• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Blizzard: Was wäre, wenn Blizzard ein Beat'em-Up wie Streetfighter machen würde?

    Wir spinnen rum. Mal wieder. Allerdings spekulieren wir diesmal nicht anhand irgendwelcher Leaks über Gott, die Welt und laktoseintolerante alte Götter, sondern machen uns anhand von Overwatch, dem Neuzugang in Blizzards Portfolio, Gedanken, in welchen weiteren Genres Blizzard in Zukunft Fuß fassen könnte.

    Vor knapp einem Jahr, als Blizzard zum ersten Mal Overwatch ankündigte, dachte ein Großteil der Community mit größter Wahrscheinlichkeit: "Ein Shooter?! Ernsthaft? Blizz' hat doch gar keine Ahnung von Shootern ... und dann noch der Pixar-Look - das kann ja nix werden!" Und jetzt, nach einigen Wochen Beta-Zock, ist eigentlich schon absehbar: Rein spielerisch wird das Ding - sofern man mit dem Genre an sich was anzufangen weiß - mit Sicherheit ein weiterer Hit in Blizzards Portfolio. Darum, also um Overwatch im Speziellen, geht's aber gar nicht, und auch nicht um irgendwelche Lobeshymnen.

    Vielmehr geht es um Blizzards (erfolgreiche) Erschließung weiteren Genre-Terrains und darum, in welchen Bereichen die Kalifornier ihre Finger wortwörtlich noch nicht im Spiel haben. MMO- und Action-RPG sind ja bereits seit Ewigkeiten solide abgedeckt, Kartenspiele und MOBAs auch, Echtzeitstrategie sowieso ... Overwatch: Tyrael gegen Tychus - selbst ohne fette Wumme liegt der qualmende Marine vorne. Overwatch: Tyrael gegen Tychus - selbst ohne fette Wumme liegt der qualmende Marine vorne. Quelle: buffed
    Dazu kommt, dass Overwatch nach Warcraft, Starcraft und Diablo das erste wirklich neue Blizzard-Brand seit über 17 Jahren darstellt. Und jetzt denkt mal drüber nach, was die Entwickler in den letzten Jahrzehnten allein damit alles angestellt haben! Heroes of the Storm etwa basiert voll und ganz auf Charakteren, die es bereits seit gefühlten Ewigkeiten gibt, genau wie Hearthstone, und beide Titel sind ein voller Erfolg. Und mal abgesehen davon, dass es sich nur um eine Frage der Zeit handeln dürfte, bis Blizzard die Overwatch-Recken in Heroes verwurstet: Stellt euch mal vor, wieviele Spin-Offs allein durch das brandneue Overwatch-Universum und vorallem die Shooter-Mechanik "on top" möglich wären und wahrscheinlich sogar richtig, richtig gut werden könnten. Overwatch: 'Don't mess with the Brutkönigin!' Die Arcade-Automaten auf der Overwatch-Map Hanamura lassen erahnen, wie cool ein Blizzard-Allstars-Prügler sein könnte! Overwatch: "Don't mess with the Brutkönigin!" Die Arcade-Automaten auf der Overwatch-Map Hanamura lassen erahnen, wie cool ein Blizzard-Allstars-Prügler sein könnte! Quelle: buffed

    Wie wär's damit? Oder damit? Oder ...?

          

    Stein des Anstoßes für diesen Mehrteiler waren unter anderem die Arcade-Automaten in der Spielhalle der Overwatch-Map Hanamura, sowie ein Redaktions-Meeting, in dem wir im Kollektiv zig Ideen für diverse Spielegenres zusammentrugen, die sich in Blizzards Universen sicherlich unglaublich gut machen würden. Ein Shooter-RPG im Borderlands-Stil, angesiedelt im StarCraft-Universum? Oder vielleicht doch eher in Richtung Space Hulk - Zerg Vs. Marines mit einer Messerspitze Alien? Ein rundenbasiertes Taktik-Rollenspiel a là Final Fantasy Tactics in Azeroth? Tell Tale-artige Adventures oder halbinteraktive "Spiel"-Filme gemäß großer Vorbilder wie Heavy Rain oder Beyond: Two Souls? Oder Seegefechte, wie sie ein World of Warcraft Warships nicht besser machen könnte - nur eben nicht mit Tirpitz und Konsorten, sondern den Kuttern, die - leider ungenutzt - in unserem Garnisonshafen stehen und theoretisch soviel mehr könnten, als gut aussehen. Da war schon auch viel Quatsch dabei und auch ein paar Seitenhiebe (Stichwort: DLC) konnten wir uns an mancher Stelle nicht verkneifen; an der Stelle sei allerdings betont: Gerade Blizzard fährt in Sachen Content-Politik eine vorbildhafte Schiene, von der sich EA & Co. so einige Scheiben abschneiden könnten.

