• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Telkir
      26.02.2010 15:47 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      okrimineller
      am 28. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und der post hier auch nochma:

      mann ihr bobs mit euren.. ich will nich zahlen gebabbl... alles was es zu kaufen gibt in dem shop kann man sich auch erfarmen.. haltet mal die füsse still. hc ini droppt z.b. auch wassser des todes ect. der shop ist für die, die schnell alles haben wollen.. wie taschen oder runen für stufe 1-3 blabla... erstma zocken und denn kommentieren.. die meisten sind lvl 6 und sagen scheiss spiel und haben ma 0 peilung von dem game. und wieso sollten die in der beta nicht auch schon geld verlangen.. es werden die chars doch übernommen und nicht mehr gelöscht... das game hat mal übelst viel potenzial was welten instanzen oder sonstiges betrifft. wenn die läute keine fehler machen wird das game richtig gut. und nur ma so: es gibt kein f2p auf dem markt... man kann sich immer was kaufen für optik oder sonstiges. die typen entwikeln für euch kiddis doch keine games damit ihr von der strasse wechkommt, sondern die wollen geld verdienen und ich werde mein teil dazu beitragen ob nu 12.99 oder 20 euro das ist doch ladde.... denn spielt tetris oder hallenhalma.....

      voll den hals.. by ihr nasen
      RazZerrR
      am 02. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das wird der groesste Flop des Jahrzehnts.
      JustxShoot
      am 01. März 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hier wird halt mal ganz unverblümt getestet wie weit man die Spieler melken kann, andere werden folgen glaubts mir.
      DANN wird man sehen wer wirklich hinter seinem Produkt steht und wer nur schnelle Kohle mit möglichst wenig Aufwand einnehmen kann.
      Drop-Dead
      am 01. März 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      schade ums schöne spiel aber bei den kosten werd ich nach der beta nichtmehr spielen
      Nerdavia
      am 28. Februar 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @106 Meili

      Das unterschreibe ich dir zu 100%.....
      Meili
      am 28. Februar 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wie Paracelsus zu sagen pflegte die Menge macht das Gift...du kannst von ALLEM süchtig werden...Alles was du regelmässig machst kann zur Sucht werden..wenn du nicht mehr auskommst ohne es zu machen..ganz einfach

      Und meiner Meinung nach macht das Spiel süchtig und nicht der Item shop. Auch P2P Spiele können süchtig machen.
      Da find ich Handys als "Kostenfalle" schlimmer einzustufen. Oder den ganzen Markenklamotten Wahn etc.

      Ich spiele nun auch schon seit einigen Jahren F2P mmos, und wenich diese Jahre ein Abo Spiel gezockt hätte mit inkl addons etc, hätte ich da um einiges mehr Geld ausgegen und viel weniger abwechslung gehabt.

      Gut vil. lags auch daran das ich eine gute Erziehung genoss und auch mit Geld umzugehen lernte. Aber heutzutage haben die meisten ja schon mit 12 oder so ihr eigenes Handy, die neuesten Markenklamotten etc..

      Wer mit Geld umgehen kann, der wird auch mit F2p mmos umgehen können. Wer es nicht kann sollte vil. lieber die finger vom Internet lassen, denn da warten tausende Gefahren.
      Uktawa
      am 28. Februar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und wenn ich von 50-100 Euro rede meine ich auf den Monat bezogen. Grade in Spielen wo es im Endlevelbereich darum geht mithalten zu können wird für viele der Druck gross und irgendwann geben sie nach und geben Geld aus. Das ist genau das worauf die Betreiber spekulieren.
      Da leider kein Betreiber seine Umsatzzahlen auf den IS bezogen gerne preis gibt, ist es schwer ein zu schätzen wie Ertragreich so ein IS ist. Schaut man sich aber die Fülle der F2P Titel an und deren Beständigkeit (trotz teilweise miserabler Qualität), lässt sich vermuten das diese verdammt gut Geld in die Kassen spielen. Es wird sogar gemunkelt das ein gut ausgelegter IS mehr einbringt als es Abospieler je könnten.

