• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      06.04.2016 09:11 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Grazul
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre mal interessant, wie viele am 28.2. und 29.2. eingeloggt haben.

      Ansonsten finde ich 100k - 120k am Tag ok. Wäre auf Steam derzeit Platz 3.

      Knackpunkt für BDO wird wohl die Implementierung des Belagerungssystem sein - stabil oder eher lag fest.
      Golddieb
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man bedenkt, dass WAR 500k hätte haben müssen um am Laufen zu bleiben, kann ich die 400k von Black Desert nicht als Erfolg sehen.
      Teires
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das unterminiert unser beider Argumente gleichermaßen"
      Tut es das?
      Bei deiner Aussage kann man sich die Dimension des Betrages in etwa vorstellen. Beim Shop ist das viel schwammiger und kann ich beide Richtungen, oben oder unten, extrem ausschlagen.
      Stancer
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      WAR hatte eine extrem teure Lizenz zu bezahlen, Black Desert hat das nicht. Unterschätz das mal nicht !

      Weil ein Spiel mit 500k nicht erfolgreich ist heisst das nicht, das jedes Spiel 500k braucht.

      Es gibt Nischenspiele die sind/waren bereits mit 20.000 Spielern sehr erfolgreich. Hängt alles von der Kostenrechnung ab.
      Kiril
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich glaub so einfach funktionieren Item-Shop-Rechnungen nicht. ^^"

      Das unterminiert unser beider Argumente gleichermaßen...
      Teires
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nach 3 Monaten Abo hatte jeder WAR Spieler so viel gezahlt als hätte er sich eines der 30€ Kostüme von BD gekauft."
      Ich glaub so einfach funktionieren Item-Shop-Rechnungen nicht. ^^
      Kiril
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "WAR hatte keinen Item-Shop."

      Und Black Desert hat keine Abokosten...

      Nach 3 Monaten Abo hatte jeder WAR Spieler so viel gezahlt als hätte er sich eines der 30€ Kostüme von BD gekauft.
      Teires
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      WAR hatte keinen Item-Shop.
      EL5TER
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      An sich ist es ein gutes Game, nur leider wieder ein Nischengame. Ich bezweifel das sie die 1Mio. knacken werden. Es gibt einfach soviel auszusetzen an BDO,
      Allein der Genderlock war eine Entscheidung, die sich mir absolut nicht erschließt. Gut, bei der Walküre kann ich es noch verstehen, Walküren sind nunmal weiblich, ansonsten verstehe ich so eine Entwickler Entscheidung nicht. Das man (ohne Geld in den Shop zu stecken) als Magier noch mit Level 50 aussieht wie ein Eckenpenner, wird auch einer der Gründe sein. Man möchte doch wenigstens im weiteren Spielverlauf mal Equip tragen das auch nach was aussieht.
      Diese Dinge stören sehr viele Leute, mit denen ich mich über BDO unterhalte.

      Schade das es solche Kleinigkeiten sind. Denn eigentlich macht BDO Spaß und bietet wirklich mehr als jedes MMO das ich kenne.
      EL5TER
      am 07. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es geht mir nicht um eine Itemspirale, sondern schlicht und ergreifend darum, nicht die ganze zeit gleich auszusehen. Auch in BDO gibt es Sets, nur verändern diese nicht das Aussehen, was ich schade finde. Es müssen auch keine Epics sein. Es ist nunmal ein Rollenspiel. Wenn Sie es in Form von Outfits machen würden, die keine Stats haben, sondern nur für die Optik, ohne dafür 30 Euro zahlen zu müssen, dann wäre das auch völlig in Ordnung. Gehört für mich nunmal zu einem Rollenspiel dazu.
      Stancer
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das BDO nicht das Prinzip einer Itemspirale verfolgt war von Anfang an klar !

