von Vertragsbrüchen und einer zweijährigen Prozessschlacht der Image-Schaden zu groß wurde, musste ein neuer Name für das Studio her.

    Die Geschichte von Blizzard - Keine Atempause

    Nach einem Intermezzo als Chaos Studios suchte das Team nach einem neuen Namen. Doch so einfach war der nicht gefunden, weshalb das Team nach einigem Hin und Her ein Wörterbuch in die Hand nahm und damit begann, die Buchstaben durchzugehen. Bei "Blizzard" klingelte es dann. Nach Klärung der Namensrechte war Blizzard Entertainment geboren - der Name blieb bis heute bestehen, auch wenn inzwischen noch andere Investoren an Bord des Schlachtschiffes sind.

    Kurz darauf folgte 1994 mit Warcraft: Orcs & Humans der große Durchbruch. Insgesamt gilt Blizzard Entertainment als eines der wichtigsten Entwicklerstudios und ist für zahlreiche Innovationen und Meilensteine berühmt. Warcraft, Starcraft, Diablo, World of Warcraft, Hearthstone, Heroes of the Storm und Overwatch - auf die nächsten 25 Jahre!

    02:29
    Blizzard: Video zum 25. Jubiläum der WoW-Macher

    Die wichtigsten Spiele in chronologischer Reihenfolge

          

    RPM Racing 1991

          

    Bei dem Namen ist natürlich sofort klar, dass es sich um ein Rennspiel handelt. Was die drei Buchstaben bedeuten, ist allerdings mehr als RPM Racing RPM Racing Quelle: Blizzard abwegig: Radical Psycho Machine - na klar, einleuchtend! Das Rennspiel für den Super Nintendo war keine eigens erfundene Marke von Blizzard, die damals noch unter dem Firmennamen Silicon & Synapse werkelten, sondern ein Remake von Racing Destruction Set, welches von Electronic Arts 1985 für den Commodore 64 veröffentlicht wurde. RPM Racing gilt tatsächlich als das erste Spiel für die Nintendo-Konsole aus Nordamerika.

    Das Spielprinzip ist simpel - ihr rast mit einem Boliden auf eigenen oder bereits vorgefertigten Rennkursen. Die Rennen sind Durchschnittskost, RPM Racing ist aber dennoch einen Blick wert, denn es nutzt als eines der ersten Spiele den High-Resolution-Grafikmodus des SNES - der kleine Bildausschnitt und das lahme Gameplay machen Erfolge trotz guter Optik selten. Die Autos verhalten sich unberechenbar. Radical Psycho Machine Racing eben.

    The Lost Vikings 1992

          

    The Lost Vikings 2 The Lost Vikings 2 Quelle: Blizzard Das kultige Spiel wurde aufgrund seines Erfolges nach der Veröffentlichung 1992 auf dem Super Nintendo gleich auf mehrere Plattformen wie Sega Mega Drive, Amiga und auch MS-DOS portiert und zeigte bereits, wie viel Kreativität im Blizzard-Team steckt. The Lost Vikings ist ein Mix aus Puzzle, Plattformer und Strategiespiel, in dem der Spieler mit den drei Nordmännern Erik, Baleog und Olaf durch verschiedene Zeitepochen wechselt.

    Dabei gilt es immer die Fähigkeiten der Vikinger zum Lösen von Rätseln einzusetzen: Erik läuft schneller und kann springen, Baleog setzt auf Nah- und Fernkampfwaffen, Olaf blockt Angreifer und Projektile. Die liebevoll gestalteten Charaktere sind maßgeblich für den Kultcharakter des Titels verantwortlich. Eine Fortsetzung sollte wenige Jahre später folgen. Allerdings erreichte der zweite Teil trotz neuer Helden nicht mehr die Klasse des Vorgängers.

