• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • APB Reloaded: Das Grundgerüst war da, nun kommt Substanz hinzu - Balancing und Anpassungen für die Straßenschlachten in San Paro

    Auf der Spielemesse E3 2011 in Los Angeles haben sich die Entwickler von APB Reloaded einige Informationen zum umgestalteten MMO aus der Nase ziehen lassen. Zum Beispiel werden essentielle Spielinhalte wie Waffen, Ausrüstungen, Autofahrten und Kämpfe angegangen, und besser ausbalanciert. Für uns vor Ort war Robert Horn von der PC Games, der Pressesprecher Darek Connole mit seinen Fragen auf den Zahn gefühlt hat.

    Die Geschichte von All Points Bulletin ist eine kurze: Das Shooter-MMO wurde im Juli 2010 veröffentlicht und schon im September darauf gingen die Server wieder offline. Grund: Entwickler Realtime Worlds kämpfte mit der Insolvenz, APB wurde verkauft und befindet sich seither in der Weiterentwicklung. Unter den Fittichen von GamersFirst soll dem Spiel mehr Struktur verliehen werden. Denn wie die Entwickler erkannt haben, war schon zu Zeiten von All Points Bulletin ein gutes Grundgerüst vorhanden, allerdings war der Inhalt schlecht umgesetzt. Aus dem Grund werden an den essentiellen Spielmechaniken in APB Reloaded allerhand Anpassungen vorgenommen. Unser Kollege Robert Horn von der PC Games hat sich auf der E3 in Los Angeles mit Pressesprecher Darek Connole getroffen, und mehr über diese Anpassungen erfahren.

    So wurden alle drei Spielelemente von APB für APB Reloaded überarbeitet: Schießereien, Fortschritt und Fahren. Waffen sind nun kategorisiert, das bedeutet, dass sie unterschiedliche Schadenswerte verursachen. Eine Schrotflinte eignet sich nur wirklich gut für den Nahkampf, Pistolen haben geringere Reichweiten. Dazu machen die Waffen generell mehr Schaden, um den Shooter-Charakter von APB Reloaded zu unterstreichen – dabei hilft natürlich auch, dass der Rückstoß jeder Waffe angepasst wurde. Praktisch: Eure Charaktere erlernen den Umgang mit den Waffen, während sie diese nutzen. Wer also häufig einen Revolver einsetzt, der wird mit der Zeit besser und verursacht mit dem Schusseisen auch mehr Schaden. Ebenso wie die Waffen wurden auch die Verbesserungen für Euren Charakter kategorisiert – die waren in APB schlichtweg zu machtvoll und wurden nun für APB Reloaded etwas abgeschwächt. Besser noch: Sie bringen nicht mehr nur Vorteile. Es kann auch vorkommen, dass Ihr genau abwägen müsst, welche Verbesserung Euch wirklich etwas bringt, denn sie können auch nachteilige Effekte haben. Wenn Ihr mit einem Batzen Panzerung herumlauft, dann verringert sich beispielsweise Eure Laufgeschwindigkeit. Fahrzeuge unterscheiden sich in APB Reloaded ebenfalls voneinander; sie wurden von den Entwicklern kategorisiert und mit unterschiedlichen Fahreigenschaften ausgestattet, sodass sich ein Truck nicht so schnittig fährt wie ein Sportwagen.

    Weitere Anpassungen betreffen die Aufträge: Die Kontakte, von denen Ihr die Missionen erhaltet, wurden besser herausgearbeitet. Somit behaltet Ihr den Überblick über die Auftragslage, da Ihr nur noch drei Aufgaben gleichzeitig im Log habt. Ein Feature, das im Original-Spiel nicht wirklich funktioniert hat, ist das "Witnessing". Das Beobachten von Straftaten und darauf ausgerichtete Reaktionen ist auch in APB Reloaded wieder Teil des MMOs, und funktioniert folgendermaßen: Verbrecher erhalten für ihre erfüllten Aufträge und durchgeführten Straftaten schmutziges Geld, das erst noch gewaschen werden muss, bevor es ausgegeben werden kann. Schaut ein Polizist dem Verbrecher bei seiner Straftat zu, nimmt ihn fest oder tötet ihn gar, dann kann er das Geld an sich nehmen, um es als Beweismittel sicherzustellen. Das ist natürlich nur in einer Asservatenkammer richtig gut aufgehoben. Und auf dem Weg dahin, könnte ihm der Verbrecher wieder den Geldbeutel abluchsen. So entwickelt sich ein interessantes Katz-und-Maus-Spiel, das in der aktuell laufenden Beta-Phase von APB Reloaded ein Eigenleben entwickelt hat. Verbrecher rotten sich zusammen und gehen nur noch mit Begleitung auf Beutezug, Spieler locken sich gegenseitig in Fallen…

    Dazu kommen ein neues Matchmaking-System, PvP-Schlachten zwischen Clans mit Modi wie Capture the Flag, King of the Hill und Team Deathmatch – das sind die sogenannten Clan Wars. Dazu kommen noch zwei neue Distrikte zu den bisherigen drei hinzu. The Asylum ist ein Hardcore-PvP-Distrikt, in dem ständig um die Vorherrschaft über das Gebiet gekämpft wird. Wenn der Distrikt Eurer Fraktion gehört, dann schaltet Ihr in anderen Distrikten für Eure Fraktion Boni frei. In einem reinen Racing-Distrikt geht's rund ums Auto und ums flinke Flitzen.

