• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • ArcheAge: Mein Mount, mein Garten, meine Vogelscheuche - Einsteiger-Tipps Teil 2

    Im zweiten Teil der ArcheAge-Tipps für Neueinsteiger geht's um die Mounts und den ersten Garten beziehungsweise die erste Vogelscheuche, die ihr für einen Garten benötigt. Vor allem der Garten sollte oberste Priorität während der Headstart- und Launch-Phase von ArcheAge haben, sofern ihr Patron-Status besitzt und kein Free2Play-Spieler seid.

    Wenn ich einmal reich wäre, dann kauf ich mir ein Mount – manch ein Spieler denkt vielleicht, dass in einem Free2Play-Spiel Reittiere im Item Shop gekauft werden müssen. In ArcheAge ist das anders, denn jedes Volk erhält nach Abschluss einer Quest schon sehr früh im Spiel (ungefähr um Stufe 10) ein eigenes Reittier.

    Naja, eigentlich ist es erst einmal nur ein Baby-Mount, welches ihr durch liebevolles Verhätscheln und Zutun aufziehen müsst. Das bedeutet ihr füttert, streichelt und unterhaltet das kleine Reittier, was bis zur Weiterentwicklung zum "richtigen" Mount knapp drei bis fünf Minuten in Anspruch nimmt.
    Ein lilafarbener Elch. Todschick. Ein lilafarbener Elch. Todschick. Quelle: Kitten
    Wartet also einfach und erledigt alle Quests in den Startgebieten – so verpasst ihr die Mount-Mission auf keinen Fall. Im Item Shop braucht ihr vorerst kein Reittier kaufen. Es sei denn, ihr habt es auf ein spezielles Modell abgesehen. Im Laufe des Spiels sammelt das Mount eurer Wahl Erfahrungspunkte und steigt im Level auf, wodurch je nach Typ des Tieres neue Fähigkeiten freigeschaltet werden.

    ArcheAge: My little Pony

    Ein Schneelöwen-Mount kann etwa mitkämpfen, während ein Esel tatsächlich eher ein Lastentier ist und dafür aber schneller unter Last laufen kann als ein Kampfmount. Oder eine Kuh, die zwar nicht schneller als ein Esel ist, dafür aber für neidische oder auch spöttische Blicke sorgt. In der folgenden Liste haben wir eine kleine Übersicht zu den Starter-Mounts der Völker zusammengefasst, die es durch eine Quest für jeden Helden geschenkt gibt. Zudem seht ihr auch weitere Mounts, die es im Spiel für Gold oder Missionen gibt. Alle Volks-Mounts können auch von allen anderen Völkern im Spiel erworben werden.

    ArcheAge: Volks-Mounts

    Ein Schimmel auf dem Meer. Ein Schimmel auf dem Meer. Quelle: Gamer090

    Nuian
    • Braunes, Graues und erdfarbenes Lilyut Pferd
    • Ort: Halbinsel Solzried
    • Preis: jeweils 10 Silberstücke
    • Geschwindigkeit 9 Meter pro Sekunde

    Der Esel trägt den Namen Mona. Der Esel trägt den Namen Mona. Quelle: buffed FirranSandfarbener, weißer oder 'kohlenschwarzer Schneelöwe

    • Ort: Falkenplateau
    • Preis: jeweils 10 Silberstücke
    • Geschwindigkeit: 9 Meter pro Sekunde
    Elfen
    • Grüner, weißer und lila Elch
    • Ort Gweonidwald
    • Preis: jeweils 10 Silberstücke
    • Geschwindigkeit: 9 Meter pro Sekunde

    Harani Zur Fortbewegung dienen neben Mounts, Schiffen und Gleitern auch Landbusse, die zwischen festgelegten Zielen verkehren. Zur Fortbewegung dienen neben Mounts, Schiffen und Gleitern auch Landbusse, die zwischen festgelegten Zielen verkehren. Quelle: Gamer090

