mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

Aion (PC)

Release:
25.09.2009
Genre:
Online
Publisher:
NCSoft

Aion Klassen-Guide - Stark mit Steinen

19.02.2010 14:42 Uhr
|
Neu
|
Heilen und Hauen, bis der Gegner fällt. Atreias gepanzerte Nahkämpfer und Lebensretter sind gefragt und beliebt - mit den richtigen Manasteinen macht Ihr sie noch effizienter.


Aion Klassen-Guide - Stark mit Steinen [Quelle: ] Gute Manasteine gibt es aus vielen Quellen. Als Beute, als Belohnung für Quests oder von Alchemisten hergestellt – besonders häufig findet Ihr die Klunker auch im Auktionshaus. Die ergatterten Manasteine könnt Ihr dann in Rüstungsgegenstände und Waffen einsetzen, um direkt von den Boni zu profitieren. Es gibt viele unterschiedliche Werte, die je nach Klasse eine ganz andere Bedeutung haben, und einige wenige, die für alle Klassen gleich wichtig – oder unwichtig – sind. Ausweichen, erhöhte Trefferpunkte oder verlängerte Flugzeit etwa kann jede Klasse gebrauchen, allerdings ist die Zahl der verfügbaren Plätze begrenzt und möglicherweise sind andere Steine ratsamer. Verankert stets die bestmöglichen Manasteine, also die mit dem höchsten Bonus. Ersetzt gegebenenfalls veraltete Manasteine – in beinah jeder Siedlung findet Ihr einen NPC, der sie aus einem Gegenstand entfernt. Vermeidet leere Sockel-Plätze.

Priester & Krieger

Aion Klassen-Guide - Stark mit Steinen [Quelle: ]

Der Kantor

Kantoren sind Nahkämpfer. Auch wenn er dieselben Wurzeln wie der Kleriker hat, unterscheidensich die beiden jedoch stark – besonders in der Gruppe. Während der Kleriker für Heilung zuständig ist, unterstützt der Kantor mit seinen Mantras das Team allein durch seine Anwesenheit maßgeblich. Zusätzlich kann er gezielt dem Heiler assistieren und sich selbst verarzten, um den Kleriker zu entlasten. Im Nahkampf geht es vor allem darum, physischen Schaden anzurichten. Ein Kampfstab ist in der Regel die erste Wahl, da er in dieser Hinsicht besonders effizient ist. Die Auswahl der richtigen Manasteine richtet sich also hauptsächlich nach Nahkampf-Kriterien:

Physikalische kritische Trefferrate: Dieser Wert ist der effektivste, um Euren Schaden im Kampf zu erhöhen. Steigert ihn bis zum sogenannten "Critcap", das Ihr bei einem Wert von 440 erreicht. Danach verbessert sich Eure Chance nicht weiter. Nebeneffekt: Ein kritischer Treffer kann ein Ziel zu Boden schleudern, es also kurzzeitig wehrlos machen.

Parieren: Da Eure Waffenwahl auf eine Zweihandwaffe fallen sollte, lohnt sich als Attribut für die Verteidigung lediglich Parieren – Schildabwehr könnt Ihr ignorieren. Außerdem verstärken Eure Mantras und Buffs diese Eigenschaft ebenfalls. Da die Paradewahrscheinlichkeit durch gegnerische Werte gesenkt
wird, gilt hier: je höher, desto besser. Nebeneffekt: Eine Parade ermöglicht den Einsatz wichtiger Fertigkeiten wie "Riposte" oder "Spritzender Schwung".

Auf Einen Blick: Wichtige Attribute

Wichtig

Vernachlässigbar

Pysikalische kritsche Trefferrate

Magische Treffsicherheit

Parieren

Mana (MP)

Lebenspunkte (TP)

Schildabwehr

Angriff


Ausweichen


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aion Klassen-Guide - Stark mit Steinen [Quelle: ]

Der Kleriker

Ein Kleriker sollte vor der Manastein-Verteilung entscheiden, welche Rolle er am liebsten spielt. Seid Ihr häufig in Gruppen unterwegs, ist es Eure Hauptaufgabe, Eure Gefährten am Leben zu halten. Doch dafür müsst Ihr selbst möglichst lange überleben. Im Solo-Spiel hingegen ist es wichtiger, Euren Gegnern Schaden zuzufügen. Hier könnt Ihr durch Eure Heilfähigkeiten und durch die Konzentration auf Euch selbst verhindern, dass Ihr sterbt. Wählt bei den Waffen eine Einhand- und Schild-Kombination. Schaden richtet Ihr hauptsächlich durch Magie an, der Schild gewährt Euch zusätzlichen Schutz und in der Regel habt Ihr mehr Sockel für Manasteine, wenn Ihr zwei Objekte in den Händen haltet. Achtet besonders auf Manasteine mit folgenden Werten:

Magieverstärkung: Dieser Wert ist nur interessant, wenn Ihr alleine unterwegs seid und Schaden anrichten wollt. Dann stellt er jedoch eine äußerst sinnvolle Bereicherung dar, denn Ihr steigert damitden Schaden all Eurer Sprüche.
Warum nicht in Gruppen? Der Wert Magieverstärkung beeinflusst Eure Heilleistung überhaupt nicht, die Höhe der Heilung hängt ausschließlich von Euren Fähigkeiten ab und lässt sich durch Attribute nicht modifizieren.

Trefferpunkte: Länger leben bedeutet länger heilen. Im Gruppenkampf erzeugt Ihr durch den ständigen Einsatz Eurer Heilkunst viel Bedrohung. Der eine oder andere Treffer von Elite-Gegnern oder gar Bossen in Instanzen ist somit nicht unwahrscheinlich. Überlebt Ihr länger, hat der Tank mehr Zeit, Euch zu retten und Ihr könnt Euch danach hochheilen. Mana-Punkte: Die interessieren Euch nur, bis Ihr Stufe 19 erreicht und die Fertigkeit "Buße" erhaltet. Damit könnt Ihr Euren Mana-Vorrat auf Kosten von Lebenskraft wiederherstellen. Das ist effektiver, als Mana- Punkte direkt zu steigern.

Warum nicht: Magische Treffsicherheit? Der Wert beeinflusst lediglich die Chance, dass Euer Opfer Euren Gegner-Kontroll-Fähigkeiten widersteht –
was eh sehr selten geschieht. Kritische Heilung oder kritischen Schaden bei Kampfzaubern gibt es nicht.

Auf Einen Blick: Wichtige Attribute

Wichtig

Vernachlässigbar

Pysikalische kritsche Trefferrate

Magische Treffsicherheit

Schildabwehr

Mana (MP)

Lebenspunkte (TP)

Treffsicherheit

Ausweichen

Parieren


Angriff

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aion Klassen-Guide - Stark mit Steinen [Quelle: ]

Der Gladiator

Die wichtigsten Werte des Gladiators sind sowohl im PvP als auch im PvE nahezu identisch. Es geht darum, möglichst schnell möglichst hohen Schaden zu verursachen – je früher Eure Kontrahenten im Staub liegen, desto weniger Möglichkeiten haben sie, Euch zu verletzen. Für den Gladiator ist die richtige Waffe entscheidend. Als erste Wahl gelten derzeit Stangenwaffen, da sie gegenüber einem Großschwert höheren Maximalschaden sowie eine höhere
Chance auf kritische Treffer haben. Für die offensive Vorgehensweise sind besonders diese Manasteine entscheidend:

Physikalische kritische Trefferrate: Der Wert gibt an, wie hoch Eure Chance auf einen kritischen Treffer ist. Alle zehn Punkte, um die Eure Crit-Rate
steigt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers um ein Prozent. Allerdings ist dies nur bis zu einem Wert von 440 sinnvoll – hier spricht man dann vom sogenannten "Critcap" – die Chance auf einen kritischen Treffer steigt nicht weiter an. Nebeneffekt: Ein kritischer Treffer kann ein Ziel zu Boden schleudern, es also kurzzeitig wehrlos machen.

Angriff: Erhöht direkt den von Euren automatischen Attacken verursachten Basisschaden – nicht jedoch den Eurer Fertigkeiten. Da der Gladiator hauptsächlich mit Fertigkeiten arbeitet, ist dieser Wert also weniger wichtig als die Crit-Rate.

Treffsicherheit: Dieses Attribut ist nur im PvP von Bedeutung, da es die Chance des Ziels vermindert, Euren Attacken auszuweichen. Im PvE versuchen Eure Gegner dies gar nicht erst. Nebeneffekt: Alle 200 Punkte Treffsicherheit steigt Eure Crit-Rate um einen weiteren Prozentpunkt, was allerdings vernachlässigt
werden kann. Die Defensive ist für Gladiatoren lediglich im Solo- Spiel von Bedeutung. Habt Ihr einen Heiler im Team, sorgt der in der Regel für Euer Überleben. Die wichtigsten Werte für Euch im Überblick:

Trefferpunkte: Die direkte Erhöhung von Lebenspunkten hilft Euch am meisten. Der große Vorteil der

Lebenskraft: Sie wirkt gegen jede Art von Schaden, den Ihr erleidet.

