• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      22.09.2016 12:03 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Annovella
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wird vermutlich dann Blizzard-Net heißen, so muss niemand sich ein neues Kürzel merken, da dies bei B-Net bleiben wird. Der Schritt macht Sinn, wenn man etwas von Wirtschaft und Marketing versteht.
      Snoggo
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber die Kinder lieben ihn
      Annovella
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wäre da nicht eher eine Schneeballkanone besser?
      Snoggo
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Blizzard Launcher, Blizzard Shop, Blizzard Net, fehlt nur "Blizzard der Flammenwerfer"
      Maeroth
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Dinge die die Welt nicht braucht. Erinnert mich an die Zeit als aus Raider Twixx wurde...genau so ein Humbug. Anstelle solch einen Killefitz zu veranstallten sollten sich die Amis lieber mal mit den Internet Anbietern kurzschließen und einen Masterplan gegen die ewigen DDoS Angriffe erarbeiten.
      Maeroth
      am 24. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun Annovella, da bist du leider nicht ausreichend informiert. Aber mach dir nichts drauß, es ist klassisch das die Leute das Nachkläffen was andere vorbellen ohne selbst Ahnung von der Materie zu besitzen. DDoS Attacken sind über die Jahre ausgefeilter und intelligenter geworden, aber sie lassen sich mit ein wenig professioneller Arbeit wirksam und schnell zersträuen, ja sogar verhindern. Dafür gibt es so genannte "DDoS Abwehrinstanzen" die vor der Sicherheitsinstanz des jeweiligen Unternehmens installiert werden. Ebenso gibt es für Sicherheitssysteme bereits intelligente Software die erkennen kann ob es sich um eine tatsächliche Anfrage oder um eine DDoS Attacke handelt...und entsprechende Maßnahmen zur Verteilung dieser Angriffe einleitet. Wichtig ist bei solchen Attacken nämlich das mehrschichtige Strategien erarbeitet und umgesetzt werden müssen, damit die Serverlandschaft als auch die Verteilzentren sicher sind. Wenn man das nicht macht, darf man sich nicht wundern wenn man an 5 von 7 Tagen über solche Attacken nahezu lahm gelegt wird.

      DaScAn, ich beglückwünsche dich zu deinem Wissen. Oh la la, du bist ja richtig gebildet.... Gut das es Wikipedia gibt wo der Text 1zu1 steht, nicht wahr Allerdings bestand der Name "Raider" zu der Zeit der Umbenennung im Europäischen Raum (das sind die Länder die du benannt hattest zusammengefasst) bereits seit knapp 24 Jahren und war etabliert. Er sorgte weder für Proteste noch brach der Umsatz ob des alten Namens zusammen. Im Gegenteil, er stieg stetig. Zudem wurde der Name überall als "Rider" und nicht als "Raider" ausgeprochen. Nein. Der tatsächliche Grund der Umbenennung ist auch hier in Amerika zu suchen. Der Name "Raider" wurde u.a. für ein Football Team verwendet das Anfang der 90er Jahre auf einmal einen großen Aufstieg hatte und Populär wurde, aber auch im Militär (US-Marines / Taktischer Frontkämpfer) als auch im Finanzsektor (Corporate Raider). Um den Markt in Amerika aber weiter bedienen zu können ohne Sorgen vor Patentrechtsklagen befürchten zu müssen, wurde diese Umbennenung veranlasst und medienwirksam verkauft. Hätte es sich dagegen um ein Amerikanisches Produkt gehandelt wäre gar nichts passiert und Raider würde heute noch Raider heißen nur nicht in Ländern wo es eine Anstößige oder Unsinnige Übersetzung wäre, wie z.B. mit Coca Cola in China

      Nein, das was Blizzard da plant ist einfach nur eine Spielerei die man machen könnte wenn alles ok wäre. Dies ist es aber nicht.
      DaScAn
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      1991 erfolgte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Luxemburg, Spanien, den Niederlanden sowie Portugal und 2000 in Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden und der Türkei die Umbenennung in Twix. Zum Zeitpunkt der Umbenennung in Deutschland wurde der neue Name schon in 70 % aller Länder verwendet, in denen der Riegel vertrieben wurde. In Deutschland und Österreich wurde der neue Markenname mit einer groß angelegten Werbekampagne mit dem Claim „Raider heißt jetzt Twix, … sonst ändert sich nix“ und „Aus Raider wird jetzt Twix, … sonst ändert sich nix“ eingeführt. Der Hintergrund der Umbenennung war der Wunsch nach einer globalen Vereinheitlichung des Markennamens und der damit einhergehenden Vereinfachung von Produktion, Logistik und Marketing. Zudem herrschte die Annahme, der Snack werde sich unter dem moderneren Namen Twix einer größeren Beliebtheit erfreuen. Außerdem könne die englische Bedeutung des Wortes Raider (= Plünderer) für Missverständnisse sorgen. Der bisherige Name „Raider“ wurde allerdings mehrfach (2009 und 2015) für eine Werbekampagne wiederverwendet.