    • Schwarzschwanz, Braunschwanz und Weißschwanz Leomorph
    • Ort: Arcum Iris
    • Preis: jeweils 10 Silberstücke
    • Geschwindigkeit: 9 Meter pro Sekunde

    ArcheAge: Weitere Reittiere

    Yatta Einen Gleiter erhaltet ihr wie auch das erste Mount im Laufe der Haupt-Quests. Einen Gleiter erhaltet ihr wie auch das erste Mount im Laufe der Haupt-Quests. Quelle: buffed

    • Tigerfell, Weißes und Schwarzes Yatta
    • Ort: Bei jedem Stallmeister
    • Preis: jeweils 5 Goldstücke
    • Geschwindigkeit: 10 Meter pro Sekunde
    Esel
    • Roter, Grauer, Schwarzer, Weißer, Brauner Esel (Lasttier für Handelspakete)
    • Preis: Als Belohnung für Handwerksmission
    • Geschwindigkeit: 7,2 Meter pro Sekunde

    Eine Kuh zu besitzen, ist für manche Spieler erstrebenswert. Vor allem die Reitkuh sorgt für neidische Blicke. Oder auch nicht. Eine Kuh zu besitzen, ist für manche Spieler erstrebenswert. Vor allem die Reitkuh sorgt für neidische Blicke. Oder auch nicht. Quelle: buffed

    Kuh
    • Fleckige Kuh
    • Ort: Mirage Island
    • Preis: Fünf Gildastars
    • Geschwindigkeit: 7 Meter pro Sekunde
    Rassepferd
    • Fleckiges, Schwarzes und Weißes Rassepferd – kann aufgewertet werden zu einem "Schwarzen Pfeil"
    • Ort: Mirage Island
    • Preis: 50 Goldstücke
    • Geschwindigkeit: 10 Meter pro Sekunde

    Ein Ruderboot für die Ozeanüberquerung tut's auch. Ein Ruderboot für die Ozeanüberquerung tut's auch. Quelle: buffed

    Elite Pferd
    • Schwarzer Pfeil – aufgewertetes Pferd
    • Ort: Mirage Island
    • Preis: Ein Rassepferd auf Stufe 50 und 500 Goldstücke für eine Aufwertung
    • Geschwindigkeit: 10,5 Meter pro Sekunde


    Jedes Mount verfügt über eine separate Lebenspunkte- sowie Mana-Anzeige und kann dem Typ des Tieres entsprechende Ausrüstung in drei Slots anlegen. Die Items für eure Reittiere kauft ihr einfach beim Stallmeister in jeder größeren Siedlung. Außerdem könnt ihr dem Mount einen schönen Namen verpassen. Einige Reittiere tragen zwei Personen, wobei der Eigentümer steuert und den Mitreiter jederzeit runterwerfen darf. Es gibt bei Händlern, durch im PvP erspielte Ehrenpunkte oder durch Quests auch weiterhin Reittiere, die ohne Echtgeld erhältlich sind.
    Im kommenden Teil unserer ArcheAge-Tipps für Einsteiger dreht sich alles ums Handwerk und Anpflanzen und die Verarbeitung von gewinnbringenden Waren. Im kommenden Teil unserer ArcheAge-Tipps für Einsteiger dreht sich alles ums Handwerk und Anpflanzen und die Verarbeitung von gewinnbringenden Waren. Quelle: Trion Worlds

    ArcheAge: Nicht ohne meine Vogelscheuche

    In ArcheAge könnt ihr überall in der Spielwelt oder in öffentlichen Gemeinschaftsgärten Bäume und Pflanzen säen oder auch Tiere züchten. Allerdings ist eure Ernte und das Vieh dort nicht sicher vor Langfingern und oft erwartet euch ein leergefegtes Feld, wenn ihr freudestrahlend den Lohn eurer Mühen einfahren wollt. Damit euch keiner mehr die Ernte klaut, braucht ihr einen eigenen Garten, der eure Pflanzen und Tiere vor Diebstahl schützt.