Ausweichen: Dieses Attribut sorgt dafür, dass Ihr im Falle eines Erfolges keinerlei Schaden abbekommt. Allerdings hat dies zwei entscheidende Nachteile: Ausweichen wirkt nicht gegen magische Angriffe. Und selbst bei physischen Attacken garantiert dieser Wert nicht, dass Ihr einem Angriff entgeht, da ihr die Ausweich-Wahrscheinlichkeit maximal auf 30 Prozent ausbauen könnt.

Parieren: Alle zehn Punkte, die Ihr in diesen Wert investiert, steigern die Parade-Chance um ein Prozent. Allerdings verhindert eine erfolgreiche Parade nicht den gesamten Schaden, sondern reduziert ihn nur.

Auf Einen Blick: Wichtige Attribute

Wichtig

Vernachlässigbar

Pysikalische kritsche Trefferrate

Magische Treffsicherheit

Parieren

Mana (MP)

Lebenspunkte (TP)

Magieverstärkung

Angriff


Treffsicherheit


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aion Klassen-Guide - Stark mit Steinen [Quelle: ]

Der Templer

Ein guter Schild ist beim Solo-Templer bereits die halbe Miete. Das wichtigste Attribut Eures auf diese Weise geschützten Reckens ist also Blocken – je höher, desto besser. Der Wert für die Schadensreduzierung eines Schildes richtet sich ausschließlich nach dessen Qualität: Weiße Schilde verfügen stets über 30 Prozent, grüne über 35, blaue über 40 und die seltenen goldenen schließlich über 45 Prozent Schadensreduzierung. Bei der Wahl der Manasteine solltet Ihr Euch besonders um folgende Werte bemühen:

Physikalische kritische Trefferrate: Ein Templer sollte nicht auf einen Schild verzichten. Deshalb führt Ihr automatisch eine einhändige Waffe. Deren Schadenswirkung wird bei einem kritischen Treffer um den Faktor 2,2 erhöht. Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten, auch als Templer nennenswerten Schaden anzurichten. Dies kommt Euch beim Leveln sehr entgegen, da es sonst sehr lange dauert, bis der Feind zu Boden geht. Ihr solltet also beim Solo-PvE gut die Hälfte aller verfügbaren Manastein-Sockel mit diesem Attribut versehen. Nebeneffekt: Im Gruppenspiel erleichtern gelegentliche Schadensspitzen auch das Aggro-Management, Ihr könnt so die Aufmerksamkeit von Feinden leichter halten. Dadurch erfüllt Ihr Eure Hauptaufgabe in der Gruppe besser.

Blocken: Ein erfolgreiches Abblocken verringert physikalischen Schaden um 50 Prozent. Den Wert könnt Ihr mit Manasteinen, die die Schildabwehr erhöhen, direkt steigern. Es empfiehlt sich, während der Level- Phase mindestens ein Viertel Eurer Manastein-Sockel mit Schildabwehr auszustatten, um den Schaden möglichst stark zu verringern. Nebeneffekt: Viele Fertigkeiten des Templers setzen einen erfolgreichen Block voraus – somit steigert Ihr durch Blocken Abwehr und Angriff gleichzeitig. Trefferpunkte: Klar, je mehr, desto besser. Innerhalb einer Gruppe hat der Heiler so weniger Probleme, Euch am Leben zu erhalten. Im PvP-Kampf haltet Ihr generell mehr aus und während der Level-Phase müsst Ihr, wenn Ihr solo unterwegs seid, seltener rasten und kommt somit schneller voran. Reserviert während der Level-Phase ein Viertel Eurer Sockelplätze für zusätzliche Lebenspunkte.

Auf Einen Blick: Wichtige Attribute

Wichtig

Vernachlässigbar

Pysikalische kritsche Trefferrate

Magische Treffsicherheit

Schildabwehr

Mana (MP)

Lebenspunkte (TP)


Ausweichen


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Redaktion buffed.de
19.02.2010 14:42 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 22. Februar 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Guides sind ein zweischneidiges Schwert. Für Anfänger sicher gut, aber viele nutzen sie als einzige Quelle der Wahrheit, wie ich in WoW erfahren mußte. Ich habe da jahrelang einen offensiven Tank gespielt, bis ich nicht mehr mitgenommen wurde, weil in den Guides ja steht, daß Off-Krieger nicht tanken können. Ich frage mich, was ich die Jahre davor gemacht habe.

Aber nun zu Aion. Ich spiele einen Gladiator. Der Unterschied zwischen Stangenwaffe und Großschwert ist erheblich, auch beim Sockeln. Es gilt Schwert = +Angriff und Stangenwaffe = +Crit.
Bei Nahkampfklassen bevorzuge ich die Stangenwaffe, aber bei Magieklassen ganz klar das Schwert, weil es öfter unterbricht (so von meinem Gefühl her).