    Wurscht, wir fangen endlich an und zwar mit unserem ersten - das sei an der Stelle nochmal ausdrücklich erwähnt ... - durch die Bank fiktiven Blizzard-Titel, dessen Umsetzung wir uns aber rein technisch echt gut vorstellen könnten. Im Folgenden verraten wir auch warum!

    #1 Clash of the Titans - Double Gamma Turbo ABC Super-Plus"-Edition

    Zwei Fliegen mit einer Klappe - allein dank des mit viel Liebe entworfenen Spieletitels geht Blizzards Titan am Ende doch nicht ganz verloren; gleichzeitig haben wir still und heimlich eine, wenn überhaupt, nur unterschwellig wahrnehmbare Hommage an diverse Streetfighter-Ableger untergebracht. Bäm! Falls ihr euch jetzt aber fragt, warum die "#1" ausgerechnet ein Arcade-Prügler, also ein Beat'em-Up der alten Schule ist, wollen wir euch natürlich nicht im Dunkeln stehen lassen.

    CotT: So ähnlich könnte die Charakterauswahl aussehen - natürlich mit dem 20fachen an wählbaren Fightern. CotT: So ähnlich könnte die Charakterauswahl aussehen - natürlich mit dem 20fachen an wählbaren Fightern. Quelle: buffed

    "Kämpfer aller Blizzard-Universen - vereint (und kloppt) euch!!"

          

    Ein Spiel, das sich hervorragend anbietet, die coolsten Helden aus sämtlichen Universen herzunehmen und daraus ein eigenständiges Spiel stricken? Gibt's schon im battle.net-Client, das Teil heißt Heroes of the Storm. Mindestens genauso gut bietet sich dafür aber ein Prügler im guten alten Spielhallen-Stil an, reale Vorbilder gibt es in diesem Bereich ja schließlich mehr als genug. Wir erinnern nur an die Schwemme von "Streetfighter Vs. Marvel Vs. Tekken Vs. Weißdergeierwasnochalles!"-Titeln, Mortal Kombat Vs. DC Universe, Injustice: Götter unter uns, Nintendos Megahit Super Smash. Bros oder zuletzt Mortal Kombat X, das - und hier wird's interessant - regelmäßig neue Fighter via DLC einführt. Da sind Kultfiguren wie der Predator, H.R. Gigers Alien, Leatherface oder Freddy Krueger dabei. Was die mit Mortal Kombat zu tun haben? Richtiiiig - gar nüscht! Stört aber keinen, Hauptsache man darf sich mit den Jungs und Mädels gegenseitig das Gesicht dekorieren.

    Für Blizzard wiederum kämen derartige Fremdzugänge zwar eher weniger in Betracht, aber wozu auch? Wie Heroes of the Storm bestens beweist, verfügen die Entwickler ja bereits über mehr als genug Gladiatoren, die sie in den Ring schicken könnten. Und je nachdem, ob die Wahl auf einen 2D-, 3D- oder 2,5D-Prügler fällt, könnte man - ganz überspitzt - wahrscheinlich sogar auf die Heroes-Modelle zurückgreifen, natürlich entsprechend modifiziert udn angepasst.

    CotT: Tyrael VS. Kleiner - WoW Vs. Diablo. Läuft! Und mit jedem neuen Spiel oder Add-on lässt sich die Riege an Gladiatoren spielend einfach erweitern! CotT: Tyrael VS. Kleiner - WoW Vs. Diablo. Läuft! Und mit jedem neuen Spiel oder Add-on lässt sich die Riege an Gladiatoren spielend einfach erweitern! Quelle: buffed

    Das Bezahlmodell - einfach, schnell und fair

          

    In Sachen Bezahlung hätte Blizzard ebenfalls bereits zwei passende Modelle am Start, nämlich das von Heroes of the Storm sowie von Overwatch.