    Um einen Garten zu mieten, bedarf es einer Vogelscheuche, die ihr durch eine spezielle Handwerks-Quest bekommt. Los geht's ab Stufe zehn bei einem NPC im jeweiligen Startgebiet, der euch auf dem Ostkontinent ins Tigergrat-Gebirge nach Ambosstadt schickt und auf dem Westkontinent in die Stadt Windschatten in den Lilyut-Hügeln. Auf der Weltkarte wir euer Garten markiert. Auf der Weltkarte wir euer Garten markiert. Quelle: buffed

    Die Quest-Geber sind Mitglieder der Blausalz-Bruderschaft und tragen das Symbol einer grünen Blume als Erkennungszeichen über ihrem Namen. Ihr findet sie meist direkt vor einer öffentlichen Farm. Als Free2Play-Spieler könnt ihr die Quest zwar abschließen, aber den Garten aufbauen, geht als Free2Play-Spieler nicht. Lediglich die öffentlichen Gärten dürft ihr als Free2Play-Spieler in ArcheAge benutzen.
    So ein Haus kann auch euch irgendwann gehören. So ein Haus kann auch euch irgendwann gehören. Quelle: buffed

    ArcheAge: Mach schon Platz, hier kommt der Landvogt!

    Der Blausalz-Händler möchte, dass ihr eine Reihe von kleineren Aufgaben für ihn erfüllt. Erledigt alles, was er von euch fordert, denn am Ende der Quest-Reihe bekommt ihr die kleine Vogelscheuche. Unter anderem lernt ihr die einfachsten Handgriffe für Ackerbauern, pflanzt einen ersten Setzling, fahrt die erste Miniernte ein und besucht Mirage Island. Nach einigen kleineren Botengängen ist es geschafft und ihr haltet den Bauplan für die Vogelscheuche in Händen.

    Öffnet die Weltkarte und haltet nach einem Haus-Icon Ausschau. Dort könnt ihr neben einem Haus auch eure Vogelscheuche aufbauen. Sucht euch irgendwo auf der Welt einen Platz – ihr müsst schnell sein, denn gerade zum Release wird der Platz sehr zügig knapp werden. Stellt die Vogelscheuche auf und organisiert dann das nötige Stück Holz, um sie fertigzustellen. Dann kauft ihr fünf Steuerbescheide, die es für 200 Arbeitspunkte direkt an der Vogelscheuche gibt.

    Damit bezahlt ihr die Steuern für den Garten – ohne Steuern, keine Farm. Wenn ihr die Gebühren nicht abdrückt, wird eure Farm zwangsversteigert und der Platz somit wieder für andere Spieler freigegeben. Im Menü der Vogelscheuche lassen sich nach Fertigstellung zusätzlich noch Zugriffsrechte für den Garten festlegen.

    Wenn ihr euch die Gartenarbeit mit Freunden oder der Gilde teilen möchtet, so stellt den Zugang entsprechend ein. Wie ihr Pflanzen sät und erntet oder Tiere züchtet, wisst ihr bereits aus der Blausalz-Mission vom Anwerber. Welche Sachen ihr beim Anbauen zusätzlich beachten solltet, erklären wir euch im kommenden Teil 3 zum Handwerk aus der Reihe Einsteiger-Tipps zum ArcheAge-Start. Hier entlang geht es zu Teil 1 der ArcheAge-Tipps für Einsteiger.

    06:08
    ArcheAge: Noob on tour - Mount züchten, Techno-Party besuchen
  • ArcheAge
    ArcheAge
    Release
    16.09.2014
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Tidra-on
    Was kann man denn F2P nicht? Verstehe die Aufregung nicht ganz. Gerade dieses anbauen ohne schutz macht doch erst den…
    Von Tidra-on
    Versteh das Prob nicht ganz. Das isn Sandbox MMO...quasi das Eve unter den Fantasy MMos...In Eve zb kann ich auch als…
    Von Nexilein
    /sign Unterm Strich sind das Abo-Spiele in die man kostenlos oder zumindest günstig einsteigen kann. Und teilweise…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • Silarwen
      13.09.2014 09:01 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Derulu
      am 13. September 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Sie dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
      Sarti
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hallo,
      kann mir jemand helfen und die cryphysics.dll hochladen?
      Avast hat meine aufgrund eines fehlalarms gelöscht und nun müsste ich das spiel neu installieren...
      Comp4nyX2
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die ist nicht gelöscht, sondern in deinem Quarantäne-Container.