      Ich wünsche mir zwar auch mehr Lootbare Outfits aber bin froh, das nicht alle 2m jemand steht der mir zeigen muss wie lang sein E-Penis (In Form irgendwelcher Epics) ist
      Zudem bin ich der Meinung, das ein Itemspiral-System immer eine Neidgesellschaft hervor ruft und wie sich das auf die Community auswirkt sieht man in WoW wohl am besten !
      Irinii
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum "leider" ein Nischengame? Solange sie ihre Nische ausfüllen, es dir gefällt und die Firma Schwarze Zahlen schreibt....ist doch schön
      Blades
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      Die günstige Version von Black Desert kostet 29,99 US-Dollar respektive Euro. Bei 400.000 verkauften Exemplaren können wir also davon ausgehen, dass sich die Verantwortlichen über mindestens 12 Millionen US-Dollar Einnahmen freuen können.
      "


      Habt ihr da ev. die doch erhebliche Handelsspanne vergessen? ,-)
      Ogil
      am 06. April 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Nein - glaube auch nur ueber den offiziellen Shop - d.h. gibt auch keine Keys ueber andere Online-Haendler. Also landet der Umsatz wirklich erstmal komplett bei Daum.
      Blades
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mist Nicht im Handel?
      boretsch
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Kette sollte bei digitalen Vertrieb nicht sehr umfassend sein
      Auch copy kosten sind bei digitalen gütern bei quasi 0
      Hyder
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann müssten aber ersteimal Händler involviert sein.
      Pucaacup
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      1 Millionen aktive Spieler bis zum ende des Jahres, niemals.
      Die Meisten, die sich für das Spiel interessiert haben, haben es auch schon gekauft.

      Ich denke bis zum Jahresende werden es sogar noch weniger Spieler als bisher sein.

      ElDiablo666
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Sorry aber das Game ist Müll.Mieser Pve Part, Ingameshop mit überteuerten Preisen.Nein Danke
      Mayestic
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mieser PvE-Part ?
      Erklär mal bitte denn ich bin jetzt Level 51 und habe bis auf wenige Questlöcher das Level komplett übers questen erreicht. Das unterscheidet sich für mich von keinem anderen MMO. Man wird zwar ab und zu mal umgenatzt sprich Pked aber so ist das eben.

      Jap, der Ingameshop ist richtig knackig teuer da geb ich dir recht. Man kann das Spiel aber auch ohne Komfort spielen.

      Das einzige wasmich stört ist das BDO Buy2Play mit Itemshop ist. Free2Play mit itemshop hingegen ist ja normal. Andererseits schreckt das B2P aber auch die ganzen Vollpfosten etwas ab die meinen verbale Entgleisungen im Chat von sich zu geben und den Bann nicht fürchten weil sie sich dann einfach 20 neue Accounts erstellen.

      Bis Level 50 hab ich komplett ohne Itemshop gespielt. Dann kamen aber erst mal 3 Haustiere (je 9€) hinzu weil es das spielen einfach erheblich vereinfacht wenn man selbst nicht looten muss weil die Respawnrate der Gegner ist aktuell noch abartig hoch. Dann folgte schnell ein Upgrade des Inventars um 16 Plätze (2x8€) und eine Erhöhung der Tragkraft +150 KG was üble 13,50€ kostete. Aber der ganze neue Loot den die Pets aufsammeln muss ja iwo hin. Alternativ kann man sich auch alle 35 Tage ein kostenloses Upgrade der z.B. Tragkraft leisten mit der Loyalitätswährung. Davon bekommt man jeden Tag 100 und ein Taschenplatz z.B. kostet 1000, eine Erhöhung der Tragkraft (+50 KG) 3500. Das sind natürlich keine schönen Zahlen, das ist eklig viel. Achja vergessen wir nicht das Tarnkostüm um den PKs etwas weniger Chancen zu bieten. Das kostete meine ich 30€. Aber ja 120€ für den ersten Monat ist rekordverdächtig für mich. Dafür kann ich jan ganzes Jahr WoW zocken.

