• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      30.08.2012 11:16 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      tschilpi
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nur dass das mal absolut nichts bringt. Denkt doch mal nach: Wer zockt alles WoW etc. im Iran? Die Politiker, die Geistlichen, die religiösen Fanatiker?
      Nein, es sind wenn schon nur normale Bürger, die dafür bestraft werden. Das ''westliche Gedankengut'' wird so aus dem Lande geschafft, das hilft den oben genannten doch.
      Ausserdem trägt es nur zur Isolierung des Irans (hier in Bezug auf das Internet) bei.
      Das erfüllt den Sinn einer Sanktion im Sinne der U.S Gesetzgebung gar nicht, der iranischen Regierung wird doch nur die Arbeit erleichtert.
      Ginkohana
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du verlierst den Überblick über die Gesamtheit.
      Die Reaktion von Blizzard ist eine direkte Folge des Gesamtverbots von wirtschaftlichen Geschäftsbeziehungen mit dem Iran.
      Es wird nicht unter den verschiedenen wirtschaftlichen Zweigen unterschieden.
      Es geht auch nicht darum, dass die lustigen Spielsignale da nicht mehr ankommen sollen, Wo Geld heraus fließt, da fließt auch Geld hinein und genau das soll verhindert werden.
      Schiksterminator
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja ist dann nunmal so, müssen die mit Leben wäre ich an Blizzard's stelle hätte ich auch so gehandelt.
      szy26
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      selbstverständlich wollen die ganzen wow zogger ausm iran auch in den krieg gegen den westen. wie könnte das auch anders sein, omg!!!!!
      wie immer triffts die richtigen verdammt. einfach nur arm!!
      Derulu
      am 30. August 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      ZAM
      am 30. August 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      *Durchputz*
      Nochmal: Punkt 2. genau lesen
      cellesfb
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das is dann halt die Konsequenz, wenn ein Land droht sich vom Internet zu trennen und nur ein internes Intranet aufbauen zu wollen.
      Find ich vollkommen richtig von Blizzard, da werden wol noch viele online Dienste aus den USA und Europa nachziehen, weil Sanktionen nach internationalen Recht handeln und beachtet werden müssen !
      Ginkohana
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der war gut eikira...
      Von der Politik auferlegte wirtschaftliche Sanktionen haben ja auch sooooo viel mit Blizzard selbst zu tun.
      Nehmen wir ein anderes Beispiel.
      Ein Land mit zweifelhaftem Ruf möchte den aktuellen Leopard 2 A7 kaufen.
      Deutschland verbietet dies und Krauss Maffei leistet Folge, darum ist KM also blöd weil Sie sich die Kohle durch die Lappen gehen lassen?

      Blizzard ist in Amerika ansässig sprich Blizzard unterliegt der US Amerikanischen Gesetzgebung und dementsprechend muss sich Blizzard auch an die Sanktionen halten.
      homer_X
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nun leider handelt es sich hierbei nicht um internationales recht, sondern das ganze geschieht auf dem sogenannten "helms-burton gesetz", dies wurde einst im bezug auf kuba gemacht und durch das d´amato gesetz auf andere staaten ausgedehnt wurde(ua iran). dies ist ein ausschlieslich nationales gesetz der usa, was aber exterritoriale anwendung findet. zb dürfen firmen die in deutschland ihren sitz haben und in der es anteile von us-kapital gibt in keinsterweise mit ländern handeln die under dieser gesetzgebung fallen.

      anbei mal was zur weiterführung:

      http://eur-lex.europa.eu/Notice.do?mode=dbl&lang=en&ihmlang=en&lng1=en,de&lng2=da,de,el,en,es,fi,fr,it,nl,pt,sv,&val=328782:cs&page=

      http://www.welt.de/print-welt/article642644/EU-will-weiter-ueber-Helms-Burton-verhandeln.html

      wer sich dazu richtig informieren möchte einfach suchen, leider sehr viel nur in englisch dazu
      eikira
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja ist völlig richtig, zuerst kassieren und dann sagen wir können nichts tun. Sowas von richtig hinterfotzig.
      HugoBoss24
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sicherlich müssen sie gesetze einhalten. doch denke ich ist es ohne rückzahlung ein wenig unfair gegenüber den privaten personen in diesem land die ja schliesslich auch ein produkt käuflich erworben haben. sind ja sicherlich nicht nur verrückte und gestörte in dem land unterwegs auch wenn der staatschef nen schaden hat.
      Ginkohana
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und was sollten die USA und Ihre Verbündeten deiner Meinung nach tun?
      Herrn Ahmadinedschad schalten und walten lassen wie er es für Richtig hält?
      Alle umliegenden Länder (u.A. auch Deutschland) mit der Bedrohung von Nuklearwaffen in Händen des Herren leben zu lassen?
      Oder doch lieber so eine Aktion ala Osama? (ne das wäre ja wieder unmenschlich, ok fällt weg.)
      Diplomatische Lösungen sind gescheitert, das ist Fakt aber was tun?
      Einmarschieren wie im Irak oder Afganistan? oh ja, dass hat ja sooo gut funktioniert, ist ja auch seither voll friedlich da...

