• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Daniel Kunoth
      29.10.2013 06:01 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      MMOJoe
      am 29. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Komisch wie schnell man abschweift
      Ich sage ja nicht das die Jugend nicht von Konzernen beeinflusst wird, da gibt es sogar einen Begriff für,
      nennt sich consumer education.
      Aber Aufgabe der Eltern ist es, die Mechanismen der Werbung und der Beeinflussung der
      Industrie ihren Kindern zu erklären. Mit dem Wissen und einer Portion Selbstbewusstsein erliegt man auch
      nicht der Maßlosigkeit.
      Sei es Elektronik, Software bis hin zu Textilien oder Lebensmitteln. Alles sollte man
      bewusst konsumieren, auch Battlefield 4, wenns auch schwerfällt
      Teires
      am 30. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich erweitere meinen letzten Kommentar ein wenig, da vermutlich (wie bei mir üblich ) viel Potential für Missverständnisse herrscht.
      Ich meine nicht alle jungen Leute und Eltern, sondern nur zuviele. Das könnte zb auch nur jeder Zehnte sein. Diese sind auch nicht einfach dumm. Aber man lernt oft nur aus eigenen Fehlern. Und die Konzerne + "Finanzmafia" beherrschen die Kunst die Offenbahrung über die begangenen Fehler schleichend hinauszuzögern. Viele dieser Opfer der Maßlosigkeit bemerken die Folgen also erst, wenn es bereits viel zu spät ist. Denn ein anderer Apspekt dieses Kunstbetrugs ist es, die Sorglosigkeit herzustellen und vorzutäuschen.
      In diesen Punkt muss mal wieder die Gesellschaft an sich reifen und nicht die jeweils einzelnen Personen.
      Teires
      am 30. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würd dir gern zustimmen, aber ich weiss nicht, ob man erwarten darf, dass die Eltern selber reif und erfahren genug sind um ihren Kindern die Mechanismen erklären zu können. Es gibt halt nicht nur alte Eltern, die noch andere Zeiten kennen und darin aufgewachsen sind, es gibt auch zunehmend mehr junge Eltern die selber unter dieser Manipulation aufgewachsen sind und es leider falsch vorleben.
      Und das Ganze gewürzt mit den mehr und mehr unsicheren und oft zu kleinen Einkommen, die einen die Konzerne notgedrungerner Weise rausquetschen und die Verschuldung ist komplett. Und auch hier geht wieder mein Gruß an die freundliche USA, deren hervorangend gute Einfälle, dank "Freiheiten" in allen Lagen der Ausbeutung die ganze Welt befallen. ^^
      MMOJoe
      am 29. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      PC ftw, aber schön das die Konsolen aufgeschlossen haben auch wenn es nicht so lange anhalten wird. Alle
      2-3 Jahre neue Konsolen fände ich besser.
      Teires
      am 29. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das hab ich nicht gesagt. Das hast du nur so verstehen wollen.
      Hirn hat nichts mit Freiheit zu tun. Das ist Teil der Entwicklung durch zb Gewohnheit. Viele der jüngeringen Generationen sind viel stärker der Erziehung der Konzerne ausgesetzt als zb noch in den 90igern. Wobei das Ganze wohl schon in den 70igern anfing...allerdings eher in den USA.
      Es hat also weniger mit bewusster Entscheidung und Intelligenz an sich zu tun, sondern eher am Drill, wie das Gehirn gewohnt ist auf jeweilige Situationen zu reagieren und dementsprechend zb Hormone, Endorphine ausschüttet, die uns unbewusst zwingen eine bestimmte Handlung vorzunehmen. Und wenn man mit diesen Wissen an die Jungen Ansetzt, deren Hirne noch leichter zu "manipulieren" sind...

      Die Konzerne selbst sind aber auch diesen Verfahren unterworfen und wenn man das Wort versklavt in den Mund nehmen will, trifft das auf alle Menschen zu, ob Kunde ("Opfer") oder Konzern ("Täter"). Das ist eher eine Frage des Standpunkts, denn die Konzerne sind auch nicht frei.
      MMOJoe
      am 29. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klar versucht die Industrie uns ständig neue Produkte anzudrehen. Das heisst jedoch nicht das man sich darauf einlassen muss.
      Deiner Aussage nach sind wir Konsumsklaven und dem Marketing der Unternehmen ausgeliefert.
      Jeder hat die Freiheit zu entscheiden ob er etwas erwirbt oder nicht. Ich habe z.B. ein 5 Jahre altes Smartphone ohne Vertrag, ganz einfach weil ich kein anderes brauche.
      Jeder hat ein Gehirn und sollte es nutzen seine Finanziellen möglichkeiten zu Überblicken und jeder sollte auch gelernt haben im Zweifel zu VERZICHTEN.
      Teires
      am 29. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist aber sehr kurzsichtig, wenn ich das so sagen darf, die Wahrnehmung nur von den eigenen und deswegen wenigen Erfahrungen her abzuleiten.
      Der Wohlstands- und unüberlegte Kaufrauschboom hat in den letzten Jahren schon stark zugenommen, seit das amerikanische Raten(Verschuldungs)-Model auch in Deutschland exzessiv genutzt wird.
      Und die psychologischen Tricks des Marketings das kollektive MUSS(Happening)-Gefühl gerad bei jungen Leuten erzeugt.
      Kurz oder lang..es ist die Absicht der Industrie, schnell an Wertsteigerung zu kommen...nicht nur über Echtgeld sondern auch Schuldscheine. Also doch, aus meiner Sicht ist es zu starken Anteilen schon die Schuld der Industrie. Es ist ihre Beeinflussung.
      Dem im Nacken sitzt die "Finanzmafia", die solche Strategien erst nötig werden lassen.
      MMOJoe
      am 29. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe mir als Schüler nebenher 1500DM erarbeitet um mir einen Rechner zu kaufen. Wenn heute Leute Schulden machen um sich Konsumgüter zu kaufen ist das kein Fehler der Industrie, sondern mangelnde Intelligenz oder Erziehung.
      Teires
      am 29. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Früher hätte man so einen Verschleiß als zu teuer empfunden. Aber im Zeitalter der Smartphones und Tablets sind jährliche Updates für 500+ Euro gesellschaft etabliert....und die Verschuldung, der jungen Leute, die alles kaufen, was ihnen die Großkonzerne sugerieren. ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1094755
Battlefield 4
Battlefield 4 Vergleichsvideo: PC vs. PS4 - Wie gut ist Next-Gen wirklich?
Kann die neue PlayStation 4 mit einem High-End-PC mithalten? Wir haben sowohl die PC- als auch die PS4-Version von Battlefield 4 durchgespielt und zeigen euch in unserem Vergleichsvideo, wie groß die grafischen Unterschiede zwischen den Versionen sind.
http://www.buffed.de/Battlefield-4-Spiel-18685/Videos/Battlefield-4-Vergleichsvideo-PC-vs-PS4-Wie-gut-ist-Next-Gen-wirklich-1094755/
29.10.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/10/035D5DAB-B65D-A543-2A2838A2A402FB75.jpg
battlefield,ea electronic arts,ego-shooter
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2013/10/54660_sd.mp4