    Rock'n'Roll Racing 1993

          

    Man hat aus den Fehlern des Vorgängers RPM Racing gelernt - Blizzard veröffentlichte 1993 die sehr unterhaltsame Fortsetzung Rock'n'Roll RPM Racing RPM Racing Quelle: Blizzard Racing. Eine höhere Auflösung, zusätzliche Waffen, eine deutlich verbesserte Fahrzeugsteuerung sowie eine freundlichere Streckenführung sorgten für zufriedene Spieler.

    Außerdem tauschte das Team den nervigen Soundtrack des Vorgängers gegen eine coole Auswahl an Hardrock-Riffs, die vielen Spielern auch heute noch im Gedächtnis ist. Schräge Charaktere, eine glaubwürdige Fahrphysik, der Soundtrack und eine stete Progression waren Garanten für den Erfolg.

    Blackthorne 1994

          

    Mit dem Adventure Blackthorne gelang es Blizzard 1994, eine spannende und interessante Spielwelt zu erschaffen. Ein episches, ansehnliches Abenteuerspiel, das an Titel wie Prince of Persia und Flashback erinnerte. Protagonist Kyle ballert sich den Weg mit einer Schrotflinte frei und klettert so von Plattform zu Plattform.

    The Death and Return of Superman 1994

          

    The Death and Return of Superman The Death and Return of Superman Quelle: Blizzard Nur wenige Fans erinnern sich wahrscheinlich an The Death and Return of Superman, das 1994 für Mega Drive und SNES erschien. Eigentlich schade, denn im Gegensatz zu vielen anderen Superman-Spielen hat Blizzard mit dem Lizenz-Prügelspiel tatsächlich gute Arbeit abgeliefert. Das ist nicht die Regel, wenn man sich sämtliche Superman-Titel anschaut, oder noch schlimmer: Lizenz-Spiele im Allgemeinen. Besonders cool:

    Neben Superman sind fünf weitere Kämpfer spielbar, die jeweils spezielle und unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Der Cyborg hat etwa eine Armkanone, während der Superboy - der ein Klon von Superman im Teeniealter sein soll - einen Telekinese-Zauber besitzt. Macht doch mal wieder ein Beat 'em Up, Blizzard!

    Warcraft 1994

          

    Warcraft: Orcs and Humans 1994 & Warcraft 2: Tides of Darkness 1995
    Der Durchbruch für Blizzard und ein Meilenstein des Genres. Warcraft: Orcs & Humans wurde von der Fachpresse gelobt und kam auch bei Spielern sehr gut an. Sogar so gut, dass man ein Jahr später den Nachfolger Warcraft 2: Tides of Darkness nachlegte.

    Da war es auch egal, dass sich Blizzard großzügig vom Warhammer-Universum inspirieren ließ. Beide Echtzeitstrategietitel waren Hits, sodass Blizzard expandierte und den 1993 gegründeten Entwickler Studio Condor erwarb, der kurz darauf in Blizzard North umbenannt wurde.

    Diablo 1996 & battle.net

          

    Der Kauf von Blizzard North erwies sich als Glückstreffer. Das vom Studio entwickelte Diablo schlug ein wie eine Bombe und begründete das Diablo Diablo Quelle: Blizzard Genre der Hack 'n' Slays.

    Außerdem brachte Blizzard die Online-Plattform battle.net an den Start, obwohl das Internet noch in den Kinderschuhen steckte und extrem hohe Kosten sowie lahme ISDN- und Modem-Leitungen die meisten Menschen noch vom "Netz" fernhielten. Doch das Potenzial hatten die Kalifornier natürlich erkannt.

    Das battle.net war für die Nutzer kostenlos und wurde nur von den Einnahmen aus den Diablo-Verkäufen getragen. Eine riskante Aktion für Blizzard, die sich aber auszahlte. Diablo verkaufte sich wie geschnitten Brot mehrere Millionen Mal, und das battle.net ist heute ein essenzieller Bestandteil für alle Blizzard-Produkte und die hauseigene Vertriebs­plattform.