Was ich an Aion schätze ist, daß man dort die Spieler noch danach beurteilt, wie sie spielen und nicht per Addon alle Werte abgreift und nach diesen entscheidet, ob jemand gut spielen kann oder nicht.

@ #14 mezo
Gestern abend im Abyss waren so viele Asmos da, wie ich noch nie welche gesehen habe. Aber wir waren mehr. Ich schätze mal, da haben drei Alteractäler gegeneinander gekämpft und geruckelt hat es bei mir kaum. Das ist PvP!
am 21. Februar 2010
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
" Warum nicht Mana (MP)? Dank Eurer normalen Wiederherstellungsrate von Mana sowie Fähigkeiten wie Geist- oder Energieabsorption kommt Ihr selten in Mana-Not."

Liebe klein Beschwörer, die sich versuchen nach diesem "Leitfaden" zu richten,
das ist sowas von falsch, dass sich mir die Fußnägel aufdrehen, Beschwörer
haben rießen Mana-Probleme im späterem spiel, diese beiden Fähigkeiten sind
ganz nett, jedoch aht die eine einen zu langen CD und die andere stellt viel zuw enig Manna her, dass wir lieber auf wenige starke Zauber setzen sollten ist auch schwachsinnig, durch das Debuffcap von 8 pro Ziel werden unsere DoT´s
wie Erosion im Gruppenspiel eh dauernd rausgeschoben, weswegen wir sie oft
recasten müssen, dafür ist MP schon nicht ganz so schlecht!
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Naja bei der Masse an Guides die hier erscheint habe ich den Eindruck, das Buffed den Spielern keine Selbstständigkeit mehr zutraut.
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde 3x gebufft
Melden
@ Buffed
Danke das ihr euch Mühe für Aion gebt. Ich weiß das zu schätzen.

Zu den Spielerzahlen von Aion: Ja es gibt Spieler^^ Das wären z.B. Geige, Stancer, Feuerwirbel, Torrance, ich und die anderen Aionspieler hier und wir haben unseren Spass
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
@15 Stancer:
Hm Guids zu allem ist sicherlich nicht gut, als grobem
Anhaltspunkt oder zur Orintierung sind sie doch nicht schlecht,
100% bauen sollte man sowieso nicht auf iwelche Guids!

Hm, hab mir das jetzt mal genauer durchgelesen, wie einige Vorposter schon gesagt haben ist einiges falsch, hier sollte sich mal jemand genauer mit Aion beschäftigen und nicht nur 5 Minuten die Klassenforen durchschauen x.X
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
@14 : Es sind genug !

Aber der Guide ist mal wirklich das absolut sinnloseste was man hier über Aion bisher lesen konnte. Ich hoffe Buffed unterlässt derartige Guides in Zukunft. Hab keine Lust, das es hier bald aussieht wie bei WoW, wo jeden 2. Tag nen Guide rauskommt wie "Guide : So drückt man die Space-Taste" ....
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
psst hier zwar nicht rein, aber gibt es genaue spielerzahlen zu aion? würde mich rein aus neugier itneressieren
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde 3x gebufft
Melden
Ren-Alekz ich muss dir leider wirklich zustimmen.
Habe den Guide jetzt ganz überflogen und viel sinnloses bzw falsches gelesen.
Hier ein paar Beispiele:
Welche Klasse, außer Assasinen eventuell, sockelt Ausweichen? Ein Templer zB sicher nicht.
Templer können sehr wohl auch mit einem 2Händer (Großschwert) aggieren, also kann man sehr wohl in manchen Situationen auf sein Schild verzichten. Auch der Kritmultiplikator hängt von der Waffe ab, die angesprochenen 2.2 stimmen nur für ein Einhandschwert, ein Streitkolben zB hat einen niedrigeren (1.8 oder 2.0).

Es gibt sicher noch viele andere Fehler in dem Guide, aber das sind nur die welche mir noch im kopf geblieben sind^^.

Jeder der sich für eine Klasse interessiert und der englischen Sprache halbwegs mächtig ist,empfehle ich folgende Website:
http://www.aionsource.com/forum/

Mfg Cyberratchet
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
@Cyberratchet wollts grad ansprechen, meine mich nämlich auch zu erinnern das nach 440 die Critrate ansteigt aber wie gesagt dann net mehr 1% pro 10 Critpkt. sondern um 0,5%^^
am 20. Februar 2010
Kommentar wurde 5x gebufft
Melden
Nach dem Crit-Softcap (440) verbessert sich die Chance auf einen kritischen Treffer sehr wohl noch. Dann aber nur mehr um 0,5% bei 10 Crit, statt um 1% vor 440.