• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      10.04.2012 14:21 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Starblaster
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja im Gegensatz zu NCSoft hat der Vivendi-Konzern, zu dem Activision Blizzard mehrheitlich gehört, die Mittel es mit Worlds Inc bis in die letzte gerichtliche Instanz zu gehen und oder Notfalls, dann die Worlds Inc Klitsche samt Patente zu übernehmen, um dann seinerseits allen anderen MMO-Spielehersteller zu verklagen...
      schurkraid
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      blizzard hat call of duty gemacht hä? les ich da iwie falsch oder was ist los
      cErIaTz
      am 13. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nein du verstehst das falsch^^activision hat mit blizzard fusioniert und activision hat Cod gemacht deswegen heißt ja auch die Firma Activision Blizzard^^
      Kromtuq
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man muß sich auch fragen dürfen, wieso es überhaupt Patent gibt.
      Daß man mit seiner Idee oder mit seinem Produkt Geld verdient oder jemand anderes damit kein Geld macht?
      Oder wer das Wort oder den Sinn des Patents an sich überhaupt erfand,? Die Bedeutung ist mir klar, aber soweit es mir erscheint ist der Sinn davon etwas künstlich aufgebautes.
      Es kommt immer wieder zu einem Nenner "Geld" -> Profit, Raffgier, Egoismus, "kein anderer als ich darf...".

      Da fragt man sich in was für einer Welt leben wir, Kapitalismus, ich weiß. Auch muß man wissen, wie Handel und der Drang nach seltenen Dingen in der Geschichte entstand. Das will ich hier nicht diskutieren, aber die theoretische Frage stelle ich, wie wäre alles abgelaufen, wenn es diesen Drang der Menschheit dazu nicht gegeben hätte?

      In Paläo-Sozialanthroplologie, Makrosoziologie und Etymologie wollte ich jetzt nicht abdriften, wie auch immer, aber wegen dem Rechtsstreit werden unsere MMOs nicht gleich die Server runterfahren müßen. xD




      dakona
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmmm Blizzard hat sich dieses Patent gesichert aber die Idee kommt mit sicherheit nicht von ihnen .....
      Bodenfrost-der-pala
      am 11. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke wir müssen uns damit abfinden, dass in Zukunft der Erfolg von Produkten immer häufiger vor Gericht entschieden wird.
      Als populistisches Beispiel fällt mir dazu sofort die aktuelle Klagewut von Apple ein. Das Problem ist, dass es weltweit kein einheitliches Patentrecht gibt.
      Auch in Sachen Urheberrecht erwartet uns mit Sicherheit noch die eine oder andere kuriose Klage - es ist schon faszinierend, wie viele Kanzleien sich auf solche Verletzungen des Rechts spezialisiert haben... Also scheint es sich zu lohnen. So lange sich nur die großen Firmen die Klageschriften um die Ohren hauen, soll es mir mehr oder weniger egal sein, das Problem ist aber das diese Kanzleien eben nicht vor der Privatperson halt machen und oft Unwissenheit der Privatpersonen abgestraft wird.
      Oder kann mir einer erklären, welcher finanzielle Schaden einem Hersteller entsteht wenn ich sein Foto auf E-Bay verwende?
      Wahrscheinlich nicht...

      Aber ein Lichtblick ist ja am Horizont - mit ACTA wird alles besser *Ironie off*
      Bodenfrost-der-pala
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Leukos
      1. Populismus deshalb, weil kaum ein anderer Hersteller von Computer und ähnliches so sehr polarisiert wie Apple bzw. polarisiert wird und dieses Thema zur Zeit recht präsent ist. (z.B Apple gegen Apfelkind)
      Genau deswegen fand ich mein Beispiel populistisch.

      2. Ich bin NICHT der Meinung, das man sich Urheberrechtliches Material einfach aneignen darf. Aber wenn man den Berichten glauben darf sind die "Schadenserstforderungen" z.B für ein verwendetes Bild auf einer Verkaufsplattform aus meiner Sicht zum Teil doch sehr überzogen, vor allem wenn es Privatpersonen trifft. So mal die bei dieser Vorgehensweise der Hersteller kaum etwas verdient sonder in erster Linie die Kanzlei. Ich denke weiterhin, dass sich der finanzielle Schaden eines Unternehmen durch ein verwendetes Foto auf E-Bay oder ähnlichen Plattformen durch eine Privatperson nicht wirklich beziffern lässt. Bei gewerblicher Nutzung habe ich durchaus Verständnis, dass sich die Hersteller zu Wehr setzen.
      Und ob es tatsächlich Diebstahl ist - zu mindestens im Sinne des StGB - sei mal dahingestellt... denn sonst würde man ja wegen Diebstahl verklagt und nicht auf Verletzung des Urheberrechtes, aber ich bin kein Jurist und somit ist das auch wieder nur meine Meinung.
      Llandysgryff
      am 11. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei Apple find' ich was ganz anderes "witzig".

      Man muss sich mal anschauen, wie viele "Gutmenschen" es gibt, also Leute, die meinen sich für irgendeine Sache einsetzen zu müssen, zB Menschenrechte.

      Natürlich ist das zu befürworten, aber wie kann man dann ein Produkt kaufen und nutzen, das unter absolut menschenunwürdigen Bedingungen in China produziert wird ?