    Die Erweiterung Hellfire für Diablo erschien aufgrund des großen Erfolgs des Hauptspiels bereits 1997 und war ebenfalls sehr erfolgreich. Eine Sache bekam Blizzard aber nie in den Griff: Die Cheater und Hacker, die sich im Ur-battle.net herumtrieben.

    The Lost Vikings 2 1997

          

    Die Fortsetzung des Puzzle-Plattformers kam fünf Jahre nach dem ersten Teil. Das Spielprinzip blieb das Gleiche, jedoch kamen zwei neue Charaktere dazu. Die ließen sich zwar nicht spielen, spendierten den drei Wikingern aber neue Skills. Irgendwie hatte man das Gefühl, dass Blizzard einfach zu viel wollte, und das Spiel konnte deswegen auch nicht mehr wirklich überzeugen.

    Starcraft 1998

          

    Starcraft Starcraft Quelle: Blizzard Die Stärke des grandiosen Echtzeit-Strategiespiels liegt in der Vielfältigkeit der Völker: Protoss, Zerg und Terraner, die nach dem Stein-Schere-Papier-Prinzip und mit vielen einzigartigen Fähigkeiten sowie Vor- und Nachtteilen als perfekt ausbalanciert galt. Bis dann die Erweiterung Broodwar erschien und die Messlatte in Sachen Einheiten-Balancing gleich noch mal höher legte.

    Die Kampagne unterhielt stundenlang, noch viel wichtiger war jedoch der Multiplayer-Modus, bei dem Blizzard die gesammelten Erfahrungen mit Warcraft einbrachten und ein schnelles, kompetitives Meisterwerk erschuf, das seinen Teil zum Aufstieg des eSport beitrug und auch heute noch von einer großen Fanbase gespielt wird.

    Diablo 2 2000

          

    Alles an der Diablo-Fortsetzung und seiner Erweiterung war besser, größer und schöner als im ersten Teil. Lustigerweise war das Hack 'n' Slay aus damaliger Sicht betrachtet gar nicht mal so hässlich, obwohl eine Auflösung von 640 x 480 auch im Jahr 2000 etwas antik wirkte. Abhilfe schaffte die Erweiterung Lord of Destruction, die eine Auflösung von 800x600 Bildpunkten ermöglichte.

    Dank battle.net und des inzwischen schon erschwinglicheren und schnelleren Internets waren auch Diablo 2 und die Erweiterung große Erfolge - denn wer online spielen wollte, musste das Spiel auch kaufen. Eine Alternative gab es höchstens bei LAN-Partys. Auf die Fortsetzung der Diablo-Reihe mussten sich die Fans von nun an ganze zehn Jahre gedulden. Hoffentlich geht das bei Diablo 4 schneller.

    Warcraft 3 2002

          

    Und ein weiterer Mega-Erfolg für Blizzard. Der dritte Teil der Warcraft-Serie führte mit den Nachtelfen und Untoten zwei neue Völker ein, welche Warcraft 3 Warcraft 3 Quelle: Blizzard jeweils über völlig verschiedene Skill-Sets verfügen.

    Die sogenannten Creeps - KI-Einheiten, die jeden angreifen, der sich nähert - waren ebenfalls eine Neuerung, die sich inzwischen in jedem MOBA und fast jedem Echtzeit-Strategiespiel wiederfindet. Außerdem gab es einen Tag-und-Nacht-Zyklus, bei dem die Creeps sich schlafen legen.

    Somit änderte sich auch das Gameplay durch die Tageszeiten und brachte zusätzliche Würze ins Spiel. Was aber maßgeblich zur Langlebigkeit von Warcraft 3 beitrug, war seine sehr produktive Community, die immer wieder neue Spielmodi und Karten für den Multiplayer-Modus bastelte. Dabei entstand mit DotA sogar ein neues Genre, das heute ebenfalls in aller Munde ist: MOBAs.

