• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • APB: Reloaded - Noch weit entfernt von einem "GTA Online"

    Björn Book-Larsson, der Technische Leiter bei GamersFirst spricht in seinem neuesten Blog-Eintrag über die Game-Modes der Neuauflage von All Points Bulletin APB: Reloaded und darüber, warum das Spiel (noch) kein "GTA Online" sein kann.


    In seinem jüngsten Blog-Eintrag äußert sich Björn Book-Larsson, der Technische Leiter bei GamersFirst über die Richtung, die man in Sachen Game-Modes mit APB: Reloaded beschreiten will. Zunächst führt er allerdings aus, was All Points Bulletin, zumindest im Moment noch, nicht ist: ein "GTA Online". APB sei damals offenbar tatsächlich mit dem Ziel entwickelt worden, eine Art Multi-Player-GTA-Klon zu schaffen. Dies könne aber aus dem Grund nicht funktionieren, da bei aller Handlungsfreiheit GTA nach wie vor ein storybasiertes Spiel sei. Man könne aber von einer Fraktion in APB niemals erwarten, sich stets so zu verhalten, wie die Geschichte, welche die Gegenseite gerade erlebt, es vorschreiben würde. Man würde den Gegenspielern sozusagen die Rolle von NPCs in GTA zuschieben, welche die meiste Zeit nun einmal darauf warteten, dass der Spieler im Rahmen seiner Geschichte bei ihnen auftauche. Soweit zumindest Book-Larssons Vergleich.

    Das andere Ende der Skala stellten Spiele dar, welche keinen besonderen Wert auf eine Geschichte legen würden, wie etwa Counter-Strike, Team Fortress 2 oder Unreal Tournament. Diese Spiele seien primär einfach nur auf die Konfrontation der Spieler ausgelegt. All Points Bulletin habe versucht diese beiden völlig unterschiedlichen Welten zu vereinen, was allerdings in der derzeitigen Form nicht besonders geglückt sei und noch viel Arbeit benötige. Herkömmliches Shooter-Gameplay etwa als "Clan Mode" oder "Team Mode" ins Spiel zu integrieren, sei durchaus denkbar. Möglicherweise auch über eine Lobby-Funktion. Eine dritte Möglichkeit sieht Book-Larsson in einem Coop-Modus, bei dem die Spieler zusammen gegen PvE-Gegner antreten. Das letztendliche Ziel sei es auf jeden Fall, in APB: Reloaded eine große Vielfalt von PvP-, PvE-, Coop-, Single-Player- und Story-Modi anzubieten. Als Zeitrahmen nennt Book-Larsson hier die "nächsten 12 Monate". Den kompletten Blog-Eintrag zu den Game-Modes in APB: Reloaded findet Ihr hier. Der vorherige Eintrag behandelte Cheater und Hacker in APB: Reloaded.

  • APB Reloaded
    APB Reloaded
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Real Time Worlds (UK)
    Release
    27.07.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Kokoros
    ich fänd es cool wenn man mit seiner gang stadtteile einnehmen kann und hier dann craften kann.
    Von Weissraider
    Natürlich ist es weit weg von einem GTA. aber es gibt auch den guten satz. "APB ist kein GTA" es fühlt sich einfach…
    Von Zauma
    Ist mir schon klar. Durch die miesen Wertungen, die das Spiel bekommen hat, haben sie nicht genug verkauft, um die…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • 20.12.2010 16:49 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Kokoros
      am 10. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich fänd es cool wenn man mit seiner gang stadtteile einnehmen kann und hier dann craften kann.
      Weissraider
      am 22. Dezember 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natürlich ist es weit weg von einem GTA. aber es gibt auch den guten satz.
      "APB ist kein GTA" es fühlt sich einfach total anders an. Positiv.
      MrBlaki
      am 20. Dezember 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Oh, das Spiel ist doch nicht Tod? Die haben die Lizenz echt verkauft bekommen?
      Nightred - Die Aldor
      am 21. Dezember 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Idee an sich ist ja gut, aber die Umsetzung war schwach.
      Totemwächter
      am 20. Dezember 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Zauma, das problem war das APB kein gewinn brachte, sondern nur verluste! Weshalb haben sie sonst wohl die server abgeschaltet und die rechte verkauft?
      All Points Bulletin war schnon, wie björn sagte, kein GTA online und auch weit davon entfernt!
      Hätten sie sich in richtung, des reinen pvp konzentriert und diese scheiße Free 2 play oder Pay to play variante gelassen, das war das gleiche todes urteil wie bei Hellgate:london! Hätten sie einfach nur eine kaufbare version mit monatlichen kosten gemacht hätte es funktionieren können! Das spiel muss sich nunmal erst etwas behaupten damit es sich rumspricht, bestes beispiel wow! Auch wenn es nicht alle spielen, trozdem kennen es fast alle! Eine 10tage test version hätten bei APB gerreicht um den ersten eindruck zu bekommen. Ich fand das spiel schon cool und mir hat es auch sehr viel spaß gemacht, es war mal was anderes. Ich hoffe Björn und sein team machen aus dem gerüst, etwas großes! ich würde mich freuen und dann auch gerne dafür monatlich zahlen!
      Zauma
      am 21. Dezember 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist mir schon klar. Durch die miesen Wertungen, die das Spiel bekommen hat, haben sie nicht genug verkauft, um die Produktionskosten reinzuholen.

      An sich hätten sie die Server anlassen können, denn diese Kosten dürften reingekommen sein. Die Server waren zu jeder Zeit relativ voll, wenn ich es jetzt mal mit anderen Egoshootern vergleiche.
      Zauma
      am 20. Dezember 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das klingt für mich wieder, als planen sie die eierlegende Wollmilchsau. Wieso nicht einfach das Spiel so lassen, wie es war, als kurzweiliges PvP-Clash-Spiel in einer offenen Welt?

      Dafür haben die Spieler, die dabei waren, es geliegt und da kommen Titel wie Battlefield nicht ran, weil dort einfach die offene Welt fehlt.
      Zauma
      am 21. Dezember 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "geliegt" ist ein Tippfehler und sollte "geliebt" heißen.
      snokey
      am 21. Dezember 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wtf ist geliegt?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
804918
All Points Bulletin
APB: Reloaded - Noch weit entfernt von einem "GTA Online"
Björn Book-Larsson, der Technische Leiter bei GamersFirst spricht in seinem neuesten Blog-Eintrag über die Game-Modes der Neuauflage von All Points Bulletin APB: Reloaded und darüber, warum das Spiel (noch) kein "GTA Online" sein kann.
http://www.buffed.de/APB-Reloaded-Spiel-18060/News/APB-Reloaded-Noch-weit-entfernt-von-einem-GTA-Online-804918/
20.12.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/03/all-points-bulletin-pc-028.jpg
all points bulletin,mmo
news