      Gehe auf AVAST, Überprüfen, und unten steht dann ganz klein drin Quarantäne (Virus Container), drauf klicken und dort Rechtsklicken auf die Datei, und Rückgängig machen, und Ausnahme bestätigen.
      Myricaria
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön geschrieben, allerdings sind die Daten mit den Mounts leicht veraltet. Mittlerweile ist die Geschwindigkeit angeglichen worden.

      Quelle: http://forums.archeagegame.com/showthread.php?35353-ArcheAge-Version-1.2-Build-4.7-Patch-Notes
      Myricaria
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Gern geschehen Ich denke, doch, dass das nun so passt^^

      Liebe Grüße
      Silarwen
      am 12. September 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Danke! Gute Entscheidung, die ich bisher übersehen habe. Habe den Artikel angepasst. Hoffe, die Geschwindigkeiten passen jetzt.


      Grüße
      bochris
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man kann als F2P spieler alles machen, außer eben Grundstück für sich beanspruchen! Was wollt ihr sonst noch alles umsonst?^^
      Sharqaas
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Tolles F2P ... NOT

      Wieder typischer Fall von einfach ignorieren und weitergehen. Trion wird schon merken was sie davon haben. Die Shop Änderungen kurz vor Release waren ja schon sehr fragwürdig.
      Tidra-on
      am 15. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was kann man denn F2P nicht? Verstehe die Aufregung nicht ganz. Gerade dieses anbauen ohne schutz macht doch erst den Reiz aus...und aa`s welt is riesig...mit ein wenig geduld findet jeder auch ein kleines anbaupfleckchen ohne haus und den schnickschnack...
      Nexilein
      am 13. September 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "F2P oder Freemium MMOGs sind doch i.d.R. nichts anderes als (erweiterte) Testaccounts. Das ist nicht erst seit Archeage so und warum bei jedem neuen Spiel wieder Leute aus allen Wolken fallen, verstehe ich nicht."


      /sign

      Unterm Strich sind das Abo-Spiele in die man kostenlos oder zumindest günstig einsteigen kann. Und teilweise kommt man dabei schon sehr gut zurecht, wenn man nur bereit ist 5€ im Monat zu bezahlen.
      Eigentlich also eine tolle Sache: Ein Abo-Spiel bei dem Sparfüchse unter Umständen auch günstiger wegkommen können.

      Wer von vornherei überhaupt nichts bezahlen möchte, der ist eben auch von vornherein ein Spieler auf den der Publisher verzichten kann...
      Egooz
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich mein, warum dann nicht gleich nur als Abo MMO mit einem Test Account?"

      F2P oder Freemium MMOGs sind doch i.d.R. nichts anderes als (erweiterte) Testaccounts. Das ist nicht erst seit Archeage so und warum bei jedem neuen Spiel wieder Leute aus allen Wolken fallen, verstehe ich nicht.

      Der Unterschied ist, dass die reinen Themepark MMOGs anders und vermeindlich fairer aufgezogen werden können. Bei AA braucht es gewisse Einschränkungen, sonst verkaufen Goldseller bald nicht nur Währungen, sondern auch Grundstücke usw.
      Zudem spricht nichts gegen geteilte WG Häuser und Gärten, in denen man einfach mitwirken kann. Mit Gilden-Support sollte man auch als F2P Spieler was erleben können.
      Xelyna1990
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich hab noch nie ein MMO erlebt in dem ein schlechtes free2Play modell (ich meide mal den begriff pay2win obwohl hier zahlende Spieler extreme Spielentscheidung vorteile haben) so extrem verteidigt wird.