    Die offene Beta von APB Reloaded kann jeder, der nun neugierig geworden ist, nach Lust und Laune spielen. Dafür meldet Ihr Euch auf der offiziellen Webseite zu APB Reloaded an. Das MMO wird ein Free2Play-Spiel mit möglicher Premium-Mitgliedschaft. Premium bedeutet, dass Ihr schneller Erfahrungspunkte und Ruf sammelt, mehr Geld verdient oder auch Rabatte bei Händlern erhaltet. Zusätzlich habt Ihr als Premium-Mitglied mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung Eures Charakters. Die Premiumangebote werden Euch allerdings keinen echten spielerischen Vorteil bringen wie etwa eine Waffe, die man sich nicht in APB Reloaded erspielen könnte. Und wenn Ihr von Premium auf "Normal" wechselt, dann behaltet Ihr selbstverständlich alle zuvor erhaltenen Boni. APB Reloaded soll offiziell Ende des Jahres 2011 starten.

    Meinung von Robert Horn:
    Ich habe damals lange versucht, APB zu mögen. Eine Zeitlang hat das auch geklappt, dann haben all die kleinen Fehler und Designschnitzer mir den letzten Nerv geraubt, und APB ist wieder von meiner Festplatte verschwunden. Zu schlecht war das Balancing, das Matchmaking war eine Katastrophe, das Shooter-Gefühl zu oberflächlich, die Missionen zu stumpf. Nach meinem Gespräch mit GamersFirst, die APB nun aufmotzen, habe ich aber richtig Lust bekommen, dem Shooter-MMO noch einmal eine Chance zu geben. Denn hinter all dem Murks ist die Grundidee des Actionspiels nach wie vor verlockend. Und die neuen Hausherren scheinen sich der Probleme durchaus bewusst zu sein und packen genau dort mit Aufräumarbeiten an, wo es notwendig ist. Vielleicht kommen all diese Veränderungen für viele Spieler zu spät. Oder aber APB wird endlich das Spiel das es von Beginn an sein sollte.

  • APB Reloaded
    APB Reloaded
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Real Time Worlds (UK)
    Release
    27.07.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Egooz
    Oha, $60 für ne Waffe!? Dann spar ich mir mal eine erneute Testrunde. Itemshops find ich ok, solang es in einem…
    Von joeranimo
    geanu das war der grund warum ich es wieder deinstalliert habe. habe einfach keine lust ständig die waffen neu zu…
    Von Zylenia
    Das Spiel ist geil,nur schade das viele Cheats benutzen. Die treffen ein sofort,können durch Wände gehen usw…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Robert Horn
      09.06.2011 13:57 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Zylenia
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel ist geil,nur schade das viele Cheats benutzen.
      Die treffen ein sofort,können durch Wände gehen usw.
      Besonders die Russen sind ganz stark darin.
      Würde sogar Geld ausgeben dafür,aber so nicht.
      Die sollen endlich das Cheaten unterbinden,dann ist das Spiel cool.
      Zauma
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich verstehe ja, da ß sie Geld mit dem Spiel verdienen möchten. Aber ich finde das Geschäftsmodell einfach nicht gut. $60, damit man eine Waffe dauerhaft haben kann, ist einfach ein bißchen viel.
      Egooz
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oha, $60 für ne Waffe!?

      Dann spar ich mir mal eine erneute Testrunde. Itemshops find ich ok, solang es in einem gewissen Rahmen bleibt. Items zu mieten ist auch nicht mein Ding.
      joeranimo
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      geanu das war der grund warum ich es wieder deinstalliert habe.
      habe einfach keine lust ständig die waffen neu zu kaufen und bei den preisen kommt es für mich nicht in frage eine permanente zu kaufen.
      Sajrana
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ein echt klasse spiel hab es mir gestern abend mal runtergeladen hat echt was von GTA nur besser hehe ^^
      Tikif Knüppelhart
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja wirklich eine Klasse Spiel hoffe ja noch das dass Schadensmodel, Mündungsfeuer, Verhalten der Passanten und die Explosion noch bissel überarbeitet werden. Sind nur Kleinigkeiten aber für die Veränderung hätte das Game für mich mind eine 85% ( aufwärts ) Wertung verdient.
      Berserkius
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Habe mir ein Premium Account ( wegen diverse Sachen Autotuning usw... ) gekauft und gebe meinen Vorrednern Recht. Nichts macht mehr Spass als durch die Gassen zu heizen und die eigne Musik die man dort hochladen kann zum Autoradio voll aufzudrehen und die Verbrecher zu jagen. Hat jemand schon herausgefunden wie andere Leute meine eigene Musik hören können?
      DasGehirn
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie ich gehört habe müssen andere Leute die gleichen Musiktitel haben die du gerade abspielst sonst hören sie einfach garnichts.
      Felix^^
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      das spiel macht affenspaß
      Serenas
      am 09. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde nur die Betäubungswaffen sind viel zu schwach und machen das Verhaften deutlich zu schwer. Aber sonst ein klasse Spiel
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
828740
APB Reloaded
APB Reloaded: Das Grundgerüst war da, nun kommt Substanz hinzu - Balancing und Anpassungen für die Straßenschlachten in San Paro
Auf der Spielemesse E3 2011 in Los Angeles haben sich die Entwickler von APB Reloaded einige Informationen zum umgestalteten MMO aus der Nase ziehen lassen. Zum Beispiel werden essentielle Spielinhalte wie Waffen, Ausrüstungen, Autofahrten und Kämpfe angegangen, und besser ausbalanciert. Für uns vor Ort war Robert Horn von der PC Games, der Pressesprecher Darek Connole mit seinen Fragen auf den Zahn gefühlt hat.
http://www.buffed.de/APB-Reloaded-Spiel-18060/Specials/APB-Reloaded-Das-Grundgeruest-war-da-nun-kommt-Substanz-hinzu-Balancing-und-Anpassungen-fuer-die-Strassenschlachten-in-San-Paro-828740/
09.06.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/06/All_Points_Bulletin_E3_013.jpg
specials