    World of Warcraft 2004

          

    World of Warcraft World of Warcraft Quelle: Blizzard WoW veränderte die Spielelandschaft und machte MMORPGs einem breiten Publikum bekannt. Dank schnellem und erschwinglichem Internet sowie dem suchterzeugenden Gameplay traf Blizzard den Zeitgeist und beim Mainstream-Publikum einen Nerv.

    Das Online-Rollenspiel sorgte für einen unerhofften Geldsegen und ist einer der Gründe für den lang anhaltenden Erfolg der Firma, aber auch ein Grund für die entspannte Art des Entwicklerteams. Kein Wunder, bei dem finanziellen Background darf man sich eben Zeit lassen. Alle Infos zu WoW und der neuesten Erweiterung Legion findet ihr auf unserer Themenseite.

    Erweiterungen
    • The Burning Crusade 2006
    • Wrath of the Lich King 2008
    • Cataclysm 2010
    • Mists of Pandaria 2012
    • Warlords of Draenor 2014
    • Legion 2016

    Starcraft 2 2010

          

    Die Freude und Aufregung über die lang erwartete Fortsetzung von Starcraft war so groß, dass Blizzard über drei Millionen Kopien von Starcraft 2: Starcraft 2 Starcraft 2 Quelle: Blizzard Wings of Liberty im ersten Monat absetzen konnte. Zu recht, denn das Sequel gilt immer noch als eines der besten Spiele im Echtzeitstrategie-Genre.

    Das Hauptspiel legt den Fokus im Gegensatz zum ersten Starcraft auf die Terraner und eine in großen Teilen nichtlineare Kampagne. Das Spiel schafft es wie kein zweites, zu jeder Zeit eine Herausforderung zu bieten.

    Starcraft 2 ist dank den Erweiterungen Heart of the Swarm und Legacy of the Void ein sehr beliebtes Spiel im eSports-Bereich und hat vor allem im eSport-verrückten Südkorea eine riesige Fangemeinde, die die besten Spieler wie Superstars verehrt. Matches werden dort auf mehreren Fernsehsendern gezeigt und ein ganzer Industriezweig fußt dank Merchandise oder Postern von Starspielern auf dem Echtzeitstrategiespiel von Blizzard.

    Hearthstone 2014

          

    Hearthstone Hearthstone Quelle: Blizzard Blizzard macht ein Sammelkartenspiel? Bei einigen Fans war die Verwunderung groß, als der Entwickler ein kompetitives Trading-Card-Spiel mit den Helden des Warcraft-Universums ankündigte. Die Zweifler sind verstummt, denn Hearthstone ist in typischer Blizzard-Tradition ein sehr rundes Spiel, das von Beginn an eine Sogwirkung entwickelt und Spaß macht.

    Dank Crafting, Ranglisten und PvE-Bossen gibt's für jeden Spieler etwas, und obendrein ist Hearthstone kostenlos. Mit Fluch von Naxxramas, Goblins gegen Gnome, Der Schwarzfels, das Große Turnier, die Forscherliga, Das Flüstern der Alten Götter und Karazhan erschienen bereits mehrere Erweiterungen - weitere sollen folgen. Das Warcraft-Universum hat ja noch einiges zu bieten.

    Diablo 3 2012

          

    Mit dem dritten Diablo-Spiel brach Blizzard alle bisher in der Firma aufgestellten Verkaufsrekorde - am ersten Verkaufstag gingen sage und schreibe 3,5 Millionen Einheiten über die reale und virtuelle Ladentheke. Allerdings musste Blizzard jede Menge Kritik für Diablo 3 einstecken. Diablo 3: Reaper of Souls Diablo 3: Reaper of Souls Quelle: PC Games Während der Beta wurden bis kurz vor der Veröffentlichung teilweise komplette Konzepte umgebügelt und auch NPCs aus dem Spiel entfernt.