      Und das auf einem Markt wo man froh sein kann über jedes spiel wo die Entwickler dem Kunden gegenüber ein Faires model liefern, erinnert mich damals an den Ingame Shop von Blizzrd in dem Zahlende Kunden wohlwollend in Kauf genommen haben das ihnen Spielinhalte ingame gestrichen werden und in den Shop verlagert, ist für mich immer noch absolut nicht nachvollziehbar, genau so wenig wie Leute die Micro Transaktinen oder schlechten Überteuerten DLC gutheißen...

      Ich mein, warum dann nicht gleich nur als Abo MMO mit einem Test Account? Das würde dann um einiges weniger Fishy wirken, besonders bei den fragwürdigen schritten die sie schon öfters mit ihren Item Shop schon in der Beta getan haben.
      myxir21
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist auch gut so. Wenn man eine Leistung bezieht, soll man auch dafür zahlen. Speziell wenn man zu faul/knausrig ist 13Euro im Monat zu zahlen
      Xelyna1990
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Versteh ich es also richtig das ich als Free 2 Play spieler absolut keinen Ort hab an dem ich sicher Pflanzen kann und somit jeder sich mein Zeug krallen kann? Ist hatte in einer Beta einen Auftrag wo ich etwas hätte herstellen müssen, wie soll ich das aber schaffen wenn sich jeder mein Zeug einfach unter den Nagel krallen kann? :/

      Und was genau ist dann der sinn der Öffentlichen Farmen? Warum sollt eich mir nicht in der welt einen Ort suchen wo ich hoffe das niemand hin kommt und da mein zeug Pflanzen?

      Tidra-on
      am 15. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Versteh das Prob nicht ganz. Das isn Sandbox MMO...quasi das Eve unter den Fantasy MMos...In Eve zb kann ich auch als Abo Player nix ungeschützt machen (bergbau, Ice Minernb etc)...ich wär als Trion sogar noch weiter gegangen...ich hätte gar keine Schutzzonen eingerichtet abgesehen vom eigenen Haus / Garten...AA is riesig, find ein abgelegenes Pfleckchen...merks dir und bau an was das Zeug hilft...klauen kann dir einer nur was wenn du zur ernte nicht da bist...sonst bleibt ihm nur entwurzeln...und leute die sowas machen gibts selbst jetzt nur wenige...einfach weils rein gar nix bringt...genau dieser anbau ohne schutz und garten find ich in einem solchen mmo mehr als reizvoll...
      Mayestic
      am 13. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Öffentliche Farmen sichern deine Pflanzen für 24 Stunden. Der Sinn dahinter dürfte damit klar sein. Außerhalb von öffentlichen Farmen keinerlei Schutz, in öffentlichen Farmen Schutz. Nachteil. Man kann nur sehr begrenzt in öffentlichen Farmen anbauen.

      AA wirbt zwar mit F2P ist aber für mich nix anderes als ein Abo-Spiel. Ob ich mir das Abo nun mit Euros kaufe oder im Spiel mit Ingamewährung bleibt mir überlassen.

      Und der Itemshop. Naja. Alle 12 Stunden 1000 Arbeitspunkte mehr für ca. 1,50€ sind das maximalste worüber ich mich aufregen könnte. Alles andere egal ob Mounts, Gleiter oder Kostüme macht dich nicht besser, stärker oder unbesiegbar. Es ist einfach nur Deko bzw man kommt an manche Dinge einfach schneller ran wenn man zahlt.

      F2P ist nix anderes als ne Trial.

      Aber ich finde es gut das du AA nicht spielen willst, es ist sowieso zu viel los. Das gibt sich aber sicher nach den ersten Monaten.

