• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      04.10.2011 10:50 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Môrticielle
      am 06. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja, die typisch amerikanische Lobhudelei, wie gut die Kooperation mit dem und dem sei und wie super alles liefe etc. kennen wir zur Genüge aus Interviews, aber man weiß auch, wie es in der Realität aussieht: Das Sagen hat IMMER der, der das Geld hat - und dies sind nie die Entwicklerstudios, sondern die Publisher und weitere Geldgeber. Und daß diese immer wieder in Produktionen erheblich eingreifen und diese dadurch schädigen, ist nun auch nicht gerade unbekannt.
      x_wow_x
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also habt ihr den Schwachsinn aka Dragon Age 2 verzapft? Nun schäme ich mich irgendwie so gegen EA immer gewettert zu haben ...
      Sarjin
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *hust* Dragon Age 2 *hust*
      Wookiee
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich mag EA nicht, zuviel'e negativen erfahrungen
      BlackSun84
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich mag EA, seit über zehn Jahren nur gute Erfahrungen - genau wie bei Blizzard
      Micro_Cuts
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      EA ist nicht schuld Leute ... es ist Blizzard die Bioware Steine in den Weg legen ... die schießen mit Gnomen auf den Bioware Firmensitz und lassen Paladin Blutelfen auf den Bildschirmen der Entwickler tanzen damit sie abgelenkt werden und nicht dazu kommen SWTOR fertig zu stellen.
      Milissa
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hehe der war jetz genial gewesen
      Stancer
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mythic hat bei WAR damals genau das gleiche behauptet und später kam dann raus, das EA massiv in der Entwicklung rumgepfuscht hat.
      Das Ergebnis kennt leider jeder

      Deswegen stehe ich solchen Aussagen eher skeptisch gegenüber !
      Sarjin
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Zauma
      Was auch noch unterschiedlich bei SWTOR ist, ist der "Glücksspieleffekt" (Eigenkration ). EA hat soviel Geld in diesem Spiel gepumpt das Flopp dieses Spieles ein herber Rückschlag wäre. Afaik können die Kosten mit fast jeder Blockbusterproduktion mithalten. Also pumpt man lieber mehr Geld ins Spiel um die Chance zu erhöhen einen guten Schnitt damit zu machen.
      Blasto
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Stancer das stimmt nicht bei Warhammer war es so das jeder sein eigenes Ding gedreht hat und der ehemalige Chef(name entfallen) immer irgendwo war nur nicht im Entwickler Studio

      Dazu kam das es einige Designfehler schon direkt am Anfang des Projekts gab, wie etwa die Public Quest. Die warenvielleicht bei Release nett zu machen doch 1 Monat später konnte man diese nicht mehr machen da man im niedrigen berreich keine Mitspieler gefunden hat.
      Zauma
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann ich nur voll zustimmen.

      Welche andere Aussage sollte man auch erwarten? Bei WAR haben sie auch nie zugegeben, daß EA zum Release gedrängt hat, obwohl 2 Klassen und vier Hauptstädte noch im Spiel gefefehlt haben.

      Aber bei WAR hat sich Mythic an EA gewandt, weil sie nach ewig langer Entwicklungszeit Geld gebraucht haben, da sie mit dem Spiel nicht fertig geworden sind. Irgendwie war es klar, daß EA da irgendwann die Notbremse zieht.

      Bei SWToR ist es anders. Das wurde von Anfang an unter der Regie von EA entwickelt und die werden schon schauen, daß es zugüg fertig gemacht wird und dann auch in einem spielbaren Zustand ist.
      Parasusu
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich glaube auch das sie einfluss nehmen aber sie werden die entwickler zu nichts drängen da sie mit MMO bereits schlechte erfahrung gemacht haben wegen ihrer eigenen politik.

      Beispiel hier wäre Warhammer auf geheiß von EA veröffentlicht, verbuggt nicht ausgereift und content gestrichen damit EA´s vorgaben erfüllt werden konnten. Und da Bioware Mythic mehr oder weniger der besitzer von Warhammer ist werden die schon gute argumente haben um einen schnell schuss von EA zuverhindern!
      Theomes
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also mir ist es egal ob EA Publisher ist oder nicht. solange sie nicht das gleich anstellen wie mit Warhammer Online ist alles ok. Und sich über Origin aufzureggen hat auch keinen Sinn weil Steam ja fast das gleich ist. und jeder Zweite hat Steam
      Exeone
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und ich verstehe die Leute nicht die eine Dauer online Gängelung mit FB vergleichen. Ich verstehe auch nicht wie man ein Programm das meine Festplatte durchwühlt und die Daten an Ea sendet mit einer Webseite vergleichen kann, die nur die Daten erhält, die ich freiwillig zur Verfügung stelle. Und nein ich habe kein FB acc.
      Metzi1980
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich verstehe echt nicht was das Geheule über solche Launcher wie von Ubisoft, Steam oder Origin soll. Könnte wetten mehr als zwei Drittel, die sich darüber aufregen haben einen Facebookacount.
      Exeone
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist Orgin jetz doch bei Sw dabei? Ich dachte die wollen drauf verzichten?
      Churchak
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *ohne fragen aus und sendet dann personalisierte daten an den server *
      Wenn er/sie es machen dann aber nur weil du vorher zugestimmt hast.