    Für die größte Kontroverse sorgte aber vor allem das Echtgeld-Auktionshaus, was man, vom heutigen Standpunkt aus betrachtet, wohl als gescheitertes, aber mutiges Experiment bezeichnen darf. Na ja, einen Versuch war es wert. Das Auktionshaus ging, Reaper of Souls kam und wischte alle Kritikpunkte mit einem Schlag weg. Inzwischen darf Diablo 3: Reaper of Souls getrost als eines der besten Hack 'n' Slays bezeichnet werden - Blizzard kann sich vermutlich nur noch selber überbieten.

    Heroes of the Storm 2015

          

    Heroes of the Storm Heroes of the Storm Quelle: Buffed.de Die Einstzeigerfreundlichkeit ist klasse, und selbst als absoluter MOBA-Neuling findet man sich schnell im Spiel zurecht - auch ohne dass man die Fähigkeiten von mehr als 100 Helden auswendig lernen muss. Heroes of the Storm erschien 2015.

    Ebenfalls wie Hearthstone als Free2Play-Spiel, welches sich über Mikrotransaktionen finanziert. Seit dem Release sind viele neue Helden dazugekommen und Blizzard verspricht, auch weiterhin für Nachschub zu sorgen.

    Overwatch 2016

          


    Der neueste Zuwachs in der Blizzard-Family ist der teambasierte Online-Shooter Overwatch, der ebenfalls in einem unverwechselbaren Stil gehalten ist und die Spieler mit den typischen Blizzard-Tugenden überzeugen möchte. Der Release war am 21. Juni 2016. Im Gegensatz zu Hearthstone oder Heroes of the Storm, die Free2Play sind, erschien Overwatch mit einem Buy2Play-Modell. Alle Infos zu den Helden, den Maps und mehr zu Overwatch findet ihr auf unserer Themenseite.

    Die Geschichte von Blizzard - eingestellte Blizzard-Titel

          


    Warcraft Adventures: Lord of the Clans Warcraft Adventures: Lord of the Clans Quelle: Blizzard WarCraft Adventures: Lord of the Clans
    Das Warcraft Adventure ist zum Running Gag unter Blizzard-Fans geworden. Ähnlich wie das WoW-Tanzstudio. Angeblich waren die Arbeiten schon weit fortgeschritten, das Spiel erfüllte aber nicht die Qualitätsstandards.

    Starcraft: Ghost
    Bis heute fordern Fans die Weiterentwicklung von Starcraft: Ghost, das zunächst von Nihilistic Software und später von Swingin' Ape Studios entwickelt wurde. Vor der Einstellung war es zum letzten Mal bei der Blizzcon 2005 zu sehen.

    Titan
    Im September ließ Blizzard die Bombe platzen und zerstörte die Hoffnung vieler Fans auf ein neues MMO-Glanzlicht. Titan war einfach nicht das Spiel, das Blizzard gerne machen wollte. Man konzentriert sich wieder mehr auf WoW.

    03:50
    Warcraft 3: Retro-Special zum 11. Geburtstag des Blizzard-Klassikers!
    Spielecover zu WarCraft 3: Reign of Chaos
    WarCraft 3: Reign of Chaos
    06:15
    Diablo 3 feiert Geburtstag! Rückblick auf ein Jahr mit Blizzards Action-RPG
    Weitere spannende Artikel zum Thema Blizzard und World of Warcraft PC 46

    WoW: Fliegen in Legion dank dem Himmelsdrachen aus Rocfedern

      In World of Warcraft Legion könnt ihr das Flugverbot mit dem neuen Spielzeug - Rocfeather Skyhorn Kite - umgehen und eine Minute lang durch die Luft gleiten.
    WoW Legion: Wer seinen Freunden erklären will, warum er anno 2016 immer noch WoW spielt, muss ihnen nur dieses Bild zeigen. PC 149

    WoW Legion: Alle Features des neuen World of Warcraft-Addons auf einen Blick

      World of Warcraft: Legion - alle Features, Trailer und viele Gameplay-Videos in der großen Übersicht. In diesem Artikel erfahrt ihr alles über WoW Legion!
    PC 0

    WoW: Windläufer-Mönche! Das ist eure Artefaktwaffe in Legion!