      In jedem Falle leidet die Zivilbevölkerung, in jedem Fall hat es die gleichen Auswirkungen auf die Zivilisten.
      Der einzige Unterschied ist, dass keine amerikanischen (incl. Verbündeter Statten) Soldaten in einem weit von der Heimat entfernten Land sterben müssen.
      AvianLur
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Stancer Die Regierung lässt sich aber nicht klein kriegen,nicht so schnell.Und solange die USA weiter so imperialistisch und aggressiv handelt,wird die Bevölkerung in die Hände der Regierung gespielt.
      Stancer
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sanktionen aller Art, sollen Druck auf eine Regierung ausüben. Dem Land soll gezeigt werden : "Ohne uns geht es nicht".

      Natürlich treffen Sanktionen auch immer die Bevölkerung, die dafür meist wenig kann aber wie lange kann eine Regierung wohl gegen eine unzufriedene Bevölkerung standhalten ? Der arabische Frühling hat gezeigt... nicht lange !

      Man darf da auch keine Ausnahmen machen nach dem Motto "Ach die lieben Onlinespieler lassen wir".

      Leute das ist die Realität und keine Wirtschaftssimulation, wo per Mausklick die Staatsform geändert wird !
      AvianLur
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      @str8fromthaNebula Ich bin Iraner und weiß was da abgeht und ich sage dir eins,diese wirtschaftlichen Sanktionen bestrafen einzig und allein die Zivilbevölkerung.Die Nahrungsmittelpreise im Iran sind zum Teil viel höher als hier in Deutschland/Österreich. Früher war das nicht so. Viele Menschen haben daher richtig viele Probleme an Nahrungsmittel zu gelangen.Toll gemacht USA...
      Ginkohana
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      wirtschaftliche Sanktionen sind wirtschaftliche Sanktionen.
      Sollte man Ausnahmen machen, verlieren diese ihre Bedeutung und Wirksamkeit.

      retschi
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      klar und lasst uns den iran auch gleich noch, mit israelischer hilfe, angreifen.
      denn obwohl selbst amerikanische geheimdienste das gegenteil behaupten, besitzt der iran garantiert atomwaffen,mit denen er, atomwaffen-arme länder wie die usa und israel überrennen könnte.
      Buuorc
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer hat den bitte schön den usa erlaubt welt-polizei zu spielen?
      Seit dem die die welt-gesetzte machen geht es doch nur bergab auf der ganzen welt.
      Baldrujat
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      alter....es geht hier grade um ein spiel und ihr entfacht hier ne diskussion über atomwaffen tragt das woanderst aus
      Kromtuq
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Atomwaffen-arme Länder, Israel und USA, hab ich was verpaßt?
      Hoffen wir mal, daß der Aggressorstaat Israel nicht als Präventivschlag mit Atomwaffen um sich schmeißt Richtung Iran und Nachbarn.

      Internationaler Waffenhandel, da stehen sich z.b. USA, Deutschland und Russland in nichts nach, da wird doch in arabischen Pulverfass-Ländern fleißig hingeliefert, wenn auch über Irrwege, die müßten sich doch alle selbst sanktionieren. ^^
      AvianLur
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja ne is klar.Der Iran sendet mal einfach so eine riesige Atombombe/-Waffe durch das gesamte Land,schmuggelt es durch die Grenze vorbei und übergibt es in Afghanistan,dass von NATO Soldaten nur so wimmelt an irgendwelche Terroristen und die sollen das dann irgendwie auf eine Stadt los lassen?.
      Stancer
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du raffst nicht was das Problem an der Sache ist oder ?

      Weil Polizisten Waffen tragen fändest du es also auch ok, wenn jeder das darf ?

      Es geht nicht um die vielen Atomwaffen der USA, denn die sind weitesgehend sicher. 100%ige Sicherheit gibt es nicht aber Iran steht z.b. im Verdacht, das sie Terroristische Organisationen mit Waffen beliefern.

      Ganz davon abgesehen ist der Iran ein Pulverfass. Der arabische Frühling hat gezeigt wie schnell es in den Ländern zu einem Umsturz kommen kann. Die Folgen sind grosses Chaos.

      Würd es dich freuen, wenn im Iran Anarchie herrscht und gleichzeitig ein paar Atomwaffen lagern, die sich jeder mal so eben schnappen kann ?

      Wenn das Teil dann in deiner Heimatstadt explodiert, weil ein fanatischer Terrorist glaubt er kriegt dadurch seine Jungfrauen, spätestens dann würdest du sicher anders darüber denken.

      Deadeye-Jed
      am 30. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Atomwaffen-arme Länder wie USA scheiße was musste ich lachen
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1021415
Battle.Net 2.0
battle.net: Blizzard sperrt Zugang aus Iran wegen US-Gesetzgebung
In der vergangenen Woche wurde berichtet, die iranische Regierung würde den Zugang zu bestimmten Online-Spielen sperren - unter anderem zu Blizzards battle.net. Blizzard stellte den Sachverhalt inzwischen klar.
http://www.buffed.de/BattleNet-20-Software-233002/News/battlenet-Blizzard-sperrt-Zugang-aus-Iran-wegen-US-Gesetzgebung-1021415/
30.08.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/WoW_Feuerlande_Patch_42_034.jpg
news