• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Telkir
      04.01.2010 13:21 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      lotterbube
      am 05. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja zuerst warens 5% für einen guten Zweck, jetzt gibts nix für die armen Kinder. Die meisten Leute würden nicht Spenden und ich nehme mal an den meisten wärs egal gewesen was mit dem Geld passiert, hauptsache der uberloot ist in der Kiste. Ich wünschte es wäre anders, aber so sieht die Welt nunmal aus.
      Fiddlestick
      am 05. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In der realen Welt gibt es NICHTS umsonst. Warum sollte eine gewinnorientierte Firma auch etwas verschenken wollen? Die beste Möglichkeit nichts zu verschenken und trotzdem etwas gutes zu machen, ist eine Kooperation mit einer Hilfsorganisation einzugehen. Alle Beteiligten haben von dieser Aktion eigentlich nur Vorteile: Das Unternehmen generiert mehr Umsatz, pflegt die Public Relations und kann auch noch Steuern sparen. Die Hilforganisation erhält mehr Spenden mit dessen Hilfe anderen Menschen geholfen werden kann, und macht gleichzeitig Werbung in eigener Sache. Und der Spieler erhält ein besonderes und einmaliges Angebot, welches er ohne die Kooperation nicht erhalten würde. So, warum regen sich trotzdem noch Leute auf? Und hier schlagen wir wieder die Brücke zum Geld: IM LEBEN IST EINFACH NICHTS UMSONST! Man sieht es doch Tag täglich in den Foren, wenn mal wieder ein Bezahldienst von Blizzard online geht, oder wenn man irgendwelche Haustierchen auf Karten freirubbeln kann. Manche Leute können es sich einfach nicht leisten, manche wollen es sich nicht leisten und wieder andere sind frustriert, dass sie nicht das erhalten was sie sich erhofft haben. Alle zusammen gönnen es denen nicht, die nicht in eine dieser Kategorien fallen, und manche sabotieren solche Aktionen mit allen erdenklichen Mitteln. Normalerweise ist es das Beste solche Egoisten zu belächeln, aber wenn deswegen ein humanitärer Zweck gestraft wird, dann ist so ein Verhalten einfach nur traurig.
      Saberclaw
      am 05. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich halte solche Aktionen für schlichtweg scheisse.

      Spenden sollte jeder selbst und nicht nur, weil für ihn dann etwas herauspringt in diesem Fall sogar nur eventuell.

      Desweiteren sind 5% sehr sehr wenig. Ich vergleich das jetz mal mit Weihnachtsmärkten und den Spendenboxen beim elektronischen Weihnachtsmann für wohltätige Zwecke.
      Diese 5%-Heinis, sind für mich genau die Leute die in besagte Spendenboxen auch nur ihre übrigen Cents reinschmeissen, weil sonst der Geldbeutel platzt! Weil ach schade, ein Geldschein passt ja net rein!

      *reusper* Wie auch immer, ich halte von solchen Aktionen eher weniger.

      Es ist vielleicht ein Weg die Spieler daran teil haben zu lassen etwas gutes zu tun, aber dann bitte 5% des Gewinns behalten und 95% spenden.
      MonoXiD
      am 05. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      #17 das wer ja ein wiederspruch in sich? Und kaufst du das fuck item nur weil da 5 % an die stiftung geht glaube nit.

      #23 gebe die vollkommen recht 5 % sind besser ALS NICHT und wenn die dich zhu spammen mit werbung immerhin 5 % sind besser als nichts für die stiftung aber eins versteh ich nicht? Menschen haben sich beschwert bei der stiftung? und was haben die gesagt? Gibt die 5% Atlantic online zurück? hmmm


      Alos 5 % sind mehr als genung sagen wir die machen 100k im item shop da sind dann 5 % gar nit mal so wenig......
      Cynyra
      am 05. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Als Angehöriger der von Uktawa benannten Minderheit der "Nichtzahler" (von der ich übrigens genauso denke) vermag ich mir nach den Erfahrungen schon allein in der Gilde eher folgendes als Grund für den Unmut einiger Spieler vorzustellen:
      Das System im Itemshop beruht, zumindest was die höherwertigen Mounts, Kleidung und Flügelchen betrifft, ja auf einem Zufallsprinzip, sprich, es wird zufällig eines von z.B. 16 möglichen Items ausgewählt (wobei dann die besonderen Mounts etc. quasi den "Hauptgewinn" darstellen).
      Nun haben sehr viele Spieler das Problem, dass ihre eigene Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht aufgeht (kaufen z.B. 20 Kisten in der Erwartung, dass dann ja zumindest 1x der "Hauptgewinn" drin sein müsste, bekommen aber aus sämtlichen Kisten nur Minderwertiges..... bitte an dieser Stelle keine Beiträge von Hobbymathematikern, mir ist sehr wohl bewusst, dass jede einzelne Kiste über genau die gleichen Wahrscheinkeiten verfügt, egal, wieviele gekauft werden..darum schrieb ich auch von der "eigenen" Wahrscheinlichkeitsrechnung). Da eine einzige dieser Kisten z.B. so ca. 8 Euro (grob geschätzt) kostet, geben hier durchaus so einige mal eben dreistellige Beträge aus und sind, so dass Ergebnis durchweg unbefriedigend ist, natürlich bitterböse und sprechen von Abzocke etc. . Da aber alle Kisten völlig ausreichend im Shop mit der Zufallsmechanik gekennzeichnet sind, laufen hier Beschwerden ins Leere. Aber nicht, wie man sieht, bei Hilfsorg., die hier das Ventil bieten.
      Siofna
      am 05. Januar 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      also ansich gute sache allerdings 5%?
      lobend wäre es gewesen wenn sie alles oder sagen wir mal 90% abgegeben hätten aber so wollte man anscheind mit der gutmütigkeit der spieler dick kohle machen!
      und DA kann ich auch verstehn warum sich spieler bei der Organisation beschwert haben da die betreiber desSpiels anscheinend daraus selbst Profit schlagen wollten!
      Uktawa
      am 05. Januar 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also mir ist nicht ganz klar wieso/warum sich die Spieler bei der Hilforganisation beschwerten. Und vor allem worüber ?!
      Vielmehr hätte sich die Hilfsorganisation beschweren müssen da man den Namen zu Werbezwecke "missbraucht" hat. Anders kann man das angesichts der mageren 5% nicht bezeichnen.