      Im Video aus der Alpha/Beta von WoW: Legion zeigen wir, wie Windläufer-Mönche an ihre Artefaktwaffen "Fäuste der Himmel" gelangen. Schaut bei uns rein!
    • Silarwen
      05.11.2016 00:51 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      hockomat
      am 03. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In chronologischer Reihenfolge? Ich wußte gar nicht das 2014 vor 2012 kam
      nico1595
      am 03. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kosten für ISDN/Modem waren 1996 teuer und langsam ... das stimmt für Deutschland, in den USA gab es zu dieser Zeit bereits Kabelmodems zu ertragbaren Preisen und mit Geschwindigkeiten da träumte der Führ... ähh, schnell!

      Auch sollte man vielleicht anmerken das Hellfire KEIN Blizzard Produkt ist, sondern eine Erweiterung der Firma Sierra, welche damals auch für haufenweise Spiele bekannt war.

      Das alte Battle.net hatte außer dem namen auch nichts mit dem heutigen zu tun. Beide laufen immer noch parallel.
      HugoBoss24
      am 03. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      sierra war nur der publisher. synergistic software der entwickler
      ayanamiie
      am 03. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da ist praktisch das 1te pc game meines lebens dabei warcraft1 orcs and humans ich hatte damals sone spielezeitschrift wo das draufwar aber meine kiste schaffte das nich worauf ich mir einen neuen besorgte

      Das spiel war einfach cool dann kam noch 2 dazu


      schade das die zeit vorbei is würd die gern nochmal durchleben vorallem die schönen std in starcraft broodwar die ganzen leute die man traf aber sich aus den augen verlor
      Lokhi_KdV
      am 03. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hach ja, so viele schöne Kindheits- und Jugenderinnerungen.

      Von Lost Vikings bis Legion hab ich tatsächlich fast alles davon man aktiv gespielt.
      NarYethz
      am 11. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stand Blizzard nicht mal kurz vor der Insolvenz weil die kosten vom Battle.net falsch kalkuliert waren? weshalb wow dann so halb fertig gelaunched wurde?
      ZAM
      am 11. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das war aber Activision...
      Wynn
      am 11. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Activision anfang der 90er Jahre als es noch einen anderen Namen hatte Insolvenz angekündigt und sich von diversen Sachen getrennt und sich auf die gewinnbringende Videospielabteilung konzentriert.

      Vivendi hatte keine probleme mit dem Battle.net
      Wynn
      am 10. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diablo 1 gespielt obwohl es damals keine story hatte ausser rette das dorf und die welt.
      Damals Diablo 2 stundenlang mit freunden gespielt online im closed bnet gespielt

      Mengsk verflucht weil er kerrigan zurückliess - das komische organische interface der zergs

      Entäuscht worden das nie warcraft adventures kam

  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1147052
Blizzard
WoW: 25 Jahre Blizzard! Wir blicken zurück auf die Geschichte des Entwicklers
Der kalifornische Entwickler Blizzard feiert sein 25-jähriges Firmenjubiläum und bedankt sich mit einem Video bei den Fans. Wir blicken zurück auf die Geschichte von Blizzard und stellen euch die Spiele aus 25 Jahren vor.
http://www.buffed.de/Blizzard-Firma-15293/Specials/Blizzard-Geschichte-Spiele-1147052/
05.11.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/01/Warcraft_1_Warcraft_Orcs_and_Humans_1994-buffed_b2teaser_169.jpg
blizzard,wow
specials