      Es brauch auch keiner mit dem Unfug kommen "Die Arbeiter von Apple verdienen mehr, als andere Chinesen", denn das stimmt, aber dafür müssen sie im Schnitt 500km entfernt von ihren Familien 12 Stunden am Tag schuften und es gibt inzwischen REICHLICH andere Firmen, die deutlich mehr als Apple zahlen, obwohl sie NICHT diese unglaubliche Marge einfahren.
      Leukos
      am 11. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was hat das mit "Populismus" zu tun???
      Desweiteren: auch eine Firma muss ein Foto bezahlen und das meistens nicht zu knapp - und du bist der Meinung es dir kostenlos anzueignen?? Glatter diebstahl
      Icetomb
      am 11. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also so wie ich das mitbekommen habe, ist das Patentrecht sehr komplex und es wird auch sehr unterschiedlich in verschiedenen Ländern gehandhabt. So kann man sich in Japan sogar eine Idee Patentrechtlich schützen lassen was nirgendwo anders geht. Und die Frage ob Blizz nun im Recht ist oder nicht ist eine ganz andere. Auch wenn Blizzard das System schon seit 100 Jahren nutzen würde, es aber nicht geschützt und nie veröffentlicht hat (also geheimgehalten hat) kann Worlds ein Patent dazu anmelden und gegenüber Blizzard, rückwirkend auf den Tag der Antragstellung, Schadensersatzforderungen geltend machen. Und ob Worlds das wirklich selbst entwickelt hat ist auch dann auch egal.
      Logisch ist es nicht, ist halt Jura...
      Benafflock
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich würde mal interessieren wie die meisten hier reagieren würden wenn sie wüssten wie viele tausende patente angemeldet wurden, nur damit sie nicht auf dem martk erscheinen ^^

      Und btw, an die die denken;"höhö, ich meld mal schnell patent an!"
      1. Dauert es ziemlich lange bis so ein antrag auf ein patent recht durch ist und es wird auch nicht jeder müll patentiert!
      und 2. kostet so ein patent recht ein haufen kohle, solange man als nichts hat was in den nächsten 1-2 jahren entwickelt wird und ein boom hat lohnt sich kein patent!
      Llandysgryff
      am 11. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das mit den Patenten ist einfach nur unübersichtlich, denn man kann auch durchaus recht schnell eines eingetragen bekommen, es kommt nur auf den Bereich an, in den die entsprechende "Technologie" hinein fällt.

      Hinzu kommt, ob man dieses Patent nur lokal, europaweit oder eben international geschützt haben will.

      In Deutschland sind die Kosten recht moderat und die eigentliche "Eintragung" kostet sogar recht wenig, das Teure sind die Prüfungen und Archivabfragen, also die Vergleiche mit schon bestehenden Eintragungen.

      Man sollte auch nicht die gängige Praxis in der EU mit dem Schwachsinn gleichsetzen, der in den USA praktiziert wird.
      gosiggi
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube ein Parade Beispiel für Patentverletzung bietet Facebook.
      Da zerfleischen sich direkt 2 große Firmen Yahoo verklagt Facebook wegen Patentsrechtverletzung und Facebook verklagt Yahoo ebenfalls wegen diesem.

      Zwo
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmm mit nem "haufen kohle" wird aber wirklich "jeder müll" patentiert


      Aber ich denke Aktiv-Blizz ist so schlau, und zahlt dennen Ihre 2,50 und dann is gut
      Xarran
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Naja.

      Es ist doch nur fair, wenn die einen Raffgierigen den anderen Raffgierigen ein Stück vom Kuchen abgeben.
      ayanamiie
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Patent is patent wenn die sowas haben muss gezahlt werden oder entsprechendes produkt eingestellt werden.


      Ihr glaubt doch nich ernsthaft würd irgend ein spiel sich world of warcraft nennen das blizz aufgrund ihres namens patent nich klagen würden wiso soltlen die es also bei ihrem patent nicht?


      Blizzard ist auch nich der nette nachbar von nebenan das is ein hai und wir die fische.

      Daher recht wem recht gebührt egal wie gummelich der kläger ist.

      Jackie251
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So ein Blödsinn
      man kann sich eben nur sehr schwer 2009 etwas patentieren lassen und dann 2012 jemanden verklagen, dass derjenige seit 2004 damit Geld verdient.

      Schonmal nachgedacht warum heute niemand auf die Idee kommt sich das Rad zu patentieren? UND dafür Lizenzahlungen zu verlangen?

      Patente bekommt man je nach Land unabhängig davon ob Sie Sinn machen...
      LargoWinch
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Soso, Patent ist Patent, wie z.B. das hier:
      http://www.google.com/patents/US6368227

      Das amerikanische Patent Nummer 6,368,227 "Schaukeln mit einer Schaukel" schützt die Methode, eine Schaukel seitlich per Armkraft in Bewegung zu setzen.
      Auf wikipedia lassen sich auch noch andere lustige Trivialpatente finden.
      Nexilein
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Patent ist eben nicht gleich Patent

      Und auf Namen gibt's auch keine Patente; das ist ne ganz andere Baustelle.
      Sasuke Aizen
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja ne ist klar. Statt ein eigenes MM zu entwickeln will Worlds Inc lieber Kohle von anderen Entwicklern abdrücken -.-
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877194
Activision Blizzard
Activision Blizzard verklagt - angebliche Verletzung eines Patents zur "Interaktion in virtuellen Welten"
Mit World of Warcraft und Call of Duty verstoßen die Entwickler von Activision Blizzard angeblich gegen ein Patent der Firma Worlds Inc. Die Firma reichte entsprechend Klage ein.
http://www.buffed.de/Activision-Blizzard-Firma-212069/News/Activision-Blizzard-verklagt-angebliche-Verletzung-eines-Patents-zur-Interaktion-in-virtuellen-Welten-877194/
10.04.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/03/WoW_Mists_of_Pandaria_Jadewald_02.jpg
news