      Aber wie gesagt. Erst mal zocken, 50 (bzw 45 weil ab 45 fällt der PK-Schutz in EU/NA weg und es wird Open-PvP für jeden Ü45er) werden, entscheiden ob einem das Spiel denn wirklich zusagt und dann erst im Itemshop zuschlagen. Ich finde halt das Level 45 ein wichtiger Grund ist evtl dann doch die Lust zu verlieren wenn man das mit dem PK so gar nicht abhaben kann.

      Für die Fraktion der armen Schüler und Studenten ist das natürlich nix. Wenn ich hier manchmal Diskussionen verfolge wo es nur um die zarten 13-15€ Abo diverser Spiele im Monat geht fällt ein Spiel wie BDO natürlich komplett aus dem Rahmen des finanziell machbaren.

      Als Müll kann ich es aber aktuell nicht bezeichnen. Ich hab unendlich viel zu tun, halte mich von den begehrten Grindspots entfernt und bekomme daher eher selten aufs virtuelle Fressbrett. Wer aber so richtig ein Problem mit PvP hat sollte BDO meiden. Aktuell hält sich das alles in Grenzen weil die Strafen für PKs drakonisch sind. Mit dem Wüstenupdate und der Stadt der Assassinen wird sich das aber sicher ändern und es wird massive Playerkiller-Gilden geben die alles in Schutt und Asche setzen. Wäre schade wenn jemand das erst realisiert nachdem er hundert Euro ins Spiel gepfeffert hat. Von daher, lieber die hundert anderen PvE-MMOs zocken, ist besser so.
      Stancer
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der PvE Part unterscheidet sich nicht sonderlich von dem was es anderswo gibt mit der Ausnahme, das es keine Instanzen gibt, was ich persönlich sehr gut finde !

      BDO macht vieles anders und darauf muss man sich eben auch einlassen !

      Über den Ingameshop lässt sich streiten. Ich brauche und nutze ihn nicht !
      xdave78
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre vielleicht schaffbar, wenn es Spielerhandel geben würde und echte Interaktionsmöglichkeiten abseits vom Grind. Ich denke, sie können sich glücklich schätzen, wenn sie die Spielerzahl bis zum Jahresende halten- zumal die kommenden Updates jetzt auch nichts grundlegend neu einführen. Im Westen läuft der Hase etwas anders als in Asien.

      Dennoch macht es aktuell richtig Spaß. Ich kanns nur jedem empfehlen- und sei es nur um den wahnsinnig genialen (solo) Wirtschafts- und Craftingpart anzuschauen, der seinesgleichen noch lange suchen wird. Jeder der sich mit irgendwelchen "Cash Shop" und "in WoW gibts aber..." Argumenten trotz Interesse verwehrt, verpasst etwas. Mit WoW oder FF14 kann man es eh nicht vergleichen. Und es fällt Vielen glaube ich schwer eben von den Konventionen Abstand zu nehmen, die Ihnen Blizzard, Arenanet, Funcom, Trion, Mythic und wie sei alle heißen die letzten Jahre über immer wieder eingeimpft haben.
      Für BDO steht eines fest: jeder der geglaubt hat alles über MMOs zu wissen und eines ist eh wie das Andere- der steht in BDO erstmal die ersten 2 Wochen wie ein noob da. Ich hab mich die ersten Tage gefühlt wie damals als ich WoW als mein erstem MMO spielte. Wer ein bisschen Spaß an "Timesinks" hat der sollte nicht lange fackeln. Man kann 200 Stunden Gametime haben (ohne auch nur einen einzigen Charakter in die Nähe des Maxlevels gebracht zu haben. Pferde/Haustiere züchten, Möbel herstellen, ein Schiff bauen, einen Garten mit Pflanzen anlegen, das ganze Zeugs verarbeiten, Handel treiben und die besten Routen finden, fischen, erkunden, Ruf erarbeiten, Wissen erlangen...
      Drenex
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Mangel an PvE Inhalten, sowie ein Dolce & Gabbana Shop halten mich stark vom Kauf dieses Spiels ab. Ne ne, bin zufrieden mit meinem FFXIV
      tradinova
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ähh.. du hast da genug PVE etc. Tätigkeiten, glaub mir. Suchst du en Themepark, bist eh falsch.
      Piti49
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke das Ziel ist viel zu hoch angesetzt, die sollten lieber sehen das sie über 500000 kommen.