      F2P Spiele können also zur absoluten Kostenfalle werden. Betreiber weisen weder darauf hin noch gibt es irgendwelche "Warnhinweise". An jedem Geldspielautomaten steht drann das es süchtig machen kann und zu finanziellen Problemen führt. Auf F2P Spielen wird man solange der Gesetzgeber nicht eingreift solche Warnungen (die ich persönlich für Sinnvoll und nötig halte) nicht finden.
      Grade Jugendliche die nochnicht gelernt haben mit Geld um zu gehen tappen schnell in solch eine Kostenfalle. Von daher sollte man als Eltern genau schauen was das Kind da spielt.

      Allods Online ist ein gutes Beispiel dafür wie man offensichtlich erkannt hat welches Gewinnpotenial hinter einem F2P Titel steckt. Sonst hätte man nicht soviel Geld in die Entwicklung gepumt.
      Uktawa
      am 28. Februar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wer mich kennt weiss das ich kein Freund von F2P Geschichten bin und einer der grössten Kritiker hier bei Buffed was grade das Thema IS & Co angeht.
      Der Begriff "F2P" heisst ja frei übersetzt "Frei zu spielen". Was bei eigendlichen allen F2P Titeln im ersten Drittel des Spieles auch zu trifft. Somit ist die Bezeichnung an sich nicht irreführend.
      F2P Spiele sind aber dennoch mit Vorsicht zu geniessen. Nicht wegen ihrem Inhalt sondern eher wegen der unabsehbaren Kosten. Man könnte stellenweise auch von Kostenfalle sprechen. Sicherlich liegt es an jedem selber zu endscheiden wieviel und ob er Geld in diverse IS investiert um im Spiel "voran" zu kommen oder mit halten zu können.
      Aber, meine Erfahrung (die ich in Spielen wie RoM, AO, Flyff, Rapelz ect) machen konnte zeigen eine für mich nicht zu unterschätzende Gefahr. Wir alle wissen das es viele Menschen gibt die süchtig sind nach Onlinespielen. Das mag finanziell gesehen bei einem P2P durch die Abogebühr weniger schlimm sein. Aber bei einem F2P kann es ruck zuck zur Kostenspirale werden.
      Meine Erfahrung zeigt (aus Gesprächen mit Spielern in F2P Spielen) das man Anfangs noch recht zögerlich mit dem IS umgeht. Allerdings kommt bei vielen dann der Moment wo sie sich sagen "warum nicht mal 10 Euro ausgeben, tut ja keinem weh". Für viele ist dann das Eis gebrochen und sie sind schnell bereit mehr Geld im IS zu lassen. Summen zwischen 50-100 Euro sind bei vielen "Süchtigen" dann eher die Regel als die Ausnahem.
      •• Vortsetzung o
      Nerdavia
      am 28. Februar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @99 Todesstern

      Das glaubt dir kein Mensch.....du hast den Clienten längst auf dem Rechner und spielen tust du bestimmt auch schon.....
      Die Neugier des Menschen ist unersättlich
      Lintflas
      am 28. Februar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @101: Nein, ich habe lediglich den Begriff "Free to Play" erläutert. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich das auch gut finden muß, oder? Da besteht kein Widerspruch.

      Deinen Aussagen nach zu urteilen scheinst du zu der Fraktion von Leuten zu gehören, die erstmal Unsummen in einen Item Shop investieren, um dann eines Tages zu erwachen und festzustellen, dass sie abgezockt wurden, und sich danach wiederum im Forum über die Abzocke bei F2P-Spielen beschweren.
      Es war deine eigene Entscheidung, Frogster das Geld in den Rachen zu werfen.

      Aber Du hast recht. Im Endeffekt wäre "Free to Pay" eine bessere Bezeichnung als "Free to Play" aber so heißt es leider nicht.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779916
Allods Online
Allods Online: Aufregung um den Itemshop - Eine Stunde Highend-Content spielen kostet etwa 1,35 US-Dollar
„Allods Online“-Produzent Vincent Douvier antwortet auf das Community-Feedback zum Itemshop
http://www.buffed.de/Allods-Online-Spiel-17821/News/Allods-Online-Aufregung-um-den-Itemshop-Eine-Stunde-Highend-Content-spielen-kostet-etwa-1-35-US-Dollar-779916/
26.02.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/02/news_2009_11_18_allods_online_02.jpg
news