      Wenn du das nicht willst musst du dich halt im Verzicht üben das EA Spiel nicht kaufen und am besten noch nen Brief an EA schreiben das du das Spiel zwar gern gekauft hättest aber unter den umständen du das einfach nicht machst.

      OK nun recht umständlich wär aber wirksamer als in irgendwelchen Foren zu QQ.
      Parasusu
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber Steam fragt wenigstens vorher ob sie scannen dürfen und verschlüsselt die daten auf dem server anonyme.
      Soweit ich weis scannt Origin ohne fragen aus und sendet dann personalisierte daten an den server ob er verschlüsselt ist oder nicht weis ich nicht genau.
      Besonders das die daten zu werbezwecken weiter gegeben werden dürfen finde ich scheiße!
      deadlybreath
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmm also weiß grad nicht ob das mit EA zusammenhängt, aber was Bioware mit Mass effect angestellt hat und Dragon Age 2, spricht meiner Meinung nach für sich.

      Mass effect war meiner Meinung nach eine verschlimmbesserung, story gut aber Rollenspiel anteile zurückgefahren und Schlauchlevels.

      uznd Dragon Age 2, habs nichtmal 2 Stunden gezockt, und glei wieder weggepackt.

      ich denke das hier EA schon die Spieleserien in eine Massenmarkt lücke bringen sollte. Aber bei Mass effect 3 scheinen sie ja wieder zur vernunft gekommen zu sein, hoffentlich.
      Milissa
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Ginkohana ME nun da bin ich wunschlos Glücklich gewesen . Vorallem das ich in ME2 nicht mehr mit dem blöden Bodenfahrzeug fahren musste... die Idee an sich war gut ABER musste 90% der Planeten nur aus riesen BErge bestehen ... das fahren war da mehr frust als lustig. Dafür fand ich in ME2 den gleiter einfach nur genial...

      Skillsysteme fand ich ok. Was nur schade war das man in ME2 weniger die Rüstung gestalten konntes und vorallem den Helm nicht wegschaltbar war..

      Dafür konnte man Farblich viel gestalten was den spass gefördert hat . Was mir besonders gefallen hatte waren die Fische und die Modelle das hat ME2 mehr leben gegeben so das DU ein echtes leben hast mit vorlieben und Hobbys eben.

      Ich freu mich auf ME3.
      Ginkohana
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei DA2 gebe ich euch auch Recht aber ME2 fand ich wiederum sehr gut.
      Ich versuche noch immer herauszufinden welche RPG Anteile ausser dem Equipment so rapide heruntergefahren wurden.
      Daher verstehe ich diese Aussage nicht.
      Sowohl ME1 als auch 2 haben ein Skillsystem für Begleiter und einen Selbst.
      Je Nach Ausbau spielen sich die Klassen anders.
      Gut, das Inventar wurde verringert und man kann nicht 100+x Rüstungen und Waffen kaufen aber das sehe ich nicht als rapides Herunterfahren.
      Milissa
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      DA2 war mehr action als rollenspiel wobei paar schöne ansätze bei war Zeitsprünge von Jahren . Aber zuschnell durchgespielt und wenig Rollenspielhaftes dran .

      Hoffe DA3 wird besser
      Serenas
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann dir nur absolut recht geben, DA2 war eine bodenlose enttäuschung.

      Spiele wie Neverwinter Nights darf man leider nicht mehr erwarten
      Milissa
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man merkt doch wenn EA das sagen hat wenn Star Wars: The Old Republic nur über Origin das spy Programm von EA läuft , weil dann ist es klar wer da mehr das sagen hat. Denn EA möchte am liebsten alles darüber laufen haben und unsere PC ausspionieren und nicht nur ihre Produkte sondern alle Produkte die Installiert sind.

      Mal abwarten
      Milissa
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Dart

      Sry erstmal wegen der Grammatik hab eben ne Sprach/Grammatik behinderung.. kein Mensch ist perfekt. ^^

      Ja wäre möglich mit Steam aber dann merkt man davon nichts . Curse Clienten wer braucht den den wenn man in Spiele wie WoW addons nötig hat kann man diese mit der Hand Installieren.