    • Overwatch

    In diesem Fall zahlt der Spieler einmal und erhält dafür den vollen Umfang an Arenen und Kämpfern. Auch nach Release eingeführte Helden und "Maps" sind umsonst, genau wie es beim im April erscheinenden Team-Shooter der Fall sein soll. Outfits und Helden-Skins hingegen gibt's nur gegen Echtgeld. Zusätzliche Charaktere nicht als kostenpflichtigen DLC anzubieten ist auch ein sehr vernünftiger Schritt - alles andere wäre in einem Spiel wie Overwatch, in dem eine spezielle Klasse durchaus einen gewaltigen Unterschied machen kann, hart an der Grenze zum Pay-2-Win.

    • Heroes of the Storm

    Runterladen und spielen kann das Ding jeder und zwar komplett kostenfrei. Helden sind in einer Wochenrotation gratis spiel- und levelbar; wer die Recken dauerhaft in der Auswahl haben möchte, bezahlt entweder mit Ingame-Währung (sofern genug angespart) oder mit Echtgeld. Diverse Mounts oder besonders angefahrene Skins sowie XP-Booster gibt's allerdings nur im Shop für harte Rubel.

    DLC en masse - zum Beispiel:
    • Extra-Punch:         9.99 $
    • Extra-Kick:             9.99 $
    • Block-Funktion:    99.99 $
    • Zusatz.Outfits:      14.99 $


    Anm.: Kann Spuren von Ironie enthalten!
    In Sachen Bezahlung tendieren wir zu einer Mischung aus beiden Modellen: Der Blizzard-Prügler sollte als umfangreiches Komplettpaket erhältlich sein und am besten einen vernünftigen Einzelspieler-/Story-Modus (Mortal Kombat X hat gezeigt, wie sowas geht!), einen Arcade-, möglicherweise einen Tag-Team- und Survival-Modus, sowie ein vernünftiges (Combo-)Training bieten und zwar für einen Festpreis. Abogebühren entfallen natürlich, zusätzliche Fighter und Outfits gäbe es hingegen im Shop, oder - in ausgesuchten Fällen - über erspielbare Ingame-Währung. Natürlich muss auch in einem Beat'em-Up auf Spielbalance geachtet werden; diesbezügliche Diskrepanzen wirken sich aber bei Weitem nicht so krass aus, wie in einem Titel wie Overwatch, schon allein, da die meisten Matches zwischen lediglich zwei Spielern ausgetragen werden.

    King of the Hill - Online-Battles und Rangsysteme

          

    Starcraft und Diablo 3 sind so gesehen die beiden einzigen (aktuellen!) Spiele, die zwar nicht offline, aber immerhin komplett solo genießbar sind, während WoW, Heroes und Hearthstone ihren Fokus allesamt auf Online-Gaming - PvP respektive Koop - legen. Beat'em-Ups sind diesbezüglich eine ziemlich undankbare Angelegenheit: Bei einem Fighting-Game sind reibungslose Performance und stabiles Netz eine absolute Grundvoraussetzung für vernünftige Online-Matches. Ganz abgesehen davon - das ist unsere Meinung - machen Prügler wie Streetfighter nur gegen Widersacher richtig Spaß, mit denen man sich dabei eine Couch teilt.
    CotT: Illidan aus WoW gegen Winston aus Overwatch, vor der Kamiza der Overwatch-Map Hanamura - funktioniert doch tadellos! CotT: Illidan aus WoW gegen Winston aus Overwatch, vor der Kamiza der Overwatch-Map Hanamura - funktioniert doch tadellos! Quelle: buffed

    PC Vs. Konsole

          

    Ist das heutzutage echt noch ein Ding? Hm, ja ist es, obwohl es rein technisch auch in einem Fall wie diesem absolut keinen Unterschied machen würde. Controller am PC anschließen - fertich! Viel interessanter sieht's da eigentlich beim nächsten Punkt aus ...

    Wer zockt heute noch Beat'em-Ups?!