      Annovella
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Niemand ist vor DDoS-Angriffen sicher, dagegen gibt es keinen Masterplan.
      BadboyHeroGirl
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wie es heisst is doch egal solange die funktion erhalten bleibt is es doch egal wie es heisst is zumindest meine meinung
      Ferox21
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich finde es merkwürdig, einen seit mehr als 15 Jahren etablierten Markennamen einfach so auszutauschen. Das Battle.net ist doch sehr bekannt und wird allgemein mit Blizzard in Verbindung gebracht. Eigentlich ist es mir ja egal, ob da am Ende der Blizzard-Launcher oder was auch immer draus wird, allerdings zieht bei mir die Erklärung, "wer ans Battle.net denkt, denk nicht an Blizzard" irgendwie nicht...
      Annovella
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Den Nissan Skyline kennt man auch eher unter Skyline, dennoch hat man sich entschieden die Weiterentwicklung bzw. den Nachfolger des GTR R 34, also den Nissan Skyline GTR R35 einfach nur GTR zu nennen und darunter ist die Wagenreihe bekannter denn je geworden. Es geht bei solchen Namensfusionen bzw. Gebungen immer darum, einen starken und bekannten Namen zu entwickeln. Trennt man sich von alten Slogan oder Namen, liegt das meist daran, weil man die Marke an sich mehr in den Vordergrund stellen möchte.
      Bezogen auf Blizzard macht es absoluten Sinn, denn Battle-Net ist ein eigener Name ohne direkten Zusammenhang zur Firma bzw. den Spielen der Firma. Der Name ist also totes Potential, eine Lücke, die man nun schließen möchte um den Namen der Firma selbst mehr in den Vordergrund zu stellen.
      Vanord
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      So ein Quatsch.
      Arrclyde
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich verstehe auch nicht Notorius B.I.G. auf so einen Quatsch kommt? Wie kann man aus einem EINZIGEN Wort (nämlich "weil?") als Anwort auf eine nicht wesentlich längere Aussage auf "verteidigen von Blizzard" und "Kritik nicht erwünscht" schließen?

      Lieber Notorius BIG, du solltest vielleicht weniger in irgendwas reininterpretieren und ständig nach der "aggressiven Meinungsmache" suchen, du wirst langsam paranoid.

      Warum (und ich schließe die 8 trolligen Personen mit ein die deinem Kommentar ein like gegeben haben mit ein) kannst du es dann nicht einfach lassen auf Buffed zu lesen wenn hier eh nur mit dem Feind (für dich scheinbar Blizzard) in die Kiste gestiegen wird? Wenn eh immer alles nur "pro Blizzard ist" warum dann sich hier noch aufhalten?

      Kleines Geheimnis: es ist nicht alles Pro Blizzard, aber viele der gelöschten "kritischen" Kommentare sind eher fragwürdig geschrieben weil deren Verfasser scheinbar keine Erziehung genossen haben und immer meinen mit Schimpfwörtern um sich schmeißen zu müssen. Das ist keine Verschwörung um Kritik zu unterbinden, die "Kritiker" drücken sich nur all zu oft unglücklich (und ziemlich daneben) aus.
      Annovella
      am 23. September 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Personen, die dies als Quatsch bezeichnen, zeigen einfach, dass sie keine Ahnung von der Materie haben. Aber Hauptsache wieder dagegen anstänkern und sogar Derulu, der einfach vernünftige Argumente hören möchte, indirekt angreifen.
      BoP78
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Danke Vanord für deine ausführliche und differenzierte Analyse des Themas. Ich hoffe du gibst für dein umfassendes Werk noch alle genutzten Quellen an.
      DaSickness1
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich find die Idee der Änderung auch nich schlecht.
      Ik hab zB bei Unterhaltungen gerne mal Battlelog und battle.net durcheinander gebracht ^^
      Derulu
      am 22. September 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 5x gebufft
      ZITAT:
      "Aber ich weiss Derulu, es ist ja deine heilige Pflicht, alle Änderungen von Blizzard bis in den Tod zu verteidigen.
      "

      Daran wird's liegen...

      ZITAT:
      "
      Kritisches Denken nicht erwünscht?"


      Kritisches Denken schon - weniger "erwünscht" ist eine rausgeklopfte Unmutsbezeugung ohne Begründung, aber das scheint im Internet ja immer häufiger Usus zu werden, ebenso wie das dann mit: "Das ist Kritik, ist die nicht erwünscht/erlaubt?", zu verteidigen.



      Im Sinne einer guten Corporate Identity hätte die Änderung meiner Meinung nach schon viel früher erfolgen müssen, denn zwei Namen für etwas, das man auch mit dem Unternehmensnamen alleine bezeichnen könnte, ist hier in meinen Augen eher „schlecht gemacht“. Aber gut, Spieleentwickler ticken da scheinbar langsamer.
      Notorious B.I.G.
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Weil es trotzdem alle noch battle.net nennen werden, egal was Blizzard sich einfallen lässt.

      Aber ich weiss Derulu, es ist ja deine heilige Pflicht, alle Änderungen von Blizzard bis in den Tod zu verteidigen. Kritisches Denken nicht erwünscht?
      Derulu
      am 22. September 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Weil?
      Loony555
      am 22. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Interessant! Wird dann sicherlich schlicht Blizzard.net heissen...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208529
Battle.Net 2.0
Battle.Net: Blizzard will in den nächsten Monaten "Battle.net" ersetzen
Auf der offiziellen Seite von World of Warcraft hat Blizzard bekanntgegeben, dass das Battle.net in den nächsten Monaten einen neuen Namen erhalten soll. Der Grund: Die Kalifornier möchten, dass alle Produkte und Services des Unternehmens in Zukunft unter dem Namen Blizzard laufen.
http://www.buffed.de/BattleNet-20-Software-233002/News/Blizzard-Battlenet-neuer-Name-1208529/
22.09.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/02/battlenet-buffed_b2teaser_169.PNG
blizzard
news