      Origin fällt eben auf damit das die es offen zugebene und du auch noch zustimmen muss vor der Installation das die alle gescannten Daten weiter geben dürfen.

      @DrunkenChip

      Ja mit den Zwangsaktivierung ist es echt gang und gebe sogar mitlerweile für Solo spiele.

      Ja mich nervt es nur das man da einfach bestätigen muss das die deine Daten so verteilen dürfen ob andere Steam, windows Live usw. es auch machen ohne erlaubnis weiss ich nicht.

      Wollt nur anbringen da man bei EA eben nie weiss hab mehr vertrauen zu Bioware .
      DrunkenChip
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Milissa und informiere du dich bitte vorher genauer. Origin wird für Star Wars The Old Republic nicht benötigt. Nur Spieler die sich über Origin das Spiel gekauft haben, benötigen Origin für den ersten Download des Spieles. Danach nicht mehr.

      Wer sein Spiel normal als Box kauft benötigt Origin nicht. Man hat zwar automatisch einen Origin-Account, aber solange man sich den Origin Client nicht lädt passiert gar nichts.

      SWtOR wird wie jedes andere Online-Spiel seinen eigenen Patchmechanismus haben. Inwieweit dieser den Rechner scannt weiß im Moment keiner.

      PS: Der Blizz-Updater (für alle aktuellen Blizzard-Spieler) scannt auch deine Kiste.

      Übrigens auch wer Steam benutzt wird im Hintergrund gescannt. Genauso ist es bei vielen anderen Herstellern.

      Wenn euch das nicht passt, dann lasst das Spielen mit dem PC und wechselt auf eine Konsole.

      Seit Zwangsaktivierung über Internet ist es Gang und Gebe, dass die Hersteller die Systeminformationen erhalten und vieles mehr.
      Dart
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ohne jetzt groß auf der Rechtschreibung rumzureiten, sind deine Beiträge wirklich etwas Paranoid. Ich bin bekanntermaßen kein Fan von EA, aber das Origin Programm von EA und Steam ähneln sich dermaßen, du kannst davon ausgehen das Steam nicht nur die Programme die sie selber auch vertreiben scannen, sondern auch deine anderen Spiele und Software mit dem Unterschied, bei Origin wirds an die große Glocke gehangen da es EA ist und bei Steam nicht da es Valve , the godfather of half-life and counterstrike nerds ist. Und wahrscheinlich sind leute die solche Beiträge verfassen genau diejenigen die den Curse Client aufm Rechner haben und genau das selbe haben wie Origin / Steam
      Milissa
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja infomier dich erstmal vor du unwissende sachen von dir gibt die lächerlich sind.

      Zum ersten weiss fast jeder das EA Programm Origin dein Rechner Scannen darf auf Produkte ihrer Firma sowie Fremdprodukte also alles was installiert ist. Und diese Informationen auch weiter geben. Dies hat schon bei Battlefield 3 für aufregung gesorgt und das einige ihre Vorbestellungen rückgängig gemacht haben. Verneinen wie bei Steam darf du es auch nicht weil du dann sowas wie BF 3 nicht installieren darf da du dies alles zustimmen muss vor installieren.

      Steam scannt zwar auch aber nur ihre Produkte um vll. Spielefehler zu finden usw. dies ist wenigstens noch gerechtfertig mit einer begründung.

      Also vor du sowas lächerliches wie paranoid und weltherrschaft von dir gibst ... infomier dich lieber

      taccoa
      am 04. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja genau EA will die Weltherrschaft an sich reißen und alle Menschen einer Gehirnwäsche unterziehen XD. Das ist doch ein bisschen paranoid findest du nicht ?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
847900
Bioware
Bioware: "Die Entscheidungen treffen wir" - Ray Muzyka und Greg Zeschuk über die Zusammenarbeit mit Electronic Arts
Die beiden Bioware Gründer Greg Zeschuk und Ray Muzyka äußerten sich in einem Interview zum Arbeitsverhältnis mit Publisher Electronic Arts. Demnach treffen die Entwickler von Bioware nach wie vor die Entscheidungen und genießen große Autonomie.
http://www.buffed.de/Bioware-Firma-15280/News/Bioware-Die-Entscheidungen-treffen-wir-Ray-Muzyka-und-Greg-Zeschuk-ueber-die-Zusammenarbeit-mit-Electronic-Arts-847900/
04.10.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/11/bioware-logo.jpg
bioware,ea electronic arts
news