          

    Die wahrscheinlich ausschlaggebendste aller Fragen: Gibt es eigentlich noch mehr als eine Handvoll Hardcore-Prügler-Fans, die ein solches Blizzard-Beat'em-Up zocken würden? Wir sagen ... keine Ahnung. Ganz realistisch gesehen hatten die ihren Zenit bereits vor vielen Jahren. Was folgte war eine beständige Talfahrt, auch wenn Beat'em-Ups dank Streetfighter 4 und 5 zumindest ein wenig ihres alten Glanzes zurückerlangten. Einen Stellenwert wie damals oder gar im Vergleich mit anderen Genres wie MOBA, MMORPG oder eben Shooter hatten diese Games aber wahrscheinlich nicht mal in ihrer Hochzeit. Nintendos Super Smash. Bros, das im grunde nichts anderes wäre als unser "Clash of the TItans", erfreut sich zwar großer Beliebtheit, "groß" ist aber auch in diesem Fall relativ zu sehen.

    Fazit

          

    Ein arcadiger Prügler wäre - halten wir das mal fest - rein technisch wahrscheinlich überhaupt kein Problem. Warum's so ein Teil trotzdem nie geben wird? Weil sich keine Sau dafür interessieren würde, ganz einfach! Doch genau an der Stelle schließt sich der Kreis, rufen wir uns die ersten Zeilen dieses Fan-Fiction-Artikels zurück ins Gedächtnis, kehren wir zurück zu Overwatch - einem Shooter, den Blizzard ebenfalls niemand in dieser Qualität zugetraut hätte.

    Zu guter Letzt seid ihr gefragt: Welche Genres zockt ihr besonders gerne, und welche davon würdet ihr gerne in einem von Blizzards Universen sehen? Schreibt uns in den Kommentaren und wer weiß: Vielleicht haben wir genau eure Idee sogar schon in der Mache für einen der nächsten Teile!

    Weitere aktuelle Themen findet ihr hier: Blizzard sucht Entwickler für unangekündigtes Projekt mit "First-Person-Engine" (1) 13

    Blizzard sucht Entwickler für unangekündigtes Projekt mit "First-Person-Engine"

      Spekuliert mit uns, an welchem unangekündigten Projekt mit "First-Person-Engine" Blizzard derzeit arbeitet.
    Blizzard: ​Blizzard Gear Store - Rabattaktion zu Thanksgiving und Black Friday 5

    Blizzard: Blizzard Gear Store - Rabattaktion zu Thanksgiving und Black Friday

      Zum diesjährigen Thanksgiving bzw. Black Friday startet Blizzard eine große Rabattaktion im hauseigenen Gear Store. Hier die Infos!
    Blizzard: Chris Metzen spricht über Titan, Overwatch, Panikattacken und die Zukunft (1) 4

    Blizzard: Chris Metzen spricht über Titan, Overwatch, Panikattacken und die Zukunft

      Erfahrt hier, was Chris Metzen, der ehemalige Senior Vice President of Story and Franchise Development von Blizzard, etwa zu seinem Rücktritt zu sagen hatte.
    • Maroonaar Google+
      13.12.2015 12:22 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Golddieb
      am 05. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      HADOUKEN!!! Ach nee, ... VERGELTUNG BRENNT!!! xD
      ZAM
      am 05. Januar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Würde ich sofort spielen.
      Geige
      am 14. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein Taktikspiel im Stiele eines "World in Conflict" wäre super.
      Einen Teil 2 darf man von Massiv ja wahrscheinlich nichtmehr erwarten.
      Doomered
      am 13. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn was neues, dann auch richtig, was will Blizzard bitte mit nem Beat'em'Up... In meinen Augen befindet sich ein Prügelspiel auf der Schwierigkeitsstufe von Hearthstone... wenn Blizzard wollte, könnten sie das locker nebenbei machen.
      Genausogut könnte man einen Pokemonableger machen... haben se ja eigentlich schon mit den Petfights in WoW, wenn wir bei "klassischen" Spielmodis sind.
      Dann währe da noch ein Browsergame und ein Appgame, naja mittlerweile im Prinzip das Gleiche...