      Warum ist die 1 Millionen Grenze magisch? Das versteh ich nicht. Was passiert dann?
      Stancer
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Weil millionen nach viel mehr klingt als hundertausend.

      Das nennt man Supermarktpreisprinzip.

      Milch kostet 1€ "WUCHER"
      Milch kostet 0,99€ "Geil, ne 0 steht vorne, voll günstig, da kauf ich gleich 10"

      Man kann das Spiel dann einfach besser vermarkten. WoW hat das Jahrelang so gemacht nach dem Motto "Millionen Spieler können nicht lügen".
      Du wirst nicht glauben wie viele Menschen keine eigene Meinung haben und einfach das Spielen, was die breite Masse gerade toll findet !
      Regorsen
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Spieler die sich wirklich dafür interessieren haben es gekauft unabhängig von der Masse der spielbaren Klassen, ein Anstieg auf 1 Mio Spieler erscheint aufgrund weiterer Inhaltspatche unrealistisch

      welches mmo der letzten Jahre (WoW ausgenommen) hat überhaupt nach dem "Startrekord" nochmal zugelegt ?
      Shiv0r
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also IP's wie Warhammer oder Herr der Ringe oder das Conan Universum sind sicherlich nicht sonderlich unbekannt.

      Zwei der Spiele z.B. stellten zum Release einfach keine großartige Konkurrenz dar aufgrund von Crashes, Bugs usw, weshalb die Leute ganz schnell wieder zu ihrem Spiel der Wahl zurückgekehrt sind und das war wohl bei den meisten WoW.
      Arrclyde
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      WoW wurde aber nach dem Startrekord auch nur wegen der neuen Inhalte (wie Klassen, Rassen, Setting) immer größer und damit auch "erfolgreicher". Allein der Todesritter in WoW hat wahrscheinlich noch mal für einen guten Schwung neuer Spieler gesorgt.
      Regorsen
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Durch Die Inhaltspatches (Besonders mit dem Blader und Ninja) wird das Spiel für Leute die es noch nicht besitzen noch eine RUnde interessanter."


      und genau das bezweifel ich ... warum sollte ein Spiel was mich vorher nicht interessiert hat plötzlich durch neue Klassen interessant werden ? Entweder das Spielprinzip, Setting, Steuerung oder Grafik sprechen mich an oder eben nicht, all das hat nichts mit der Anzahl spielbarer Klassen zu tun
      Arino
      am 06. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Final Fantasy?! Nur m al ein Beispiel Durch Die Inhaltspatches (Besonders mit dem Blader und Ninja) wird das Spiel für Leute die es noch nicht besitzen noch eine RUnde interessanter.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1191408
Black Desert Online
Black Desert: Spielerzahlen und Einnahmen im März, Pläne für den Westen
Auf einer Pressekonferenz in Seoul haben Daum Games und Pearl Abyss bekanntgegeben, wie gut Black Desert im ersten Monat in Nordamerika und Europa angekommen ist. Zudem haben die Verantwortlichen verraten, wie oft ihr Online-Rollenspiel bis Ende 2016 über die virtuelle Ladentheke gehen soll.
http://www.buffed.de/Black-Desert-Online-Spiel-19004/News/Spielerzahlen-Einnahmen-Maerz-1191408/
06.04.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/04/Black-Desert-Aufmacher-buffed_b2teaser_169.jpg
black desert online
news