      Aktuell ist das Questsystem einfach nur fail. Dieses Questsystem funktioniert nicht wenn zu viele Spieler zur gleichen Zeit versuchen den selben Mob zu töten. Dann das total nervige Kollisionssystem, im PvP geil, im PvE total der Mist. Wenn du es mal schaffst nen Mob zu töten wo noch 100 andere Spieler stehn und du von diesem Mob etwas looten musst kann es sein das du nicht zum Mob kommst weil er einfach zu weit weg ist und dich andere Spieler blockieren. Das ist sowas von überflüssig.

      Also der Headstart machte heute keinerlei Spaß. Die meisten Baugebiete sind auch schon zugepflastert weil wir heute im Akkord Gilda-Star runs gemacht haben und jeder Spieler mindestens 2 Häuser und 2 kleine Vogelscheuchen aufgebaut hat bzw einige haben auch schon 50er Gilda-Star runs gemacht. Bauland mit gemäßigtem Klima in einer Nicht-PvP-Zone wird es zu Release sicher nicht mehr geben. Da müssten dann neue Server herhalten.
      Xelyna1990
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich mach mir einfach bei so einen Modell sorgen das es sich mehr schadet als hilft, es ist nicht so als sei Archeage das einzige AAA MMO, und jedes andere MMO mit so einen Modell hätte schnell Pay2Win vorwürfe gegen sich, besonders auf einen Markt in dem andere MMO´s ein besseres Free 2 Play Modell anbieten, hier eben sogar vom selben Publisher.

      Das Problem was ich mit Archage habe ist, das ich bis jetzt als free2play spieler nur die wirklich schlechten Quest erleben konnte in der Beta, mit den Einschrenkungen werde ich am Crafting absolut kein Spaß haben, ob ich dann lang genug motiviert bin so weit zu spielen das ich einen wirklichen eindruck von dem Spiel habe, und weiß ob es mir ein Abo in Zukunft wert ist, bezweifle ich ehrlich gesagt, ob ich dann bereit bin auf gut glück ein Abo zu machen weiß ich nicht.

      Auch meine Freunde denen ich davon erzählt habe werde ich so absolut nicht dazu bringen können das spiel mit mir zu spielen, die sind da noch weniger bereit ein Abo zu zahlen, besonders für ein Spiel mit einem Item shop.
      hockomat
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als F2P wird man in AA wohl eher nicht glücklich
      Daraios
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du kannst als F2P Spieler die Öffentlichen Farmen benutzen. Trotzdem ist für das ERNSTHAFTE betreiben des Craftings ein Abo mehr als nur zu empfehlen...und wenn man schon ein AAA MMO wie Archeage "geschenkt" bekommt das im Laden locker seine 40-50€ kosten würde sollte man doch die 13€ für ein Abo haben.
      mmonsta
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn du nich auf der public farm (die hatn schutz-timer) anbaun kannst, warum auch immer, dann halt in der wildnis nen verstecktes örtchen suchen.
      ich hab jetz nich terrorviel angebaut in der beta aber von dem was ich angebaut habe wurden mir gerademal 3 bäume geklaut. also kA >95% meines zeugs konnte ich auch ernten.
      mmonsta
      am 12. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      auf der public farm war glaub nen 24h schutz-timer allerdings kann man dort nur bestimmte sachen anbaun und beschränkt auf 10 pflanzen...oder so.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135699
ArcheAge
ArcheAge: Mein Mount, mein Garten, meine Vogelscheuche - Einsteiger-Tipps Teil 2
Im zweiten Teil der ArcheAge-Tipps für Neueinsteiger geht's um die Mounts und den ersten Garten beziehungsweise die erste Vogelscheuche, die ihr für einen Garten benötigt. Vor allem der Garten sollte oberste Priorität während der Headstart- und Launch-Phase von ArcheAge haben, sofern ihr Patron-Status besitzt und kein Free2Play-Spieler seid.
http://www.buffed.de/ArcheAge-Spiel-45894/Guides/ArcheAge-Guide-zu-Mount-Garten-Vogelscheuche-in-den-Einsteiger-Tipps-1135699/
13.09.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/06/ArcheAge_Housing_05-buffed_b2teaser_169.jpg
archeage,trion worlds,mmorpg
guides