• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      16.03.2017 09:39 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Arrclyde
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also so wie ich das sehe ist ein "Na was habe ich gesagt" mal angebracht. Habe damals ja schon beim ersten Gerichtsverfahren gesagt das Blizzard mit Schadensersatzklagen kommt sollten sie gewinnen. Hat halt nur sehr lange gedauert (jaja die Mühlen der Bürokratie..... oder so ).

      Im Prinzip ist es ja so das Blizzard das Geld nicht sehen wird, und ich bin mir ziemlich sicher das sie das auch nicht erwarten. Aber wenn du als Firma einen Schadensersatzanspruch an den Hacken hast, kannst du eigentlich einpacken. Also insolvenz anmelden, anderer Inhaber neue Firma und los gehts auf ein neues.
      Ogil
      am 18. März 2017
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Tja - und dann? Dann meldet "Bossland GmbH" Insolvenz an, der Schäferhund des vorherigen Besitzers gründet die "Buzzland GmbH" und alles ist wie vorher.
      Hosenschisser
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man kann davon ausgehen, daß die Österreicher direkt dem Urteil des BGH folgen werden. Demnach wäre es ziemlich dumm wieder eine GmbH zu gründen. Das kost halt auch Geld.
      BlackSun84
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja, aber ohne Reaktion könnte Bossland so weitermachen.
      Euzone
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann sollte man Blizzard auch auf Schadensersatz verklagen, weil die immer mehr WoW verhuntzen
      Hosenschisser
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kannst Du doch machen. Was hindert Dich denn?
      Derulu
      am 17. März 2017
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft

      .
      .
      .
      .
      .


      ZITAT:
      "verhuntzen"


      Seltsam, wie du "besser machen" schreibst
      Lorean1
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wie seht ihr das: Ist die Summe gerechtfertigt?"

      Absolut, sogar ausgesprochen kulant wieder einmal!

      ZITAT:
      " Ist dieser Schlag das Ende der Bossland GmbH? "

      Na hoffentlich, und hoffentlich ist das erst der Anfang im Kreuzzug gegen solche Firmen!
      norp
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So langsam sollten sie es mal gut sein lassen. Ja, sie gewinnen hier und da mal 'nen Prozeß aber wen interessiert das schon? Programmierer, Anbieter und Nutzer von 3rd party software auf jeden Fall nicht und mit dieser Nummer machen sie sich sogar noch lächerlich. Die Chance das Urteil - falls sie gewinnen - durchzusetzen, sprich Schadenersatz zu bekommen - ist gleich 0.
      Hosenschisser
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Anbieter solcher Software sollten hier ganz genau hinschauen. Es geht um ihre Geschäftsgrundlage.
      Derulu
      am 17. März 2017
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "Die Chance das Urteil - falls sie gewinnen - durchzusetzen, sprich Schadenersatz zu bekommen - ist gleich 0."


      Darum geht es ihnen wohl auch nicht unbedingt vorrangig, schätze ich, in der Kategorie von ActivisionBlizzard sind 9 Millionen "Schaden" verkraftbar - es dürfte deutlich eher um die Erzielung einer abschreckende Wirkung für Nachahmer (und ein "endgültiges" Ausjudzieren), nicht nur bei eigenen Produkten sondern für die Branche an sich, gehen.
      Theopa
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natürlich klagen sie nicht in Deutschland, hier wäre eine solche Klage schlicht nicht begründbar. Einen materiellen Schaden sehe ich nicht, jedenfalls keinen im Prozess nachweisbaren.
      Checker7777
      am 16. März 2017
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Da Bossland im Jahre 2015 einen Gesamtumsatz von ca. 0,5 Millionen € hatte (Quelle: Bürgel Wirtschafzsinformationen) dürfte solch eine Forderung wohl den finanziellen Ruin bedeuten.
      Killiano
      am 16. März 2017
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ist auch höchste Eisenbahn das Blitz das macht , allein um
      Etwas abzuschrecken.
      HugoBoss24
      am 16. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      woher blizzard die zahlen nimmt ist mir nicht klar. wenn sie es mit warden irgendwie entdeckt und zusammengezählt haben wird die summe nicht standhalten. es gab jehrelang auch ne gecrackte version von honorbuddy. klar der minimalschaden von 200us dollar ist eigentlich akzeptabel, aber geld werden sie nie im leben sehen, wie wollen sies auch eintreiben mit eventuellem urteil aus den usa?. und auch wenn honorbuddy weg wäre, es warten schon die nächsten bots auf einen neuen bekannthaitsgrad und einige sind kurz vorm release. der kreis geht einfach immer so weiter
      ayanamiie
      am 16. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      blizz rechnet sich das so aus wie den das gefällt ich kannte zb einen der hatte knapp 800bot acc am laufen

      auf jedem server 2faction 2-3stück usw kannst dir ja ma ausrechnen was das an kosten sind dazu gametime usw blizzard redet von verlusten dabei haben die bots denen gewinne gebracht.

      Die zeiten wo bots wirklich schädlich waren sind lange vorbei siehe classic wenn 50bots zb essens des lebens abgefarmt haben in ungoro usw

      jetzt bei phasing usw gibts keine wirklichen schäden mehr und pvpbots? wenn sie wie echte spieler spielen kann das nen schaden sein^^.


      und wenn hb weg is kommt halt nen andeer das war davor auch jedesmal so

      aber 200dollar minimal schaden spiel 50euro mit allen dlc und 2jahre gametime?
      erban
      am 16. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn intressiert die Forderung wenn sie es eh nicht zahlen können? Die Bots kosten keine 200 und somit haben die haben nie das Geld gehabt.

      Ansonsten wenn DE versagt wird man halt wie immer aus anderem Land entwickeln. Daher für alle anderen wayne.
      erban
      am 16. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Überleg mal was jahrelang angelegt bedeutet. Das sind Kosten - Geld das jetzt weg ist. Gehälter an externe Coder wurden auch noch bezahlt. Du kannst die maximal verknacken aber du wirst garantiert nicht viel aus denen rauskriegen.

      Würde nebenbei die Faulheit anderer nicht kritisieren, bin sicher fährst auch Auto statt zu laufen, eigentliche Problem was ihr habt ist doch, dass die Automatisierung eure eigene Farmerei entwertet.
      Trisea
      am 16. März 2017
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden

      Und wenn man eventuell etwas weiter vertreibt...scheint es doch genug abzuwerfen...dank Spieler die aus Faulheit so etwas nutzen !
      Also so einfach wie zu sagen wir können (angeblich) nicht zahlen..... wird es nicht!
      Und da sie sich jahrelang mit Blizzard angelegt haben...muss es sich, für diese Firma, doch sehr gelohnt haben !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1223313
Blizzard
Blizzard will 8,7 Millionen US-Dollar Schadensersatz von Bot-Hersteller Bossland
Der jahrelange Rechtsstreit zwischen Blizzard und der Bossland GmbH geht in die vielleicht finale Runde. Nach dem Sieg am Bundesgerichtshof hat der amerikanische Entwickler und Publisher nun einen Antrag auf Schadensersatz gestellt: Über 8,7 Millionen US-Dollar soll der Bot-Hersteller zahlen.
http://www.buffed.de/Blizzard-Firma-15293/News/Schadensersatz-Bossland-Bot-Hersteller-1223313/
16.03.2017
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/07/bot-banner_b2teaser_169.jpg
news