• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Arcania - Gothic 4 - Leser-Test von d2wap1

    Spellbounds Entwicklung im Vertrieb von JoWooD Entertainment lässt anhand des Titels Arcania - Gothic 4 die Vermutung zu, dass es der vierte Teil der Gothic-Serie ist.Doch dem ist nicht so. Daher auch der Titel Arcania vor dem Markenname Gothic. Man muss sich beim Spielen bewusst sein, dass der Entwickler kein Gothic 1 reloaded machen wollte - sondern ein ganz anderes Spiel: Ein actionreicheres Spiel mit einsteigerfreundlicheren Merkmalen.

    Wenn man Arcania - Gothic 4 spielt, muss man die vorherigen Gothic-Teile einfach aus dem Gedächtnis streichen. Es ist kein Gothic 4 - es ist Arcania. Ein Action-Rollenspiel. Nach einem imposanten Render-Trailer wacht man als König in einer sehr schicken Rüstung samt funkelndem Schwert in einer Höhle auf. Stimmen um einen herum verwirren den gut gerüsteten Mann. Nachdem man sich in dem Intro als König durch den Dungeon kämpft, fängt das eigentliche Spiel an. Man betritt die Insel und schon beginnen die ersten Probleme. Nein, keine Abstürze, Bugs oder sonstige Dinge die man von Gothic kennt – im Gegenteil: Das Spiel lieft bei mir nach zweimaligem Durchspielen absturzfrei und ich hatte auch nur zwei kleine Bugs.

    Die ersten Probleme sind das zunächst schnöde Quest-Design: Erschlage 10 Molerats, sammle Äpfel, finde dies und jenes… doch diese Dinge sind keineswegs so öde wie man denkt: Alle haben eine vernünftige Handlung. Der Bauer braucht Äpfel von der Wiese, kann sie aber nicht holen, weil böse Molerats ihm den Weg versperren. Ein anderer Bauer beschwert sich über die Molerats die seine Ernte kaputt machen – ich soll sie doch bitte von dort entfernen. Alles ergibt Sinn.

    Nach den ersten Quests mit dem Knüppel lernt der Held auch mit dem Bogen umzugehen. Und an diesem Punkt ist mein Alter Ego auch schon Level aufgestiegen, welches Punkte mit sich bringt, die ich im Talentsystem verteilen darf.

    Arcania - d2wap im Kampf gegen fiese Recken Arcania - d2wap im Kampf gegen fiese Recken Quelle: Kevin Waberski Arcania verfügt nicht wie aus anderen Rollenspielen gewohnt über ein vordefiniertes Klassendesign – man definiert seine Klasse anhand der Punkte, die man im Spiel erhält, durch den Talentbaum. So kann man sich zu einem Magier entwickeln, der Feuerbälle wirft, oder zum einem Fernkämpfer, der mit Pfeil und Bogen hantiert. oder auch zum Schwert schwingenden Krieger.

    Die Punkte dürfen beliebig vergeben und gemischt werden: So kann man einen Magier mit Fernkampfaspekt erstellen – doch nur ein voll ausgebildeter Talentbaum-Strang - der im Übrigen sehr spartanisch gehalten ist – erzielt den maximalen Schaden. Das Neuverteilen der Talente ist jedoch nicht möglich.

    Doch zum eigentlichen Spiel gibt es viel Positives zu berichten: Es fielen mir ganz wenige Fehler auf, nur kleine Bugs, die ich alle an einer Hand abzählen kann: Mal ist eine Klippe zu erreichen, man wird aber dann von dort runter befördert, mal wächst eine Blume in einem Felsen und kann so nicht gepflückt werden... aber das sind triviale Dinge.

    Das Spiel funktioniert wunderbar: Kampfsystem, Gegner und alles drum und dran sind stimmig in die vielseitige Welt implementiert. So kann man zum Beispiel während des Spiels den Schwierigkeitsgrad verändern! Ist es zu leicht, erschwert man diesen oder umgekehrt. Sehr praktisch.