      Was Blizzard noch fehlt und zumindest teilweise mit Overwatch macht, ein Firstperson Singleplayer Spiel, so ziemlich das Gegenteil von allem, was Blizzard in den letzten Jahren Produziert hat. xD
      Ein Spiel, wo die Story im Vordergrund steht und kein Beigemüse ist.
      WoodyARC
      am 13. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ah ich musste so lachen weil ich an das Bild von der Blizzard Outcasts Seite denken musste Oberver VS Geistheiler (glaube) und das Bild war einfach Leer.
      Zum Thema: Genau so sehe ich das auch ZITAT:
      "Weil sich keine Sau dafür interessieren würde, ganz einfach!"
      Teires
      am 13. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich find es gibt gerad von 2D Prüglern zuviele. Auch die letzten 3D Prügler haben sich vom Spieldesign deutlich zu 2D Prügler hinorientiert. Endloskombos und juggles statt Stellung, Verteidigung und gezielte Treffer.
      Blizzard kann man ziemlich vielen interessanten Charakteren für einen Prügler aufwarten. Aber wenn, wünsch ich mir endlich mal eine Weiterentwicklung dieses Genres. Beat'm Up war einmal mein Lieblingsgenre, was sich aber seit Jahren in Albernheiten im Design, reine Reaktionstest und Auswendiglernen von Endloskombos die nichts mehr mit Kampfkunst zu tun haben, erbrochen haben.
      Früher Exploits und unehrenhaftes spielen sind heut die "Features" in Prüglern.

      Aus diesen Genre könnte man echt viel rausholen, wenn man sich von der aktuellen Konkurrenz nicht allzuviel abschaut. Sega Saturn und Dreamcast brachte in meinen Augen die bis heute besten Beat'm Ups hervor.
      Fighters Megamix, Last Bronx, Powerstone, Soul Calibur. Ein Mix aus diesen Spielen ohne deren Albernheiten und Übertreibungen (höchstens als Easteregg) in glaubhafter Kulisse und Geschwindigkeit, könnte den hängengebliebenen Prüglern der Konkurrenz den Spiegel vor Augen halten. Denn momentan seh ich in denen nichts anderes als Hipster verkleidete Opas auf LSD, die höhstens noch von einer Minderheit allein des Competitiven wegens gespielt wird.
      Hotspotter
      am 13. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hätte erwartet hiervon zu lesen: Blizzard Outcasts. War ein Aprilscherz von Blizzard aus 2014. Artikel auf buffed.de
      Pucaacup
      am 13. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt weitaus schlimmere Spin/Offs bei Videospielen.
      So in die Richung Powerstone fände ich geil.
      Variolus
      am 13. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als jemand, der persönlich einfach Singleplayer bevorzugt und nicht so viel Wert auf MP legt, würde ich mir dementsprechende Genres wünschen. Ein witziges und stimmungsvolles Point and Click-Adventure, wie sie derzeit endlich wieder beliebter werden oder ein gut gemachter Deckungs- und Schleich-Shooter, wären ganz nach meinem Geschmack. Nur leider fehlt Blizzard dafür wohl die nötige Fantasy

      Mein Hauptproblem mit MP ist vor allem die Zeit und Lust. Man ist immer auf andere angewiesen, somit an feste Zeiten gebunden und kann eher selten ganz spontan eine (spaßige) Runde hinlegen. Entweder man benötigt eine feste Gruppe zum guten und erfolgreichen Spielen oder die Server sind zu bestimmten Zeiten einfach zu schwach frequentiert als dass anständige Matches zustande kommen. Ebenfalls problematisch ist immer das Matchmaking, wenn es denn ein "PvP-Titel" ist. Wirklich faire Spiele, bei denen keine Seite OP ist, kommen kaum mal (und wenn, nur rein zufällig) zustande.
      Harold_vs_Kumar
      am 13. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kampfspiele von Blizzard gibts ja schon. Mitte der 90er hatte Blizz die Lizenz für die DC-Comic-Helden und hat Justice League Prügler produziert.

      Ich finde aber die Idee eines Taktik/RPG-Shooter im StarCraft-Universum cool. Ähnlich wie bei X-Com gibts dann taktische Varianten + Borderlands/Diablo-like kann man LOOTEN & LEVELN.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1180620
Blizzard
Blizzard: Was wäre, wenn Blizzard ein Beat'em-Up wie Streetfighter machen würde?
Wir spinnen rum. Mal wieder. Allerdings spekulieren wir diesmal nicht anhand irgendwelcher Leaks über Gott, die Welt und laktoseintolerante alte Götter, sondern machen uns anhand von Overwatch, dem Neuzugang in Blizzards Portfolio, Gedanken, in welchen weiteren Genres Blizzard in Zukunft Fuß fassen könnte.
http://www.buffed.de/Blizzard-Firma-15293/Specials/Beat-em-up-Streetfighter-1180620/
13.12.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/12/Blizzard-Genre-Mix_Beatemup_02-buffed_b2teaser_169.jpg
blizzard,mmorpg
specials