• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Tobias Ritter
      09.04.2008 12:55 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Sharil Silverpaw
      am 11. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @30 Mir geht es wirklich nicht um das Blut in Games.

      Aber in diesem Fall wird da eine literarische Vorlage umgesetzt, die nun mal brutal war. Und so sollte die Umsetzung dann auch sein.

      Und ich finde es einfach generell lächerlich, dass Spiele wie F.E.A.R. und Silent Hill, die wirklich verstörend sind relativ locker durch die USK kommen, weil man ja nicht gegen "normale" Menschen sondern Monster kämpft, aber sobald man gegen Menschen vorgeht wird es kritisch.

      Das finde ich irgendwie scheinheilig. Ich wette Silent Hill bewirkt viel mehr im Unterbewusstsein eines Spielers, als es zum Beispiel Age of Conan tun wird.
      Pacster
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @27: Und der Programmierer weiß das jeder weitere Blutstropfen 10 verkaufte Exemplare mehr bedeutet(zumindest wenns nicht indiziert wird). Selbst "die sims" würden sich besser verkaufen wenn man auch den Nachbarn ermorden könnte. Nicht jeder Programmierer geht mit seiner "Macht" da verantwortlich um...viele schauen einfach nur auf die Verkaufszahlen. Du willst mehr Blut..sie geben dir mehr Blut...und behauptest du spielst das nur so weil die Programmierer sich das so vorgestellt haben. Würden Spiele mit hohem Gewaltgrad wie Blei in den Regalen liegen, glaubst du ernsthaft diese Finishing-Moves wären in Conan drin? Die würden sich da mit Wattebäuschchen bewerfen....
      Pacster
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @26: Und du meinst das kratzt die Prüfstelle ob die Dinger im Regal stehen bleiben? Wie gesagt...die einzigen die das interessiert ist Frontal21 die dann die vollen Regale mit der deutschen Version zeigen und sagen "dieses spiel wurde 200.000 mal verkauft...aber nicht die minimal entschärfte und trotzdem noch brutale deutsche version. Nein. Die blutgeilen Kids haben sich lieber die Version aus UK bestellt wo sie den Leuten die Köpfe abschlagen können weils ohne offenbar keinen Spass mehr macht. Das Internet machts möglich". Dazu dann noch n 12jähriges Kind wie es gerade jemanden in Conan ausweidet...und fertig ist der reißerische Bericht, der einschlägt wie ne Bombe.

      AoC sieht noch wie ein Spiel aus. Trotzdem wird hier immer betont das mans deshalb spielen will weils viel realistischer als andere Spiele ist. Wo ist die Grenze? Wenn der Kerl aussieht wie ein Foto vom Nachbarn? In dem Moment wo sie versuchen sowas möglichst realistisch darzustellen, geht mir das einen Schritt zu weit. Ich finde nicht das man in Computerspielen Gegner möglichst realistisch enthaupten können muss...allein dieses Ziel sind schon 2 Schritte in die falsche Richtung.

      Wegen Verkauf von Waffen an bestimmte Länder sitzt so mancheiner im Knast.

      Nein..rollende gliedmaßen in einem Spiel sind nicht schlimm. Aber wenn son Psycho das dann mit deinem Kind nachspielt, wirds schon etwas "ärgerlicher". Nochmal: Es geht darum das genau solche Sachen Psychos noch weiter animieren. Böse Welt hin oder her..
      Pacster
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @25: Nur gings nicht um waffengesetz in den USA vs. Zensur in Deutschland...sondern um eine bildliche Darstellung weshalb man nunmal manchmal allen etwas verbieten muss weil man keine einzelnen rauspicken kann.

      Es gibt nach wie vor einen Unterschied zwischen interaktiven Spielen und Hollywoodfilmen....und die schlimmsten Filme(wo es nur um die grafische Darstellung vom Töten geht) kommen garnicht erst ins TV...die grenzwertigen werden heftig zensiert. Ich denk da nur an Total Recall...ich vermute der Originalfilm ist da 15 Minuten länger als das was man im TV zu sehen kriegt.

      Der Unterschied zwischen der Kinderleiche(wo du auch nur die harmlosesten Bilder zu sehen kriegst) und der Pixelleiche der du gerade selbst den Kopf abschlägst: das eine schockiert dich...das andere macht dir Spass und du wiederholst es. Aber es geht ja auch nicht um dich sondern um Leute die eh schon nen Knacks weg haben und die sich dabei vorstellen wie geil das jetzt real wäre(und die grafik ist heute weiß gott gut genug damit man nicht mehr viel Phantasie dafür braucht)....
      Sharil Silverpaw
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir geht es schlicht und ergreifend darum, dass ich Spiele so spielen will wie sich der Entwickler das ursprünglich gedacht hat. Deshalb möchte ich die Uncut Version spielen.
      Zottelmütze
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @24.....(1)Und an der Stelle ist dann auch wieder die Frage weshalb man nen Aufstand macht nur um ein paar Finishing Moves mehr zu kriegen...(2)das hat bisher nämlich immernoch keiner beantwortet......(3)Wenn mir aber ums Prinzip geht dann will ich damit doch ein Zeichen setzen.....(4)Der Staat hat es sich nunmal zur Aufgabe gemacht gewaltfördernde Dinge nach Möglichkeit zu unterbinden

      (1)das es ums prinzip geht versteht sich (2)bin alt genug um selbst zu entscheiden was ich spiele immerhin sieht aoc noch wie ein spiel aus!könnte in 10 jahren anderest sein wenn onlinewelten wirklich realitisch aussehen werden.(3)Ein zeichen setzen wir indem (100.000) deutsche exemplare in den regalen stehen bleiben(wirtschaftlich gesehen).(4)das entwickeln von waffensysteme um diese an krigstreibende länder zu verkaufen hat wohl nichts damit zu tun.