    Auch die Grafik kann amerikanisch oder europäisch eingestellt werden. Wie jetzt? Richtig gelesen. Die amerikanische Einstellung hat mehr Farben, mehr Sättigung und Kontrast, die europäische wirkt trister – dafür auch realistischer!

    Das Spiel habe ich zwei Mal durchgespielt – einmal als Charakter mit Nahkampf-Fokus – und einmal als Magier mit Fernkampfaffinität. Beides mal wurde es mir nicht langweilig. Auch wenn die schlauchartigen Levels teils leer und öde wirken wie viele bemängeln, finde ich dies doch in diesem Konzept nicht allzu tragisch. Es ist ein Action-Rollenspiel. Ohne viel drum herum.

    Bilder aus Arcania - Gothic 4 (8) Bilder aus Arcania - Gothic 4 (8) Quelle: JoWood Wer dennoch neben der Haupt-Quest eine der drei sich durch das Spiel führenden Quests hängen möchte, der sei gewarnt. Das ist eine sehr aufwändige Arbeit. Hierbei geht es darum, 30 Medaillen hiervon zu finden, 30 Statuen davon und 30 besondere Schädel. Diese sind fest verteilt in der Welt. Bis heute habe ich keine der drei Quests auch nur zu einem Drittel erledigt. Eine Such-Arbeit ohne Ende. Das motiviert mich nicht, obwohl es gegen Ende eine Belohnung für die Erledigung in Form von Rüstung und Waffen gibt. Doch da ich weiß, dass ich gegen Ende eine tolle Rüstung bekommen kann, wenn man nur hartnäckig genug nach den Rezepten sucht, war es mir nicht wichtig all diese Dinge zu finden.

    Wo ich auch schon vom Crafting (dem Herstellen von Gegenständen) rede: Man kann – sofern man das Rezept gefunden oder durch eine Quest erhalten hat – überall in der Welt Essen oder Tränke herstellen, sofern man die Materialen dafür hat.

    Auch Rüstungen, Bögen, Pfeile, Schwerter und noch viel mehr kann man überall in der Welt herstellen – ohne einen speziellen Platz aufsuchen zu müssen. Finde ich super. Doch um nun ein Fazit zu ziehen: Das Spiel ist in meinen Augen für Einsteiger top, für alle anderen auch geeignet. Man darf kein Gothic erwarten – man bekommt ein Action-Rollenspiel!

    Für mich erreicht das Spiel auf einer 10er Skala ganze 7/10 Punkten.

    Und für alle, die gerne mal einen Blick hinein werfen wollen: Zusammen mit einem Kumpel habe ich die ersten 60 Minuten angespielt und auf Video festgehalten!

  • Arcania: Gothic 4
    Arcania: Gothic 4
    Publisher
    JoWooD Entertainment AG
    Developer
    Spellbound Entertainment AG
    Release
    12.10.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Soizid
    ich finds nit gut das JoWood noch den markennamen "Gothic" verwendet, auch wenn es an die bisherigen gothic-teile…
    Von Malokos
    Also Gothic 2 war der beste Gothic-Teil überhaupt. Meiner Meinung nach aber ist Gothic 4 noch eher ein Gothic als Teil…
    Von Antonio86
    @Ereko Sehe ich genauso Gothic 2 war das Beste! Aber Gothic 3 mit Fanpatch ist auch richtig geil !

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • d2wap
      29.11.2010 11:16 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Soizid
      am 26. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich finds nit gut das JoWood noch den markennamen "Gothic" verwendet, auch wenn es an die bisherigen gothic-teile anknüpft. wie auch beschrieben: man darf kein gothic erwarten.
      es stimmt schon das es besser ist als Gothic 3 und vor allem Gothic 3 Götterdämmerung, aber für mich ist die story genau wie in den gothic 3- teilen einfach zu kurz und nicht komplex genug. alles was gothic so realistisch und im prinzip auch ausgemacht hat wurde entfernt...schon in gothic 3 für meinen geschmack. dazu gehören zum beispiel:
      - man erfährt nichts über die vergangenheit des helden (wär interessant mal etwas über die vergangenheit zu erfahren)
      - quests lassen sich auf unterschiedliche art und weise lösen
      - berufesystem, gilden, kastensystem
      -> in vergindung zu den gilden- spezialquests
      - tagesablauf der NPCs
      - alles ziemlich rau (ich erinner dabei auch nur zu gern an die "Rote Laterne" in Khorinis, den "netten" umgangston oder an das "Sumpfkraut", nach dessen konsum man ziemlich stoned war...schade das man was ähnliches nicht noch mit alkohol gemacht hat)
      - interaktionsgegenstände hatten oft einen sinn (alchemietisch, amboss, runentisch, etc.)
      ist schon schade das ein so gutes spiel wie gothic es so verkacken kann. aber vergleichbare aspekte lassen sich auch bei anderen rollenspielen aufzeigen. man wollte einfach nicht mehr nach dem alten grundprinzip verfahren:

      du held, arm und schwach- böse mächte wollen alles vernichten- halte sie auf indem du dich in die riesige festung prügelst und ihren obermacker tötest.

      außerdem lassen sich wie ich finde ab gothic 3 keine charakterzüge der NPCs finden...jeder ist irgendwie gleich. besonders bei den freunden des helden fällt das auf.

      deshalb ist mein fazit, dass ich trotz der netten grafik von Gothic 3 und 4, auf die anscheinend alles gesetzt wurde, ich doch lieber Gothic 1 und Gothic 2 spiele.
      wer damit immernoch nicht zufrieden ist sollte sich am besten Risen holen und/oder auf Risen 2 Dark Waters warten.
      Malokos
      am 30. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Gothic 2 war der beste Gothic-Teil überhaupt. Meiner Meinung nach aber ist Gothic 4 noch eher ein Gothic als Teil 3. Teil 3 mag zwar direkt und ohne große Hindernisse an Teil 2 anschließen und sonst sich zum Teil ähnlich spielt. Aber ich persönlich finde das Teil 4 ein besseres Gothic ist, allein schon weil es eine packendere Story und nen größeren Spielwert und Spaßfaktor als Teil 3.
      Antonio86
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Ereko

      Sehe ich genauso Gothic 2 war das Beste! Aber Gothic 3 mit Fanpatch ist
      auch richtig geil !
      Ereko
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hab des spiel einmal durchgespielt.....und find es richtig schei**
      Ich mochte Gothic immer wegen seinem relastiscen Touch. herstellen nur
      in schmieden Alchemietischen oder sonstigen. Wenn man ind er Stadt waffe
      gezogen hatte haben sie dich angegriffen. hast du sie bestohlen oder
      ihre Truhen geplündert...ham se dich verhauen. Es gab für eine
      Quest meist mindestens 2 Lösungen. und in gothic 2 was meiner
      Meinung nach das letzte Gothic war war noch das geniale Kastensystem.
      Als Söldner hattest andere Rechte wie wenn man paladin war und als
      Paladin andere wie als Magier. Man hatte zisch stunden spielzeit mit
      allen quests und kein so durchgerenne wie in Arcania wo du nur deine
      hauptquests hast und evt noch 1-2 andere abgesehen von den drei da die
      eig unmöglich zu lösen sind. Zudem bekommt man siene
      Rüstung hintergeworfen genau wie bessere Waffen.



      Meiner Meinung nach ist das spiel nur 3/ 10 punkten wert.



      Mfg Ereko.
      Milissa
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja das super Kasten system fehlt wirklich .. Wie gesagt das Spiel ist
      eigenständig und hat eigentlich mit Gothic nix zutun mehr weil man
      nicht mehr den Namenlosen Helden spielt sondern jemand neuen nur eben in
      dieser Welt dann hätten die es Arcania nennen sollen.