      Zum Thema Finazierung durch IS kann ich nur soviel sagen das Spiele mit IS mehr Gewinne einfahren als Spiele mit Abo-Modell. Das liegt einfach daran das die Hemschwelle mit dem ersten "kleinem" Einkauf des Spielers meist bricht und man dann bereit ist auch deutlich mehr aus zu geben.
      Ich hab in AO auffallend viele Spieler getroffen die von sich aus zugaben das sie zwischen 50-100 Euro pro Monat im Shop lassen. Sicher gibt es auch Leute die garnix zahlen, aber die sind in der Minderheit.
      Fragt euch mal warum ständig neue MMO´s mit IS raus kommen und warum sie nicht gleich unter gehen. Hingegen Spiele mit Abo haben immer Gegenwind. Schon allein weil der Kunde das Spiel erst kaufen muss.

      Spendenaktionen über einen IS finde ich generell ein gute Idee. Aber liebe Betreiber diverser Spiele mit IS, dann minimum 50% damit wir auch merkendas ihr es ernst meint und es net einfach nur Zwecks Kundenfang gemacht wird.

      Achja, ihr solltet endlich aufhören immer Vergleiche zwischen P2P (Abo) und F2P (IS) Spielen zu vergleichen. Das sind 2 völlig verschiedene Systeme.
      Skyler93
      am 04. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mimimimi da versucht man ne gute tat zu machen und wird angepopelt, wundert euch nciht wenn andere MMOs sowas absofort lassen, weil nur blizz mit ihren 50% bei den itemshop sich das erlauben dürfen, weil 5% sind ja sowenig!!!
      einfach nur stupide mehr nicht, aber super aktion hoffe die anderen MMOs lassen sich nicht einschränken! schade idas ich garnicht atlantica zock =)
      Amadox
      am 04. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @9 ich bin aus der Branche. Und du hast Recht. Die meisten hier haben keine Ahnung aber dafür umso mehr zu sagen..

      5% sind gar nicht so wenig, wenn man weiss, was das alles kostet und dass sie (im Endeffekt ausschließlich) davon leben, ihre Server bezahlen, ihre Mitarbeiter bezahlen, die weitere Planung vorfinanzieren usw... Wenn man weiters bedenkt dass die Machher solcher Spieler meist Verträge mit Publishern haben durch den sie selbst, je nach Vertragsbedingungen, am Ende vll nur ca ~10-20% des Preises kriegen, und das der Publisher mit der Aktion vermutlich nicht viel zu tun hatte, stehen die 5% gleich wieder in nem ganz anderen Licht, denn damit sind das nach Anzug des Publisher-Anteils schon satte 25-50% dessen, was dem Entwickler am Ende über bleibt. Und das ist dann doch recht okay find ich. Viel mehr ist vermutlich nicht drin, denn die Mitarbeiter haben seltsamerweise meist die Frechheit, dass sie Mittags gern was Warmes am Tisch wollen und oft auch ein Dach überm Kopf, und das muss ja auch irgendwie finanziert werden, nicht?

      @"Kundenfang" - Ich beweifle ganz ehrlich, dass die Steigerung der 'Verkäufe' durch diese Aktion den verringerten Umsatz durch die 5% tatsächlich wett machen. Spieler geben kein Geld aus für etwas das Schrott ist, nur wegen der Spendensache - und wenns kein Schrott ist, hätten sies vermutlich so oder so gekauft. Vielleicht bei Blizzard, ja, aber Blizzard ist ohnehin eine andere Welt. Bei Atlantica Online kann ichs mir nicht vorstellen.
      Senseless6666
      am 04. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Generell gut, aba 5% isn bissl wenig.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
780385
Atlantica Online
Atlantica Online: „Child's Play“ lehnt Spendenaktion ab
Spieler-Beschwerden sorgen für Unmut bei der Hilfsorganisation
http://www.buffed.de/Atlantica-Online-Spiel-18362/News/Atlantica-Online-Childs-Play-lehnt-Spendenaktion-ab-780385/
04.01.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/01/news_2009_11_20_atlantcia_online_01.jpg
news