      P.s Gewalt ist auf unserer welt ganz normal, deutschland ist nicht die welt ,warum dann so tun als seien ein paar rollende gliedmase in einem computerspiel so schlimm für die minderheit von 85.000.000 menschen die in deutschland leben.
      blaumav
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Pacster
      Ich sehe es im Grunde so wie Raefael. Ich kann deine Meinug aber auch anchvollziehen und teile sie auch weitestgehend.
      Die Waffengesetze der USA mit der deutschen Zensur eines Videospiels zu vergleichen ist aber reichlich übertrieben. Du verlgleichst das töten von Menschen mit dem verteilen von Pixelblut. Genauso kann man Rassistische Propaganda nich mit einem "SPIEL" verlgeichen.

      Gewalt wird jeden Tag in Filmen verherrlicht und jeden Tag sieht man Tote in den Medien. In der Realität wird weniger zensiert aber dafür dürfen Spiele herhalten. Klasse Leistung. Ich seh mir auch lieber Kinderleichen an als in einem Spiel pixelleichen.

      Mit der nächsten Grafikgeneration würde ich die Zensur verstehen aber jetzt ncoh nicht.
      Pacster
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @22: Seit es die Aufgabe des Staates ist die Bürger zu schützen...also schon immer eigentlich. Die Frage ist wo die Zensur zu weit geht.
      Was würdest du sagen wenn täglich in der ARD irgendein islamischer Hass-Prediger auf arabisch dazu aufrufen würde die Kinder der Christen zu steinigen während irgendein Nazi zur Verbrennung von Moslems und Juden aufruft? Das ist auch eine Zensur die der Staat vornimmt...und die ist offenbar okay für dich.

      Der Staat hat es sich nunmal zur Aufgabe gemacht gewaltfördernde Dinge nach Möglichkeit zu unterbinden. Dazu zählen Ansammlungen bei denen mit Gewalt zu rechnen ist...Schriften und Ansprachen, die zur Gewalt aufrufen...und die Darstellung übermäßiger Brutalität im Fernsehen und in Spielen.

      Und wer glaubt das er von sowas nicht zu beeinflussen ist, der sollte sich mal ehrlich fragen ob er die Nachrichten nicht auch interressierter verfolgt wenn da Bilder von Blutlachen und Einschusslöchern(gerne gezeigt weil Leichen schon wieder grenzwertig sind) irgendeines Kampfes in nem 3.Welt Land am Allerwertesten der Erde flimmern als wenn es um eine Bundestagsdebatte über Rentenerhöhung 2010 geht(obwohl uns letzteres eigentlich viel mehr betrifft). Und an der Stelle ist dann auch wieder die Frage weshalb man nen Aufstand macht nur um ein paar Finishing Moves mehr zu kriegen...das hat bisher nämlich immernoch keiner beantwortet.
      Pacster
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das gleiche Problem hast du übrigens auch bei der Legalisierung von Waffen. Gibst du sie den Leuten an die Hand die damit verantwortungsvoll und legal umgehen, gibst du sie gleichzeitig auch den Leuten in die Hand, die sie zu kriminellen Zwecken missbrauchen oder verantwortungslos damit umgehen. Also kann man sich entschließen den Weg der USA zu gehen wo die Leute mehr oder weniger einfach an Waffen kommen, sich mit den Waffen sicher und frei fühlen...aber unterm Strich doch häufiger erschossen werden. Oder du machst es so wie in Deutschland wo sogar viele Messer verboten sind...etliche sich darüber beklagen das ihnen die Freiheit genommen wird und sie sich gegen bewaffnete kriminelle nicht wehren können...aber unterm Strich im Schnitt halt deutlich weniger Morde und schwere Verletzungen stehen.

      Man kann halt nunmal nicht den mündigen Bürger von dem durchschnittlichen Psycho trennen. Ich finds nicht schlimm wenn ich auf den einen oder anderen (überflüssigen und unnötig brutalen) finishing move verzichten muss wenn das bedeutet das hier so manch einer, der schon durch "boah, geil...köpfe abschlagen"-Posts aufgefallen ist(und davon gabs ja schon einige), genau das auch nicht zu sehen(und nachzuspielen) kriegt.
      Raefael
      am 10. April 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @19: Zensur ist berechtigt?
      Ich konnte Deinen Ausführungen gut folgen und wollte Ihnen auch schon zustimmen, bis sich dann auf den zweiten Teil Deines letzten Satzes gestoßen bin.
      Seit wann bitteschön ist Zensur berechtigt, seit wann ist es ok das ein Staat entscheidet was ein volljähriger Bürger lesen, sehen oder hören darf?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
787079
Age of Conan: Hyborian Adventures
Age of Conan: Funcom klärt auf
Veröffentlichungstermine und Versionen-Umtausch
http://www.buffed.de/Age-of-Conan-Hyborian-Adventures-Spiel-17571/News/Age-of-Conan-Funcom-klaert-auf-787079/
09.04.2008
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2008/04/news_conan45_03.jpg
news