      Das mit mehreren Lösungswege fehlt wirklich ist jetz echt Gradlinig
      aufgebaut eigentlich ist das spiel für Rollenspiel anfänger
      gemacht wurden weil man kaum was falsch machen kann. Risen 2 kommt bald
      JonesC
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Konzept erinnert mich an das was Jörg langer macht... aber gut gemacht...
      JonesC
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich finde es ja ganz nett solche Spieletests, nur der Rollenspiel hit
      wie Du sagst kann ich leider nicht zustimmen da gab es in desem jahr
      viel besseres, das merkt man aber erst im weiterem Spiel, gut ist es
      aber man muss viel sich in diesem Spiel um einiges klar sein...
      Stanglnator
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      User-News gibt es auf buffed schon seit Ewigkeiten, nur eben jetzt mit
      den erweiterten Möglichkeiten unseres neuen Redaktionssystems ^^
      d2wap
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von Jörg und Heinrich ist netterweise auch die Erlaubnis dieses
      Prinzip zu.. ähm.. übernehmen
      Milissa
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es ist Gothic 4 zumal da es paar Jahre nach dem dritten Teil spielt nur
      eben eine abgespeckte version was wiederum daraus spiegelte das eine
      andere Firma das Spiel gebastelt haben die Orginal entwickler
      hängen jetz hinter Risen das sollte man sich immer merken. Bin oft
      auf wegen hängen geblieben unsichtbare wände sogar kleine
      tümpel durfte ich nicht überspringen oder manche steine das
      hat mich immer eingeengt. Was wiederum traurig war das man jedes Haus
      Plündern darf los leute eure Nachbarn lieben es wenn ihr in deren
      Sachen mitnimmt ^^ Dann das Crafting system *hust* in einer nassen
      höhle ohne Feuer essen kochen ich bin ein Gott sag ich nur. Dann
      die Talententwicklung keine Lehrer mehr alles schade alles was Gothic
      ausgemacht hat wurde entfernt.



      So aber jetz zu den Fakten die mich dann angesprochen haben das Questen
      war viel einfacher man hat die sachen auch gefunden dank Quest helfer ..
      die Grafik lässt sich sehen auch wenn alle NPC miteinander verwandt
      sind siehe Gesichter manche habe ich sich mal gesehen und dachte mensch
      sind das grosse Familien. ^^



      Jedenfall für nicht Gothic Fans ist das Spiel was vll auch für
      die Gothic fans die es schaffen die alten teile aus den kopf zu bannen
      aber mehr nicht.



      Mein Fazit wäre gewesen statt das Spiel Arcania - Gothic 4 zu
      benennen hätten die es vll Arcania nur nennen sollen das hätte
      gereicht ... Gothic zu nennen und ein neuen Helden zu erschaffen der
      nicht mal ein namenloser Held ist ist irgendwie Falsch .. Aber
      vielleicht lernen die daraus jedenfall sonst ist das Spiel eigentlich
      gelungen
      d2wap
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In Sachen Story gebe ich dir Recht.

      Aber ich beschrieb das Spielgefühl.

      Gerade der Satz "Wenn man Arcania - Gothic 4 spielt, muss man die
      vorherigen Gothic-Teile einfach aus dem Gedächtnis streichen"
      sollte dies verdeutlichen



      Aber danke für den Einwand
      Hadez6666
      am 29. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr schöner Beitrag auch wenn ich in einem Punkt widerspreche es
      ist Gothic 4 (wenn man es von dem Geschichtlichen Ablauf aus sieht).
      Denn der König ist der Held aus der Mine und Khorinis Zeitlich
      gesehen setzt das Spiel Nämlich ein paar Jahre nach Gothic 3 -
      Götterdämmerung ein.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
802016
Arcania: Gothic 4
Arcania - Gothic 4 - Leser-Test von d2wap1
Spellbounds Entwicklung im Vertrieb von JoWooD Entertainment lässt anhand des Titels Arcania - Gothic 4 die Vermutung zu, dass es der vierte Teil der Gothic-Serie ist.Doch dem ist nicht so. Daher auch der Titel Arcania vor dem Markenname Gothic. Man muss sich beim Spielen bewusst sein, dass der Entwickler kein Gothic 1 reloaded machen wollte - sondern ein ganz anderes Spiel: Ein actionreicheres Spiel mit einsteigerfreundlicheren Merkmalen.
http://www.buffed.de/Arcania-Gothic-4-Spiel-18111/Lesertests/Arcania-Gothic-4-Leser-Test-von-d2wap1-802016/
29.11.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/11/d2waparcania.jpg
gothic 4 arcania,rollenspiel,jowood
lesertests